kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Große Mehrheit für Ende des Abtreibungsverbots in Irland 30. Mai 2018

Filed under: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 13:39

Zwei Drittel stimmen für Streichung des achten Verfassungszusatzes, auf dem ein strenges Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen fußte – Lebensschützer: „Tragödie von historischem Ausmaß“!

 

 

 

 

 

Dublin (kath.net/KAP): In Irland hat eine deutliche Mehrheit für eine Abschaffung des seit 1983 in der Verfassung festgeschriebene Abtreibungsverbots gestimmt. Laut dem offiziellen Endergebnis nach Auszählung aller 40 Wahlkreise stimmten 66,4 Prozent der Iren für eine Streichung des achten Verfassungszusatzes, der das Lebensrecht des ungeborenen Kindes mit dem der Mutter gleichstellt. 33,6 Prozent votierten gegen eine Verfassungsänderung und für eine Beibehaltung des Status quo. Die Wahlbeteiligung lag offiziellen Angaben zufolge bei 64,1 Prozent. Mehr als drei Millionen Iren hatten sich für die Abstimmung registrieren lassen.

 

 

Laut Wahltagsbefragungen sprachen sich vor allem junge Menschen für eine Änderung der Gesetzeslage aus. In der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen stimmten demnach weit über 80 Prozent für die Streichung des Verfassungszusatzes, eine Mehrheit der über 65-jährigen hingegen dagegen.

Die Regierung von Ministerpräsident Leo Varadkar kündigte an, bis Ende des Jahres ein neues Abtreibungsgesetz verabschieden zu wollen, wonach Schwangerschaftsabbrüche bis zur zwölften Woche legal sind. Danach sollen Abtreibungen aus medizinischen Gründen bis zu einer Frist – diskutiert wurde die 24. Schwangerschaftswoche – erlaubt sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer ersten Reaktion twitterte Varadkar: „Es sieht so aus, als würden wir Geschichte schreiben.“ Varadkar hatte sich im Vorfeld des Referendums für eine Verfassungsänderung eingesetzt. „Was wir heute erleben, ist der Höhepunkt einer stillen Revolution, die Irland in den vergangenen 10 bis 20 Jahren durchgemacht hat“, sagte er dem Sender RTE.

Von einem „traurigen Tag für Irland“ sprachen hingegen die Gegner der Verfassungsänderung. Der Sprecher der Kampagne „Save the 8th“, John McGuirk, beschrieb das Ergebnis nach Angaben der Zeitung „Irish Catholic“ als „Tragödie von historischem Ausmaß“. Abtreibung bleibe falsch, ein „Unrecht wird nicht richtig, nur weil eine Mehrheit es unterstützt“, wurde er zitiert. Der nun gekippte Verfassungszusatz habe das Recht auf Leben für ungeborene Kinder nicht erst geschaffen, sondern „lediglich anerkannt, dass ein solches Recht existiert, immer existiert hat und immer existieren wird“, so McGuirk.

 

 

 

Eine weitere Wortführerin der „Nein“-Kampagne, Ruth Cullen, kündigte an, den Einsatz für den Lebensschutz fortzusetzen. Insbesondere werde man Regierungschef Varadkar an sein Versprechen erinnern, trotz der Abschaffung des Verfassungsverbots eine restriktive gesetzliche Regelung zu schaffen, die Zahl der Abtreibungen möglichst gering halte. „Er gab sein Wort, jetzt muss er es halten“, so Cullen laut „Irish Catholic“. Viele Menschen hätten auf Basis der diesbezüglichen Versprechen des Taoiseach für die Aufhebung gestimmt.

Irland hat bislang eines der strengsten Abtreibungsgesetze der Welt. Ein Schwangerschaftsabbruch ist auch nach einer Vergewaltigung, Inzest oder bei einer schweren Missbildung des Fötus nicht erlaubt. Seit 2014 sind Schwangerschaftsabbrüche erlaubt, wenn das Leben der Mutter bedroht ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Es ist das alte Spiel Satans, die Menschen so zu beeinflussen, dass es als human gilt, selbst Mord im Mutterleib als gute  Tat hinzustellen. Der GEIST der Unterscheidung wirkt nicht mehr. Das einst katholische Irland hat sich Europa angepasst und ist ebenfalls wie der Rest Europas nurmehr pseudokatholisch auch im Hinblick auf die miserable Führung der kath. Kirche in Irland mit ihren Missbrauchsskandalen. Nicht nur Gott schreibt auf krummen Wegen gerade, sondern Satan äfft ihn nach und schreibt auf vermeintlich geraden Wegen (Humane Tat) krumm, (Gesetz zur Freigabe der straffreien Abtreibung).

 

 

Jesaja 5:20: 

„Weh denen, die das Böse gut und das Gute böse nennen, die die Finsternis zum Licht und das Licht zur Finsternis machen, die das Bittere süß und das Süße bitter machen“.

 

 

Lukas 16:15
„Und er sprach zu ihnen: Ihr seid’s, die ihr euch selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott kennt eure Herzen; denn was hoch ist unter den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott“.

 

 

 

 

Sowohl Jesaja als auch JESUS weisen uns schon in der Bibel auf die Gefahr hin, das Böse zum Guten und das Gute zum Bösen, das Dunkle zum Hellen und das Helle zum Dunkeln zu erklären., das Böse vor den Menschen als gut zu erklären, den Menschen zu vergöttlichen und Gott zu vermenschlichen. Sowohl Jesaja und erst recht JESUS rücken diese zutiefst menschlichen Gedanken zurecht. Dieses Denken und Handeln ist ein Greuel vor GOTT. Besser kann die Gesamtsituation des Zustandes des Christentums nicht ausgedrückt werden.

 

 

 

Das alles ist ja nicht nur in der Politik so, sondern auch in Mode, Kunst und Kultur.

Das Hässliche (Löcher in Hosen, Picasso-Bilder und moderneres, Musik, die gegen das Gehör geschrieben wurde z. B. 12-Ton-Musik) wird zum Schönen, künstlerisch hochstehend und „zeitgemäß“ erklärt, das Schöne wie Kleider, alte Bilder und alte Musik wird zwar nicht als hässlich angesehen, aber letztlich wird es marginalisiert. Die  Menschen laufen den Geschmacksdiktatoren aus Kunst, Kultur, Mode und Gesellschaft wie die Lemminge nach. Hässliches ist „in“, Schönes und kulturell hochstehendes ist „out“.

 

 

 

In sich erstarrte und verhärtete Ideologie und falscher erstarrter und verhärteter GOTTESGLAUBE (Kommunismus, Sozialismus,  Islam)  ersetzt den wahren GEISTVOLLEN GOTTESGLAUBEN. Der Mensch setzt sich durch die Argumentationskette von Urknall und Evolutionslehre und Materialismus  und den folgerichtigen Atheismus auf den Thron GOTTES und verwirft jegliche christliche Ehtik in den Müllhaufen der Geschichte als „verstaubt“, „nicht mehr zeitgemäß“, ja sogar als „ungerecht“ und „schlecht“ bis hin sogar zum „Strafbaren“.  Das Christentum wrackt ab und die Menschen suchen sich neue moralische Rahmenrichtlinien, die jedenfalls kaum noch von echter christlicher Herzensbildung getragen werden.

Das Christentum ersetzt den persönlichen GOTT durch Verselbständigung von Nächstenliebe, Barmherzigkeit  und oktroyiert dem DREIEINEN GOTT menschliche Denkmuster auf, die dieser natürlich zu befolgen hat. Ja, der Mensch ersetzt das Original, nämlich GOTT als Schöpfer, durch das Abbild der Schöpfung, den Menschen.

Der persönliche Gott mit seinen biblischen Forderungen bleibt zunehmend unerkannt. Die Christen stellen sich ihre pseudochristlichen Regeln aus dem menschlich-moralischen-humanistischen Setzbaukasten selbst zusammen, dem sich GOTT doch bitteschön zu fügen hat. JESUS CHRISTUS wird nicht mehr als HERR angesehen, sondern als BRUDER, der alles erlaubt. Dabei wird sehr häufig übersehen, dass JESUS durchaus radikale Forderungen an seine Jünger und somit an uns alle, die IHM nachfolgen wollen, gestellt hat.

 

 

 

JESU Wort aus Lukas 16:15 spricht da eine klare andere Sprache.

 

 

Letztlich ist dieses Wahlverhalten in Irland in sich folgerichtig und war absehbar. Das alles hängt mit der Glaubensverdunstung des Christentums und des Erstarkens des Pseudochristentums mit dem Hang zum humanistischen (Menschlichkeit ohne GOTT) Weltbild und dem Weltbild des nihilistischen Atheismus zusammen, der bzw. dem man täglich zuschauen kann.

Die jungen Leute gehen nicht mehr regelmäßig zu den Gottesdiensten. Sie sind säkular bis auf die Knochen. Ihnen ist es auch in Irland wichtiger, beruflichen und materiellen Erfolg zu haben. Ein irdisches Leben für GOTT, für JESUS CHRISTUS, der uns das Kreuztragen als Merkmal SEINER Nachfolge aufgetragen hat und somit für das Jenseits ist ihnen kaum noch bei den vielfältigen Anreizen dieser Welt verständlich zu machen.

 

 

 

 

Die existentielle Frage des Christentums hier in Europa wird sein: Wie können die Menschen für JESUS CHRISTUS, für den DREIEINEN GOTT so begeistert werden, dass GOTTES Regeln wieder wie selbstverständlich Geltung bekommen. GOTT urteilt immer nach der Herzensbildung der Menschen. Er schaut ins Herz eines jeden Menschen, nicht nach einem Verhalten, welches srategisch günstig für den Menschen selbst die Grenzen von Geboten GOTTES wie hier das 5. Gebot: „Du sollst nicht morden“ bis zur Unkenntlichkeit ausreizen und austesten und ins Gegenteil verkehren will.

Der DREIEINE GOTT möge den Menschen wieder das Streben nach Vollkommenheit in ihre Herzen legen und sie zu JESUS CHRISTUS als den HERRN und BRUDER führen. 

 

2 Responses to “Große Mehrheit für Ende des Abtreibungsverbots in Irland”

  1. Thomas Says:

    Wie in deutschland, weiss das Teufelspack ,wer die Medien beherrscht, der hat die Herrschaft über
    die Gehirne der Dummen, in der Scheindemokratie – deswegen sind viel Parteien an Medienkonzernen
    beteiligt, oder sogar Eigentümer – damit ist dann die Demokratie, sofort ein Pflegefall, der Eliten.
    Dann noch jeder in die Kita und dann war es das, ohne betreutes Denken.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-bilanz-217-millionen-euro-reinvermoegen-0-euro-aus-gewerblicher-taetigkeit-a2450524.html

    ( gleichzeitig mit legalisierter Bilanzfälschung)

    Die Väter der Demokratie in den USA und Europa, konnten eben die Medien der heutigen Zeit, mangels
    wissen, nicht in ihr denken einbauen. Wenn das Volk, die kontrolle über die Medien verliert, findet es
    sich unmittelbar in einer Diktatur der rafiniertesten Art wieder, verursacht durch Gehirnwäsche von Kindesbeinen an.

    • Andreas Says:

      „Diktatur der rafiniertesten Art“ – sehr treffend ausgerdrückt, werter @Thomas. Mich würde ja brenndend interessieren, ob die Medienbetreiber u. hauptverantwortlichen Redakteure das selbst so sehen bzw. offen zugeben würden, zumindest im vertrauten Kreise?
      Wissen sie vollumfänglich, was sie da tun o. sind sie selbst Getriebene, Verblendete o. gar „Weltverbesserer-Utopisten“, die auch über unzählige Leichen zu gehen bereit sind? V.a.: ticken die wirklich ALLE so, wie von den alternativen Medien stets behauptet?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s