kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

ZDF lud Berliner Terroropfer aus Show mit Merkel aus 19. September 2017

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:00

Eine Hinterbliebene des Anschlags vom Breitscheidplatz sollte zur Sendung „Klartext, Frau Merkel“, kommen – dann folgte die Ausladung.

 

 

Die Absage kam unerwartet und hat Astri­d Passin sehr enttäuscht. Die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz sollte Gast in der am Donnerstag ausgestrahlten ZDF-Sendung „Klartext, Frau Merkel“ sein. Doch Stunden vorher wurde ihr telefonisch abgesagt. „Die Begründung war nicht glaubhaft“, so Astrid Passin. „Ich denke, meine Fragen wären denen zu unbequem gewesen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

Diese Frau scheint kalt wie ein Eisblock und scheint nicht einmal über eine Basisportion Anstand zu verfügen. Und das ZDF traut dieser Frau das auch zu und erledigt offensichtlich bereits im Vorfeld die mediale „Drecksarbeit“.  Als Bundeskanzlerin öffnet sie die Grenzen im Alleingang ohne sich mit irgendwem abzusprechen und lässt die Grenzen bis heute auf. Ausnahme: G-20-Gipfel.

Da ging es ja auch um hochrangige Welt- und EU-Politiker. Ansonsten sind ja nur die eigenen Bürgerinnen und Bürger gefährdet. Das geht ihr persönlich alles hinten rechts vorbei. Nun hätte sie die Chance gehabt, einer Vertreterin der Hinterbliebenen vom Breitscheidplatz in Berlin Rede und Antwort stehen stehen zu können, und das in Wahlkampfzeiten. Da hätte sie rein menschlich Boden gut machen können. Aber selbst dazu ist sie zu feige. Sie hat sich weder bei den Terroropfern im Krankenhaus blicken lassen noch irgendwie durch Kondolenzschreiben ihr Beileid ausgedrückt.

Sie hat offensichtlich zu Recht Angst vor bohrenden Fragen von Frau Passin.  Sowohl die Vertreter von Politik als auch von Königshäusern aus jedem anderen EU-Land stehen auf der Matte bei Terroropfern in den Krankenhäusern, nur Merkel hat dies nicht nötig. Das lässt in seelische Abgründe dieser Frau blicken. Schon allein aus diesem Grunde dürfte ein solcher Eisblock nicht mehr diesem Lande vorstehen.

 

 

Wenn die Leserschaft solche Artikel liest und nebenbei folgenden Artikel

 http://www.journalistenwatch.com/2017/09/15/klartext-der-reinste-merkel-fake/ 

zur Kenntnis nimmt, sollte erkannt werden, wie viel Spontanietät  die öffentlich Rechtlichen ihrem  Neutralitätsauftrag zubilligen. Fragen von Bürgern werden offensichtlich vorher abgesprochen, damit dann offensichtlich die Berufsklatscher an den entsprechenden Stellen wie vorgegeben klatschen müssen, dürfen, können  und die hofierten Politikerinnen und Politiker nicht zu sehr in mediale Bedrängnis geraten.

 

 

Der Journalismus hier in diesem Land scheint an der langen oder sogar wie hier an der kurzen Leine gehalten zu werden. Hofberichterstattung scheint wohl genehm zu sein. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, welches nicht einmal mit der vorgeschriebenen Hälfte der Bundestagsabgeordneten offensichtlich mit Merkels Gnaden durchgepeitscht wurde, tut sein Übriges. Maulkorb hier, Meinungsunterdrückung durch Auswahlfragen dort, selbst im Wahlkampf, deutet auf Verhältnisse in der ehemaligen DDR hin.

Merkel scheint als posthume Rache Honeckers  in die BRD als U-Boot ausgesandt und eingeschleust worden zu sein. Während sie kurz nach Kohl noch CDU-Werte vertrat, hat sie im Laufe ihrer Amtszeiten aus der CDU eine Partei gemacht, die links der SPD und den Grünen aufschlug.  Von SPD und Grünen sowie von Linken hätte  der Bürger nichts anderes erwarten können. Insoweit waren die linken Parteien ehrlich. Die CDU/CSU hat sich zunehmend zu einer Wendehalspartei gemausert, die niemand mehr ernst nehmen dürfte.

 

 

 

Wer wählt eine solche Frau, die ein menschliches Totalversagen sogar jetzt noch im Wahlkampf zur Schau stellt?

Sind die Bürgerinnen und Bürger wirklich so blind oder wollen sie nicht sehen, was diese Frau aus diesem Lande bereits gemacht hat und noch immer zu machen gedenkt? 

 

4 Responses to “ZDF lud Berliner Terroropfer aus Show mit Merkel aus”

  1. Thomas Says:

    Die Frau hat die gleichen pathologischen Züge wie Hitler, Stalin und Mao, ihr fehlen nur noch
    einige Möglichkeiten ,eine harte Diktatur aufzurichten – ein Bürgerkrieg, oder auch ein anderer
    großer Krieg ,am besten in der islamischen Welt, würden ihr enorm weiterhelfen. Frau Merkel
    rechnet fest damit, das sich ihre Goldstückchen austoben – das gehört zu dem Plan welchen der
    Wallstreetroboter ausführt.

  2. Thomas Says:

    4. Der – Winter, ist durch einige typische Merkmale gekennzeichnet.

    4.1 Der Mangel an Basiserfindungen, der sich im Kondratieff –Winter einstellt, kommt nicht von ungefähr. Der Strukturbaum, den eine jede Basisinnovation ausbildet, strebt mit seinem Astwerk (und Blätterdach) einer imaginären Kuppel entgegen, welche die Optimierungsgrenze markiert. Konzeptionell lässt sich die Grundlagen -Technologie bei Erreichen dieser Grenze nicht mehr verbessern und nur noch in kleinen Details ändern. Diese Grenze bildet eine Art „unsichtbarer Wand“, die auf der Basis veralteter Ideen, Konzepte und Weltbilder nicht mehr überschritten werden kann. Damit ist die Kernbotschaft dieser Abhandlung eigentlich schon formuliert.

    4.2 Wenn ein Markt von Wettbewerbern geprägt ist, die im Grunde alle die gleiche Palette an Waren und Dienstleistungen anbieten, führt das schließlich immer in eine Marktsättigung. Sofern nicht laufend Nachfrage herrscht, wie bei den sog. „Existenzmitteln“ (Waren und Dienstleitungen, die man zum Leben unbedingt braucht) schrumpfen die Umsätze und die Produktionskapazitäten geraten zu groß. Eine sinkende Realwirtschaft kann auf breiter Front schließlich in einen Kapitalanlagenotstand führen. Denn Kapital wird dann weder auf der Seite der Konsumenten noch auf der der Produzenten länger nachgefragt. Wer kauft schon Dinge, die er nicht braucht, oder sich nicht mehr leisten kann. Und dann auch noch auf Pump. Auch wird kein Unternehmen in Produktionskapazitäten investieren, um damit Waren anzubieten, die keiner will. Ebenfalls bestimmt nicht auf Kredit. Entsprechendes gilt auf dem Dienstleistungssektor. Das lässt dann das Kapital, „das keiner will“, meist sehr schnell in die Spekulation abwandern, unterstützt durch Gelddrucken und den preistreibenden Aufkauf von Schrottpapieren durch die Notenbanken. Hilft das etwa, wenn nur neue Basiserfindungen neue Märkte schaffen? Wohl kaum.

    4.3 Soziale Polarisation tritt im K – Winter dann ein, wenn immer weniger investiert wird, Kapazitäten abgebaut werden und Menschen ihre Arbeitsplätze verlieren. Verdient wird nur noch in der Spekulation, zumindest so lange die gehandelten Wertpapiere noch einen realen Wert haben oder ihnen ein solcher zugetraut wird. Verschwindet dieses Zutrauen, setzt eine Baisse ein und so manche Spekulationsblase platzt. Dann geht Anlagekapital auf breiter Front verloren. Besonders verheerend wirken sich in dieser Situation die schon erwähnten Stützungsmaßnahmen seitens der Notenbanken aus, die zu sog. „politischen Kursen“ führen, welche mit der Realität nichts mehr zu tun haben. Sie täuschen eine gesunde Wirtschaft vor, die nicht vorhanden ist und verzeichnen ein Wachstum, das nur noch auf dem Papier existiert.

    4.4 Die politische Destabilisierung, die sich in solchen Zeiten einstellt, resultiert in erster Linie aus der Massenarbeitslosigkeit und dem sinkenden Steueraufkommen, das den Staat schnell aus der Lage drängt, seine Aufgaben und Schuldendienste zu erfüllen. Wie die Erfahrung zeigt, wird seitens der Politik immer zuerst bei den im Einkommen Schwächsten gestrichen. Wenn in einer solchen Situation obendrein noch sehr viele Migranten ins Land gelassen werden, kann das sehr schnell zur Überlastung und schließlich zum Zusammenbruch der Sozialkassen führen.

    Das hat uns auch noch zu allem Übel gefehlt , Stalin lies jedenfalls Herrn Kondratieff beseitigen, was eher
    für Herrn Kondratieff spricht. Alles zusammen bedeutet wohl so ziemlich den baldigen Untergang Deutschlands , in der heutigen Form, denn das wunderbare Deutschland der 70 er Jahre, gibts ja
    schon nicht mehr.

    Quelle : http://www.geolitico.de/2017/09/12/mit-denkverboten-gegen-die-wand/

    Maranatha bete und glaube.

    Thomas

  3. Thomas Says:

    Und ihre Goldstückchen machen schon Wahlkampf für sie, Mama wird ihnen schon möglichst schnell das
    Wahlrecht geben, welches aber in naher Zukunft nutzlos sein wird.

    http://www.politikversagen.net/merkels-letztes-aufgebot

    Der Wahltermin rückt näher – Zeit, die Deutschen darauf vorzubereiten, was danach auf sie zukommt. Wer sich vom Wahlkampfgeplänkel und den inszenierten Nichtigkeiten nicht ablenken läßt, kann es sich an den Fingern einer Hand ablesen: Die nächste Einwanderungswelle rollt schon auf uns zu. Natürlich erst nach der Wahl, wenn die Kanzlerin wieder fest im Sattel sitzt.

    Während in den letzten Bundesländern die Sommerferien zu Ende gehen und die Steuerzahler wieder an ihre Arbeitsstellen zurückkehren, platzte die Meldung dazwischen, daß bis 2018 mehr als 390.000 Syrer das Recht haben werden, ihre Familien nach Deutschland nachzuholen. Tapfer verkündet der Bundesinnenminister, er sei für eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs.

    Die nächste Million kann die Koffer packen

    Weder die Kanzlerin selbst noch ihre potentiellen Koalitionspartner wollen sich darauf festlegen. Das offiziell ausgegebene Beruhigungs-Placebo, man rechne maximal mit einem Familienmitglied pro Antragsberechtigtem, ist dürftig: Die Kleinstfamilie ist weder in Syrien noch sonstwo in der arabisch-orientalischen Welt das vorherrschende Modell.

    Die nächste Million kann also schon einmal die Koffer packen. Handelte es sich bei den bislang Aufgenommenen tatsächlich um „Kriegsflüchtlinge“, sollte man eher eine Rückkehrwelle erwarten: Schließlich wird in Syrien der „Islamische Staat“ gerade verdrängt, in weiten Landesteilen herrscht schon Frieden, der Wiederaufbau könnte beginnen. Doch weder in Berlin noch in Brüssel unterscheidet man noch zwischen echten Flüchtlingen, denen vorübergehender Schutz zu gewähren ist, und dauerhafter Einwanderung.

    Die Ergebnisse des EU-Gipfels in Paris Ende August lassen nichts Gutes ahnen. Während die Kanzlerin Abkommen mit afrikanischen Staaten zur Eindämmung der illegalen Migration nach Vorbild des mißlungenen „Türkei-Deals“ in Aussicht stellt, spricht sie bereits davon, legale Einwanderungsmöglichkeiten für Afrikaner zu schaffen. Es sei falsch, „nur zu sagen, Illegalität geht nicht, und gar nichts anzubieten“, sagt sie.

    Die illegale Einwanderung wird weitergehen

    Warum eigentlich? Die „legalen Migrationswege“ werden sich jedenfalls ebenso als Seifenblase erweisen wie die vom französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron aus dem Hut gezogene Prüfung von Asylanträgen auf dem afrikanischen Kontinent. Wer dort keinen legalen Freifahrtschein ergattert, wird sein Glück weiter auf den illegalen Routen über das Mittelmeer versuchen, solange weder Deutschland noch Europa daran denken, ihre Grenzen wirksam zu schließen.

    Quelle : https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/vertagter-ansturm/

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe).“ – AMTSEID DER DEUTSCHEN BUNDESKANZLERIN

    2008: „Die Spareinlagen sind sicher.“ Bisher hatte sie Glück und musste das Versprechen (noch) nicht einlösen.
    2012: Gründung Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) – „Euro-Rettungsschirm“. 700 Milliarden Euro stehen zur Verfügung.
    Der ESM hat eine Banklizenz und kann mit der Europäischen Zentralbank (EZB) unbegrenzt Geld für klamme EU-Staaten wie Griechenland drucken. Merkel hat die Banklizenz nicht verhindert.
    Ex-FDP-Wirtschaftsminister Brüderle sah in der Banklizenz des ESM eine Inflationsmaschine und eine Vermögens- vernichtungswaffe, die weder im deutschen noch im europäischen Interesse sei.
    Auch der Ökonom Hans-Werner Sinn kritisierte den Rettungsschirm und bezeichnete ihn als „unkalkulierbares Risiko“ und „sichere Wachstumsbremse“.
    Weitere Kritiker betrachten den ESM als Instrument, die Budgethoheit des Bundestages zu beschneiden. Gregor Gysi sprach in diesem Zusammenhang von Sozial- und Demokratieabbau und warf Merkel Verfassungsbruch vor.
    Merkel spricht von neuer Finanzmarktverfassung: 500 Milliarden Euro für Bankenrettung.
    Ökonom Hans-Werner Sinn: „Die Euro-Rettung ist total schiefgegangen.“
    Not in Griechenland: Zeitweilig lebte jeder fünfte Grieche in Armut. Erwachsene kehren zu ihren Eltern zurück und müssen von deren Rente leben. Arbeitslosenquote immer noch hoch, aktuell bei 22-23 Prozent (2016/17). Krebskranke können sich Therapien nicht leisten bzw. es fehlt an Medikamenten und Geräten.
    Seit 2005: Merkels Bilanz als “Schuldenkanzlerin” ist beispiellos. Rund 2 Billionen Euro Staatsschulden. Von der viel beschworenen “schwäbischen Hausfrau” keine Spur. Diese “moralische Gottkaiserin von eigenen Gnaden” regiert Deutschland in den Bankrott!

    Asylchaos

    2015: 4./5. September: Merkel öffnet die Grenze für aus Ungarn nach Deutschland drängende Flüchtlinge.
    2015 – 08.2016: Mehr als 1 Million Flüchtlinge kommen nach Deutschland.
    Merkels realitätsferner Größenwahn zeigt sich in diesem einen Satz: „Wir schaffen das!“
    Ex-Verfassungsrichter Udi di Fabio erstellte im Auftrag der bayerischen Staatsregierung ein Gutachten zum Thema Grenzöffnung. Fazit: Die Bundesregierung breche mit ihrer Weigerung, die Landesgrenzen umfassend zu kontrollieren, eindeutig Verfassungsrecht. In dem Gutachten heißt es: “Der Bund ist aus verfassungsrechtlichen Gründen (…) verpflichtet, wirksame Kontrollen der Bundesgrenzen wieder aufzunehmen, wenn das gemeinsame europäische Grenzsicherungs- und Einwanderungssystem vorübergehend oder dauerhaft gestört ist.
    12.2015: Die berüchtigte Kölner Silvesternacht: Massive sexuelle Übergriffe auf Frauen durch junge Männer vor allem aus dem nordafrikanischen Raum.Rund 1.200 Strafanzeigen! Die Lückenpresse berichtet über die unsäglichen Vorfälle erst 5 Tage später und nur auf Druck der sozialen Medien.
    Internationales Aufsehen: New York Times-Kolumnist Ross Douthat empfiehlt Deutschland die sofortige Grenzschließung, Abschiebung gesunder Flüchtlinge und eine Abkehr von “waghalsigen humanitären Aktionen”, um sich von der Vergangenheit, d.h. der “ewigen Schuld rein zu waschen“.
    2016: EU-Türkei-Abkommen zur Rückführung und Verteilung von Flüchtlingen sowie geplante Visa-Freiheit für Türken. Merkel und EU sind von den Launen Erdogans abhängig. Die Türkei kann die EU mit Öffnung der Grenzen erpressen.
    Slowakei-Ministerpräsident Fico: „Slowakei nicht geeignet für Muslime.“
    Polen spricht es aus: “Wir haben Angst vor dem Islam, der passt nicht nach Europa.“
    Merkel hält dagegen: “Der Islam gehört zu Deutschland.” Durch islamistischen Terrorismus haben inzwischen auch in Europa Hunderte Menschen ihr Leben verloren.

    Quelle :https://www.merkeldieeidbrecherin.com/zeitverlauf/

    Ohne die vom Kapital kontrollierten Lügenmedien, wäre Frau Merkel schon Geschichte .


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s