kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Asylwerber begehen statistisch 20mal mehr Sex-Delikte! 12. September 2017

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 11:14

Anteil von Asylbewerbern unter Besuchern der salafistischen Al-Nur-Moschee »steigt kontinuierlich«!

 

 

Der Anteil von Geflüchteten unter den Besuchern der salafistisch geprägten Al-Nur-Moschee in der Neuköllner Haberstraße steigt kontinuierlich. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Fréderick Verrycken (SPD), die vor kurzem veröffentlicht wurde. »Es ist besorgniserregend, dass Geflüchtete sich vermehrt von den Angeboten der Salafisten in der Al-Nur-Moschee angesprochen fühlen«.

WEITER: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1063107.salafisten-buhlen-um-gefluechtete.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schock!

Asylwerber begehen statistisch 20mal mehr Sex-Delikte!

Die brandaktuellen Zahlen der Kriminalitätsentwicklung in Oberösterreich haben es in sich: Ausländer begehen ein Drittel aller Straftaten.

Brisant: Asylwerber begehen im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung über 20mal so viele Sex-Delikte wie der Durchschnitt! In einer Pressekonferenz zum Schock-Thema ging die FPÖ Oberösterreich jetzt ausführlich auf die alarmierenden Zahlen ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strafrahmen am unteren Ende erhöhen

Wie die Auswertung der Zahlen des Inneniministeriums aus fünf verschiedenen parlamentarischen Anfragen durch die FPÖ zeigt, stieg die Gesamtkriminalität in Oberösterreich um 5,7 Prozent von 62.666 Straftaten im Jahr 2015 auf 66.241 Straftaten im Jahr 2016.

Damit liegt Oberösterreich bundesweit an zweiter Stelle hinter Salzburg.

WEITER: https://www.wochenblick.at/schock-asylwerber-begehen-statistisch-20mal-mehr-sex-delikte/

 

 

 

 

 

Schon wieder! Messerstecherei am Hauptbahnhof Linz

Immer wieder wird der Linzer Hauptbahnhof Ort brutaler Messerattacken durch Ausländer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Ist es wirklich nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre ein echter Schock, dass die Statistik diesmal für Fakten sorgt? Und für wen ist es denn ein Schock? Etwa für Politiker oder eher für diejenigen, die dieses kriminelle Verhalten von einer bestimmten Gruppe aus frauenfeindlichen islamischen und patriarchalischen Ländern zu erleiden haben?

Im Grunde stellt die Politik insbesondere in Deutschland eine echte Verantwortungslosigkeit  dar und als Konsequenz wird dann noch von Merkel der Familiennachzug von über 1 Million Syrern angekündigt, obwohl der Asylgrund in Syrien zunehmend auf dem Rückzug ist.

 

 

 

 

 

 

Was kann denn der Grund für diese Ausfälle gegen Kinder, Frauen und Mädchen sein?

Könnte es sein, dass „ungläubige Schlampen“ im Islam noch weniger wert sind, als madonnenhafte erscheinende Mohammeanderinnen mit Burka oder Kopftuch, die sich möglicherweise zu Viert einen Mann zu teilen haben und dann bestraft werden können, wenn sie dem Manne seinen Sex in der islamischen Geschäftsabschlussehe grundlos verweigern?

Ja, die Politik darf die Augen nicht länger vor den Tatsachen verschließen,

a) dass entgegen der seit Jahrzehnten einer links-propagierten „Alle-Kulturen-sind-gleich-Ideologie“ die Kultur des Islams im Gegensatz dazu verschiedene Wertigkeitsstufen für Menschen kennt und diese Wertigkeitsstufen in islamischen Ländern in ein politisches Rechtssystem, die Scharia, fließen und auch hier versucht wird, dieselben unmenschlichen und feinbildfördernden Ausgrenzungsgesetze schrittweise umsetzen zu wollen.

Das Schweinefleisch, welches hier und da in verschieden Sozialeinrichtungen aus Rücksichtnahme vor islamischen Gesetzmäßigkeiten abgeschafft wird und das eigene Besteck, welches von den Ungläubigen genauestens zu trennen ist, weil diese unrein und damit  stark beleidigend minderwertig sind, sind erst der Anfang vom Ende der eigenen Kultur.

 

 

b) dass  zwar alle Menschen vor dem jüdisch-christlichen GOTT und dem Gesetz,  aber eben nicht alle Kulturen gleichwertig sind. Die im AT begründete Menschenwürde, als GOTT die Menschen direkt nach ihrer Erschaffung segnete, wird durch solche Kulturen abgewertet und abgeschafft.  Die Politik sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dass die eigene jüdisch-christlich-griechisch-römisch-humanstisch geprägte Kultur den besten Menschenrechtsschutz bietet, den eine Kultur hier auf Erden zu bieten imstande ist.

Und die Politk sollte nicht länger zögern, allen Menschen, die hier leben wollen, diese Leitkultur  gegen schädliche Einflüsse anderer Kulturen und auch Religionen auch durchzusetzen. Die Argumente und Richtlinien der allgemeinen Menschenrechte gehen niemals aus und bieten somit den größten Schutz der Menschenrechtssituation überhaupt. Wer diese Menschenrechte nicht akzeptieren kann und Diktatoren durch Wahl unstützt und auch diese Denkweise von minderwertigen Ungläubigen sein eigen nennt, hat in Europa nichts zu suchen. Jedes Kopftuch bekundet öffentlich genau diesen Keil der werthaltigen Unterscheidung.

 

 

 

Die Polik sollte endlich die Kultur des Islams auf die Frauen- und Mädchenrechte abklopfen und das hier geltende Recht durchsetzen, und zwar ausnahmslos und diese Konsequenz für alternativlos erklären. Wer hier Kinderehen und Zwangsehen, wer hier die OP zur Wiederherstellung von Jungfernhäutchen aus religiösen Gründen zulässt, wer hier die Polygamie und die das Ehrenmordgedankengut auch nur ansatzweise zulässt, hat im Grunde schon kapituliert.

Wer das Schlagen von Ehefrauen in der eigenen Kultur zu Recht verbieten lässt, aber dies durchgehen lässt, weil eine religiöse Kultur dies sogar göttlich legitimiert, zulässt, hat schon verloren.

 

 

 

 

Mohammedanern, die als Mensch mit allen Menschen gleichwertig sind und keinesfalls moralisch höher stehen,  steht es frei, ihre in Frauen- und Ungläubigenprobemstellungen minderwertige Kultur in ihren Kulturräumen auszuleben. Und genau da gehören sie hin, wenn sie sich nicht nicht in der Lage fühlen, sich an diese „von Menschen gemachten“,  Gesetze, die die Menschenrechte besser schützen als die vom islamischen Gott bestimmten, halten zu können.

 

Und genau das muss endlich einmal auch in der Öffentlichkeit differenziert thematisiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

Wir glauben, dass es vielen Mohammedanern im Grunde nicht einmal bewusst ist, dass sie mit jeder ausgrenzenden Forderung andere Menschen zutiefst beleidigen. Ihnen sei gesagt, dass der DREIEINE GOTT und das daraus resultierende Christentum keinen Unterschied in der Werthaltigkeit von Menschen jeglichen Glaubens, jeglicher Ideologie und jeglicher Ethnie kennt.

Und das ist auch gut so und die einzige Möglichkeit, Kriege und Unfrieden auf Erden endlich der Vergangenheit angehören zu lassen. Ausgrenzendes Minderwertigkeitsdenken gegenüber Menschen, die sich nichts haben zu schulden kommen lassen, außer dass sie nichtmuslimisch sind, ist hassfördernd, entmenschlichend und ist in satanischen Denkstrukturen angesiedelt.

Sie ist im Grunde die größte Sünde wider den GEIST JESU und mit und in IHM wider den GEIST des DREIEINEN GOTTES.

 

 

 

 

 

 

Once again, German Chancellor Angela Merkel is threatening EU members that refuse EU-mandated Muslim invader quotas

 

4 Responses to “Asylwerber begehen statistisch 20mal mehr Sex-Delikte!”

  1. Thomas Says:

    Also wenn ich auf die Polizeiseiten der deutschen Großstädte gehe und mir auch die Fahndungsaufrufe
    anschaue, so handelt sich weit überrepräsentiert, um Menschen mit südländischen Aussehen und
    dunklem Teint. Bei der Gewaltkriminalität reicht 20 mal mehr, mit Sicherheit nicht aus.

    http://www.pd-h.polizei-nds.de/fahndung/

    http://www.pd-bs.polizei-nds.de/fahndung/

    https://schluesselkindblog.wordpress.com/category/merkels-gewalttatige-fachkrafte/

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/freiburg-prozess-mordfall-maria-fuer-hussein-k-war-sex-mit-einer-toten-kein-problem-taeter-entschuldigt-sich-bei-familie-a2213241.html?meistgelesen=1

  2. Thomas Says:

    Dieses Satansweib und ihre Lakaien auch Regierung genannt, hat es bewußt in kauf genommen,
    das Deutschland zu einem Land der zugewanderter Räuber, Mörder und Sexualstraftäter geworden
    ist. An ihrer Dämmlichkeit kann es nicht liegen, also muß es einen Plan geben und zwar einen
    Plan zur Destabilisierung Deutschlands und somit auch Westeuropas geben. Der Zufall scheidet
    hier aus. Es ist nun aus der Geschichte bekannt, das man aus dem Chaos heraus eine Diktatur
    mit dem damit verbundenen Polizei und Überwachungsstaat erichten kann. Weiterhin gibt uns
    die Nullzinspolitik der EZB Zeugnis, von erheblichen Schwierigkeiten im Geld und Finanzsystem.
    Der Zusammenbruch des Geld und Bankensystems. würde zum Angriff auf die Geldelite und der
    Regierung führen, was durche eine Diktatur verhindert werden kann. Frau Merkel wird mit sehr
    hoher Wahrscheinlichkeit fremdgesteuert, was man an ihrer Unterstützung der Staats und Miliardärsmedien
    sieht . Wir wissen aus der jüngsten Geschichte, welcher Staat,andere Nationen geplant durch
    inszenierte Unruhen zerstört, Aus der Machtelite der USA, sehe ich auch die Hauptförderer und
    Sponsoren von Frau Merkel. Deutschland, demokratisch entmannt, im Schwitzkasten einer
    Wallstreet freundlichen Diktatur, ist der Traum der US Dollarschickeria. Weiterhin würde ein
    solches Deutschland natürlich noch Russland feindlicher werden, zur Freude der angelsächsischen
    Profiteurer. Als Christ und notorischer Bibelleser, weiss ich natürlich, das nichts auf der Welt geschehen kann, ohne Gottes Willen, somit sind alle Beteiligten, nur Ausführende der Gerichte Gottes über
    Deutschland und Westeuropa. Wie stark diese Gerichte sein werden, bleibt abzuwarten.
    Vor dreisig Jahren, hätte ich nie gedacht, wie tief dieses Land, moralisch, ethisch sinken kann,
    nach diesem schrecklichen Krieg. In Pornodeutschland und dem größten Bordell Europas, waschen
    mittlerweile, alle großen Verbrecherorganisationen der Welt ihr Geld und viele Bosse leben hier.
    Viele der eingewanderten Straftäter, sind das Fußvolk von Verbrecherorganisationen und das ist den
    Regierenden alles bekannt- somit können wir uns hier auch die Finger wund schreiben, es wird sich
    nur etwas zum Positiven verändern, durch Umkehr zu Gottes Geboten. Evangelisation und beten ist
    angesagt – Umkehr und Busse statt fressen und saufen.

    Gottes Gericht vollzieht sich ständig!

    Das ist aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die
    Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, denn ihre Werke waren
    böse.

    Johannes 3, Vers 19

    Gericht Gottes und dazu dann noch das Jüngste Gericht, das hört man nicht
    so gern, weshalb diese Thematik in der kirchlichen Verkündung nicht mehr vorkommt und wenn doch, dann dem zeitgeistlichen Verständnis angepasst,
    wonach es ein Gericht Gottes, einschließlich ewiger Verdammnis, nicht geben
    kann, weil das nicht zu dem Bild passt, das man sich mittlerweile von einem
    liebenden, barmherzigen Gott, der über alles hinwegsieht, macht.

    Als ich aus dem Klinikum zurückkam, fand ich zuhause ein Buch, verfasst von
    dem Theologieprofessor Reinhard Slenczka vor, in welchem sich dieser unter anderem auch sehr fundiert und qualifiziert biblisch begründet, mit dem Gericht Gottes befasst, und da sind mir einige Dinge deutlich geworden.

    Beim Gericht Gottes geht es nicht in erster Linie um das alles abschließende
    Jüngste Gericht, sondern um das sich laufend vollziehende Gericht Gottes als
    Gegenpol zu seiner erwählenden Gnade.

    Das Gericht Gottes begann bereits mit der Vertreibung des Menschen aus dem Paradies – der Mensch wurde vergänglich und sterblich – und hat seinen bisherigen Höhepunkt in Jesus Christus, als dieser die Strafe für die Sünde der Menschen aller Zeiten und damit das Gericht Gottes auf sich nahm, damit wir, so wir an in glauben, straffrei ausgehen und das ewige Leben haben.

    Das Gerichtshandeln Gottes wird danach mit dem Jüngsten Gericht abgeschlossen.

    Weil Gott die Quelle des Lebens ist, ohne die wir nicht leben können, trägt jede Verdunklung des Wortes Gottes, egal durch wen sie verursacht wird,
    bereits das Gericht in sich, das darin besteht, das wir von der Lebensquelle
    getrennt und damit dem Tod preisgegeben sind.

    Im heutigen Vers wird treffend beschrieben, wie bereits das Ablehnen des
    Evangeliums und damit das Bevorzugen der Finsternis, das Gericht Gottes in
    sich trägt.

    Wenn man bedenkt, dass der natürliche Mensch seit dem Sündenfall unter dem Zorn Gottes steht, Gott ihn aber aus dieser Verdammnis herausretten will, der Mensch aber gar nicht gerettet werden will, wird verstehbar, dass er damit erst Recht unter den Zorn und das Gericht Gottes gerät.

    Ein verwässertes, auf Wohlfühleffekte hingebogenes zeitgeistliches Evangelium, das seine rettende Kraft, infolge dieser Vernebelung nicht mehr entfalten kann, wird somit zum Gericht Gottes, weil es den Menschen dadurch schädigt, dass er nicht den Weg zum Leben gewiesen bekommt.

    Die Verkünder haben deshalb eine besonders hohe Verantwortung.

    Das gilt in gleichem Maße auch für alle Irrlehren, wie sie derzeit im Umlauf und geeignet sind, das Seelenleben der Menschen zu gefährden, zu verdunkeln und damit von der Quelle des Lebens fern zu halten.

    In der Bibel finden sich viele Stellen, die deutlich machen, dass Menschen
    dahingegeben werden können und das Ewigkeitsziel nicht erreichen, und wir
    lesen auch viel über göttliche Gerichte, die infolge menschlichen Ungehorsams
    verhängt wurden. Und es gibt nach wie vor viele Dinge, die das Gericht
    Gottes bereits in sich tragen.

    Nach eindeutigem biblischen Zeugnis geht es im Glauben um existenzielle
    Dinge. Es geht um Sein oder Nichtsein, um ewiges Leben oder ewigen
    Tod.

    Deshalb gilt es wachsam zu bleiben, um nicht selbst Verführungen zu erliegen und um andere davor zu bewahren.

    Soweit es an uns liegt, dürfen wir Irrlehren und eine verfälschte Verkündung
    niemals unwidersprochen hinnehmen.

    Jörgen Bauer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s