kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Oberrabbiner von Barcelona: „Europa ist verloren“! 19. August 2017

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 14:02

Der Oberrabbiner von Barcelona, Meir Bar-Hen. (Screenshot: Youtube)

Der Oberrabbiner von Barcelona hat die Juden in der Stadt zum Verlassen Spaniens aufgefordert.

 

 

 

 

Der Oberrabbiner von Barcelona, Meir Bar-Hen, hat die Juden in Barcelona nach dem Anschlag vom Donnerstag zum Verlassen des Landes aufgefordert. Wie die Times of Israel berichtet, sagte der Rabbiner der Jewish Telegraph Agency (JTA), die Juden in Spanien dürften nicht den Fehler der Juden in Algerien oder Venezuela wiederholen: „Geht lieber rechtzeitig fort als zu spät.“ Bar-Hen forderte die Juden Spaniens auf, Land in Israel zu kaufen und auszuwandern: „Ich sage meiner Gemeinde: Wir sind zum Untergang bestimmt. Europa ist verloren.“

Spanien sei seit Jahren ein „Hub für Terroristen für ganz Europa“ geworden. Das Problem sei, dass es eine starke, Gruppe „mit radikalen Rändern“ in Spanien gäbe: „Sie wird immer stärker.“ Es sei schwer, diese Gruppe wieder loszuwerden. Das gelte auch für ganz Europa. Bar-Hen sagte, er könne nicht an der von Bürgermeisterin Colau Ballano angerufenen Demonstration gegen die Anschläge teilnehmen, da die Sicherheitsbehörden ihn aufgefordert hätten, in den kommenden Tagen öffentliche Orte zu meiden, weil er als Jude zu erkennen sei. Bar-Hen sagte, die Politiker in Europa verstünden die Gefahr des Terrors nicht.

WEITER:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/08/18/oberrabbiner-von-barcelona-europa-ist-verloren/

 

 

 

 

 

https://vid.me/embedded/DDv2B?autoplay=1&stats=1

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Die Umvolkung Europas bezieht sich jedenfalls nicht auf Juden. Schon wieder warnt ein Oberrabbiner seine Gläubigen vor den Zuständen in Europa, diesmal der Oberrabiner Meir Bar-Hen. Er spricht aber leider nicht davon, welche Gruppe für diese judenfeindlichen Verhältnisse verantwortlich sind.

Der Zentralrat der Juden hier in Deutschland warnt zwar hauptsächlich vor der Zunahme des Antisemitismus von rechts, aber eben auch vor dem Antijudaismus durch muslimische (arabisch-stämmige) Migranten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article147173550/Zentralrat-der-Juden-warnt-vor-arabischem-Antisemitismus.html

 

 

 

Die Früchte der Globalisierung sind offensichtlich zunehmend neben anderen negativen Erscheinungen u. a. auch die Einwanderung und das Ausleben fremdenfeindlich und auch eben inländerfeindlich denkender Menschen aus dem Islam.

So wie der Koran sich gegen Dreieinigkeitschristen ausspricht, so versprüht er auch seinen Hass besonders gegen Juden. Der Grabenkrieg unter Mohammed lässt hier grüßen.

 

 

Der wichtigste Satz, den der Oberrabbiner hat verlauten lassen heißt:

„Die Politiker in Europa verstünden die Gefahr des Terrors nicht“.

 

 

 

 

 

MINNESOTASTAN: Muslim supremacist woman running for Congress alleges she has received online threats

 

 

 

 

Die in Jahrzehnten friedensverwöhnten Europäer haben offensichtlich jeden natürlichen Instinkt verloren durch Aberziehung der Wehrhaftigkeit durch links-grüne Multi-Kulti-Wolkenkuckucksheimträumereien, da sie meinten, dass alle Ideologien und Religionen gleichwertig zu sein haben und es keine Kulturen oder Religionen gäbe, in der Krieg legalisiert wird.

Natürlich war diese Annahme völlig falsch. Der Islam ist nun einmal von Grund auf kriegerisch eingestellt mit dem Ziel der Weltislamisierung durch  Kampf gegen Ungläubige, „…bis alles an Allah glaubt“. Wer das nicht ernst nimmt und die verschiedenen Aussprüche aus der Türkei, von Herrn Erdogan, Herrn Erbakan und dem Imam von Izmir im Jahre 1999, hat schon verloren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Politiker in Europa sind bis auf Ausnahmen eh darauf bedacht, Nationalstaaten möglichst aufzulösen und alles in einem Einheitsstaat EU aufgehen zu lassen. Da aber machen die EU-Staaten bis auf Deutschland noch nicht willfährig mit, am wenigsten die östlichen EU-Nachbarn.

 

 

 

 

 

Wir wünschen der jüdischen Gemeinde in Spanien wie überall in Europa eine sichere und friedliche Existenzmöglichkeit und den Segen GOTTES. Mit einer ignoranten Polit-Intelligenzia-Clique in Europa ist dies jedoch für Einheimische und Juden zunehmend schwerer zu realisieren. 

 

13 Responses to “Oberrabbiner von Barcelona: „Europa ist verloren“!”

  1. Andreas Says:

    Na wenn sogar der das sagt – schöne Aussichten für Europa?!

  2. Thomas Says:

    In der Kronenzeitung stellte der Journalist sein Buch vor: „Mitten unter uns. Wie ich der Folter des IS entkam und er mich in Deutschland einholte“.

    Als er nach Europa kommt, wird ihm klar, dass der IS die Flüchtlingswelle des Jahres 2015 genutzt hat, um Terroristen gezielt nach Europa zu schleusen. Er bemerkt: Viele seiner Peiniger – ehemalige Gefängniswächter, Spione und Soldaten des IS – sind längst in Deutschland.

    In seinem Buch berichtet er über die Täter und deren Psychologie, aber auch über die Frauenverachtung des Daesh, die sogar soweit geht, dass die Terroristen glauben, wer von einer Frau getötet wird, komme nicht in den Märtyrer-Himmel, sondern in die Hölle. (Beim aktuellen Anschlag in Barcelona wurden vier der fünf getöteten Terroristen von einer Polizistin erschossen. Die junge Frau ist Teil der lokalen katalanischen Polizei.)
    Schwerer Vorwurf an Türkei

    „Ich kann Ihnen versichern, dass mehr islamistische Terroristen in Europa sind, als wir ahnen. Für jemanden wie mich, der in einem IS- Gefängnis gesessen ist, war immer klar, dass 2015 Hunderte von gefährlichen Radikalen und Terroristen als Flüchtlinge getarnt nach Europa geschleust werden. Ich habe gehört, wie diese Leute reden, wie sie Europa bedrohen.“ Der Journalist erhebt in diesem Zusammenhang schwere Vorwürfe an die Türkei: Diese habe ihre Grenzen damals nicht aus humanitären Gründen geöffnet, „sondern vor allem, um eine Krise in Europa auszulösen“, so Aqil.

    Quelle : http://www.epochtimes.de/politik/europa/mehr-terroristen-in-europa-als-wir-ahnen-journalist-der-is-gefangenschaft-erlebte-packt-aus-a2194828.html

  3. Andreas Says:

    Ist Nibiru/PlanetX (die momentan täglich irgendwo gefilmte zweite „Sonne“) der Bethlehms-Stern?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s