kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Einreise von 350 Ditib-Imamen kritisiert 25. April 2018

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 15:38

Visa an Imame aus der Türkei zurückhaltender vergeben!

 

 

 

 

 

Kriegspropaganda, Antisemitismus und Ausgrenzung von Minderheiten dürfen nicht geduldet werden!

 

 

 

Die Bundesregierung soll dafür sorgen, dass Visa an Imame des Dachverbands der türkischen Moscheegemeinden Ditib viel zurückhaltender vergeben werden als bisher. Das fordert die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). „Solange Ditib-Imame türkische Kriegspropaganda gegen Kurden verbreiten, Juden, Christen, Aleviten und Yeziden anfeinden, sollte Deutschland restriktiv mit Einreisevisa für diese Geistlichen umgehen. Denn diese Hass-Botschaften sind weder von Meinungs- noch Religionsfreiheit abgedeckt“, erklärte der GfbV-Direktor Ulrich Delius am Mittwoch in Göttingen. Zuvor hatte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage erklärt, dass 350 Ditib-Imamen im Jahr 2017 die Einreise nach Deutschland gestattet worden war.

 

 

 

 

 

 

 

„Wir verfolgen mit großer Sorge, dass in den vergangenen Wochen in zahlreichen Moscheen der völkerrechtswidrige Einmarsch türkischer Truppen nach Afrin in Syrisch-Kurdistan als gerechter und heiliger Krieg gefeiert wurde“, sagte Delius. „Eine solche Kriegspropaganda trägt nicht zu einem besseren Zusammenleben von Türken und Kurden in Deutschland bei, sondern gefährdet die öffentliche Ordnung. Unter den Gläubigen schürt sie Vorurteile und die Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen.“

 

 

 

 

Nachdrücklich forderte die Menschenrechtsorganisation, dass im Rahmen der Visa-Erteilung überprüft wird, ob die Antragsteller für Toleranz gegenüber Minderheiten und für Religionsfreiheit eintreten. „Wir fordern von Ditib ein klares Bekenntnis zur Religionsfreiheit und zur Respektierung anderer Glaubensgemeinschaften. Dies könnte ein Beitrag sein, den wachsenden Antisemitismus sowie die Anfeindung von Christen, Kurden, Yeziden und Aleviten zu stoppen“, sagte Delius.

 

 

 

Die Imame der Ditib haben großen Einfluss auf die Meinungsbildung junger Muslime. Doch viele Eltern, die ihre Kinder in die Moschee schicken, sind sich nicht bewusst, dass dort manchmal massiv Vorurteile geschürt werden. Dies wiederum führt immer häufiger zu Anfeindungen von Jugendlichen mit kurdischen Namen auf Schulhöfen oder zu antisemitischen Übergriffen.

 

 

 

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) ist der größte islamische Verband in Deutschland. Sie vertritt rund 900 Mitgliedsvereinen und wird vom türkischen Religionsministerium gesteuert.

 

11 Responses to “Einreise von 350 Ditib-Imamen kritisiert”

  1. kleinerchrist Says:

    Es ist doch auch wichtig, darüber nachzudenken, dass der Teufel, welcher durch den falschen Propheten des Islam wirkte, dass er, wie in dem nachfolgenden Video angegeben, dass er wenigstens wohl 1,6 Milliarden Menschen mit in die Hölle zieht bzw. gezogen hat.

    So wirksam sind seine Lügen. Das ist dramatisch. Hoffentlich lesen viele Islamgläubige diesen Blog und ziehen ihren falschen Glauben in Zweifel, so dass sie noch zur Wahrheit finden mögen. Es ist doch hier in Deutschland ohne Weiteres möglich, alles zu prüfen.

    • Andreas Says:

      Darüber mache ich mir auch zunehmend Gedanken – aber ob man die Muslime noch für eine Umkehr erreichen kann?
      Einzelne sicherlich, aber Millionen, über eine Milliarde? Ob wir noch soviel Zeit u. Spielraum haben?
      Aber besser, man bleibt optimistisch – bei Gott ist alles (noch) möglich…

  2. kleinerchrist Says:

    Noch ein Video dazu

  3. Thomas Says:

    Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ -Katrin Göring-Eckardt
    ali April 26, 2018 Blog / Impuls / Weltgeschehen / Zeitgeist

    Im berühmt gewordenen Gangsta-Rap geht’s um „Diskriminierung“ und die dazugehörige Rachefantasien. Hinzu kommen Gewaltverherrlichung und Verachtung für die Schwachen.
    Interessanterweise sind viele Exponenten arabisch/türkisch und islamisch geprägt. Der Grundtenor: Die anderen sind schuld – wir sind Opfer und nehmen uns jetzt aus Rache. Das steht uns zu. Könnte es nicht sein, dass genau diese Geisteshaltung ein Grund ist, dass im Nahen Osten nichts läuft und funktioniert?
    Da ist doch naheliegend: Die Deutschen sind schuld, die Juden/Israeli sind schuld, der Westen ist schuld, die jüdische Weltverschwörung ist schuld blablabla…
    Und die eigene Verantwortung? Die eigenen Fehler? Nada, nix! Kein Wunder, dass muslimische Migranten überproportional häufig m Leben scheitern. Sie verhalten sich oft nicht wie Erwachsene und Eigenverantwortliche. Vielen Experten ist scheinbar entgangen, dass das, was der Gangsta-Rap zelebriert und das, wofür der Faschismus steht, identisch sind: Gewaltverherrlichung, Frauenverachtung (ausser natürlich Mamma), Verachtung von Minderheiten, Macht als Recht, Opfer-Narrativ und Rachefantasien. Also, Faschismus wie im Bilderbuch.
    Ich muss nicht Jude oder sonst wer sein, um Gangsta-Rap zum Kotzen zu finden. Etwas Hirn, Geschichtsbewusstsein und demokratische Gesinnung reichen aus.
    Peinlich, dass wir Deutsche, die seit 50 Jahren die „Vergangenheit bewältigen“ den simpelsten Faschismus nicht erkennen können oder wollen und sogar noch mit Preisen beehren.
    Wer so etwas tut, kann sich eigentlich Stolpersteine, KZ-Besuche und Holocaust-Denkmäler ersparen. Der hat schlicht nichts kapiert. Oder will es aus Geschäftssinn nicht sehen.
    Es gibt noch eine einfache Erklärung zum Phänomen derJahrtausende langen Verbreitung des Judenhasses: Es ist eine Art Stellvertreter-Hass gegen den Gott der Bibel, der die Juden zu seinem Volk auserwählte. Deshalb ist das Phänomen nicht tot zu kriegen. Die spätere Ersatztheologie, die sagt, dass Gott die Juden verworfen hat und die Heiden das neue Volk Gottes sind, hat den Verlauf des Unheils zusätzlich befeuert. Römerbrief, Kapitel 11, stellt klar, wie der Gott der Bibel die Positionierung der Juden und der Heiden sieht. Wir wollen den Gott der Bibel mit allen Mitteln abschaffen … in dem wir seit Jahrtausenden versuchen, sein Volk zu vernichten. Antisemitismus ist zu tiefst Hass gegen den Gott der Bibel. Aber eher vernichten wir uns selbst, als dass es uns gelingen wird, den Gott der Bibel und sein Volk zu vernichten. Es geht auch um Neid darüber, dass ein Volk in 70 Jahren ein Land, bestehend aus Sumpf und Wüste, zu einer erfolgreichen, blühenden, wehrhaften Wissens -und Inovations Gesellschaft geschaffen hat. Die Juden haben über 200 Nobelpreise, Muslime nur zwei, erhalten. Was haben die muslimisch unterdrückten Nationen zu bieten? Zum Beispiel im Gazastreifen? Das war ein perfekt funktionierender Landstrich mit gewaltigen Werten und Erzeugnissen, die exportiert wurden. Israel übergab den Muslimen das wertvolle, ausgebaute Land gegen Frieden. Das Resultat? Trotzt Milliarden Hilfe? Absolutes Chaos. Wie schön wäre es doch, wenn sich Muslime in unseren westlichen Gesellschaften auch einmal durch irgendwelche positiven Impulse bemerkbar machen würden.
    Sie treten bis heute nur als Spitzenreiter der Sozialhilfebezüger und als Hetzer gegen andere Religionszugehörigkeiten in Erscheinung. Intoleranz gegenüber den Normen ihrer Gastländern ist für sie eine Selbstverständlichkeit.
    Mögen sie doch zur Einsicht kommen, dass sie in den weltweit rund 57 muslimisch dominierten Ländern ein Leben führen könnten, welches ihrer rückständigen Denkweise weit besser entsprechen würde. Dort würden ihre Hetzaktionen auch als weniger störend empfunden werden. Noch besser wäre es, wenn sie die absolut lebensverändernde Botschaft von Jesus annehmen würden. Für jeden Christen gilt trotz allem:

    Quelle : https://www.soulsaver.de/blog/unser-land-wird-sich-aendern-und-zwar-drastisch-und-ich-freue-mich-drauf-katrin-goering-eckardt/

  4. Selena Says:

    Thomas , du bist echt im Lager der Satane … überprüfe dich … Du wirst brennen , wenn du weiter mit den Satanen bist …

    • Thomas Says:

      Halt deine Dämonen inspirierte Klappe und pass auf ,das du nicht selber, bald in der Verdammnis verschwunden
      bist, mir deinen undurchdachten Pöbeleien.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s