kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Die rauchen da in Osnabrück wahrlich ein ganz besonderes Gras“! 31. August 2018

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 17:59

Ähnliches Foto

Das Bistum Osnabrück wirbt im Auftrag von Bischof Bode auf Twitter mit einem umstrittenen Mohammed-Spruch.

Die Reaktionen sind sehr eindeutig.

 

 

 

 

 

 

Osnabrück (kath.net): Das deutsche Bistum Osnabrück hat am Mittwoch auf Twitter einen Islam-Spruch verbreitet, der für Kopfschütteln bei Katholiken sorgt. „Der Mensch hat Begleiter unmittelbar vor oder hinter sich, die ihn behüten im Auftrage Gottes. Mohammed“, twittert ein „buntes Team aus dem Bistum Osnabrück“ im Auftrag von Bischof Bode.

Die meisten Reaktion auf Twitter sind durchaus kritisch. „Unfassbar.

Habt ihr den Verstand verloren?

Man muss sich fragen ob das Bistum sich genug mit der christlichen Botschaft auskennt.“, heißt es in einer Reaktion.

„Zitate aus der Heiligen Schrift sind langweilig geworden, nicht wahr?“, schreibt Guido Villa.

Und Michele Eugenio meint:

„Die rauchen da in Osnabrück wahrlich ein ganz besonderes Gras…“.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Ist die Katholische Kirche in Osnbarück nunmehr schon so tief gesunken, dass sie keine anderen Sinnsprüche aus der Bibel, den Evangelien und anderen diverser christlichen Literatur präsentieren kann, so dass  sie sich bei dem falschesten aller Propheten bedienen muss, an dessen Händen Blut in Massen klebt und der es geschafft hat, bis heute in den Köpfen seiner Gläubigen das koranische Hassgen auf Ungläubige, Juden und Christen aufrecht zu erhalten?

Wir dürfen angesichts dieses mehr als tumben Tweets fragen, welcher Teufel dieses Bistum geritten hat? Sitzen dort in Osnabrück bereits Imame im Bistum?

Ist die Kirchenführung dort bereits zum Islam übergetreten?

 

Der Autor dieses Kommentars möchte wahrlich nicht, dass er von 2 Begleitern des Gottes „Allah“ behütet wird. Ihm würde da schon ein Schutzengel im Sinne der christlichen Lehre vollauf reichen. Und selbst das Kinderlied des Abendsegens der „14 Engel“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ wären ihm sympathischer als diese „Begleiter“ eines Anhängers  „Gabriels“, von „Allah“ aus der Unterwelt des islamischen Paradieses gesandt. Denn diese können nur unheimlich sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder die A Capella-Version:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, diese herrliche  Musik wird im Falle der Übernahme der Herrschaft des Islams wohl für immer verstummen müssen.

 

 

 

 

Denn „Allah“ hat sich ja im Gegensatz zu JHW und JESUS CHRISTUS und dem HEILIGEN GEIST nicht dazu herabgelassen, selbst mit Mohammed in Kontakt zu treten. Wer weiß, welcher Engel dieser „Gabriel“ war? Schon JESUS warnte vor den falschen Propheten, die an ihren falschen Früchten erkannt werden können.

Und diese Früchte bekommen Christen in islamischen Ländern tagtäglich zu spüren und durch Merkels Radikalgoldstücke bereits auch hier. Denn diese Lehre des Islams ist eine hassvoll ausgrenzende und damit stammt diese Lehre des Stolzes, der Arroganz und der Überheblichkeit wahrlich nicht von GOTT.

 

 

 

Wie erbärmlich muss die Leitung eines Bistums sein, welches seine Gläubigen mit Mohammed-Sinnsprüchen belästigt, seien sie vordergründig auch noch so sinnvoll. Selbstverständlich gibt es gute Sprüche im Islam. Weil derselbe jedoch auch höllische Sprüche mit Ewigkeitscharakter im Angebot hat, sollte der Islam – wenn schon – in seiner Gesamtheit vorgestellt werden und nicht nur ein paar Rosinen, die ein gänzlich verfälschendes Bild dieser Lehre abgeben, selektiv herausgegriffen werden.

Ein Prophet, der gegen alle  10 Gebote, verkündet vom wahren GOTT, verstoßen hat bis hin zum Mord und zur Unzucht mit Kindern und Sexsklavinnen (Ehebruch im großen Stil) und diese Gebote bewusst nicht in seiner Lehre übernehmen konnte,  sollte keine Plattform in irgendeiner Form in der kath. Kirche erhalten.

 

 

 

 

Dieser Tweet ist mehr zum Fremdschämen als sinnvoll. Wer jetzt als Kirche mit Koran- oder Mohammed-Sinnsprüchen hausieren geht, sollte den Verrat bedenken, den er nicht nur an jedem verfolgten christlichen Mitgeschwisterteil in der islamischen Welt, sondern auch an allen Ex-Muslimen, und ja selbst an Muslimen begeht. Denn Aufgabe der Kirche sollte Mission sein. Muslime sollten zu JESUS CHRISTUS hingeführt werden. Wenn die kath. Kirche über Engel reden möchte, sollte sie sich an die biblischen Engel halten.

 

 

 

 

 

Wie erbärmlich, dass die kath. Kirche in Osnabrück nicht in der Lage ist, biblische Engelgestalten hervorzuheben: 

Biblisch lässt sich der Glaube an die Schutzengel  laut kathpedia in beiden Testamenten u. a. begründen:

Schon im Buch Exodus lesen wir: Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe. Achte auf ihn und hör auf seine Stimme! Widersetz dich ihm nicht! Er würde es nicht ertragen, wenn ihr euch auflehnt; denn in ihm ist mein Name gegenwärtig. (23,20 ff)

 

 

 

Im Matthäusevangelium Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters. (10, 18)

 

 

 

In der Apostelgeschichte lesen wir, dass die Magd Rhode mit ihrer Meldung, Petrus sei aus dem Gefängnis befreit worden, bei allen im Haus Versammelten auf Unglauben stieß. Man hielt ihr vielmehr entgegen: „Es ist sein Engel“ (Vgl. Apg 12,13.15.)

 

 

 

 

 

Wie erbaulich dazu allein das Wort JESU: Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters. Aber  in Osnabrück muss es ja wohl offensichtlich nur der Abklatsch davon aus der Islamlehre sein.

 

 

 

 

Offensichtlich ist der synkretistische Einheitsglaube in Vorbereitung und das sind wohl die ersten Vorboten! Und darum ist es gut, dass sofort Widerspruch kommt.  Der Kurzkommentar von  Michele Eugenio bringt es auf den Punkt. Offensichtlich sind im Bistum Osnabrück wohl so einige unter islamischem Drogeneinfluss.

 

 

 

 

 

Das folgende Video ist insbesonder für Muslime beachtenswert:

 

 

 

 

 

Sehr traurig, aber offensichtlich leider wahr!

 

6 Responses to “„Die rauchen da in Osnabrück wahrlich ein ganz besonderes Gras“!”

  1. Hat dies auf Goldstein deutsch rebloggt und kommentierte:
    Oh Mann, Bistum Osnabrück predigt nun aus dem Koran.

  2. Osnabrück, kath. Spruch. Das war heute bei uns, beim Abendessen ein ganz großes Thema. Ehemann und einige Familien Mittglieder sind katholisch. Ergebnis: Wir haben nicht irgend wen da vor und hinter uns. Jesus beschützt uns, Gott beschützt uns und wenn er keine Zeit hat schickt er einen Engel (Schutzengel). Wir lieben Jesus und das ist nicht irgend wer. Es ist Gottes Sohn.

  3. Thomas Says:

    Die brauchen kein Gras rauchen, sonder sie sind parthologisch geisteskrank.
    Wie von Menschen mit Verstand vorhergesagt, passiert es auch.

    Berliner Kirchengebäude attackiert
    Steinwürfe und »Allahu Akbar«-Rufe für »Flüchtlingskirche«

    Im Berliner Stadtteil Kreuzberg wurde die evangelische St.-Simeon-Kirche von noch unbekannten Tätern unter »Allahu Akbar«-Rufen mit Steinen beworfen. Dabei traf es eine Gemeinde, die sich seit Jahren besonders stark für »Willkommenskultur« engagiert.

    Quelle :https://www.freiewelt.net/nachricht/steinwuerfe-und-allahu-akbar-rufe-fuer-fluechtlingskirche-10075527/

  4. Thomas Says:

    Hier der Nachwuchs ,von des Bischofs Freunden – früh übt sich wer ein Meister seiner Religion werden will.

    Zehnjähriger Afghane war schon vor dem Fall verhaltensauffällig
    Deutschland 2018 im Untergangsmodus.

    Für die beiden elfjährigen Mittäter (ein Syrer, ein Afghane) wurden inzwischen andere Schulen in anderen Bezirken gefunden.

    Und was passiert mit dem Haupttäter, der sogar noch einen Monat jünger ist als das Opfer? Die Ermittlungsbehörden haben haben keine medizinische Altersfeststellung angeordnet. Der Junge ist erkennbar noch Kind und damit strafunmündig.

    Der zehnjährige Afghane, der auch im Iran gelebt hat, hatte vor der Tat schon immer wieder andere Mitschüler gehauen oder sich ihnen in den Weg gestellt. Er war also schon verhaltensauffällig. Laut seiner Klassenlehrerin allerdings nicht sexuell und nicht dem späteren Opfer gegenüber.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kind-10-von-grundschuelern-auf-klassenfahrt-vergewaltigt

  5. Thomas Says:

    »Wir werden euch alle töten«
    Überfall auf einen Musik-Club in Frankfurt/Oder

    Der Musik-Club »Frosch« in Frankfurt/Oder ist alles andere als ein Treffpunkt der rechten Szene. Hier sind alle Nationalitäten und Hautfarben willkommen. Auch für älteres Publikum gilt es als ein geeigneter Ort zum Tanzen und Feiern. Umso erstaunlicher ist der Angriff ausgerechnet auf diesen Club. Besonders bemerkenswert ist die Resonanz des Betreibers und des Publikums vor Ort.

    Quelle : https://www.freiewelt.net/nachricht/ueberfall-auf-einen-musik-club-in-frankfurtoder-10075519/

  6. Thomas Says:

    Die kriminellen Gangs in Schweden wollen offenbar den Sieg der Schwedendemokraten bei der anstehenden Parlamentswahl provozieren. Wieder wurden dutzende Autos in Brand gesetzt.

    Von Michael Steiner

    Am Freitagmorgen brannten erneut mehrere Autos in Südschweden, nachdem erst vor rund zwei Wochen in mehreren Städten junge Migranten eine „Feuernacht“ veranstalteten und dabei eine Spur der Verwüstung hinterließen. Laut schwedischen Medien waren es bis zu 22 Stück, die mit Molotowcocktails in Brand gesetzt wurden. „Aftonbladet“ berichtet von mindestens zehn Autos in der südschwedischen Stadt Trollhättan.

    Quelle : https://www.contra-magazin.com/2018/09/vor-der-parlamentswahl-brennt-schweden-erneut/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s