kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Über Verflechtung zwischen Staatsfernsehen und Altparteien 18. Februar 2018

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 15:44

Beatrix von Storch AfD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Christine_Strobl_(Medienmanagerin)

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Ja, dieses Video zeigt die Gründe auf, warum die GEZ-Gebühren abgeschafft gehören. Es reicht den Öffentlich-Rechtlichen offenbar nicht aus, in politichen Talkshows die von ihnen vertretende Regierungs-Mainstreampolitik hervorzuheben, nein, es wird versucht,  diese politische Einstellung den Konsumenten dann auch noch in Spielfilmproduktionen nahezubringen. Staatspropaganda vom Feinsten produziert von Menschen, die mit der Politik nicht nur persönlich, sondern offenbar auch politisch verfilzt sind.

In politisch angehauchten  Krimis sind es vielfach bösen Rechten, die den  Täter geben. Die Unschuld von anfänglich in Verdacht gerateenen  Ausländern wird in der Regel bewiesen und letztlich kamen die Täter dann doch wieder aus dem eigenen Kulturkreis. Wie viele Filme werden produziert, in denen die geistig moralischen Tiefflüge als erstrebenswert, zumindest als normal hingestellt werden wie die Darstellung von Genderideologie und Co.

 

 

Wenn die Altparteien solche politisch einseitigen Propagandasendungen,  egal ob in Talkshow- oder in Filmformat durch ihre Leute an der Filmfront durchsetzen wollen, dann sollen sie diese Produktionen dann auch ehrlicherweise selbst finanzieren. Geld genug scheinen sie ja zu haben.

Solche einseitigen Filzsendungen sich auch noch vom GEZ-Gebührenzwangszahlern finanzieren zu lassen, ist nichts anderes als zwangsfinanzierte politische Einflussnahme. Afd-Politiker werden selten eingeladen. Die Gäste in Talkshows vertreten in der Mehrzahl die Regierungspoltiik, so dass das Verhältnis vielfach 1 zu 5 medial dargestellt wird.

Kein Wunder, dass die AfD z. B. darüber nachdenkt, einen eigenen TV-Sender zu gründen und zu finanzieren. Ob dies gelingen wird, steht in den Sternen. Schon lange haben die Öffentlich-Rechtlichen ihre Neutralitätspflicht dauerhaft verletzt. Das Video zeigt dies mehr als deutlich.

Danke, Frau von Storch.

 

 

 

Dass der Filz zwischen den Medienmogulen und der Politik höchste bundesrepublikanische Kreisen intensiv berührt ist klar. Die Leserschaft möge einfach googlen: Merkel  Springer Mohn ein. Das poliitsche Kaffeekränzchen eingebettet in persönliche Freundschaften dieser Damen hat es in sich. Friede Springer ist die Chefin des Alex-Springer-Konzerns, aus dem heraus viele Medien veröffentlicht werden. Frau Mohn ist die Chefin des Bertelsmann-Konzerns und Merkel ist ja die Kanzlerin, die auf ihre Freundinnen immer zählen kann.

 

 

 

Aus einem anderen Blog: 

http://kizermedia.de/2017/05/das-matriarchat-der-macht/

 

 

Man achte auf das Datum der Veröffentlichung, nämlich Mai 2017: Merkels Macht ist weiter ungebrochen. Wie es sich momentan abzeichnet, wird es nach der Bundestagswahl im September eine weitere Legislaturperiode GröKaZ (Größte Koalition aller Zeiten) mit Merkel an der Spitze geben.

Wie kann es sein, dass Merkel trotz ihres politischen Totalversagens weiterhin so beliebt ist?

Warum erkennen die Bürger nicht, dass es uns noch gut geht, nicht wegen, sondern trotz Merkel?

Warum werden alle ihre Gegner von den Mainstreammedien zerrissen?

Wie kann es sein, dass die Mainstreammedien Loblieder auf Merkel anstimmen, für Aktionen, für die andere Kanzler gehen mussten?

 

 

 

Die Antwort ist einfach: Sie hat die geballte Macht von Bertelsmann und Springer hinter sich. Mohn, Springer und Merkel sind gute Freundinnen und Schwestern im Geiste.

Das verhängnisvolle Dreieck der Macht, auch Triumfeminat genannt, ist Kern der gleichgeschalteten Propaganda-Mainstreampresse.

 

 

 

 

 

Friede Springer

Die eine Stütze von Merkels Macht ist Friede Springer. Friede Springer ist Erbin des Springer-Imperiums. Springer war schon immer auf Regierungslinie. Früher deshalb eher konservativ, heute voll auf Merkels neoliberaler Globalistenlinie. Bild-Sonderausgaben wie „Refugees Welcome“ auf dem Höhepunkt der Migrantenflut von 2015, unterstreichen die uneingeschränkte Regierungstreue von Springer.

 

 

Das wichtigste Medium von Springer, die Bild, ist die Inkarnation von Fake-News. Reißerische, verkürzte Berichterstattung, schlampige Recherche und immer wieder Lügen und Manipulation. Doch selbst die einfachen Gemüter, die Geld für die Bild ausgeben, durchschauen langsam die Lügen. Die Bild-Auflage befindet sich im freien Fall. Von über 4 Mio Exemplaren zur Jahrtausendwende, auf knapp über anderthalb.

 

 

Beispiel für merkeltreue Fake-News:

Die Kanzlerin steht für Sicherheit. Das ist es, was die Bürger in instabilen Zeiten schätzen und suchen. https://t.co/g4VvWAQASu

— ZEIT ONLINE Politik (@zeitonline_pol) May 20, 2017

Liz Mohn – Bertelsmann

 

 

Die weitere Stütze Merkels ist Bertelsmann, mit ihrer Frontfrau Liz Mohn. Bertelsmann ist wie Springer ein Schwergewicht in der Medienbranche. RTL, Vox, N24, Stern, Teile vom Spiegel, etc. Aber Bertelsmann geht noch viel weiter. Die Verfilzung mit unserer Politik ist unübersehbar. Die Konzerntochter Arvato übernimmt z.B. in NRW 80% der Kommunikation der Regierung mit dem Bürger.

 

 

„80% aller eingehenden Bürgerkontakte, werden bereits im Erstkontakt fallabschließend durch die Arvato-Mitarbeiter bearbeitet. Das heißt vier von fünf Bürgeranfragen kommen nicht an die Exekutive heran, sondern werden schon vorher von einer privaten Firma erledigt. Die Politik der ausgestreckten Hand verkommt zur Politik des erhobenen Mittelfingers.“

Joachim Paul

Bertelsmann ist einer der größten Think-Tanks und Lobbyorganisationen Deutschlands. Mehrfach geriet es wegen zu enger Verbindungen an die Macht in die Schlagzeilen. Auch Skandale wegen Verstößen gegen den Datenschutz rücken Bertelsmann in ein Zwielicht. Bertelsmann ist Big Data und Medien. Und das ist die eigentliche Gefahr für unsere Demokratie.

Ende des Artikels.

 

 

 

Welche Medien der Axel-Springer-Verlag herausgibt, verdeutlicht folgende Aufstellung: 

http://www.helpster.de/springer-verlag-welche-zeitungen-er-herausgibt-und-allgemeine-infos_132256

 

 

 

 

 

Der Umsatz kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern liegt an den vielen Beteiligungen und den Zeitungen sowie Magazinen, die von dem Verlag herausgegeben werden.

    • Die Axel Springer AG hält 100 % der Anteile folgender Tageszeitungen: Die Welt, Bild, Welt kompakt, Berliner Morgenpost, Hamburger Abendblatt und B.Z. Hinzu kommen noch die polnischen Tageszeitungen Dziennik und Fakt.

 

 

 

Nebenjobs bessern das monatliche Einkommen auf. Und was gibt es besseres als dabei …

  • Ebenfalls 100 % der Anteile hält der Verlag an folgenden Sonntagszeitungen: Bild am Sonntag, Welt am Sonntag und B.Z. am Sonntag.

  • Auch die Fernsehzeitschriften Hörzu, TV Digital, Bildwoche, Funk Uhr und TV neu sind in 100-prozentigem Besitz der Firma. Ebenso wie die österreichische Fernsehzeitung TV Star.

  • An Zeitschriften und Magazinen hat das Unternehmen eine bunte Palette an Themenbereichen zu bieten, z. B. Musik (Metal Hammer, Musikexpress und Rolling Stone), Computer und Multimedia (Computerbild, Computerbild Spiele und Audio Video Foto Bild), Frauenzeitschriften (Bild der Frau und Frau von heute), Sport und Autos (Sport Bild, Auto Bild, Auto Bild Motorsport, Auto Bild test&tuning, Auto Bild Sportcars, Autobild Allrad, Automobil Tests und Autotuning), Politik und Wirtschaft (PME Magazine, Newsweek Polska, Stocks, Fonds & Co, Schweizer Versicherung, Handelszeitung und  Bilanz) und die Illustrierte Beobachter.

  • Das Unternehmen ist zusätzlich auch an den Freizeitzeitschriften Fly and glide, AngelWoche, tennis magazin, GOLFmagazin,  Mein Pferd, segeln, FOTOwirtschaft, tauchen, Jäger, fliegermagazin, St. Georg, Blinker, Aero International, Fotomagazin und Fliegenfischen zu 50 % beteiligt. 

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

Der Inhalt des Videos von Frau von Storch ist nur ein kleiner Teil des Filzes zwischen den ÖR und den Altparteien. Selbst im privaten Medienbereich herrscht großes Einvernehmen zwischen Merkel und den großen Medienkonzernen.

Nun haben wir viel über die Verfilzungen und Verflechtungen der Meinungsmacher aus CDU-Kreisen gelesen.

Wie sieht es denn bei der SPD aus?

 

 

Auch da können wir weiterhelfen.

Ein Artikel bringt Aufschluss:

https://conservo.wordpress.com/2012/06/06/die-unheimliche-medienmacht-der-spd/

 

 

 

 

Im Jahre 2010 lag das Betriebsergebnis mit 20,0 Mio. € gut 3,1 Prozent über dem Vorjahr, der Cashflow in Höhe von 19,2 Mio. € stieg gegenüber dem Vorjahr um 7 Mio. €. Die Erträge aus Medienbeteiligungen blieben, wie die DDVG selbst bilanziert, „auf hohem Niveau“: 2010: 21,9 Mio., 2009: 21,4 Mio. Euro. Der Gewinn der DDVG fließt zu großen Teilen in die SPD-Parteikasse.

 

Die DDVG hält (mit ihren Töchtern) heute an mehr als 40 Firmen Anteile. Darüber hinaus ist sie an ca. 20 Zeitungen (fast 2 Millionen Auflage) und an diversen Hörfunkstationen direkt oder indirekt beteiligt. Der Beteiligungswert der DDVG dürfte bei etwa 180 Millionen Euro liegen. Der reale Wert der SPD-Beteiligungen (Verkehrswert) wird von Fachleuten auf mindestens eine halben Milliarde Euro geschätzt. Genaues erfährt man – natürlich – nicht.

 

 

 

Beteiligungen der SPD/DDVG

Die DDVG gehört praktisch ganz der SPD, deren Anteil 99,25 % beträgt. Treuhänderin (für die SPD) ist Dr. Barbara Hendricks MdB, auf deren Internet-Selbstdarstellung als erstes ein Werbe-Hinweis auf das sozialistische Kampfmedium „blick nach rechts“ zu finden ist. Vorsitzende des Aufsichtsrates ist  Ursula Daniel-Wettigmeier, langjährige Schatzmeisterin der SPD.

Hier die interessantesten und bekanntesten Beteiligungen, die so manchen arglosen Zeitungsleser überraschen dürften:

Medienbeteiligungen der DDVG (SPD):

Die „dd.vg“ ist an folgenden Verlagshäusern beteiligt, deren wichtigste Medienprodukte in Klammern angegeben werden:

„Westfälische Verlagsgesellschaft mbH“ mit 100%: ist mit 13,1% an dem „Zeitungsverlag Westfalen GmbH & Co. KG“ in Dortmund beteiligt (Westfälische Rundschau)

„Oliva Druck- und Verlagsgesellschaft mbH“ mit 100%: ist mit 32,5% an der „Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG“ beteiligt (Cuxhavener Nachrichten, Niederelbe Zeitung)

„Presse-Druck GmbH“ mit 100%: ist mit 57,5% an der „Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG“ in Bielefeld beteiligt (Neue Westfälische)

„Druckhaus Bayreuth Verlagsgesellschaft mbH“ mit 47,5%: ist mit 62,5% an der „Nordbayerischen Kurier GmbH & Co. Zeitungsverlag KG“ beteiligt (Nordbayerischer Kurier)

„Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH“ mit 40% (Frankfurter Rundschau)
„Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG“ mit 40% (Sächsische Zeitung, Morgenpost Sachsen)

„Frankenpost Verlag GmbH“ in Hof mit 35% (Frankenpost)

„Suhler Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG“ mit 30% (Freies Wort, Südthüringer Zeitung)

„Druck- und Verlagsanstalt „Neue Presse‘ GmbH“ mit 30% (Neue Presse Coburg)

„Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co.“ mit rund 23,1% (u. a. Hannoversche Allgemeine, Neue Presse Hannover, Leipziger Volkszeitung, Dresdner Neueste Nachrichten, Kieler Nachrichten, Lübecker Nachrichten, Ostsee-Zeitung, Göttinger Tageblatt,).

„Berliner vorwärts Verlagsgesellschaft mbH“ mit 100% (vorwärts, Demokratische Gemeinde)

„vorwärts-Buch Verlagsgesellschaft mbH“ mit 100%

„ÖKO-TEST Holding AG“ mit 65,7%: ist mit 100% an der ÖKO-TEST Verlag GmbH (ÖKO-Test Magazin) beteiligt.

„Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co. KG“ mit rund 9% (RPR1, RPR2)

Druckereien:

Bayreuth Druck + Media GmbH & Co. KG (100%)

Dräger + Wullenwever print + media Lübeck GmbH & Co. KG (70%)

braunschweig-druck GmbH (70%)

Hildesheimer Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ohne eigenen Geschäftsbetrieb)

Wullenwever print + media Lübeck GmbH (100%, ohne eigenen Geschäftsbetrieb)

Handel/Service

Hamburger Pressepapier Vertriebsgesellschaft mbH (100%)

IMAGE Ident Marketinggesellschaft mbH (100%)

vorwärts: buchhandlung + antiquariat GmbH (100%)

Office Consult GmbH (100%)

 

 

Tourismus

FFR Ferien-, Freizeit und ReiseService GmbH (100%)

Die Medien-Macht der SPD (und der des Kaffeekränzchenfemitriumvirats Merkel-Springer-Mohn, zugefügt vom Autor KoG) scheint erdrückend. Wer mag sich da noch über die oft einseitige Berichterstattung in Deutschland wundern? 

Und man darf nachfragen, warum die Partei (der SPD) bei einer solch wirtschaftlichen Tätigkeit und bei solchen Gewinnen noch Anspruch auf staatliche Förderung („Parteien-Finanzierung“) erhebt. Wir werden leider vergebens auf eine „Selbstreinigung“ hoffen. Auf diesen Komfort wird keine Partei verzichten.

 

Ende des Artikelausschnitts und Ende dieses Kommentars, denn ein besseres durch uns leicht verändertes Schlusswort wäre uns nicht eingefallen.

 

 

 

Ein kurzes weiteres Video, eine echte Sternstunde des ÖR der Neutralität mit dem Thema „Lügenpresse“:

 

 

 

 

Welche „Eliten“ meint Herr Prof. Bolz hier wohl? 

 

 

15 Responses to “Über Verflechtung zwischen Staatsfernsehen und Altparteien”

  1. Thomas Says:

    Arbeitslosenzahl sinkt erstmals unter 2,4 Millionen. Das melden die Zeitungen. Was ist die Wahrheit?

    Kreativen Statistikern sei Dank.Warum werden in den Zeitungen eigentlich nie die wahren Zahlen der Arbeitslosen genannt, sondern immer nur die Veröffentlichungen der Regierung? Zwischen 9-10 Millionen Menschen in Deutschland bekommen staatliche Stütze. Und nicht vergessen, vor Jahren gab es viel bessere Jobs, kaum Zeitarbeit und mehr Vollzeitstellen.
    Die reine Zahl der Jobs ist gar nicht aussagekräftig. Der „Beschäftigungsboom“ gründet sich hauptsächlich auf den von Schröder geschaffenen größten Niedriglohnsektor Europas.
    Also runter mit der rosaroten Brille. Die Realität lässt sich leider nicht dadurch verbessern, dass man sich die Hände vor die Augen hält.

    Gott haßt Lügen. Die Bibel sagt in Sprüche 12, 22: „Lügenmäuler sind dem Herrn ein Greuel; die aber treulich handeln, gefallen ihm.“

  2. Thomas Says:

    Arbeitslosenzahlen
    von Friedhelm Kölsch •

    Arbeitslosenzahlen

    Arbeitslosenzahlen

    Die Bundesagentur für Arbeit hat jetzt wieder ihre neuesten Berichte zu den Arbeitslosenzahlen veröffentlicht. Diese können Sie unter dem folgenden Link einsehen: Bitte hier klicken! Bitte machen Sie sich die Mühe und sehen Sie sich die Statistiken hinter den einzelnen Buttons an. Nordrheinwestfalen ist immer noch Spitzenreiter und leider ist es eine Tatsache, dass sich die Politiker hier nicht bewegen wollen. Gerne würde ich ihnen ein besseres Zeugnis ausstellen, aber es ist leider nicht möglich. Es ist auch nur eines von vielen Beispielen, in denen sich die Politik selbstherrlich und arrogant verhält. Ein Beispiel, in denen Bürger immer wieder auf Missstände aufmerksam machen und trotzdem geht man nicht auf die Bürger zu, die ein Recht darauf haben, dass die Probleme in unserem Land gelöst werden. Ein weiteres Beispiel ist die Tatsache, dass viele Städte und Regionen mittlerweile pleite sind und trotzdem denkt man nicht daran, die EU zurückzubauen und Transferzahlungen einzuschränken. Wie kann so etwas passieren, dass die eigenen Bürger derart ignoriert werden!? Es muss etwas mit Realitätsverlust zu tun haben. Es ist anders nicht erklärbar. Wie kann es sein, dass die Bildzeitung einen Tag vor der Bundestagswahl 41 Millionen Sonderdrucke in die Briefkästen der Haushalte wirft und der Bundeswahlleiter die Bundestagswahl nicht für ungültig erklärt? Deshalb mein Rat: Klicken Sie doch hier und machen Sie doch selbst Ihr Ding!

    Agentur für Arbeit

    In diesen Tagen war in der Presse gar von über 40 Millionen Beschäftigten in unserem Land zu lesen. Wie die Presse an solche Zahlen kommt, weiß ich nicht! Wenn ich 29.507.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und 7.450.000 Minijobber miteinander addiere, dann erhalte ich rund 37.000.000 Beschäftigte.

    Von der Bundesagentur für Arbeit ist auch dringend zu fordern, dass Sie viel genauer pro Stadt und Region die Arbeitslosenzahlen auflisten und die Unterbeschäftigung benennen muss. Ich finde es richtig, wenn immer die schlechtesten Zahlen in jeder Region veröffentlicht werden. Politiker verstecken sich gerne hinter irgendwelchen Quoten: Z.B. 7% Arbeitslosigkeit. Was für eine Untertreibung des Problems!

    In der Öffentlichkeit wurde im Oktober eine Zahl von 2, 8 Millionen Arbeitslosen genannt. Diese Zahl ist nicht richtig! Folgende Zahlen habe ich aus dem o.g. Bericht der Bundesagentur für Arbeit entnommen:

    Alleine in der Grundsicherung sind 6 Millionen Leistungsberechtigte. Davon sind 72% erwerbsfähig also 4,3 Millionen Menschen. Von diesen 4,3 Millionen Menschen sind aber nur 1,9 Millionen bei einem Jobcenter als arbeitslos gemeldet (bei Hartz IV spricht man von dem Rechtskreis Sozialgesetzbuch II).

    Von den 2,8 Millionen offiziellen Arbeitslosen werden aber nur 31 % durch die Arbeitsagenturen betreut, das sind 0,9 Millionen also 900.000 Menschen (bei Menschen, die von den Arbeitsagenturen betreut werden spricht man von dem Rechtskreis Sozialgesetzbuch 3).
    Arbeitslosenzahlen

    Wenn man jetzt 4,3 Millionen Menschen und 900.000 Menschen miteinander addiert, dann sind das nach Adam Riese 5,2 Millionen Menschen. Aus dem Bericht geht auch hervor, dass es in Deutschland 7.450.000 Beschäftigte gibt, die geringfügig entlohnt werden, also einen 400€ Job haben. Von diesen 7.450.000 400€ Jobbern machen 2.667.000 Menschen diesen Job als Nebenjob, aber insgesamt 4.783.000 Menschen haben ausschließlich einen 400€ Job.Ich befürchte, dass manche Kinder im Kindergarten besser rechnen können als die Bundesagentur für Arbeit.

    Arbeitslosenzahlen

    Die tatsächliche Arbeitslosigkeit in Deutschland liegt nach meinen Berechnungen: 5,2 Millionen Menschen + 4.783.000 Minijobber, die erheblich unterbeschäftigt sind bei ca. 10 Millionen Menschen. Klicken Sie doch hier und betreiben Sie lieber ein perfektes LaptopBusiness!

    Würde man jetzt annehmen, dass es in Deutschland ca. 40 Millionen Menschen gibt, die arbeiten könnten und rund 10 Millionen Menschen die arbeitslos bzw. erheblich unterbeschäftigt sind, dann haben wir in Deutschland eine Arbeitslosenquote von 25% und nicht eine Arbeitslosenquote zwischen 6 und 7%. Bitte lassen Sie sich selbst einmal von der Bundesagentur für Arbeit erklären, welche Berechnungen dort angestellt werden.

    Ihre Meinung interessiert mich: Was sagen Sie zu den Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit? Welche Forderungen haben Sie bezüglich einer guten und richtigen Darstellung der Zahlen? Was würden Sie besser machen?

    Auch interessant: Fotos-Arbeitslosenzahlen

    Ist-der-Druck-auf-Arbeitslose-gerechtfertigt

    Wer gilt als arbeitslos? Bitte hier klicken!

    Besonders würde ich mich darüber freuen, wenn Sie meinen Beitrag weiterposten würden. Danke. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre beste EMail Adresse hier unterhalb einzutragen. Holen Sie sich die Information über die besten Jobs der Welt. Nur wenn Sie in meinem EMail Verteiler sind, kann ich Sie mit hochwertigen Informationen versorgen!

    Liebe Grüße,

    Friedhelm Kölsch

    http://deutschland-rockt-sich-neu.de/arbeitslosenzahlen/

  3. Thomas Says:

    Vom Berliner Frauenmarsch
    18. Februar 2018 SoundOffice Allgemein, Demo, Medien, Menschenrecht, Politik, Zivilisation 3

    Wie zu erwarten wurde der Frauenmarsch am vergangenen Samstag von offensichtlich kollektiv irre gewordenen wie kranken, hasserfüllten Menschen torpediert und blockiert.

    Das Szenario was sich dort abgespielt haben muss, ist das Zeugnis einer durch und durch verdorbenen Gesellschaft, die den politisch inszenierten Niedergang unserer Zivilisation mit geschlossenen Augen vor der vernichtenden Realität unterstützt und begrüßt.

    Es ist perfide, wie sich die Gegendemonstranten der kommunistischen Terrorvereinigung Antifa, schützend vor die Horden der hereingeholten Verbrecher stellen, die mordend, vergewaltigend, messernd und prügelnd unsere Gesellschaft attackieren. Scheinbar ist es tatsächlich schlimmer für sie, das die Frauen gegen den wachsenden Anstieg der nahezu täglich stattfindenden sexuellen Gewalt durch hereingeholte ausländische Straftäter demonstrieren, als das sie von ihnen vergewaltigt und ermordet werden.

    In gewohnt linkspropagandistischer Manier verurteilten sie die Frauen, wie üblich ohne jede Beweisführung und somit nur unbegründete Behauptungen in den Raum stellend, pauschal als rechtsextrem, islamophob und rassistisch. Überdies warfen sie der Organisatorin Leyla Bilge vor, rassistische und anti-muslimische Ansichten zu verbreiten und den Kampf für Frauenrechte nur vorzuschieben, natürlich auch wiederum ohne zu erklären, was daran rassistisch oder anti-muslimisch sein soll, wenn man gegen die explodierende Gewalt, die offenkundig hauptsächlich von neu dazugekommenen, meist muslimischen Männern ausgeht, demonstriert.

    Es ist schon abgedroschen genug, wenn diese linken Hass-Propagandisten die Forderung, dass straffällig gewordene Asylbetrüger, Identitätsschwindler, oder Vergewaltiger und sonstige Bösewichte abgeschoben werden sollten, als fremdenfeindlich verurteilen. Man fragt sich, was für ein Interesse mögen diese Leute daran haben, sie unbedingt hierbehalten zu wollen?

    Hierbei handelt es sich zweifellos um kollektiv indoktrinierte, gehirngewaschene, dem Irrsinn verfallene Menschen, die von nichts etwas wissen und von nichts irgendeine Ahnung haben. Außer ihre dumpfen Parolen und Unterstellungen kennen sie nichts. Sie haben weder Argumente um ihre ständigen wie haltlosen Behauptungen zu begründen, noch sind sie in der Lage dazu, die Ansichten und Überzeugungen der vermeintlichen Rassisten stichhaltig mit Fakten oder Tatsachen zu widerlegen.

    Sie können nur stoisch wie notorisch ihre dämlichen, inhaltslosen Parolen und konstruierten Beschuldigungen hinaus brüllen, um schlichtweg jede Meinung oder Überzeugung die sie nicht mit ihrem bunt wie schwul verklärten Weltbild vereinbaren können, diskussionslos, unter Diffamierungen, Beschuldigungen und gewaltsamen Angriffen niederzuschreien. Die Tatsachen der offenkundigen Mißstände, die aus einer verantwortungslosen, rechtsbrüchigen und vernichtenden Politik hervorgehen, sind ihnen dabei scheinbar vollkommen gleichgültig.

    Sogar der kommunistische Alt-68ger, Grünen-Politiker und RAF-Terroristen Verteidiger Hans-Christian Ströbele wurde unter den linksextremistischen Gegendemonstranten gesichtet. Mit ihnen Seit an Seit, verurteilt er den Frauenprotest als „trojanisches Pferd“ von rechts, in dem vor allem antimuslimischer Rassismus stecke, da er sich pauschal gegen Flüchtlinge und Muslime richte. Aber auch hier wieder nichts als in den Raum gestellte Behauptungen, die jede faktenhaltige Argumentation, worauf sich diese Anklage begründet, vermissen lässt.

    Somit zeigt sich wieder einmal mehr:

    Die linken Deutschlandfeinde können weder die Argumente und Gründe weshalb die Frauen auf die Straße gehen widerlegen, noch sind sie dazu in der Lage, die Vorwürfe und Anklagen die sie gegen die Frauen konstruieren, zu begründen. Es reicht schlichtweg nicht aus, nur die Behauptung aufzustellen, die Frauen würden pauschal gegen Flüchtlinge und Muslime gerichtet demonstrieren. Damit wollen sie nur von einem ganz anderen „trojanischen Pferd“ ablenken, nämlich von jenem das sie zu unserer Vernichtung selbst hereinholen.

    An dieser Stelle ergibt sich die passable Gelegenheit, nun auch mal auf die deutschen Stalin-Medien anzusprechen, die genau in das Selbe Horn stoßen.

    Ihre Berichtserstattungen über den Frauenmarsch heben allesamt betont die Aktivitäten der Gegendemos hervor. (siehe Bild, Tagesspiegel, BZund Merkur) Sie kolportieren durch die Bank den Marsch der Frauen verächtlich machend als rechtsextreme Afd-Veranstaltung, die von mehr als 1000 Gegendemonstranten auf der Berliner Friedrichstraße für längere Zeit verhindert wurde. Den Anlass weshalb die Frauen auf die Straße gingen, stellten sie unter Rechtsextremismus-Vorwürfe durchweg negativ behaftet dar.

    Demnach sollen laut BZ rund 500 Menschen an der Frauendemo teilgenommen haben, der Merkur zählt nur 400, während die Epoch Times von 1.200 bis 4.000 Teilnehmer spricht, die über drei Stunden am Checkpoint Charlie von den Linken blockiert wurden, woraufhin einige Demonstranten dennoch den eigentlichen Zielort am Kanzleramt erreichten, wo man ihnen mitten in einer Kundgebungsrede den Strom abdrehte, um somit das gesetzlich eingeräumte Recht auf freie Meinungsäußerung auszuhebeln. Ach nein, unbequeme Wahrheiten gelten ja als rechte Hetze oder Hass, der nicht geduldet wird.

    Den Berichten der vier genannten Mainstream-Postillen zur Folge, wurde die Kundgebung vor dem Kanzleramt durch die Blockade vereitelt.

    Aber was die Berichte der Mainstream-Organe auch offenbaren ist, dass die gesamte Veranstaltung von den aggressiven Aktivitäten und Sabotageversuchen der linken Gegendemonstranten geprägt war, die sich wie üblich in Pöbeleien, Rangeleien und Wortgefechte gegenüber anderen Demonstranten und Polizisten ergingen. Auch die Blockoden waren rechtswidrig. Dementsprechend gab es Verhaftungen.

    Doch alles in allem gleichen sich die einseitigen Ausführungen der Mainstream-Fake News Kolporteure, als ob sie voneinander abgeschrieben hätten, zumal ihre Berichtserstattungen betont darauf abzielen, den Frauenmarsch verächtlich machend, negativ zu behaften. Die Epoch Times hingegen hat eine umfangreiche wie umfassende Berichtserstattung geleistet, die objektiv das Geschehen beschreibend, weder die linken Gegendemonstranten, noch den patriotischen Frauenmarsch diskreditiert.

    Eine journalistische Qualität dieser Art ist wohl von den sozialistisch unterwanderten, der linkspolitischen Korrektheit unterworfenen Mainstream-Medien nicht zu erwarten.

    Letztendlich zeigt der Frauenmarsch die moralische Verkommenheit weiter Teile der Gesellschaft, die einem systematisch hergestellten, kollektiven Wahnsinn verfallen ist, weil die linkspolitischen Kräfte über die vergangenen Jahre seit der Wende hinweg, beharrlich an einer gesellschaftlichen Demoralisierung gewirkt haben, indem sie alles was den bisher vorherrschenden Wertenormen entsprach, in pervertierter Weise ins negative verkehren.

    Sie beabsichtigen den gesellschaftlichen Umsturz, indem sie alles was man bisher als unanständig oder moralisch zweifelhaft empfunden hätte, als fortschrittlich oder modern propagieren, während sie alles verwerfen, verurteilen und offen ablehnen, was den althergebrachten Werten entspricht.

    Somit spiegelt der Frauenmarsch eine gefallene Gesellschaft, der es offensichtlich wichtiger erscheint, sich in perfider Weise vor zugewanderte, kriminelle Verbrecher, Vergewaltiger und Frauen-Killer zu stellen, anstatt für die von ihnen mißhandelten, vergewaltigten und ermordeten Frauen Gerechtigkeit zu fordern, weil sie angeblich keine Rassisten sein wollen. Es ist einfach nur absurd.

    Somit sind wir die derzeit lebenden Protagonisten, die mit Entsetzen, aber auch mit Fassungslosigkeit, die politisch gewollte Zerstörung unserer Zivilisation miterleben, die durch eine linkspolitische Unterwanderung der sozialistisch kommunistisch geprägten 68ger Bewegung und ihren Nachfolgern bis heute systematisch vorangetrieben wird. Doch der Eine oder die Andere von ihnen wird es bald selbst am eigenen Leib erfahren: Kandel ist überall. Gott mit uns.

    Quelle : https://krisenfrei.com/vom-berliner-frauenmarsch/

    • Selena Says:

      wau .. tolle Worte ! Wer sind denn die Strippenzieher hinter den die “ Israel-Flagge “ schwenkenden „Antifa“ ???? Wer denken kann , ist deutlich im Vorteil …

    • Selena Says:

      schlimme Sache .. aber was soll das, ohne einen Kommentar von Ihnen ??? ok wir riskieren viel … wenn wir „kommentieren“ … heute habe ich gehört , eine Frau, die auf „Tinder“ aufgetreten ist , hat 800 !!! 800 Seiten Protokoll erhalten , von Tinder … sie hat das sich irgendwie erklagt … Viel Spass noch Leute … in eurer Zukunft …

  4. kleinerchrist Says:

    Dieser Artikel sollte gelesen werden

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/19/fluechtlingshelferin-wacht-auf-sonst-nimmt-es-ein-schlechtes-ende/

    meine Antwort dazu

    https://bibelmedizin.wordpress.com/2018/02/20/link-artikel-fluechtlingshelferin-wacht-auf-sonst-nimmt-es-ein-schlechtes-ende/

    und dann

    https://www.welt.de/vermischtes/article173770544/Mordprozess-in-Freiburg-Rechtsmediziner-schildert-brutale-Tat-und-widerspricht-Hussein-K.html

    Der Taeter jedoch, der will nicht, dass ihm solches widerfaehrt, was er dem Maedchen angetan hat. Sie kuemmerte sich um ihn und er hat sie ermordet. Sie haette Familie gruenden koennen und was auch immer und so viel Gutes wurde von der Erde genommen, nur weil ein Mensch …….. mir fehlen dazu die Worte …… es macht mich sprachlos, was hier geschieht,

    Islam ist wie ein Hoellenfeuer aus der Steinzeit und dem Mittelalter, absolut Boese. Ich meine nicht die gezwungenen Namensmoslems, die sich nur dazu bekennen, damit sie nicht verfolgt werden.

    Der Taeter, er will im Recht sein. Deshalb gibt es das Gericht in Offenbarung 20. Ein Mensch hat ausreichend Verstand, um Gutes von dem Boesen zu unterscheiden, weil essen trinken kann er auch, deshalb hat er auch keine Entschuldigung, meiner Ansicht nach. Ansonsten muessten wir davon ausgehen, dass Moslems gestoert sind und dann muessten sie alle, die dem politisch und fanatischen Islam nachfolgen in forensische Kliniken eingewiesen werden / spaeter wird das die Hoelle sein. Das ist ja auch bereits mit solchen geschehen, die Anschlaege veruebten oder verueben wollten, dass man sie in Anstalten tun musste und die welche durch den praktizierten Satanismus Menschen mordeteten sind jetzt in der Hoelle und nicht in ihrem heroischen und patriarchaischem Schaender/Paradies, wo keine vernuenftige Frau hinwill und kein vernuenftiger Mann, alles Luegen vom Teufel.

    Die Bibel offenbart dazu

    Das Weltgericht
    11 Und ich sah einen großen, weißen Stuhl und den, der daraufsaß; vor des Angesicht floh die Erde und der Himmel und ihnen ward keine Stätte gefunden. (Matthäus 25.31) (2. Petrus 3.7) (2. Petrus 3.10) (2. Petrus 3.12) 12 Und ich sah die Toten, beide, groß und klein, stehen vor Gott, und Bücher wurden aufgetan. Und ein anderes Buch ward aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach der Schrift in den Büchern, nach ihren Werken. (Johannes 5.28-29) 13 Und das Meer gab die Toten, die darin waren, und der Tod und die Hölle gaben die Toten, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeglicher nach seinen Werken. 14 Und der Tod und die Hölle wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. das ist der andere Tod. (1. Korinther 15.26) (1. Korinther 15.55) 15 Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den feurigen Pfuhl.

    Der Prophet des Islam ist direkt nach seinem Tod in die Hoelle gekommen. Er ist seither in der Hoelle und leidet Hoellenqualen. Das, was Menschen in dieser Lebenszeit anderen antun, werden sie selbst an sich erfahren.

    Dazu gibt es zusaetzlich *zu der Bibel / glaubwuerdige Zeugnisse

    Man sees unthinkable horrors in hell

    und auch die weiter fuehrenden Links anderer Zeugnisse / genial, was er sagt und wie er spricht

    Ex/Muslim Testimony / Jesus is God

    wer Mut hat, siehe den link unten, dieses ist nicht bestaetigt, aber es koennte so sein, Achtung, es mag den einen oder anderen verstoeren, mich hat es zwei Tage lang fertig gemacht, jedoch haben sich aufgrund dieses 2.000 Menschen bekehrt. Wohl ist es Muslimen angeraten, nachzudenken, wo ja gerade wir als Christen immer wieder bezeugen, dass der islamische Glaube eine esoterische und okkulte Luege des Teufels ist

    Islam und Okkultismus

    Die links sollten stimmen, bitte korrigieren, falls nicht

    Former Satanist shows every day occultism

    Jesus sagt es nicht anders, wer nicht an ihn glaubt, wird gerichtet werden nach seinen Werken
    und boese Werke fuehren in die Hoelle. Die Hoelle ist in der Bibel ausfuehrlich beschrieben und
    Christus der Bibel hat nie eine Suende getan, er hat die Wahrheit gesagt.

    Selbst, wenn das Video ein Hoax ist, so aber ist das, was die Bibel offenbart wahr und
    es kann so sein >

    The real screams of hell

    Warum bekehrt der Mensch sich nicht. In einem Beitrag dann sagt einer > Ich glaube das nicht, wenn ich sterbe, werde ich auferstehen und eins sein mit dem Universum.

    Ich antwortete > Ja, so spricht der Antichrist.

    Islam, das Tier aus der Offenbarung und sein Zeichen
    https://www.bride-of-christ.de/2017/10/07/islam-das-tier-aus-der-offenbarung-und-sein-zeichen/

  5. kleinerchrist Says:

    Was den Artikel anbetrifft und das Thema, so trifft folgendes zu
    https://www.bibelkostenlos.de/2017/04/25/vom-weltgericht-teil-ii/

  6. kleinerchrist Says:

    Ihr Kopten seid ja nicht allein. Wir sind doch bei euch. Und wir beten fuer euch. Und wir sind Eure Geschwister. Ich war in Aegypten und ich lernte die Kopten als die liebevollsten Christen kennen, die man sich vorstellen kann. Das ist wirklich so. Versinkt nicht in Bitterkeit und Groll. Wir empfinden genau das, was in der Welt geschieht, wie dass es uns geschieht. Jesus hoert die Rufe und er erhoert uns. Er lebt, er ist da. Wenn jemand Hilfe braucht im Gebet, sei es was auch immer> zfj at gmail.com

    Anderenfalls gibt es die Healing Rooms Koeln

    Preiset den Herrn

    Koptic shout Jesus

  7. kleinerchrist Says:

    hier

  8. kleinerchrist Says:

    am lustigsten fand ich den Beitrag von dem einen, wie er sich nicht klar ist, wer die Schlachtschafe sind und wer die Metzger, ich habe viele gelacht, deswegen und wie er da durcheinander ist. Sehr schoen und eine tolle Geste und sympathisch.

    @Wenn ich Freunde haette, wuerden sie sagen, ich bin sympathisch.

    Wo ist der Humor.

    Die Bibel hat viel Humor.

    Singen und Freuen

    Lasst Euch nicht von der Welt verwirren. Das kommt, teils, nicht nur, wenn man religioes lebt und leider, wenn man viel erlitten hat. Die Artillerie rausholen ist uns verboten, der Herr macht das. Die Bibel muss gelesen werden, sonst landet man in der Welt ohne Errettung.

    Also> Bibellese und beten. 20 mal am Tag, 50 mal am Tag. Fuer alles.

    Oder gibt Jesus einen Skorpion, wenn wir um ein Brot bitten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s