kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägyptischer Anwalt: !Vergewaltigungen sind eine nationale Pflicht“! 12. November 2017

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 09:08

Ein Anwalt sagte im ägyptischen TV, Vergewaltigungen seien eine Pflicht!

Frauen, die zerrissene Jeans tragen, würden Männer buchstäblich dazu einladen!

Seine Aussage sorgte in Ägypten für Furore!

 

 

Die Aussage eines Anwalts in einer Talk-Sendung sorgt in Ägypten für Furore. Die Debatte, in der es eigentlich um einen neuen Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Prostitution gehen sollte, sei schnell hitzig geworden, wie Al-Arabiya berichtete.

WEITER: https://www.derwesten.de/panorama/vergewaltigungen-sind-eine-nationale-pflicht-aegyptischer-anwalt-sorgt-mit-aussage-fuer-furore-id212398399.html

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Nun, über Modererscheinungen lässt sich trefflich streiten. Die Älteren werden Löcher in Jeans  bestenfalls als Kleidung für Obdachlose ansehen, denen keine andere Kleidung zur Verfügung steht. Jüngere Damen meinen damit den ultimativen Modetrend für sich entdeckt zu haben.

In Kunst und Kultur scheint sich ohnehin das Schönheitsideal hin zum Hässlichen verschoben zu haben. Schönheit in Klassik, Barock gilt zumindest für die Jugend als eher marginal und hat für sie keine Bedeutung, während die heutige Kunst-Pop-Szene der Hässlichkeit  mit Schönheit verwechselt wird.

 

 

Picasso in der Malerei war einer der ersten Vertreter, der Neues als schön empfand und Bewunderung  und viel Geld für seine eckigen und völlig unproportinal gemalten Menschengestalten erhielt. Ebenso in der Musik.

Die neue Klassik wurde gegen das Harmonieohrgefühl komponiert, Verteter dieser Gattung, die Herren Penderecki und Stockhausen, haben einen Hörerstamm, der ernstgenommen werden will. Jeder billige Schlager mit wenig Kunstgehalt kann Millionen einbringen.

Rap-Musik oder Heavy Metall-Geräuschkulisse zählen zu den Kunstvertretern, mit der die Jugend betäubt wird. Dagegen waren damals Schubert, Bach und andere Künstler wie van Gogh arm wie die Kirchenmäuse.

 

 

 

Diese Aussage und die Einstellung dieses Anwalts aus dem koptischen Heimatland war ja auch noch vor 50 Jahren hier durchaus vorhanden. Damals wurde hier gesagt, dass es nicht verwunderlich sei, wenn die Mädchen und Frauen vergewaltigt werden würden, wenn sie im Mini rumlaufen. Aber selbst damals wurde nicht gesagt, dass bei Tragen freizügigerer Kleidung die Frauen es „verdient“ hätten, dass sie vergewaltigt würden.

Da liegt wohl der Unterschied. Die Verhüllungsmanie des Islams für Frauen ist schon sehr verwunderlich. Kein Koranvers sagt explizit ausdrücklich etwas vom Tragen eines Kopftuchs, nicht einmal von Kopfbedeckung. Trotzdem tragen die Frauen aus islamischen Ländern bis hin zu 4-jährigen Mädchen Kopftuch, wenn sie in Großbritannien, „dem Mutterland des Islams“ in Islamschulen gehen müssen.

 

 

Wir nennen das Indoktrination und Kopftuchkonditionierung, damit die freie Entscheidung für ein Kopftuch später im Grunde erst garnicht mehr auskommen kann. Denn wer von Kindes Beinen an mit Kopftuch herumzulaufen hat, fühlt sich nackt, wenn sie es mit 16 oder 17 ablegen kann. Reine Provkation für die vielen Ungläubigen, die sich noch in GB und Europa aufhalten.

 

 

http://www.epochtimes.de/politik/europa/illiberal-und-repressiv-kopftuch-zwang-in-britischen-islamschulen-schon-fuer-4-jaehrige-a2255090.html

 

 

Aus dieser Gedankenschule kommt auch dieser Mensch.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dieser Denkweise endlich ein Riegel vorgeschoben wird. Selbst wenn Frauen nackt durch die Straßen laufen würden, hat kein Kerl auch nur annähernd das Recht, diese Frau in irgendeiner Form anzufassen.

Dieser „Rechtsanwalt“, der wohl nur für scharianisch-islamisches Recht steht und Frau Lamya Kaddor in Sachen Scharia bestens beraten könnte, stellt mit seiner Feststellung nicht nur den Männern einen Freibrief zur Vergewaltigung aus, sondern stellt den Kerlen auch ein Zeugnis der Unfähigkeit aus, dass sie es nicht fertigbringen, ihre sexuellen Triebe unter Kontrolle zu halten.

Aber ob die männlichen Muslime sich dessen bewusst werden, scheint in den Sternen zu stehen.

 

 

Dieser Rechtsanwalt sollte von seiner Tochter aber gehörig etwas zu hören bekommen. Eine selbstständige Tochter würde sich das von ihrem Vater nicht bieten lassen. Aber wahrscheinlich ist diese Frau schon genauso indoktriniert wie der Herr Rechtsanwalt selbst. Er scheint der Muslimbruderschaft anzuhören.

 

 

Hoffentlich bringt der öffentliche Aufruhr solche Geister endlich zum Schweigen (zur Klarstellung: zur Nichtäußerung!)  Leider dauern dies Aufschreie viel zu kurz an. In 3 Tagen spricht da leider kein Mensch mehr darüber. 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s