kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Christliches Mädchen in streng muslimischer Pflegefamilie? 1. September 2017

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:25

Times: Christlich getaufte Fünfjährige sei bei muslimischer Pflegefamilie untergebracht, die die Landessprache nicht spricht. 

 

 

 

Das Kind müsse nun arabisch lernen.

 Es habe seine christliche Halskette ablegen müssen.

 

 

 

London (kath.net): Ein christliches, fünfjähriges Mädchen soll einem Bericht der britischen „Times“ bei strenggläubigen muslimischen Pflegeeltern untergebracht worden sein. Die Betreuerinnen des muttersprachlich englisch aufgewachsenen Kindes sprächen nicht einmal die Landessprache, das Kind müsse nun arabisch lernen. Außerdem trügen die Betreuerinnen außerhalb des Hauses Niqab oder Burka.

Das Mädchen sei dazu aufgefordert worden, seine christliche Halskette abzulegen. Es dürfe sein Lieblingsessen, Spaghetti carbonara, nicht mehr essen, weil es Schweinefleisch enthalte.

Als es einmal wieder mit seiner leiblichen Mutter zusammen gewesen wäre, habe das Kind ihr erklärt, dass Weihnachten und Ostern „dumm“ und europäischen Frauen „dumme Alkoholiker“ seien. Das Kind sei verzweifelt, es bettle darum, nicht zu dieser Pflegefamilie zurückzumüssen, weil „sie kein Englisch sprechen“. Das Mädchen lebe seit sechs Monaten bei Pflegeeltern, es habe bereits einmal die Pflegefamilie wechseln müssen.

 

 

 

 

 

 

Der Veröffentlichung der „Times“ ist in Großbritannien eine Welle der Empörung gefolgt. Inzwischen wurden Kommunalbehörden und Parlamentsabgeordnete zu dem Vorfall befragt, die Antworten sind bislang noch dünn. Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher für diese Berichte der „Times“ noch nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

In Großbritannien scheint alles möglich. Dort ist die Islamisierung dank eines Tony Blair schon weiter fortgeschritten, obwohl Deutschland durch Merkel ja jetzt rasant aufholt und die politische Korrektheit hat dort schon vorher solche Ausmaße angenommen,  die es verhindert hat, dass weiße Mädchen gemäß dem Rotherhamskandal für islamisch-pakistanische  Kindesmissbraucher und Kindeszuhälter, mithin also Schwerstverbrecher trotz Wissen der Behörden weiter als „Kinderprostituierte“ „arbeiten mussten. Niemand hat ihnen geglaubt, niemand hat ihnen jahrelang geholfen.

 https://www.welt.de/vermischtes/article155191504/Muslimgangs-missbrauchen-weisse-englische-Maedchen.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Fall, dass diese Begebenheit des Bezugsartikels der Wahrheit entsprechen sollte:  Kindermund tut Wahrheit kund: Weihnachten und Ostern sind für Muslime „dumm“ und „europäische Frauen“ sind „dumme Alkoholiker“.

Im Grunde ist das Ausdruck einer typisch islamisch herablassenden Beurteilungsweise von Anderskulturellen. Islam als Rechtglaube, Muslime als Rechtgläubige, Europäer, die nicht muslimisch sind als „dumm“ und „Alkoholiker“ einzustufen, scheint in muslimischen Familien gängige Praxis zu sein, denn alle Nichtmuslime sind laut Koran Höllenbewohner.

 

 

 

 

Wie Saudi Arabien üblich, hat das Kind seine Kette mit christlichen Symbolen ablegen müssen.

Schweinefleisch natürlich tabu.

Das ist aber die snobistisch arrogante herablassende Art einer Geisteshaltung, die bei Radikalen dann auch zu Hass und damit dann auch zu Terrorgewaltakten führen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein 5-jähriges Englisch sprechendes christliches Mädchen wird in einer streng-relgiös-islamischen Pflegefamilie untergebracht, die nicht einmal die englische Sprache spricht?

Wer hat sich denn eine solche seelische Grausamkeit für dieses bedauernswerte Kind „ausgedacht“?

Was müssen das für Pflegefamilien-Vermittler sein, die solche Dinge fördern?

Sollte dies eine Behördenmitarbeiter/in gewesen sein, dann schlägt es dem Fass den Boden aus. Eine Entlassung aus dem Dienst wäre das Mindeste!

 

 

 

 

 

In Ägypten, In Pakistan, in Nigeria werden mitunter ja christliche Mädchen entführt, zwangsislamisiert und zwangsverheiratet. Auf diese Weise vermehrt sich der muslimische Glaube ebenso. In London, in GB scheint dies nun auf diese perfide Weise zu geschehen. Nichtislamische Mädchen dann auch noch in streng-muslimisch-religiösen Pflegefamlien unterzubringen, grenzt an  ein seelisches Verbrechen. Wie würden in Deutschland christlich denkende Menschen, als Pflegeeltern tätig, vom Jugendamt angegangen werden, wenn diese ein muslimisches Kind  bewusst christlich erziehen würden.

Das Jugendamt würde einen Affentanz veranstalten, selbst wenn der muslimsiche Glaube nicht von diesen herabgesetzt werden würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im seelischen Interesse dieses Kindes sollte es in eine abendländisch-christliche Familie gegeben werden, wenn die Mutter  nicht in der Lage sein sollte, ihren Erziehungspflichten nachzukommen. Selbst bei 5-jährigen Mädchen scheint ein Kulturschock möglich zu sein.

Was für ein Armutszeugnis der britischen Gesellschaft.

Erst Rotherham, jetzt solche Vorfälle. Großbritannien war einmal. Jetzt nur noch Klein-Britannien. Die Vorfahren würden sich  wie alle europäischen Vorfahren angesichts der islamischen Einwanderung und der  devoten, fast masochistisch zu nennenden Unterwerfung der europäischen Völker ohne Not unter diese Steinzeitkultur im Grabe umdrehen.

 

 

 

 

 

DREIEINER GOTT, wir bitten DICH, schütze alle Kinder, die zu Prostitution, zu Kinderarbeit, zur Kinderehe gezwungen oder in solche prekären Unterbringungsverhältnisse hineingezwungen werden durch Menschen, die auf diese Kinder Acht geben.

 

 

SCHICK und SCHENKE ihnen DEINEN SOHN JESUS CHRISTUS als schützenden Helfer in der Not und schenke allen Muslimen und Menschen die HEILIG-GEIST-Einsicht, dass das Pflegen von Feindbildern, die Aussaat von Hass gegen Menschen jeglichen Glaubens, jeglicher Ethnie, jeglicher Ideologie und jeglicher Hautfarbe in die Seelen von Kindern eine der schwersten Sünden ist, die ein Mensch begehen kann. 

 

One Response to “Christliches Mädchen in streng muslimischer Pflegefamilie?”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s