kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Radikale Muslime erzwingen Rücktritt von Pakistans Justizminister 3. Dezember 2017

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 18:21

Gesellschaft für bedrohte Völker:

„Schwarzer Tag“ für Pakistans religiöse Minderheiten

 

 

 

 

Islamabad (kath.net/KAP): Der pakistanische Justizminister Zahid Hamid, dem radikale Muslime Gotteslästerung vorwerfen, ist nach schweren Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten in mehreren Städten des Landes zurückgetreten. Hamid habe seinen Rücktritt eingereicht, um das Land aus der Krise zu führen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur APP am Montag.

 

In der Hauptstadt Islamabad blockierten Tausende Anhänger islamistischer Parteien zuvor seit zweieinhalb Wochen eine wichtige Straßenkreuzung. Mit der Blockade protestierten sie gegen eine von Hamid verfügte und inzwischen zurückgenommene Änderung des Amtseids der Parlamentarier, die sie als „blasphemisch“ ansehen. Der Zorn hatte sich an dem Ersatz des Wortes „Eid“ durch „Erklärung“ entzündet.

Darin sahen die Aktivisten eine Unterminierung der Rolle des Islam in Pakistan. Der Versuch der Änderung der Eidesformel ist aus ihrer Sicht nur der Anfang eines größeren Vorhabens der Regierung, die Stellung des Islam durch Maßnahmen wie eine Reform des Blasphemiegesetzes zu schwächen.

WEITER: http://kath.net/news/61829

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

Wenn selbst der Justizminister Pakistans vor der Gewalttätigkeit radikaler Muslime zurückschreckt und zurücktritt, wie soll es denn in Europa laufen, wenn hier immer mehr radikale Muslime in die Mehrheit der Bevölkerung einwandern?

 

Wie leicht Muslime zu radikalisieren sind, zeigen die Terroranschläge, zeigen die kriminellen Machenschaften von muslimischen Migranten insbesondere gegen Frauen. Was kann die Lehre aus diesen Geschehnissen sein, nein, was muss die Lehre aus diesen Nachrichten aus Pakistan sein?

Den radikalen Islam endlich nicht mehr durch die rosarote Brille der beliebig interpretierbaren Religionsfreiheit anzusehen, sondern die Dimension des politisch-radikalen Islams erfassen und diesen an jeder sich bildenden Wurzel zu ersticken.

 

 

 

Europa hätte jetzt noch die Möglichkeit, zumindest jede Giftpflanzenwurzel des radikalen Islams herauszureißen, indem die Einwanderung von radikalen Islamkonfessionen verhindert wird, der Salafismus, der Wahabismus und die Muslimbruderschaft zusammen mit dem Erdoganislam der DITIB verboten wird. Aber der „point of no return“ scheint bereits überschritten zu sein. Koalitionsbildungen, um Merkels Umvolkungsagenda weiterlaufen zu lassen, sind ja wichtiger als existenzielle Fragen. Wenn man dies notwenidgerweise tun würde, würden wir muslimsiche Ausschreitungen ungeahnten Ausmaßes hier erleben.

 

 

 

Solange der Islam nicht mit seinen eigenen Radikalen fertig wird, muss dies der säkulare Staat besorgen. Er muss Moscheen, Moscheevereine, islamische Kindergärten, Koranschulen allzeit überwachen, deren verfassungsfeidliche Texte beschlagnahmen, diese Institutionen schließen und die Imame und dessen treuesten Anhänger ausweisen, um jede sich im Ansatz bildende islamische Radikalität zu verhindern. Menschen wie Frau Cebli und Frau Özoguz gehören nicht in Regierungsverantwortung jedweder Position.

 

 

 

 

Wie wahr war doch die Warnung von Bischof Damian aus dem Jahre 2011!

 

 

 

 

 

 

Hier aber geht es nicht um Europa, sondern ganz konkret um Pakistan, in dem eben auch unsere Glaubensgeschwister in offensichtlich immer bedrängteren Situationen leben müssen. Wenn der Justizminister schon weichen muss, was kann dann erst mit den religiösen Minderheiten, mit den Christen geschehen.

Das Blasphemiegesetz ist ein Instrumentarium, unliebsame Vertreter der christlichen Minderheiten loszuwerden und zu kriminalisieren und hinter Gittern verschwinden zu lassen. Für den Fall Asia Bibi, die bereits jahrelang im pakistanischen Gefängnis sitzt und auf die höchstrichterliche Entscheidung wartet, bedeuten diese Nachrichten nichts Gutes.

Denn wenn schon ein Justizminister weichen muss, wie schnell sind Richter und die Justiz durch radikale Muslimbarbaren erpressbar.

 

 

 

Diese Geschehnisse zeigen deutlich, dass der Staat in islamischen Gesellschaften durch radikale Muslime mittels Gewaltorgien erpressbar wird. Dieses Problem lässt sich nämlich nur dann auf den 1. Blick friedlich lösen, indem die Radikalen in die Regierung kommen und entsprechend der Scharia unmenschlich handeln. Erst dann sind die Radikalen auf der Straße zufrieden.

Wenn das Recht des Stärkeren, der keine Hemmschwelle zur Anwendung von Gewalt kennt, durch religiöse islamische Texte legalisiert, gilt, dann ist nicht nur dem geistigen, sondern auch dem physischen Terror Tür und Tor geöffnet. Mohammed, infolge Saudi Arabien und Co. sind die besten Beispiele für diese Gewaltstrategie.

 

 

 

 

Der Islam hat ein massives Gewaltproblem, welches er sich durch Mohammed selbst geschaffen hat. Erst die Überwindung, ja die Ächtung der gewalttätigen Koranverse und die Überwindung des Kriegsherrnvorbilds Mohammed des 7. Wüstenjahrhunderts würde den Islam – wenn überhaupt – befrieden können. Das steht aber selbst in Hunderten vor Jahren wohl kaum zur Debatte.

Schließlich kann auf diese Weise der irdische Machterhalt aufrechterhalten werden.

Wer sollte im Islam genau das ändern wollen?

 

 

Beten wir um unsere immer mehr vom Islam verfolgten Mitgeschwister in Pakistan. Lassen wir nicht nach.

Nur JESUS CHRISTUS kann durch direktes Eingreifen bei vielen Muslimen durch Traum und Erscheinung die Wende bringen. 

 

8 Responses to “Radikale Muslime erzwingen Rücktritt von Pakistans Justizminister”

    • Selena Says:

      Liebe Brüder und Schwestern !

      Dieses von mir heute abend „zufällig“ aufgeschnappte Video werden Viele wieder als „Verschwörungs-Mist“ ablegen und es wird nicht in ihr Bewusstsein kommen ..
      Ich denke , jeder hier weis, wer das Wort „Verschwörungstheoretiker“ kreiert hat … Es war der der CIA, der Zweifel an den Veröffentlichungen der Staaten als „Verschwörungstheorien“ bezeichnete. Ich stelle in meinem Leben – beruflich und privat – in letzter Zeit zunehmend fest – das meine schlimmsten Ängste noch übertroffen werden …. Auf diese Erde bezogen… auf dies „Herrscher“ bezogen … müssen wir alle mit noch viel schlimmeren Ereignissen rechnen, die unsere Fantasien bei weitem übertreffen werden …. auch dieses Vid ist harmlos gegen das, was uns sehr bald erwarten wird …. Die Geheimen Offenbarungen des Johannes, dem Liebling unseres Herrn,
      ist in der Form des Alten Testamentes offenbart … Der Herr hat mir einigen Einblick gewährt … da durch habe ich einiges Verständnis bekommen ….

      Wir wahren Christen müssen unbedingt während wir hier auf dieser Erde leben, die Grundsteine des christlichen Glaubens erkennen und leben !!!
      UNSERE Sünden bleiben UNSERE Sünden !!!! Sie sind NICHT durch die Kreuzigung, duchr den „Tod des Herrn am Kreuz“ vergeben …..

      DAS IST DIE SCHLIMMSTE IRRLEHRE !!!! Und wir müssen – während wir hier „leben“ erkennen, das Jesus Christus und GOTT EINER ist !

      Ich schreibe das hier für sehr wenige …. sehr sehr wenige … weil ich helfen will ….

      • Thomas Says:

        „Wir wahren Christen müssen unbedingt während wir hier auf dieser Erde leben, die Grundsteine des christlichen Glaubens erkennen und leben !!!
        UNSERE Sünden bleiben UNSERE Sünden !!!! Sie sind NICHT durch die Kreuzigung, duchr den „Tod des Herrn am Kreuz“ vergeben …..“

        Was schreibst du hier wieder für einen Unsinn Selena, die Vergebung der Sünden, durch das Opfer Jesus Christus,
        ist ein Grundstein des Christentums und eindeutig und klar biblische Lehre.

      • Selena Says:

        Ja hab mal wieder Depressionen … deshalb schreibe ich wohl wieder diesn „Mist“. Sorry , wollte Dir nicht zu nahe treten !“

      • Selena Says:

        PS: …. aber ich habe wohl gestern zu viel über die ganzen verlogenen, scheinheiligen, betrügerischen, dreckigen, pornograpischen, abartigen, perversen, pädophielen, egoistischen „Christen“ nachgedacht …. und dann an die „Lehre“ gedacht, das diesen falschen Menschen alle ihre eigenen Sünden allein durch den „Tod“ meines Herrn Jesus Christus, dem Schöpfer des Universums … vergeben sein sollen …. ??? Das kann nicht wirklich wahre christliche Lehre sein … Sorry möchte dir nicht zu nahe treten .. Musst das auch nicht verstehen … und schon gar nicht teilen ….

        Dennoch

        Liebe christliche Grüße

  1. Der koptische Bischof hat leider Recht. Es stimmt was er sagt. Bei uns machen sich die Muslime gerade untereinander total fertig. Guck doch mal was in deren Familien los ist. Bei denen gibt es nur Streitereien und krach. Und dann ist eine Moslem Familie gegen die andere. Die muslimischen Jungs kloppen sich untereinander was das Zeug hält. Sowas gibt es bei uns Christen nicht. Wir streiten aber wir vertragen uns auch wieder. Sich mit anderen kloppen ist doch keine Lösung. Solange wie die Muslime sich untereinander kloppen und ihre eigene Familie verhauen kann es uns eigentlich egal sein. Aber sie haben keinen Anstand und verdreschen dann einfach Andere, die Friedlich sein wollen. Sie zeigen uns oft ihr schlechtes Benehmen und das stößt und Christen ab. Peace to the World, Friede sei mit Euch allen. Nur wenn wir uns für den Frieden anstrengen kommen wir weiter. Sich gegenseitig verkloppen und verhauen ist doch echt beschissen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s