kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Al-Azhar Universität als Quelle des Islam-Terrors 17. November 2017

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:07

Koptischer Experte:

„Die Quelle des Islam-Terrors ist die Al-Azhar Universität“!

 

 

 

Unglücklicherweise sind die Sicherheitsbehörden in den USA und Europa darauf konzentriert, die „kleinen Fische“ des Terrors zu erwischen und verlieren die großen terroristischen Anführer der führenden Regime in Ägypten, Saudi-Arabien, Katar und der Türkei völlig aus den Augen. Sie sind es, die hinter dem Vorhang daran arbeiten, die USA, Europa und die ganze Welt mit Terror zu überziehen und zu zerstören.

 

Von Dr. Seti  Shenouda, ägyptischer Terrorexperte

 

Ich habe den Terrorismus in Ägypten und dem Rest der Welt mehr als 30 Jahre lang studiert. Ich habe viele Studien über Terrororganisationen wie Al-Qaida und Dash bzw. ISIS die sie erschaffen haben, veröffentlicht.

Viele der Anführer dieser Terrororganisationen gehören der Muslimbruderschaft an, so auch Abu Bakr al-Baghdadi (IS) und Osama bin Laden sowie Ayman al- Zawahiri (Al-Qaida).

 

Die Quelle der Ideen und der terroristischen Ausbildung ist die islamische Al-Azhar Universität in Ägypten. Von dort aus wird in den ihr angeschlossenen Schulen und  Instituten aus Schriften gelehrt, die zum Terror, Mord und Schlachten aufrufen. Darunter sind Bücher von Führern der Muslimbruderschaft  Sayyid Qutb (1).

Diese Bücher, die extremistische und radikale Ideologien beinhalten, können jeden normalen Muslim innerhalb von nur zwei Wochen zum Extremisten und Terroristen machen.

Es sind diese Schriften, auf die sich Terroristen bei ihren Massakern in Europa, den USA oder anders wo auf der Welt beziehen und mit denen sie ihr Handeln rechtfertigen.

 

Die Schriften der Al-Azhar Universität enthalten Texte, die mit der Gewalt und dem Faschismus der Nazis übereinstimmen. Sie sollen junge Menschen in Ägypten und in der ganzen Welt dazu bringen, Terroristen zu werden und andere Menschen zu töten und abzuschlachten.

Die USA, die europäischen Staaten und speziell die Vereinten Nationen sollten das sehr ernst nehmen und diese Bücher in Deutsch, Englisch und Französisch übersetzen und die Al-Azhar Universität endlich als das wahrnehmen, was sie ist: Eine Quelle des Terrorismus für die Welt.

 

Die Sicherheitsbehörden in diesen Ländern, beobachten die meisten Terroristen schon, bevor sie Anschläge begehen, aber sie verhaften sie nicht. Die Gesetze müssen dahingehend geändert werden, dass die Sicherheitsbehörden unter Terrorverdacht stehende Personen bereits im Vorfeld verhaften und ausweisen können. Bevor sie zuschlagen und hunderte unschuldige Menschen umbringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Muslimbruderschaft benutzt den amtierenden ägyptischen Präsidenten Abd al-Sisi, um die ganze Welt zu täuschen. Al-Sisi gehört bis heute der Muslimbruderschaft an.

 

Al-Sisi hat weder bei der UN oder in einem anderen Land der Welt eine Akte vorgelegt, aus der hervorgeht, dass tausende der Terroroperationen von der Muslimbruderschaft begangen worden sind. Durch sie sind in den vergangenen sieben Jahren tausende Ägypter ermordet worden. Er hat nie die Forderung gestellt, die Muslimbruderschaft auf die Liste der gefährlichen Terrororganisationen zu setzen und er hat sie auch noch in keiner seiner Reden des Terrorismus beschuldigt und sie für den Terrorismus in Ägypten verantwortlich gemacht.

 

Es gibt auch Beziehungen zwischen al-Sisi und der amtierenden Regierung zur Hamas in Gaza, die wiederum mit der Muslimbruderschaft zusammenarbeitet. Bei Terrorattacken auf dem Sinai sind hunderte Offiziere und Soldaten der ägyptischen Armee sowie Polizisten getötet worden.

Die Ermordung der Christen in Ägypten, das Niederbrennen ihrer Kirchen und Häuser geschieht unter dem Schutz und mit der Zustimmung der ägyptischen Sicherheitsbehörden und Polizeikräfte. Sie werden angesichts hunderter dieser Verbrechen weder angeklagt noch bestraft.

 

 

(1) Sayyid Qutb war Vordenker und Mitglied der Muslimbruderschaft, er trat für eine islamische Gesellschaft ein, in der die Scharia vollständig umgesetzt wird und schrieb neben verschiedenen Büchern auch den antisemitischen Aufsatz mit dem Titel „Unser Kampf mit den Juden“. Nach dem gescheiterten Attentat auf den damaligen ägyptischen Präsidenten Abdel Nasser wurde er zusammen mit anderen Mitgliedern der Muslimbruderschaft festgenommen und zum Tode verurteilt. Er wurde am 29.August 1966 gehängt.

https://www.journalistenwatch.com/2017/11/15/aegyptischer-experte-die-quelle-des-islam-terrors-ist-die-al-azhar-universitaet/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Nun ist es durchaus wohltuend zu hören, dass auch ägyptische Terrorexperten sich wie dieser Blog äußern. Wir hätten aber lieber Unrecht. Es melden sich immer mehr Experten zu Wort, die den Namen „Experte“ auch verdient haben. Wenn unsere Kirchen und Politiker schon nicht auf Blogs wie den unseren und den vielen anderen islamkritischen Blogs hören, nicht einmal prominenten Islamkritikern wie Hamel Abdel Samad oder Sabatina James und anderen, so sollten sie doch wenigstens auf die Experten hören, die direkt aus Ägypten stammen und die Bedrängnis durch Muslimbrüder am eigenen Leib erfahren haben wie unser koptische Mitbruder Dr. Shenoda: 

http://seti99.blogspot.co.id/2017/03/dr-seti-shenouda-in-suddeutsche-zeitung.html

 

 

Stattdessen pflegen Kirchen hier und Politik Umgang mit dem einflussreichsten Führer der Al-Azhar-Universität, Herrn Großscheich Ahmed el-Tayeb, der folgender Meinung laut Artikel der Welt vom 03.12.16 war: 

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159945720/Volker-Kauder-der-Grossscheich-und-das-Nein-zur-Aufklaerung.html

 

Dann aber fuhr Kauder fort und sagte, er habe „sehr viel Kontakt mit einem der wichtigsten theologischen Führer des Islam, mit dem Großscheich der Al-Azhar-Universität in Kairo, al-Tayyeb“.

 

 

 

 

Und der habe ihm gesagt: „Hören Sie bitte auf, mit mir darüber zu reden, dass der Islam durch die Aufklärung muss. Wir wollen nicht durch die Aufklärung, denn bei der Aufklärung ist das Ergebnis gewesen, dass der Staat über der Religion steht und bei uns muss die Religion über dem Staat stehen …“

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

Und damit ist im Grunde alles gesagt. 

Ob der Präsident Ägyptens aus taktischen Gründen in der Muslimbruderschaft verbleibt, kann von hier aus nicht geschrieben werden. Zumindest ist der Präsident gegen die Muslimbruderschaft zu Felde gezogen und das der Antiterrorgesetz unterzeichnet und den ägyptischen Sicherheitsbehörden freiere Hand gegen Terroristen und die Muslimbrüder gewährt. 

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/aegyptisches-antiterrorgesetz-von-al-sisi-unterzeichnet-13754927.html

 

 

Eine Miltärdiktatur ist wahrlich nicht die Optimallösung. Die Muslimbrüder sind erst recht keine Lösung für gesellschaftliche Probleme. Es ist durchaus bedenkenswert, was Herr Dr. Seti Shenouda berichtet, dass Präsident Al Sisi letztlich nichts in der Weltöffentlichkeit gegen die Muslimbruderschaft unternimmt, sagt oder fordert. Der Hass der Muslimbruderschaft auf Al Sisi ist dennoch groß und latent vorhanden, denn sonst würden ja auch keine Terroranschläge auf Christen, auf Militärs oder Polizei erfolgen.

 

Wie aber gegen die Muslimbruderschaft vorgehen, die nach wie vor im Lande jederzeit und vielerorts präsent sind. Ein paar Führungsmitglieder verhaften und verurteilen bringt nichts. Diese Organisationen verhalten sich wie eine Hydra. Schlägt man der einen den Kopf ab, wachsen mehrere nach.

 

 

Was soll gegen den geistigen Terror getan werden?

Die Ursachen des Terrors liegen nun einmal in den islamischen Schriften begründet, ob Muslime das wahrhaben wollen oder nicht. Papst Benedikt XVI hat noch die Vernunft im Glauben angemahnt. Der Terror kommt nicht von der Al-Azhar-Universität. Sie ist nur das Werkzeug es Korans.  Wir zitieren Zafer Senocak https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html: Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Ende des zitierten Artikels.

 

Und der Koran stammt direkt von Allah. Somit stammt letztendlich der Terror von Allah bzw. Mohammed, der diese Worte von Gabriel im Auftrage Allahs empfangen haben will.

Wie aber bekommen wir Vernunft in den islamisch-ausgrenzenden, ja feindselig agierenden Islam? Das ist die entscheidende Frage! Wer soll sie beantworten und wer soll dieses Problem lösen? Das kann nur der HEILIGE GEIST in der Einheit mit dem VATER und dem SOHN. Bitten wir darum. 

 

6 Responses to “Al-Azhar Universität als Quelle des Islam-Terrors”

  1. Johannes Says:

    Dieser Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb war etliche Male zu Besuchen in Berlin. Dort wurde er schon fast in kriecherischer Weise von dem Ex-Bundestagspräsidenten Lammert empfangen. Geladene Gäste lauschten demutsvoll den Ausführungen al-Tayyebs über Koran und Islam. Fragen wagte keiner zu stellen. Dabei hat al-Tayyeb die Fluchworte seines Vorgängers Dr. Muhammad Sayyid Tantawi über israel unwidersprochen übernommen: Selbstmordattentäter lobte er als „tapfere Söhne des Islam“. Hierzu eine aufschlussreiche Information eines ehemaligen promovierten Islam-Theologen, der zum Glauben an JESUS kam: Moussa Afschar, „Die letzte Schlacht des Islam um Jerusalem – Juden und Jerusalem aus der Sicht des Islam“, Martin-Blaich-Verlag, Stuttgart 2002²


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s