kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schwester Hatune: Dringenden Aufruf für 17 Mädchen! 7. September 2018

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 10:48

Heute wenden wir uns an Sie in zwei dringenden Angelegenheiten.

 

 

 

 

 

 

Uns ist es zum einen eine dringende Herzensangelegenheit 17 Mädchen, welche vom IS und Salafisten gefangen gehalten werden, mit Lösegeld zu befreien.

Wir haben bereits von 63 gefangenen Frauen 46 befreien können. Allerdings sind noch 17 junge Mädchen in der Gewalt des IS und den Salafisten.

 

 

 

 

 

 

Schwester Hatune hat unter Einsatz ihres Lebens mit einem Unterhändler des IS die Konditionen für die Freilassung der Mädchen aushandeln können. Die Terrorgruppe IS fordert für jedes Mädchen 1.760 Euro Lösegeld. Wenn nicht innerhalb von zwei Wochen das Lösegeld bezahlt wird, werden die Mädchen vom IS getötet. Das ist eine grausame Tatsache. Unsere Stiftung hat nicht die finanziellen Mittel diese Lösegelder zu bezahlen, deshalb erfolgt heute an Sie die dringliche Bitte, die Hoffnung eine Spende für diese Mädchen von Ihnen zu bekommen. Mit ihrer Stiftung „Helfende Hände für die Armen“ sorgt Schwester Hatune nach der Befreiung der Mädchen für eine menschenwürdige Unterkunft mit therapeutischer Begleitung für diese traumatisierten Mädchen.

 

 

 

 

Zum anderen sind zur Zeit die Überschwemmungen im Bundesstaat Kerala in Südindien eine Katastrophe. Die Menschen kämpfen ums nackte Überleben. In unserem Stiftungszentrum in Aleppi drangen die Fluten bis in den zweiten Stock. Die Menschen flüchten auf Dächer und Bäume. Die Versorgung der Menschen im Bundesstaat Kerala läuft über Boote und oder aus dem Hubschrauber. Das Leid und die Not ist unüberschaubar. Seit über 150 Jahren hat es dort solch eine Überschwemmung in diesem Ausmaß nicht gegeben. Wenn keine Hilfe erfolgt ist mit Tod und Seuchen zu rechnen.

 

 

 

 

Hatune Dogan ist bekannt aus Funk und Fernsehen sowie durch ihre Bücher

„Ich glaube an die Tat. Im Einsatz für Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak“

sowie „Es geht ums Überleben. Mein Einsatz für die Christen im Irak“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unermüdlich kümmert sich Schwester Hatune im nahen Osten um verfolgte Christen und Jesiden. Sie versorgt die Notleidenden mit Decken, Nahrungsmitteln, Geld, Gas zum Heizen, medizinische Versorgung und kümmert sich um Unterkünfte. Aber nicht nur im nahen Osten wirkt Schwester Hatune Dogan, sondern in der ganzen Welt, in allen Kontinenten wie zum Beispiel in Afrika, Guatemala/Mexiko , Indien und Nepal. Dort herrscht Wassermangel und es werden dringend Brunnen benötigt.

 

 

 

 

Schwester Hatune wirkt mit ihrer Stiftung weltweit und kümmert sich um den Bau von Wohnhäusern, medizinische Hilfe, um die Versorgung mit Nahrungsmitteln, den Bau von Schulen (Bildung) und Waisenhäusern. Es geht auch um die Hilfe zur Selbsthilfe bei ihren Projekten.

 

 

 

 

Gerne hören wir von Ihnen in der Hoffnung für Spenden um Not und Leid zu verringern und Leben zu retten, inbesondere jetzt die 17 Mädchen betreffend welche noch in der Gefangenschaft des IS sind und deren Leben in Gefahr ist. Selbstverständlich erhalten Sie von uns auch eine Spendenquittung.

Herzliche Grüße

 

 

Schwester Hatune Dogan und Inge Hein (Sekretariat Unser Spendenkonto: *Helfende Hände für die Armen

Bankverbindung: Sr. Hatune Stiftung, Helfende Hände für die Armen e. V. PB.
BLZ: 4765010130

IBAN: DE62476501300011121142 SWIFT-

BIC: WELADE3LXXX Sparkasse Paderborn

 

2 Responses to “Schwester Hatune: Dringenden Aufruf für 17 Mädchen!”

  1. ZfJ Koeln Says:

    Wir beten regelmäßig für alle Verfolgten in der Welt und dann explizit für das, was uns durch den Alltag mitgeteilt wird.

    Was die finanziellen Dinge anbetrifft, da hätte der Papst genügend Geld, das ohne Weiteres zu übernehmen. Aber, das ist ja nicht möglich, da der Vatikan selbst genügend bezahlen muss für das, was in der Römisch Heidnischen Kirche abläuft, abgelaufen ist / Schweigegelder.

    Jeder, der heute noch Kirchensteuer zahlt an die RKK, der ist nicht wirklich informiert und unterstützt noch die Lügen der Römisch Heidnischen Kirche.

    Wenn ein paar Hundert Leute oder Tausende austreten aus der RKK und die gesparte Jahreskirchensteuer dann anderweitig einsetzten, dann wäre da einiges möglich, da könnten hohe Beträge zusammen kommen.

    Oder jeden Sonntag einmal das Auto stehen lassen, die gesparten Euros zusammen zählen und das überweisen. Ich selbst habe kein Auto. Es gibt so viele Möglichkeiten Geld einzusparen und dieses dann weiter zu geben.

    Auch Fasten wird sehr viel bringen!!! Gött sieht und erhört das.

    Merkel hätte auch genug Geld, das aber ist schon weg für die 97 Prozent illegalen Zuwanderer, die hier nur geduldet sind und was natürlich eine Gefährdung für die ist, welche wirklich für Asyl herkommen.

    MdB Brandner: 2015 über 97 Prozent der Einreisen illegal – Eine Antwort der Bundesregierung
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/mdb-brandner-2015-ueber-97-prozent-der-einreisen-illegal-eine-antwort-der-bundesregierung-a2627275.html

    Asylmissbrauch ist mit das groesste Verbrechen, das es überhaupt gibt. Das, weil es denen den Platz nimmt, die Asyl wirklich benötigten.

    Deshalb wäre es richtig Platz zu schaffen und abgelehnte Asylbewerber abzuschieben, damit die Schwachen einen Platz haben können, nämlich die Frauen und Kinder, die dringend Asyl brauchen.

  2. ZfJ Koeln Says:

    Tippfehler: Gott erhört das.

    Das geschieht, wenn man sich das alles reinfahren muss, was in der Welt dauernd abläuft.

    Es ist ja nicht so, dass es an dem Menschen spurlos vorüber ginge und selbst ja das Leid derer, die es persönlich tragen ist ja schon kaum zu fassen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s