kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wie unglaublich groß is die Vergebung, die ihr habt. 5. Mai 2017

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 11:32

 Im ägyptischen Fernsehen hat eine christliche Witwe den Mördern ihres Mannes vergeben.

 

Der muslimische Moderator: „Diese Leute haben so viel Vergebensbereitschaft.

Das ist IHR Glaube, ihre Überzeugung.

Sie sind aus einer anderen Substanz gemacht“

Kairo (kath.net): Tief betroffen hat sich vor kurzem der bekannte muslimische Starmoderator Amr Adeeb im Fernsehen gezeigt, während er die Witwe von einem der Männer interviewte, der bei den Anschlägen auf christliche Kirchen vom Palmsonntag ums Leben kam.

Dies berichtet „Livenet.de“. Adeeb befragte die Witwe zu dem Terroristen, der ihren Mann umgebracht hatte. Diese vergab live im Fernsehen dem Mörder ihres Mannes.

Unter Tränen sprach sie direkt den Terroristen an:

„Gott möge dir vergeben, wir vergeben dir auch. Ich bin nicht böse auf dich. Aber denke nach, denke, dann merkst du, dass wir dir nichts Böses getan haben. […] Du hast meinen Mann an einen Ort versetzt, von dem ich nicht einmal träumen könnte. Glaub mir, ich bin stolz auf ihn! Und ich wünschte, ich wäre jetzt bei ihm.“ Diese Worte berührten den muslimischen Starmoderator so stark , dass er mehrere Sekunden brauchte, um sich zu fassen. Dann sagte er: „Die ägyptischen ChristenSIND aus Stahl gemacht. Wie unglaublich gross ist die Vergebung, die ihr habt? Wenn eure Feinde wüssten, wie viel Vergebungsbereitschaft ihr habt, würden sie es nicht glauben. Wenn das mein Vater gewesen wäre, könnte ich so etwas nie sagen. Aber diese Leute haben so viel Vergebensbereitschaft. Das ist ihr Glaube, ihre Überzeugung. Sie sind aus einer anderen Substanz gemacht.“

VIDEO: http://www.kathtube.com/player.php?id=42995

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Das ist derselbe Moderator, der weltweit bekannt wurde durch folgendes Video! 

 

Alle, die in der Lage sind, den Mördern solch grausamer Verbrechen, begangen  an den Vätern, Müttern, Männern, Frauen, Kindern, Enkeln und Großeltern, als Angehörige von ganzem Herzen vergeben zu können, sind wahre Christen.

Und diese Vergebungsbereitschaft von Christen, die  ohne die Lehre JESU von der Feindesliebe, die ohne SEINE praktisch am Kreuz vorgelebte Vergebung SEINER Feinde, nie möglich gewesen wäre und auch nicht möglich  ist,  gebiert echte Seelen-Helden. Diese koptische Witwe nimmt JESU Vorbild und JESU Lehre wörtlich, ja sie hat beides in ihre Seele eingelassen als Tiefengrund für ihren Glauben.

Diese Witwe hat so einen starken Glauben, weil sie den Zeugen des Ostermorgens vor 2000 Jahren noch heute glaubt, dass JESUS von vielen Menschen historisch bezeugt a) von den Toten auferstand und b) vor den Augen der Jünger in den Himmel auffuhr. Nur JESU Vorbild mit den Zeugen des Wissens um JESU Auferstehung und Himmelfahrt können es möglich machen, einen Menschen so tief glauben zu lassen wie diese Witwe.

 

 

 

 

Nicht alle Christen sind so gestrickt. Ob der Verfasser dieser Zeilen genauso handeln könnte wie diese koptische Witwe aus Ägypten, steht erst einmal in den Sternen. Aber jeder Christ lebt auch in seinem Glauben vom Vorbild, vom ersten und wichtigsten Vorbild JESU, vom Vorbild aller IHM gefolgten Märtyrer und auch vom Vorbild dieser Frau.

 

 

 

Genau in diesem Punkte unterscheiden sich Islam und Christentum am meisten. In diesem Punkte stehen sich Islam und Christentum am härtesten gegenüber. In diesem Punkt unterscheiden sich JESUS und Mohammed diametral und unüberbrückbar. Und in diesem Glaubens- und Vergebungsakt kommt die wahre Seele JESU und die des  authentischen Christentums ans Tageslicht und erscheint so hell wie viele tausend Sonnen. Muslime verehren Selbstmordattentäter und Mörder, die im Namen Allahs sich und andere morden als Helden.

Sie sind nicht in der Lage, diese aus ihrer Gemeinschaft, der Umma,  auszuschließen. Sie eifern unbewusst oder bewusst den Taten ihres Propheten nach.  Christen verehren Menschen als Helden, die in auswegloser Situation den Feinden vergeben können im Tod als Märtyrer oder eben auch als Angehörige von Märtyrern. So völlig unterschiedlich kann gelebter Glaube sein. Diese Witwe hat sich von JESUS inspirieren, der muslimische Mörder hat sich von Allah und Mohammed inspirieren lassen.

 

 

 

Jeder Gläubige, egal ob Christ oder Muslime, Jude oder Buddhist, HInduist oder Angehöriger jedweder Glaubensgemeinschaft möge sich selbst fragen:
Wie möchte ich meinem Schöpfer, wie möchte ich dem wahren GOTT persönlich gegenübertreten? Mit Hass oder mit Vergebung im Herzen, in der eigenen Seele? Nach christliche Auffassung ist die Sachlage durch und in JESUS mehr als licht und klar.

 

 

 

Wir danken dem muslimischen Moderator für das Video und der koptischen Witwe, die unter Tränen den Mördern oder dem Mörder ihres Mannes so seelentief vergeben  konnte.

 

 

 

Herr Amr Adeeb hat es erkannt: Diese Frau ist stark wie Stahl. Diese Frau lebt aus einer „anderen Substanz“. Diese Substanz heißt JESUS mit Haut, Haar, Körper und Seele, diese Substanz ist die tiefste Dimension des christilchen Glubens, die Menschen erreichen können.

Diese Substanz ist deshalb so unfassbar und geheimnisvoll, weil sie einfach nur göttlicher Natur ist und sie führt in JESUS über den HEILIGEN GEIST, der Menschen wie diese Witwe antreibt, dem Mörder ihres geliebten Mannes zu vergeben, direkt zum VATER. 

In diesen Zeugnissen wird das Geheimnis der GÖTTLICHEN NATUR der DREIEINIGKEIT GOTTES konkret und ist bis in die Tiefen menschlicher Existenz real spürbar.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s