kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Muslimas lassen sich in der Schweiz etwas einfallen! 28. August 2017

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 15:17

Rechtsaußen-Politikerin trägt Burka im Parlament

 

 

 

Pauline Hanson, Chefin der rechten Partei One Nation, setzt sich in Burka ins australische Parlament. So will sie zeigen, dass die Vollverschleierung „unaustralisch“ ist. Die Abgeordneten sind entsetzt.

WEITER: https://www.welt.de/politik/ausland/article167760873/Rechtsaussen-Politikerin-traegt-Burka-im-Parlament.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weil sie keine Burka mehr tragen dürfen,

haben sich Muslimas in der Schweiz etwas einfallen lassen!

 

 

Im Schweizer Tessin wurde vergangenen April ein Verschleierungs-Verbot beschlossen

Nun haben Burka-Trägerinnen aber eine Lösung gefunden, damit sie sich auch weiter verschleiern können

Wie die aussieht, seht ihr im Video oben

 

 

Seit vergangenem Sommer gilt im Schweizer Kanton Tessin ein Gesetz, das das Tragen von Burkas in der Öffentlichkeit verbietet. Laut der “Aargauer Zeitung” haben sich die Musliminnen dort aber nun etwas Kreatives einfallen lassen, um das kontroverse und – aus Sicht vieler – auch diskriminierende Gesetz zu umgehen.

WEITER: http://www.huffingtonpost.de/2017/08/17/weil-sie-keine-burka-mehr-tragen-durfen-haben-sich-mulismas-in-der-schweiz-etwas-einfallen-lassen_n_17772192.html

 

7 Responses to “Muslimas lassen sich in der Schweiz etwas einfallen!”

  1. wolfsattacke Says:

    Ich frage mich ernsthaft, wie Frauen, egal wo sie herstammen, sich heute derart in ihrer Persönlichkeit unterdrücken lassen, daß sie auf Verschleierung bestehen. Die Verschleierung dient doch letztlich nur der Akzeptanz einer „Mann-dominierten Gesellschaft“, in der sich die Männer sonst genötigt fühlen, jede unverschleierte Frau wie Tiere zu bespringen. wie naiv sind also Muslimas, welche derartigen Scheiß mitmachen.

  2. Thomas Says:

    Nicht nur in der Schweiz ,auch in Dummsdorf fällt eine Hürde nach der anderen- nach der Ehe
    für alle, kommt nun die Mehrfachehe nach islamischen Vorbild.

    Syrer wird erster Deutscher mit zwei Ehefrauen

    Karlsruhe: Der Mannheimer Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat beschlossen, dass ein Syrer trotz Zweitfrau die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen darf, da das Prinzip der Einehe kein Bestandteil der freiheitlich demokratischen Grundordnung sein soll, berichtet die Stuttgarter Zeitung.

    Vielehe – Symbolbild
    © Foto: pixabay
    „Vater Staat“ zahlt XXL-Flüchtlingsharem 360.000 Euro im Jahr – Experte
    Der heute 36-jährige syrische Kurde war 1999 nach Deutschland eingereist und heiratete im selben Jahr eine Deutsche. Kurze Zeit später beantragte er die deutsche Staatsbürgerschaft. 2010 erhielt er seine Einbürgerungsurkunde.

    Seine deutsche Ehefrau gebar ihm seitdem drei Kinder (2010, 2013, 2015). Als der Mann jedoch offiziell die Vaterschaft eines weiteren, 2012 in Damaskus geborenen Kindes anerkannte, seien die Behörden auf die Mutter aufmerksam geworden, die sich als die Zweitfrau des Kurden herausstellte. Dann stellte sich heraus, dass dies seine Cousine sei, die er nur sieben Wochen nach seiner Hochzeit in Deutschland heiratete.

    Nachdem dies aufgeflogen sei, sei die Einbürgerung des 36-Jährigen widerrufen worden. Nun wurde der Fall jedoch erneut behandelt. Zwar gab das VGH der Karlsruher Vorinstanz grundsätzlich Recht, dass eine Bigamie hätte angegeben werden müssen, teilte aber nicht die Auffassung, dass das Prinzip der Einehe ein Bestandteil der freiheitlich demokratischen Grundordnung sei.

    Der Kurde gab seinerseits an, er habe seine Cousine geheiratet, da seine Beziehung aus dem Jahr 2006 mit ihr aufgeflogen sei. Nur so habe er sie vor der gesellschaftlichen Ächtung retten können, zudem auch sein muslimischer Glaube dies zulasse. Umgekehrt könne er sich aber nicht vorstellen, einer von mehreren Ehemännern zu sein, gab er zu.

    Seine Zweitfrau lebt mittlerweile ebenfalls in Karlsruhe.

    Quelle : https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170828317207673-zweitehe-deutschland-islam-pass/

    Deutschland ist mit Sicherheit, die größte Klapsmühle der Welt – jetzt kommt die muslimische Vielfachehe,
    natürlich darf dann jeder von Frau Merkels Gästen ,seine mindestens 2 Frauen nachholen.

  3. Thomas Says:

    Und auch hier geht die Islamisierung weiter -von nach Hause gehen ist garnicht erst die Rede.
    Nach dem größten Schädling Deutschlands, nämlich Herrn Schicklgruber, ist das regierende
    Satansweib, auf dem Weg Kaiser Wilhelm von Platz 2 zu verdrängen.
    Deutschland ist bald als Wirtschaftsmacht erledig und das scheint von frau Merkels Befehlsgebern
    auch so gewollt zu sein. DER Untergang Deutschlands, sichert den Gewinn der angelsächsischen
    Geldelite. Geht DEutschland im Bürgerkrieg unter, ist Europa als Weltmacht Geschichte.

    In Deutschland sind die Behörden noch immer mit der Flut der Flüchtlingswelle von 2015 beschäftigt. Bilder, wie die von vor zwei Jahren, will Angela Merkel vermeiden. Die Bild-Zeitung veröffentlichte nun Zahlen für den Familiennachzug nach Deutschland. Demnach haben 390.000 Syrer bis 2018 ein Anrecht, ihre Familien nach Deutschland zu holen. Zwischen Januar 2015 und Juni 2017 wurden 230.000 Visas zur Vereinigung von Familien stattgegeben. Die Mehrheit kam aus Syrien und dem Irak. Eine INSA-Umfrage ergab, dass nur 41,7 Prozent der Bürger der BRD den Familiennachzug unterstützen.

    Quelle : https://deutsch.rt.com/inland/56438-familiennachzug-390000-syrer-duerfen-nach/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s