kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sie schlachten uns wie die Hühner ab 7. März 2017

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 14:38

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Nahaufnahme

Kopten flüchten aus dem Sinai

 

 

 

Hier ein längerer Artikel, der sich ausführlich mit dem Leben der Kopten auf dem Sinai befasst. Die kürzlich begangenen Mordverbrechen durch islamische Allah-Verbrecher sind nur die Spitze des Eisbergs. Die Fundamente dieses Eisbergs erinnern an die immer wiederkehrenden Grausamkeiten der Verfolgung und Diskriminierung, wie sie im Mutterland Ägyptens unter den Muslimbrüdern leider Gang und Gäbe waren und auch heute noch vorkommen. 

 

 

In den letzten Jahren auf dem Sinai wurde den Kopten Land gestohlen, Drohungen von Töchterentführungen ausgestoßen und das übliche Drohprogramm islamischer Dschihadisten, die sich nur mit Waffe in der Hand stark fühlen und wenn sie zu mehreren sind, durchgezogen. Da wird von der Existenz von  Todeslisten mit Namen von Kopten berichtet. Die Tötungskommandos der Islamisten  haben dort bislang  7 bis 8 Kopten das Leben gekostet.

 

 

 

Beten wir für diese bedrängten Menschen und lassen nicht nach im Gebet für sie. Möge der DREIEINE GOTT unseren Mitgeschwistern und den Angehörigen der Ermordeten beistehen und ihnen, den Flüchtenden aus dem Sinai,  die Kraft schenken, einen Platz zu finden, in dem sie ungestört ihr Leben leben können. Bewahre ihnen den Glauben an DICH und lass sie nicht allein. Es segne sie der DREIEINIGE GOTT, der VATER, der SOHN und der HEILIGE GEIST.

https://de.qantara.de/inhalt/aegyptens-kopten-fluechten-aus-dem-sinai-sie-schlachten-uns-ab-wie-die-huehner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die IS-Dschihadisten haben die am Sinai lebenden Christen als leichtes Ziel ausgemacht. Den Anfang bildete eine Mordserie, mit der die religiöse Minderheit eingeschüchtert und in Panik versetzt werden sollte.

Die Folge ist ein christlicher Exodus aus dem Nordsinai.

 

In der kleinen evangelischen Kirche in der ägyptischen Stadt Ismailia am Suezkanal wartet ein halbes Dutzend christlicher Familien darauf, was das Schicksal ihnen als nächstes beschert. Sie gehören zu den Christen, die in den letzten Tagen vor dem IS- Terror im Nord-Sinai geflohen sind. Die älteren sehen müde aus, sitzen auf Stühlen herum und trinken Tee. Ein paar Kinder spielen Fußball.

 

 

El-Arisch, der größte Ort im Nordsinai, aus dem sie geflohen sind, liegt weniger als zwei Autostunden von hier entfernt. Dort herrscht seit Jahren ein Krieg zwischen den militanten Dschihadisten des IS und dem ägyptischen Militär, dem bereits hunderte Soldaten zum Opfer gefallen sind. Wie viele Menschen auf der anderen Seite getötet wurden, und ob es sich dabei wirklich immer um militante Islamisten handelt, weiß niemand. Medien sind aus dem Nordsinai de facto ausgesperrt.

MEHR: https://de.qantara.de/inhalt/aegyptens-kopten-fluechten-aus-dem-sinai-sie-schlachten-uns-ab-wie-die-huehner

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s