kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Muslimischer Mob brennt Hindu-Dorf 15. November 2017

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 12:22

Mob brennt Hindu-Dorf nach angeblicher Islam-Beleidigung in Bangladesch nieder

Nach angeblicher Islam-Beleidigung in Bangladesch nieder!

 

 

 

Ein Hindu-Dorf im Bezirk Rangpur Sadar in Bangladesch ist niedergebrannt worden, nachdem sich ein Gerücht verbreitete, dass ein Dorfbewohner in einem Facebook-Post den Propheten Mohammed beleidigt habe. Medienberichten zufolge versammelten sich im Dorf rund 20.000 Menschen aus nahe gelegenen Dörfern und verbrannten mehr als 30 Häuser.

 

Eine Person wurde getötet und fünf weitere wurden verletzt, als die Polizei versuchte, die Brandstiftung und Plünderung im Dorf zu stoppen. Wie die Zeitung Dhaka Tribune mitteilte, setzte die Polizei Tränengas und Gummigeschosse ein. Außerdem wurden mehr als 50 Teilnehmer der Krawalle festgenommen. Als Reaktion auf die Handlungen der Polizei blockierten die Menschen aus Protest eine lokale Autobahn und sperrten den Verkehr für etwa vier Stunden ab. Indian Express berichtet, dass mehr als 50 Personen verhaftet wurden.

 

Mehr lesen – Bangladesch will Rohingya-Flüchtlinge auf nicht bewohnbare Insel verfrachten

https://deutsch.rt.com/newsticker/60555-mob-brennt-hindu-dorf-nach-angeblicher-islam-beleidigung-nieder/

 

5 Responses to “Muslimischer Mob brennt Hindu-Dorf”

  1. Die Wortwahl der Überschrift impliziert -über den Willen zur Information hinaus-, Stimmungsmachen, die sich für ein christliche Nachrichtenportal etwas „streng“ liest.

    • Thomas Says:

      Was ist denn dort bitte schön ,anderes passiert, als in der Überschrift steht ?
      Wie wäre es denn mit – Anhänger des Korans, machten wiedermal ein Dorf von Andersgläubigen platt.

    • thomas p Says:

      @Walter Breumer
      Ist das Wort Mob nicht niedlich genug wenn
      wenn 30 Häuser abgebrannt werden und eine Person stirbt und wird getötet …wäre aus christlicher Sicht islamische Interessengemeinschaft angebrachter

      • Thomas Says:

        islamische Interessengemeinschaft – endlich kann ich man wieder lachen.
        Vieleicht auch religiös geprägte Seelenverwandte, mit islamischen Hintergrund,
        oder von armut traumatisierte Freizeitradikale, mit religiöser Erziehung.

  2. Thomas Says:

    Karl Lagerfeld: „Wir können nicht Millionen der schlimmsten Judenfeinde ins Land holen“

    Nicht immer kommen von Künstlern kluge Kommentare zum Weltgeschehen, aber gelegentlich können sie sich die Freiheit nehmen, das zu sagen, was viele denken, aber die meisten sich nicht zu sagen trauen.

    So war es vermutlich bei dem Modemacher Karl Lagerfeld, dessen Aussagen in einer französischen TV-Show derzeit in Frankreich für Furore sorgen. Lagerfeld wurde dort nicht nur zu Modethemen befragt, sondern auch zu typisch deutschen Problemen: der Flüchtlingspolitik und Angela Merkel.

    Dabei stellte er fest, Merkel ginge es mit ihrer Politik nur darum, sich „ein nettes Image verschaffen“. Dabei sei genau das Gegenteil der Fall:

    „Wir können nicht Millionen von Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.“

    In diesem Zusammenhang berichtete er von einer seiner Bekannten, die einen jungen syrischen Asylbewerber bei sich aufgenommen habe. Dieser habe nach ein paar Tagen aus seinen Sympathien für den Antisemitismus und den Nationalsozialismus kein Geheimnis gemacht:

    „Die beste Erfindung Deutschlands ist der Holocaust“,

    …soll er zu Lagerfelds daraufhin entsetzter Bekannten gesagt haben.

    Quelle : https://michael-mannheimer.net/2017/11/15/66391/#comment-263452


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s