kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Deutsche Kopten fordern Reformation des Islams 12. April 2017

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 11:11

Bischof Anba Damian

Einige Tage nach den verheerenden Anschlägen auf zwei koptische Kirchen in Ägypten ist die christliche Gemeinde noch immer geschockt.

 

 

 

 

Der koptische Bischof in Deutschland, Anba Damian, fordert im ZDF-Interview eine lückenlose Aufklärung – und eine Reformation des Islams.

 

 

 

 

 

 

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die stehen

 

 

Der koptische Bischof in Deutschland, Anba Damian, fordert nach den Anschlägen vom Palmsonntag mehr Schutz für die Kopten in Ägypten: „Wir sind angewiesen auf den Schutz des Staates.“ Am vergangenen Sonntag, eine Woche vor Ostern, hatten Attentäter zwei koptische Kirchen in Alexandria und Tanta angegriffen und mindestens 45 Menschen getötet.

In Alexandria war unter anderem der Papst der Kopten, Tawadros II., Ziel des Anschlages. Er hatte die Kirche zu dem Zeitpunkt aber bereits verlassen und blieb unverletzt. Der IS reklamierte die Anschläge für sich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Bart

 

 

 

 

 

 

Islamisierung unter Muslimbruder Mursi

 

Bischof Damian rief die ägyptischen Behörden zu einer umfassenden Aufklärung auf, die es nach früheren Anschlägen nicht gegeben habe. Sollte dies nicht geschehen, „dann versichere ich Ihnen, dass sie wieder zu mir kommen und ich die gleiche Geschichte erzählen muss“, machte Damian deutlich. Schon im Dezember 2016 waren bei einem Bombenanschlag in einer Kairoer Kirche 30 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

Seit dem Sturz von Mubarak eskaliere die Lage: „Diese Eskalation fing mit der allmählichen Islamisierung des Landes und der Bewegung der Muslimbrüderschaft und der Mursi-Ära an“, erklärte Damian.

Der Muslimbruder Mohammed Mursi wurde 2012 von der Bevölkerung zum ägyptischen Staatspräsidenten gewählt – ein Militärputsch beendete seine Amtszeit im Juli 2013 gewaltsam. „Es ist kein Wunder, dass 2013 mehr als 96 Kirchengebäude in Brand gesetzt worden sind. Wir sind für die Muslimbrüder ein Dorn im Auge“, beklagte Damian die Entwicklung nach dem Putsch.

 

 

 

 

 

 

Reformation für den Islam

 

Die Kopten setzen ihre Hoffnungen auf den aktuellen Präsidenten und General Abdel Fattah al-Sisi. Der hatte angekündigt, die Minderheit der Kopten, die etwa zehn Prozent der Bevölkerung ausmacht, besser zu schützen. „Wir denken, dass er es ernst meint“, sagte Damian hoffnungsvoll. Das Land mit seiner 7.000-jährigen Geschichte habe es nicht verdient, auf der Roten Liste der Terrorstaaten zu stehen.

Doch woher kommt dieser Hass auf die Kopten eigentlich, die Damian zufolge nur ein friedliches Miteinander erreichen wollen? „Hass kommt nicht von ungefähr“, erklärte der Bischof. Es müsse endlich überprüft werden, was die Menschen in den Koranschulen und Moscheen lernen.

Viele Ägypter seien noch immer Analphabeten und verließen sich auf die Aussagen der religiösen Führer. „Wenn die Predigt nichts anderes als eine Hasspredigt ist, dann gehen die Menschen mit sehr viel Wut auf uns los.“ Damian fordert eine Reformation des Islams.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfe für Flüchtlinge

 

Viel Lob hat Damian, der auch Arzt ist, für die Ökumene in Deutschland übrig: „In diesem Land verschwinden die Barrieren zwischen den Konfessionen.“ Die Kopten fühlten sich in Deutschland sehr wohl. „Wir erfahren Respekt, Liebe, Unterstützung und Herzlichkeit.“ Der Bischof bedankte sich für die Anteilnahme der anderen Kirchen für die Anschläge vom Sonntag.Dass in den vergangenen Jahren hunderttausende Muslime als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, sieht Damian zwar als große Herausforderung an. Er betonte aber, dass ihnen geholfen werden müsse.

Den Kopten komme dabei eine besondere Aufgabe zu:

„Wir haben die Möglichkeit, die Menschen zu verstehen. Wir beherrschen die Sprache, wir kennen die Mentalität“, machte Damian deutlich.

Voraussetzung für die Hilfe sei aber, dass die Flüchtlinge eine gewisse Loyalität für Deutschland aufbrächten. Er möchte außerdem die „gesunde demokratische Atmosphäre“ für einen Dialog mit den Muslimen nutzen.In Hinblick auf das anstehende Osterfest zeigte sich Bischof Damian trotz der schrecklichen Ereignisse vom Sonntag entschlossen: „Wir werden in den Gottesdienst gehen, auch wenn wir wissen, das kann der letzte Gottesdienst in unserem Leben sein.“

http://www.heute.de/deutsche-kopten-fordern-nach-anschlag-in-aegypten-reformation-des-islams-46954768.html

 

5 Responses to “Deutsche Kopten fordern Reformation des Islams”

  1. Thomas Says:

    Eine Reform dieser satanischen Religion kann es nicht geben ,das ist in ihrem Kampbuch Mein Koran
    begründet. Nur unter Aufgabe der koranisch manifestierten Welteroberungspläne und der
    Vernichtung Andersgläubiger, würde das funktionieren, doch dann hört der Islam auf zu exestieren.
    Der Islam ist eine politische Kriegs und Eroberungsreligion, welche nicht reformiert werden kann.
    So leid es mir tut, schon darüber nachzudenken ist ein Hirngespinst – knallhart muß man sagen,
    entweder hält man islamische Nationen militärisch in der Unterliga, oder man riskiert seinen eigenen
    Untergang. Da gibt es auch keine Wahlmöglichkeiten, wie uns die Geschichte zeigt. Gott hat uns diese
    Religion als Drangsal gegeben – dies dämpft unseren Übermut und mit dieser Religion kommt Krieg,Tod
    und Unterdrückung und es gibt keinen anderen Ausweg, als Krieg zu führen.

    Der Red Bull Chef hat Recht und ich bin in diesem Punkt seiner Meinung !!!!

    Red-Bull-Chef plant eigene Nachrichtenseite: „Es beleidigt meine Intelligenz, wenn man uns für manipulierbar und blöd verkaufen will“
    Von Nancy McDonnell12. April 2017 Aktualisiert: 12. April 2017 12:21
    „Keiner redet über die Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt“. Dies ist nur eins von vielen Argumenten, die Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz gegen die etablierten Medien vorbringt. Jetzt will er selbst in den Journalismus einsteigen.

    Quelle : http://www.epochtimes.de/politik/europa/red-bull-chef-plant-eigene-nachrichtenseite-es-beleidigt-meine-intelligenz-wenn-man-uns-fuer-manipulierbar-und-bloed-verkaufen-will-a2094197.html?latest=1

  2. Thomas Says:

    Hier wird nochmal kurz die Reformfähigkeit der Koranisten unter Beweis gestellt.

  3. Thomas Says:

    Die schlichte Tatsache, dass mein Hund mich mehr liebt als ich ihn, ist einfach nicht wegzuleugnen und erfüllt mich immer mit einer gewissen Beschämung. Der Hund ist jederzeit bereit, für mich sein Leben zu lassen. Hätte mich ein Löwe oder ein Tiger bedroht – er hätte ohne einen Augenblick zu zögern den aussichtslosen Kampf aufgenommen um mein Leben auch nur für einige Sekunden zu schützen. Und ich? (Konrad Lorenz, 1903-1989, Verhaltensforscher, Nobelpreis für Medizin 1973)

  4. Thomas Says:

    Ich betrachtete all die in Käfigen sitzenden Tiere im Tierheim … die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.
    Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst und Schrecken, Trauer und Verrat.
    Und ich war voller Zorn. „Gott,“ sagte ich, „das ist schrecklich! Warum tust Du nicht etwas?“
    Gott war einen Moment lang still, und dann sprach er sanft. „Ich habe etwas getan,“ antwortete er, „Ich habe Dich geschaffen.“
    (Jim Willis 1999)

  5. und wie soll diese Reform aussehen? Was könnnten Kopten, die koptische Kirche, mit ihren Kontakten, mit ihren Strukturen dazu beitragen. Den Muslimen zu sagen: “ Macht mal“ wird wohl kaum was bringen.
    W. Beumeer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s