kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wie leicht sich Islamisten nach Europa einschleichen 18. Februar 2018

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 13:12

[Haber görseli]

Der israelische Journalist Zvi Jecheskeli hat unter Lebensgefahr gezeigt, wie man zum „syrischen Flüchtling“ werden und Zugang nach Deutschland erlangen kann.

 

 

 

Und was die wachsende islamistische Gemeinde in Europa langfristig vorhaben könnte.

 

 

 

 

 

Ein Israeli mit einem perfekt gefälschten syrischen Pass; deutsche Sozialarbeiter, die beim Erlangen des Flüchtlingsstatus mehr als behilflich sind, ja Tipps geben, wie man die deutschen Behörden übers Ohr hauen kann; islamische Prediger, die die „gewaltlose Unterwanderung Europas“ forcieren; muslimische Migranten, die von Anfang an keine Lust haben, sich zu „integrieren“, wie man in Europa sagt und es zumindest gerne sehen würde:

Das und anderes sind Elemente einer unerhörten Geschichte, die der bekannte israelische TV-Journalist Zvi Jecheskeli teils unter Einsatz seines Lebens für seine Serie über die arabische Welt, die seit Jahren vom israelischen Sender „Channel 10“ ausgestrahlt wird, recherchiert hat. Und bei der in Europa die Alarmglocken schrillen müssen.

WEITER: https://amp.diepresse.com/5372362?__twitter_impression=true

 

 

 

 

 

 

 

 

Iran Launches Anti-ISIL Cartoon Competition

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Ja, es ist alles noch viel schlimmer. Bei solchen Berichten müssten die Medien in Deutschland laut aufheulen und diesen Skandal an die Öffentlichkeit tragen. Da Deutschlands Wähler sich selbst mit einer Merkel-Regierung der Umvolkungsförderung bestraft haben, wird dieser Skandalaufschrei wohl ausbleiben. Da eröffnet ein Israeli Deutschland und die EU-Elite die Möglichkeit aufgrund seiner Berichte zu reagieren. Was aber tut die EU-Elite in dieser überlebenswichtigen Frage? Sie lässt alles so weiterlaufen wie bisher und fördert noch die offenen Grenzen. Merkel denkt nicht einmal daran, die Grenzen des eigenen Landes zu schließen.

 

 

Da arbeiten Beamte mit palästinesischen Wurzeln in Berlin und geben Tipps, wie Deutschland so schnell wie möglich radikal-islamisiert werden kann. Das wird veröffentlicht. Aber nichts geschieht. Nach dem Lesen eines solchen Berichts können wir nur sagen: Dieses Regierungsverhalten hat ein Ziel, nämlich Deutschland ins Chaos zu stürzen.

Nicht, dass der Islam hinter dem Berg halten würde. Dort sind tatsächlich ehrliche Leute unterwegs und tätig und können lauthals ihr Ziel der Eroberung Europas propagieren, ohne dass es zu irgendeiner Reaktion der Eliten Europas kommt.

 

Im Gegenteil: „Der Islam wird wieder Europa beherrschen müssen“, sagt der Scheich Jussuf al-Karadawi und das müsse nicht mit Gewalt passieren: „Es gibt auch eine stille Eroberung.“

Wenn Herr al-Karadawi das Ying ist, sind die EU-Eliten, allen voran Juncker, Merkel und Soros das Yang.

 

 

 

 

 

 

Laut Wikipedia:

Yin und Yang (chinesisch陰陽 / 阴阳Pinyinyīn yáng) sind zwei Begriffe der chinesischen Philosophie, insbesondere des Daoismus. Sie stehen für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien. Ein weit verbreitetes Symbol des Prinzips ist das Taijitu ☯, in dem das weiße Yang (hell, hart, heiß, männlich, aktiv, Bewegung) und das schwarze Yin (dunkel, weich, kalt, weiblich, passiv, Ruhe) gegenüberstehend dargestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Taiji, das Symbol für „individuelles“ Yin und Yang

 

Diese beiden Prinzipien der Eroberung durch den männlich geprägten religiösen Islam und des Erobert-Werden-Wollens der eher atheistisch-humanistisch weiblich geprägten EU-Eliten Merkel-Springer-Mohn und ein paar genderumgestrickte EU-Granden in Männchenform wie die kaum noch ernstzunehmenden Männlein Juncker und Soros scheinen sich perfekt zu ergänzen.

 

Niemand, aber auch wirklich niemand soll behaupten, dass er es nicht gewusst hat. Niemand soll behaupten, er habe die Islamisierung mit all ihren dunklen Konsequenzen nicht habe kommen sehen. Wer dies behaupten wird nach Abschluss der islamischen Eroberung, lügt.

Wie die Geschichtsschreiber der Zukunft wohl über diese jetzige suizidal-tumbe mit dem Stockholm-Syndrom gegenüber den islamischen Herrenmenschen ausgestattete EU- und Deutschlandregierung urteilen werden?

Die betreiben eine Politik der Eigenvernichtung, die ihresgleichen sucht. Hat es dies in dieser Form schon einmal gegeben, ohne sich auch nur im Ansatz zu wehren, sich ohne Not überrollen zu lassen? Wohl kaum. Selbst die dekadentesten Kulturen haben wenigsten noch pro forma Gegenwehr geleistet.

 

Aber den Willen zur Selbstzerstörung mit aktiver Politik zu begleiten, scheint einmalig, scheint ein Novum in der Menschheitsgeschichte zu sein. Da wir dies nicht genau wissen, arbeiten wir mit dem Konjunktiv, der Möglichkeitsform. 

Wir jedenfalls danken diesem Undercover-Journalisten Herrn Jecheskeli. 

Uns erinnert dieser Bericht an das Buch von Constantin Schreiber:

Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird.

 

Eine Kundenrezension dieses Buches:

Das wusste ich auch schon bevor ich dieses Buch gelesen habe, aber man hört leider immer nur sporadisch etwas von den Predigten in den Moscheen. Diese Berichte sind erschreckend, aber leider wollen viele Menschen es nicht wahrhaben, dass der Islam mit dem Grundgesetz und der westlichen Zivilisation nicht kompatibel ist. Muslime schon, aber die „Religion“ Islam hat nichts mit den Werten von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit zu tun.

 

 

 

Der zugrundeliegende Koran wurde 632 geschrieben und soll das ewige Wort sein und für immer gültig. Zum Glück ist in Deutschland diese Steinzeit schon lange vorbei. Leider scheint die Gesellschaft nicht in der Lage unsere westlichen Werte zu verteidigen. In Trostberg gab es jetzt das erste Frauenkino in Deutschland, weil afghanische Frauen nicht mit Männern in einem Raum sein dürfen.

Frauenkino nach dem Vorbild des Frauenkinos in Kabul!

Das braucht Deutschland gerade noch!

INSIDE ISLAM kann vielleicht einigen Menschen die Augen öffnen, die meisten werden weiter ohne Wissen über den Koran, die Hadithe, die Geschichte des Lebens Mohammeds und der Scharia durch Deutschland laufen und alle die vor den Zumutungen des Islam warnen als Fremdenfeindlich, Islamophob und Rassistisch beschimpfen.

Wo sind die Stimmen der Frauenbewegung, wenn es um die Unterdrückung der Frau geht?

Ach so, es ist ja nicht der böse weiße Mann.

Ja dann müssen wir toleranter sein!

Genau diese Haltung führte zu den Ereignissen von Rotherham, wo von 1997 bis 2013 tausende englische weiße Mädchen ab 11 Jahren vergewaltigt, gefoltert, verprügelt und gruppenvergewaltigt wurden.

Wenn die deutschen Frauen und die Deutschen nicht langsam aufwachen, ist es bald zu spät!

Der Islam gehört nicht zu Deutschland!

Das erfährt auch jeder, der die Predigten aus diesen so moderaten Moscheen liest.

 

12 Responses to “Wie leicht sich Islamisten nach Europa einschleichen”

  1. Thomas Says:

    Auf einen Blick
    Personen mit Migrations­hintergrund 2016 18,6 Mill
    Ausländische Bevölkerung 2016 10,0 Mill
    Türkei 2016 1,5 Mill
    Polen 2016 783 085
    Syrien 2016 637 845
    Schutzsuchende 2016 1,6 Mill
    Syrien 2016 454 815
    Afghanistan 2016 190 880
    Irak 2016 156 455
    Einbürgerungen 2016 110 383

    Asylbewerberleistungen: 25 % weniger Leistungsberechtigte im Jahr 2016

    Empfänger/-innen von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz insgesamtBild vergrößern

    Die Zahl der Personen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) zum Jahresende 2016 in Deutschland bezogen haben, war deutlich geringer als im Jahr zuvor. Rund 728 000 Personen erhielten demnach Leistungen nach dem AsylbLG. Gegenüber dem Vorjahr (975 000 Personen) entspricht dies einem Rückgang von 25 %. Von den Empfängerinnen und Empfängern waren 66 % männlich und 34 % weiblich. Fast 31 % aller Leistungsberechtigten waren noch nicht volljährig, rund 68 % im Alter zwischen 18 und 64 Jahren und nur etwa 1 % bereits 65 Jahre oder älter.

    Leistungs­berechtigt sind Ausländerinnen und Ausländer, die sich tatsächlich im Bundes­gebiet aufhalten und eine der in § 1 AsylbLG aufgeführten Voraussetzungen erfüllen (Aufenthalts­gestattung, Aufenthalts­erlaubnis zum subsidiären Schutz, Duldung, Abschiebungs­androhung noch nicht oder nicht mehr vollziehbar, Ehegatten, Lebenspartner oder minderjährige Kinder, noch nicht gestattete Einreise über einen Flughafen sowie Folge- oder Zweitantrag). Ausländerinnen und Ausländer die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Zuerkennung der Flüchtlings­eigenschaft erhalten oder als Asylberechtigte anerkannt sind, sind hingegen nicht leistungsberechtigt nach dem AsylbLG und werden in dieser Statistik nicht berücksichtigt.

    Mit 64 % kamen zum Jahresende 2016 die meisten Regelleistungs­empfängerinnen und -empfänger aus Asien. Je 17 % stammten aus Europa und Afrika. Knapp 30 % der 463 000 Hilfe­bezieherinnen und -bezieher aus Asien stammten aus Afghanistan. Des Weiteren kamen rund 120 000 Personen aus Syrien und 84 000 Personen aus dem Irak. Von den 124 000 europäischen Leistungs­bezieherinnen und -beziehern waren rund 41 000 im Besitz eines serbischen, kosovarischen oder montenegrinischen Passes oder stammten aus den Vorgängerstaaten. Aus der Russischen Föderation kamen 27 000 Personen und aus Albanien 20 000 Personen.

    Zum Jahresende 2016 erhielten 78 % der Regelleistungs­empfängerinnen und -empfänger Grundleistungen. Die Grundleistungen nach dem AsylbLG sollen den Lebensbedarf an Ernährung, Unterkunft, Heizung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege sowie Gebrauchs- und Verbrauchs­gütern des Haushalts vorrangig in Form von Sachleistungen decken. Für persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens wird zusätzlich ein monatlicher Geldbetrag gezahlt.

    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraus­setzungen nach § 2 AsylbLG – also nach 15 Monaten Aufenthalt in Deutschland – werden den Leistungs­berechtigten anstelle der Grundleistungen erhöhte Sätze der Hilfe zum Lebensunterhalt entsprechend den Leistungen des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII) gewährt. Ende 2016 betrug deren Anteil an allen Regelleistungs­empfängerinnen und -empfängern 22 %.

    Neben den Regelleistungen können nach dem AsylbLG auch besondere Leistungen in speziellen Bedarfssituationen gewährt werden, etwa bei Krankheit, Schwangerschaft oder Geburt. Zum Jahresende 2016 erhielten 312 000 Personen besondere Leistungen, die zumeist parallel zu den Regelleistungen erbracht wurden. Darunter waren 2 100 Empfängerinnen und Empfänger, die ausschließlich Anspruch auf besondere Leistungen hatten.

    In Deutschland beziehen 6,1 Millionen Menschen Arbeitslosengeld II. Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass unter den Beziehern immer mehr Ausländer sind. Laut Statistik sei jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ohne deutschen Pass.
    Agentur für Arbeit: So hoch ist der Anteil an Ausländern unter Hartz-IV-Empfängern

    Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit bezogen im Februar 2017 4,2 Millionen Deutsche und 1,9 Millionen Ausländer Hartz IV. Damit lag der Anteil von Menschen ohne deutschen Pass im zweiten Monat des Jahres bei 31,1 Prozent, im Vorjahr waren es 25,1 Prozent.

    Durch die Flüchtlingskrise werde der deutsche Arbeitsmarkt zunehmend von Migration beeinflusst, ergibt die Analyse des Jobcenters. Der Hauptgrund, dass so viele Ausländer von Hartz IV leben, ist denkbar einfach: Solange die Asylverfahren von Flüchtlingen noch nicht abgeschlossen sind, dürfen sie nicht arbeiten. Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, erhalten sie erst Hartz IV, sobald ihr Status geklärt ist. Theoretisch wären sie ab diesem Zeitpunkt für den Arbeitsmarkt verfügbar.

    Jedoch es dauere meist noch einige Jahre bis die meisten Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integriert sind. Die Gründe sind mangelnde Sprachkenntnisse und Qualifikationen.

    Lesen Sie auch: Hier gibt es laut Städtevergleich am meisten ALG II.

  2. Thomas Says:

    Flüchtlinge: Immer mehr in Hartz4!

    Neue Studie und ein Skandal: Für Flüchtlinge ist es von VORTEIL ins Hartz-System zu wechseln, weil das mit einer LeistungsVERBESSERUNG verbunden ist.

    Immer mehr Flüchtlinge in Hartz-4

    Armutszeugnis für unsere Republik:

    Fast zwei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland leben in Hartz4-Familien. Das ist ein Anteil von 14,6 Prozent aller Kinder und Jugendlichen!

    Eine Studie des gewerkschaftsnahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) enthüllt das, was Gutmenschen nie hören wollten:

    Die Ursache des Anstiegs liegt NICHT in der Verarmung der inländischen Bevölkerung.
    Sie ist die FOLGE der wachsenden Zahl anerkannter Flüchtlinge, die vom Asylsystem ins Hartz-IV-System wechseln!
    Der gemessene Anstieg sei »eine Folge der Zuwanderung, vor allem von Flüchtlingen, seit dem Jahr 2012», wie WSI-Forscher Eric Seils darlegt.

    Es kommt also, wie es kommen musste. Und für jeden, der DENKEN und nicht nur Teddybären schwenken kann, war das klar.

    Für Flüchtlinge ist Hartz4 ein Vorteil!

    Und das sind die Fakten aus der Studie, die auch kein Gutmensch hören will:

    Mit entsprechender Verzögerung ist es zu einer starken Zunahme der Zahl ausländischer Kinder im Hartz-IV-System gekommen.
    Diese hat sich seit Dezember 2011 von 291.373 auf 583.639 Personen fast genau VERDOPPELT.
    Die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit DEUTSCHER Staatsangehörigkeit seit Ende 2011 um mehr als 120.000 GESUNKEN.

    Seils enthüllt dann das, was links-rote Teddybären-Schwenker wohl Schaum vor den Mund treibt (Hervorhebungen durch mich):

    »Für die Flüchtlinge ist es – im Unterschied zu vielen Deutschen – von VORTEIL in das Hartz-System zu wechseln, weil das mit einer LeistungsVERBESSERUNG verbunden ist».

    Unglaublich, oder?

    Flüchtlingsalimentierung durch den Sozialstaat

    Nach Angaben der Bundesagentur wird Alleinererziehenden mit zwei Kindern derzeit ein Bedarf von durchschnittlich 1594 Euro im Monat zuerkannt.

    Dafür muss man durchschnittlich rund 2.800 Euro BRUTTO verdienen, um rund 1.600 Euro NETTO zu haben!

    Hartz4-Flüchtlingspaare mit zwei Kindern erhalten im Durchschnitt 1933 Euro.

    Für WAS arbeite ich täglich noch 10 bis 11 Stunden?

    Quelle : http://www.michaelgrandt.de/fluechtlinge-immer-mehr-in-hartz4/

  3. Thomas Says:

    Und hier ein wenig Vorbereitung, für die nahe Zukunft.

  4. Thomas Says:

    Das Bild des Ungläubigen (kafir) im Koran

    Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam. Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008

    muslime sind im Allgemeinen vollkommen in der Dualität Gläubige – Ungläubige gefangen. Sie sind begeistert, wenn der Koran von ihnen selbst sagt, daß sie „die beste Gemeinde sind, die für die Menschen entstand“ und „heißen, was Rechtens ist“.

    Sure 3 Vers 110: Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr heißet was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrechte und glaubet an Allah. Und wenn das Volk der Schrift geglaubt hätte, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.

    image82-440×294

    Das ist die eine Seite der Medaille, die andere ist die Welt der Ungläubigen. Diese werden in Hunderten von Koranversen als die abscheulichsten Wesen in Allahs Schöpfung dargestellt – sie werden entwürdigt, dämonisiert, terrorisiert und tödlich bedroht „Allah schlage sie tot!“:

    Sure 9, Vers 30: Und es sprechen die Juden: “Uzair ist Allahs Sohn.” Und es sprechen die Nazarener: “Der Messias ist Allahs Sohn.” Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

    Zusammenfassung

    Das islamische Dogma stiftet bei seinen dem Willen Allahs Unterworfenen (Islam heißt Unterwerfung) die unumstössliche Gewissheit, zu den Rechtgeleiteten zu gehören. Das hat der Islam mit anderen Bekenntnissen gemein. Absolut einmalig ist hier allerdings, daß die umfangreich grösseren Teile (!) der dogmatischen Schriften beherrscht sind von Hass, Verachtung und Gewalt gegen die Ungläubigen (kuffar) und ihrer völligen Entmenschlichung. Ungläubige werden noch nicht einmal als Tiere gewertet. Hier die Zusammenstellung:

    Ungläubige sollen bei folgenden vier Gelegenheiten umgebracht werden:
    A. Im Zusammenhang mit dem „Heiligen Krieg“
    B. Im Zusammenhang mit der „Einladung zum Islam“
    C. Als Kriegsgefangene
    D. Im Falle der „Beleidigung des Islam“ (Blasphemie)
    Allah bestimmt, wer überhaupt gläubig werden kann
    Allah wird die Werke der Ungläubigen irreleiten
    Allah plant Listen gegen die Ungläubigen
    Allah versiegelt die Herzen der Ungläubigen
    Allah haßt die Ungläubigen, er zürnt ihnen und verflucht sie
    Ein Gläubiger soll keinen Ungläubigen zum Freund nehmen
    Die Gläubigen sollen Schrecken (Terror) in die Herzen der Ungläubigen werfen
    Die Ungläubigen sollen bei Bedarf getäuscht und belogen werden (taqiyya)
    Ungläubige sind verstandeslos
    Sie sind die schlechtesten Geschöpfe
    Sie sind schlimmer als Vieh
    Ungläubige sind wie Hunde
    Alle Juden sind sowohl Affen und Schweine und sie sind verflucht
    Den Ungläubigen wird von Allah ein Satan beigesellt
    Sie können bei Bedarf gefoltert werden
    Ungläubige sind doppelt schuldig
    Ungläubige werden durch die koranische Botschaft gewarnt
    Gegen Ungläubige soll Krieg geführt werden
    Ungläubige können versklavt werden
    Ungläubige Frauen gehören nach der Gefangennahme zur sexuellen Beute
    Sie werden dereinst von den muslimen verspottet
    Sie sollen erniedrigt und unterworfen werden
    Sie sind unrein und in ihren Herzen ist Krankheit
    Sie sind die Helfer Satans
    A Sie haben ihre Schriften korrumpiert
    B Schriftverfälschung im Koran
    Ungläubige dürfen nicht zuerst gegrüßt werden
    Das Blut (Leben) eines muslim ist wertvoller als das eines Ungläubigen
    Kein Blut von Ungläubigen für die Produktion von Medikamenten für muslime
    muslime wollen nicht neben Ungläubigen und in „reiner“ Erde begraben werden

    Quelle : http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen.htm/

  5. Thomas Says:

    Und weiter gehts ,jeden Tag aufs neue. – auch hier wurde wieder mit erheblichen Aufwand, die Personalien festgestellt, um die Minderjährigen danach, in die wohlverdiente und gut bezahlte Freiheit zu entlassen,
    zum Nachteil des deutschen Steuerzahlers.

    Hamburg: Gleich zwei Massenschlägereien zwischen Syrern und Afghanen binnen einer Stunde
    19.02.2018 • 15:07 Uhr
    Hamburg: Gleich zwei Massenschlägereien zwischen Syrern und Afghanen binnen einer Stunde
    AddThis Sharing Buttons
    Share to Facebook9Share to TwitterShare to RedditShare to StumbleUponShare to Google+Share to TumblrShare to Vkontakte
    Die Polizei hat am Samstag den Bereich vor der Europa-Passage abgesperrt, nachdem dort mutmaßlich eine Person zum Opfer eines Angriffs mit einem spitzen Gegenstand geworden war. Vor dem Einkaufszentrum in der Hamburger Innenstadt zwischen Jungfernstieg und Mönckebergstraße sollen Syrer und Afghanen aneinandergeraten sein. Wenig später kam es erneut zu einer Massenschlägerei zwischen beiden Lagern. Die Polizei prüft nun, ob die Vorfälle miteinander zusammenhängen.

    Im Polizeibericht heißt es zur mutmaßlichen Stichwunde: „Nach den ersten Angaben des Geschädigten ist dieser zuvor im Bereich Ballindamm von einer Gruppe afghanischer Personen angegriffen und mit Flaschen attackiert worden. Hierbei habe er die Verletzung im Rückenbereich erlitten. Nach den ersten Erkenntnissen könnte es sich um eine Stichverletzung handeln, wobei unklar ist, wodurch die Verletzung verursacht wurde. Der Geschädigte wurde im weiteren Verlauf im Krankenhaus operativ behandelt. Lebensgefahr besteht nicht.“

    Die Videoaufnahmen zeigen eine Person, die angeblich in den Vorfall verwickelt war und in einem Polizeiauto weggefahren wird.

    Nicht einmal eine Stunde später kam es ganz in der Nähe am Jungfernstieg zu einer „größeren tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren offenbar syrischen und afghanischen Jugendlichen bzw. Heranwachsenden“. In diesem Zusammenhang wurden die Personalien von 59 Personen überprüft, Platzverweise ausgesprochen und fünf Personen syrischer Herkunft kurzzeitig festgenommen.

    Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 18-jährigen Syrer. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand ist nicht lebensbedrohlich.

    quelle : https://deutsch.rt.com/kurzclips/65425-hamburg-gleich-zwei-massenschlaegereien/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s