kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Heute tun, was die Nazis einst taten!?! 1. Juli 2018

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 13:37

Papst Franziskus:“Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen“!

 

 

 

 

 

Papst Franziskus hat am Samstag scharfe Kritik an der Tötung behinderter Kinder im Mutterleib geübt und in dem Zusammenhang an die Verbrechen der Nazis erinnert – Familie als Ebenbild Gottes seien einzig Mann und Frau.

 

 

 

Rom (kath.net): Papst Franziskus hat am Samstag bei einem Treffen mit italienischer Familienorganisationen scharfe Kritik an der Tötung behinderter Kinder im Mutterleib geübt und in dem Zusammenhang an die Verbrechen der Nazis erinnert. Dies berichtet der EPD. „Im vergangenen Jahrhundert hat sich die ganze Welt über das aufgeregt, was die Nationalsozialisten machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen.“ Franziskus kritisierte in dem Zusammenhang, dass Ärzte heute Schwangeren raten, Kinder mit Behinderungen abzutreiben. Für ein „ruhiges Leben“ werde Leben ausgelöscht. Er stelle sich die Frage, warum in der Öffentlichkeit keine kleinwüchsigen Menschen zu sehen seien.

 

 

Bei dem Treffen erinnerte Franziskus auch daran, dass nur Mann und Frau eine Familie bilden können. Dies berichtet die „Presse“ unter Berufung auf die Agentur ANSA. Die Menschen sprächen heutzutage von vielen Formen von Familien. Aber: die Familie als Ebenbild Gottes seien einzig Mann und Frau, sagte der Papst und schloss damit Regenbogen-„Familien“ aus der Definition aus.

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Auch wenn Papst Franziskus bezüglich der  Barmherzigkeit in der Flüchtlingsfrage der Globalisierung sehr zu kritisieren ist, so ist er mit seiner scharfen Kritik an der Tötung behinderter Kinder im Mutterleib voll bei JESUS CHRISTUS. Auch die Herausstellung der Familie als Ebenbild Gottes durch Mann und Frau ist zutiefst christlich.

Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung. Diese scharfe Abgrenzung zur Relativierungsideologietendenz der Linken in den Gesetzgebungen der westlichen Welt – kürzlich noch in Irland –  hinsichtlich Abtreibung und „Ehe für alle“ ist für Christen ein wohltuendes Zeichens des Papstes, der damit in diesen beiden Themenbereichen zweigleisig christlich eindeutig gegen den Strom schwimmt, die die neuen linksatheistischen und humanistischen Gesellschaftsordnungen jenseits des GOTTESGLAUBENS verfolgen und damit den Weg frei machen für die irrigen Wege der Genderpolitik, des überzogenen Feminismus und der Kindestötung, die er mit den Verbrechen der Nazis vergleicht.

 

 

 

 

Wir dürfen uns natürlich nichts vormachen. Es wird nicht viele Kinder mit Down Syndrom geben, die eine solche Karriere machen können. Die meisten sind geistig behindert. Aber was macht das? Der Autor hat in seiner Jugend als Helfer bei  der von der Caritas initiierten mehrjährigen jeweils 3-wöchigen Aktion „Kuren für Mütter mit behinderten Kindern“ teilgenommen und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass behinderte Kinder, auf die er hat aufpassen und begleiten musste und durfte,  genauso schützens- und liebenswert sind wie „normale“.

 

Denn der DREIEINE GOTT liebt sie alle. 

 

One Response to “Heute tun, was die Nazis einst taten!?!”

  1. shylock99310 Says:

    Aber selber macht er mit oder ohne Handschuhe sehr gerne ab sofort mit.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s