kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Partei will in Belgien einen islamischen Staat ausrufen 23. Oktober 2018

Filed under: Islamische Schandtaten,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:19

Der Belgier Redouane Ahrouch kämpft mit seiner Partei für einen islamischen Staat.

 

 

 

 

 

 

Vor der Kommunalwahl rufen seine Vorstellungen Kritiker auf den Plan.

Das Wichtigste in Kürze

  • Redouane Ahrouch, Mitbegründer der Partei Islam in Belgien, will einen Islamischen Staat.

  • Er ist überzeugt, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden.

 

 

 

 

 

 

Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen: So könnte Belgien aussehen, wenn es nach Redouane Ahrouch geht. Der Mitbegründer der Partei Islam in Belgien wünscht sich einen «100 Prozent reinen islamischen Staat wie zur Zeit unseres lieben Propheten Mohammed», wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. Er ist überzeugt, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden.

Vor der Kommunalwahl an diesem Sonntag haben derartige Aussagen für Aufsehen gesorgt. Das französische Magazin «Causeur» beschrieb die Parteiagenda so: «Ersetze alle Zivil- und Strafgesetzbücher durch die Scharia. Punkt.» Die Parteispitze hingegen betont, der islamische Staat solle mit dem belgischen Gesetz konform sein.

WEITER: https://www.nau.ch/politik/international/partei-will-in-belgien-einen-islamischen-staat-ausrufen-65445882?fbclid=IwAR3mBilQCDTdo-1uqOrh6K3nWIRpRBwBjkCg9aRvEHmJEo3MRiVcJGhJ4vQ

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

 

Der Artikelinhalt sollte aufhorchen lassen. Noch mag diese Partei nicht zugelassen werden können. Aber wird dies so bleiben? 2030 haben in Brüssel, dem Hauptsitz der EU, die Muslime die Mehrheit. 

https://www.walktobrussels.eu/nachrichten/bruessel-hauptstadt-der-europaeischen-union/

 

 

 

 

 

Hauptsitz der EU und somit enorm von Bedeutung für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Der Standpunkt Brüssel als europäischer Hauptsitz wurde von den Staaten der EU mit Bedacht gewählt. Zum einen liegt Brüssel sehr zentral in Europa und zum anderen hat man mit der Wahl des Hauptsitzes der EU in Belgien dafür gesorgt, dass nicht der Eindruck einer Vorherrschaft, eines der großen EU-Länder wie Frankreich oder Deutschland entsteht.

Belgien gilt als neutral was die Belange der großen europäischen Staaten angeht. Somit wurde garantiert, dass es in Europa fair zugeht und alle Mitgliedsstaaten gleich behandelt werden. Sicherlich spielte auch der Sitz der NATO eine Rolle, bei der Wahl der Stadt als Hauptsitz der EU.

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

 

Heute sind Paris oder Berlin oder NRW ebenfalls auf dem besten Wege muslimisch zu werden.

 

 

 

 

Dann mag es nicht mehr so einfach sein, diese Partei und andere islamische Parteien zur Wahl nicht zuzulassen. Dankbar sind wir dem muslimischen Parteivorsitzenden für seine grundtiefe Ehrlichkeit. Er bietet dem Rest Belgiens und dem Rest Europas einen tiefen Blick auf die Zukunfsaussichten, die auf Europa zukommen werden, wenn sich an der Politik der Globalen Migration, die ja im Dezember 2018 auch noch schriftlich fixiert und von den Dummregierungschefs und -cheffinen, allen voran Merkel, unterzeichnet werden soll von den Marionetten der Globalisteneliten nicht Grundlegendes ändert.

Offene EU-Grenzen dienen den Regierungen Merkel und Co. als Vorwand, auch bei massivem Ansturm von insbesondere muslimischen männlichen „Flüchtlingen“, die dann das Standbein für Familiennachzug in den Aufnahemländern bieten, dieselben offen zu lassen, weil ja die EU-Grenzen alle offen zu sein haben. Schengen lässt grüßen und wird von den Globalisten zweckentfremdet und damit missbraucht.

 

 

 

 

Die kleine Parrtei in Belgien zeigt somit mehr als deutlich, wie der Spruch Erdogans in der Praxis funktionieren soll und auch funktioniert: Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Die Demokratie wird danach nur als ein „System nützlicher Idiotie“ gehalten, was von (ungläubigen) Menschen geschaffen wurde und benutzt wird, um die islamische Agenda mittels Geburtendschihads nicht nur auszubreiten, sondern auch zur Mehrheit zu machen, um dann die politisch-islamisch-religiöse Doppelagenda hier in Europa einführen und ihr Geltung verschaffen zu können, und zwar zunächst wie hier auf kommunaler Ebene. „Dank Eurer Gesetze werden wir Euch beherrschen“, so ein Imam aus Izmir 1999.

 

 

 

Die Leserschaft weiß, woher dieser Spruch stammt. Das sind Zitate von gläubigen Muslimen, die keine leeren Worte gemacht haben, sondern in Jahrzehnten denken und handeln im Gegesatz zu unseren Karriere-Politikern, die nur 4 oder 5 Jahre im Amt verweilen immer mit dem Spruch im Geiste: „Nach mir die Sintflut!“. Das Wohl der Bevölkerung, vor allem der eigenen, die diese Staatsdiener auch noch bezahlt, geht dieser Politi-Clique rechts hinten vorbei, wie wir sehen können und leider auch mit Unterstützung von 90 % der Wählerschaft wie jetzt wieder in Bayern.

 

 

 

 

 

Und Juncker, UN-Granden, Finanzeliten,  Merkel, Soros,  die sich „Flüchtlings“helfer aufschwingenden Schleuserunterstützer und Co. (das sind die, die zynisch und menschenverachtend die vielen kriminellen Verwerfungen und damit auch Kriminalitäts- und Terroropfer offensichtlich nur allzu gern in Kauf nehmen, dazu Merkel 2011: die erhöhte Kriminalität jugendlicher Migranten müssen wir akzeptieren)  tragen durch ihre Worte und vor allem ihr politisches Untiefenverhalten dazu bei, dass sich die Scharia hier in Windeseile, also in wenigen Jahrzehnten, wenn überhaupt noch solange Zeit ist, ausbreiten kann. Scharianische Parallelgesellschaften bestehen bereits jetzt in immer mehr Städten und Gebieten. 

 

 

 

Keine Partei bis auf die AfD hier in Deutschland hat die Absicht des Islams überhaupt auf dem Schirm und verweigert ignorant und geradezu standhaft wegschauend die Erkenntnis diese offenkundigen Gefahrentatsachen. Diese Politiker-Typen sind es, die durch ihre Politik und ihre Tätigkeiten die Demokratie aufspalten, die Bevölkerungen aufspalten, polarisieren, um dann nach der Diktatur der NWO rufen zu können, weil sie durch ihre Politik das anarchistische Chaos nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern aktiv bewusst gefördert haben.

 

 

 

 

 

Wer eine solche Geisteshaltung durch den massiven Zuzug muslimischer Migranten im Lande fördert, trägt die Hauptschuld an den kommenden Ereignissen, die auf die Menschen in Westeuropa zurollen. Das ist die Agenda des Islams, strikt zu trennen von dem einzelnen Muslim, jedoch die radikalen Muslime wie Muslimbrüder und Salafisten, aber auch Erdogananhänger sind es, die genau diese islamische Agenda fördern und unterstützen.

 

 

 

 

Der Islam denkt eben zukunfsorientiert und scheut sich nicht, die Zukunft mit Kindern (egal nach welchen Regeln) zu sichern im Gegensatz zum dekadenten Abtreibungskontinent Europa. Und genau diese Abtreibungsgesetzgebung, die ja nur vielfach Ausdruck einer permanenten Kinderfeindlichkeit und der Karrieresucht und dem um sich greifenden Egoismus einhergehend mit der Gottvergessenheit der einheimischen Bevölkerung  war und ist (Ausnahmen bestätigen immer die Regel), ist die Ursache für die Senilität Europas.

 

 

 

Keine Kinder: Keine Zukunft. Keine Zukunft: innere Werte-Fäulnis einhergehend mit Werte- und Identitätsverlust, dann als letzte Folge: Kultur- und Bevölkerungsaustausch unter Federführung der Wirtschaft, die schon immer an billigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern interessiert war. Darum nicht nur dem Islam die Schuld zuweisen.Der nimmt sich nur, was Europa ihm als Konintent, der immer größere weiße Flecken des Nirwana auswies, vorgegeben hat und quasi anbietet. 

 

4 Responses to “Partei will in Belgien einen islamischen Staat ausrufen”

  1. Ich hoffe das es bis 2030 eine muslimische Frauenbewegung gibt. Bis dahin werden viele muslimische Schülerinnen erwachsen sein und sich nicht mehr alles gefallen lassen. Sie werden gleichberechtigt sein und sich nicht mehr unterdrücken lassen. Dies ist meine Hoffnung. Ich wünsche allen muslimischen und islamischen Frauen, Gleichberechtigung, Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie. Dies kann geschehen indem man den muslimischen Glauben vervollständigt mit Jesus und einen Wechsel zum Christentum. Dann wäre entlich Schluss mit dem Islam, der die Menschen quält. Freiheit für alle durch unseren lieben Jesus Christus. Ja, das ist mein Wunsch und meine Hoffnung. Vielleicht wird dies in Europa erfüllt. Bitte, bitte lieber Jesus hilf uns. Amen.

  2. Johannes Says:

    Und ich wünsche allen muslimischen Männern und Frauen, dass sie durch JESUS CHRISTUS befreit werden von ihrem Götzendienst und sich allein dem HERRN zuwenden!

  3. L.Bagusch Says:

    Belgien, Schweden, Großbritannien und Frankreich sind schon mächtig verseucht von dem satanischen Islam !
    Hier in der BRiD (Bundesrepublik in Deutschland) ist alles gerade komplett am Anlaufen solcher Zustände.
    Allerdings haben es die Bürger selbst verschuldet in dem sie ihre verräter Politikerbande gewählt haben.
    Nur ich frage mich, was z.B. die kleinen Politkasper die ihren Parteivorstand gewählt haben und auch noch hündischergeben alles Abnicken ?
    Diese sogenannte Basis aller führenden Parteien müssen ja dermaßen verkalkt und bucklig sein, daß denen es wohl Scheißegal ist was mit deren Familien, Freunde und Bekannte passiert wenn die weiterso arschkriecherisch den Islam weiter hofieren.
    Was versprechen sich solche Ignoranten eigentlich ?
    Ach ich vergaß, für eine handvoll Silberlinge kann man schonmal das Schwarze Bunt reden und handeln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s