kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Brandbrief: Bürgermeister schlagen Alarm 28. Juni 2018

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 13:47

 

Diese oft „schwer psychisch krank und/oder hochgradig kriminellen Menschen“ sprengen die Möglichkeiten vor Ort „und hemmen die Initiative der Ehrenamtlichen“.

 

 

 

 

 

das ist nur ein Satz aus dem Brandbrief, den 18 Bürgermeister aus dem Münsterland verfasst haben.

 

 

 

 

 

 

Während die Regierung in Berlin sich über ein Maßnahmenpaket zur Flüchtlingspolitik streitet, das bis heute nicht veröffentlicht ist und das noch nicht einmal die eigenen Mitglieder der Fraktion im Bundestag im Details kennen, müssen Deutschlands Bürgermeister weiter mit den Folgen der Asylpolitik von Bund und Ländern umgehen und die tägliche Arbeit leisten.

Immer wieder weisen daher Kommunalpolitiker auf die schwierige Situation hin – zwar sind viele Probleme – vor allem die Unterbrinungsfrage – längst vor Ort gelöst worden. Doch vor allem der kleine Anteil an kriminellen Einwanderern macht den Bürgermeistern das Leben weiter sehr schwer. Und so verfassten nun 18 Bürgermeister aus dem Münsterland einen Hilferuf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandbrief über alle Parteigrenzen hinweg

Auffällig in diesem Brandbrief, der an den zuständigen Landesminister in NRW, Joachim Stamp gerichtet ist: Bürgermeister verschiedener Parteien haben ihn unterschrieben. Nämlich 10 CDU Bürgermeister, 3 SPD-Bürgermeister und 5 Parteilose. Sie alle sind im Kreis Borken im Westmünsterland im Amt.

 

 

 

 

 

KOMMUNAL veröffentlicht Auszüge aus dem Brandbrief

„Es gibt keine Lösungsansätze“ für „hochproblematische Personen unter den Migranten“, obwohl man auf „massive Schwierigkeiten“ hingewiesen habe.

An anderer Stelle heißt es: „Darüber hinaus sind diese Personen eine reale Gefahr für die Bürger unserer Städte und Gemeinden.Wir hoffen inständig, dass es nicht zu schwerwiegenden Vorfällen kommt. Sollte das jedoch der Fall sein, lehnen wir jede Verantwortung dafür ab.“

 

 

 

 

Die Bürgermeister kritisieren in dem Brief offen den Umgang mit der Asylpolitik, nicht die Asylpolitik selbst. Sie seien tief frustriert, dass auf Ankündigungen und Absichtserklärungen keine Taten folgten, erklärte etwa der Borkener Landrat Kai Zwicker, ebenfalls Mitunterzeichner des Brandbriefs.

Minister Stamp kündigte nach Bekanntwerden des Briefes an, „für die angesprochenen Problemfälle würden einzelne Fallkonferenzen vorgenommen“. Konkreter wurde er bisher nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Wir antworten auf diesen Brandbrief mit einem weiteren Artikel vom 23.06.2018:
http://kath.net/news/64224

 

 

 

 

 

„Dann begehe ich einen Anschlag und gehe zu Allah“

 

 

BILD: In Deutschland könnte von vielen Asylbewerbern offenbar noch große Gefahr ausgehen. Das zeigen BAMF-Dokumente, die der „Bild“ vorliegen.

 

 

 

 

 

Berlin (kath.net): In Deutschland könnte von vielen Asylbewerbern offenbar noch große Gefahr ausgehen. Das zeigen BAMF-Dokumente, die BILD vorliegen. Laut den Dokumenten haben mehrere Asylbewerber ganz offen mit Anschlägen gedroht. Dabei geht es um Personen, die sich selbst als ausgebildete Selbstmord-Attentäter, ISIS-Kämpfer und religiöse Fanatiker darstellen. Selbst diese genießen laut der Zeitung den Schutz durch das Asylrecht in Deutschland. Auch Mörder, Vergewaltiger und andere Schwerverbrecher bekommen in Deutschland Schutz, wenn ihnen in ihren Heimatländern die Todesstrafe und Folter drohen.

So erinnert ein Asylant, dass er auch eine Bombe legen könnte. Ein anderer wird mit folgenden Worten zitiert: „Es ist mir alles egal, und wenn ich keinen Transfer bekomme, werde ich einen Anschlag begehen und zu Allah gehen.“ Ein anderer droht, dass er im Falle einer Abschiebung alle töten und das Flugzeug zum Absturz bringe würde.

Ende des Artikels.

 

 

 

 

cid:part1.5B2BCA75.CC3605D3@muenster.de

 

 

 

 

Nicht nur, dass sich hier nunmehr islamistische Gefährder aufhalten, sondern mittlerweile halten sich auch so richtig Kriminelle, schwer psychisch und „hochproblematische“ Geschädigte auf, wie aus dem Brandbrief hervorgeht und wie lebend-tickende Zeitbomben wirken. Nun darf auch noch herzhaft erpresst werden nach dem Motto: „Wenn ich ausgewiesen werde, begehe ich …!“ Das war immer schon der Traum der Bürger,  solche Einwanderer hier haben zu wollen. Voll integrierte Einwanderer werden abgeschoben. Solche Typen werden hier in Deutschland gelassen.

 

 

Aber bitte: wie hat Borken gewählt? CDU 47,0 %…SPD 21,5 %,… AfD 6,0 %, …FDP 13,1 %, …Grüne 5,9 %, … Linke 4,2 % die Wahlbeteiligung in diesem Stimmbezirk lag bei 79 %.

Wer mit der Asylpolitik Merkels einverstanden war, hat das gewählt, was er jetzt bekommen hat. Mittlerweile ist es ja sogar möglich, Massenmorde hier zuzugeben, damit man in diesem Land der Irren bleiben darf. Ob das stimmt, ist doch völlig egal. Aber erstmal 6 Monate hierblieben, um einen Duldungs- und Aufenthaltsstatus zu bekommen.

 

 

Wie lange soll die Gefährdung der Bürger hier durch diese hoch kriminellen und terroristischen Gefährder noch andauern, ohne dass effektive Maßnahmen geschehen? Wenn die Politik keine wirksame Handhabe hat, Menschen auszuweisen, dann dürfen eben keine Menschen mehr hier hereinkommen. Dann müssen die Grenzen gesichert werden, der Lockstoff auf Sachwerte reduziert werden und bei Nichterbringung von Integrationsleistungen muss abgeschoben werden.

 

 

 

https://www.welt.de/politik/deutschland/article152534336/Diese-17-Staaten-behindern-Abschiebungen-aus-Deutschland.html#cs-lazy-picture-placeholder-01c4eedaca.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir denken, dass diese irrationale Politik Merkels nur zu begründen ist mit ihrer Vergangenheit in der DDR. Sie ist die Rache Honeckers. Sie kann es offenbar nicht verwinden, dass der Westen die DDR „einverleibt“ hat. Darum soll Deutschland vollends zerstört werden. Eine andere Begründung kann es möglicherweise geben, aber der naheliegendste scheint die Rache Honeckers zu sein. Sie hat sich den internationalen Finanz- und Globalisteneliten offensichtlich als Marionette angeboten. Welche Erklärungen kann es sonst geben?

 

 

 

 

Das folgende Video ist zwar etwas langatmig, aber die Fakten, die dort genannt werden, sind zumindest bedenkenswert:

 

 

 

 

 

 

Dass die Kommunen das ganz Dilemma ausbaden müssen, hätte doch wohl jede Wahlbürger bekannt sein müssen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s