kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Beamtin deckt massenhaften Asyl-Sozialbetrug auf – 28. Januar 2017

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:09

Als „Dank gefeuert!

 

 

 

 

Ein unglaublicher Fall von massenhaftem Asyl-Sozialbetrug beschäftigt derzeit die deutsche Medienlandschaft und bringt die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel in erhebliche Erklärungsnot.

Laut einem Bericht des Senders „NDR“ hat eine Mitarbeiterin der Landesaufnahmebehörde im Bundesland Niedersachsen 300 Fälle aufgedeckt, in denen Flüchtlinge über mehrere Monate hindurch zu Unrecht Sozialgeld kassiert hatten.

Nachdem sie die Fälle bei der Polizei zur Anzeige gebracht hatte, wurde sie von ihrem Arbeitgeber entlassen.

MEHR: http://www.krone.at/welt/beamtin-deckt-massenhaften-asyl-sozialbetrug-auf-als-dank-gefeuert-story-550603

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Wehe, da wird ein Knöllchen wegen Falschparkens nicht gezahlt.

Da gibt es sofort einen Tag Erzwingungshaft gem. § 96 OWiG.

Da teilt ein Hartz-IV-Empfänger etwas zu spät seine Arbeitsaufnahme mit und bekommt weiterhin Hartz-IV-Zahlungen. Da gibt es ganz flott wegen Betruges durch Unterlassung zu Recht Geldstrafen.  Da werden Großelterngeschenke an die Kinder angerechnet, zumindest sind sie anzugeben, jeder Euro und jeder Cent.

Wenn Flüchtlinge jedoch in betrügerischer Absicht aufgrund der Angabe mehrerer Identitäten  auch mehrfache Sozialleistungen abzocken, reagiert das Land Niedersachsen so pervers  und die Steuereinnahmen der arbeitenden Bevölkerung verachtend, wie im Bezugsartikel beschrieben.

Nach diesem Bericht scheint es so, als wollten die Behörden kriminelle betrügerische Machenschaften von „Flüchtlingen“ unter der Decke halten. Und das total Perfide daran ist, dass die Mitarbeiterin, die immerhin 300 Fälle von Missbrauch aufgedeckt hatte und nach Anzeige bei ihren Vorgesetzten auf taube Ohren stieß und dann diese Vorfälle bei der Polizei meldete, etwa nicht das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen hat, nein, sie wird sogar gefeuert. Ein Behördenskandal ohnegleichen. Die Vorgesetzten, die nach Anzeige durch diese Mitarbeiterin untätig geblieben sind und sich der Beihilfe zum massenhaften Betruges durch Nichtstun schuldig gemacht haben, sitzen wahrscheinlich noch immer im Sattel. Anstatt diese zu feuern, feuert man diese kleine befristet eingestellte Mitarbeiterin vorzeitig, anstatt  zur Belohnung ihren Vertrag in einen Festvertrag übergehen zu lassen.

 

 

 

Wo bleiben bei einem solchen Skandal die politisch Verantwortlichen, die dafür sorgen, dass solch aufmerksame Mitarbeiter/-innen eine Festanstellung wegen besonderer Leistung bekommen?

 

 

Das BAMF hat ja auch nichts gegen diejenigen unternommen, die mit gefälschten Ausweispapieren in dieses Land illegal eingereist sind. Die Behörde winkte die Flüchtlinge trotz falscher Pässe durch.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158633882/BAMF-winkt-Fluechtlinge-trotz-falscher-Paesse-durch.html

 

 

 

Und wie großzügig der Staat, der für die arbeitende Bevölkerung nichts anderes als Steuern und Abgaben erpresst, mit den Beiträgen der gezahlten Arbeitslosenversicherung umgeht, ist ebenfalls kriminell angesichts des geringen Interesses z.B. an Deutschkursen, die einfach nicht besucht werden.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=AwGAo4WQShQ

 

 

 

 

 

Und was ist mit den Tätern?

Die feiern hier noch immer fröhliche Urstände und lachen Deutschlands Politiker und Behörden völlig zu Recht aus. Die Leserschaft kann somit den völlig berechtigten Eindruck bekommen, dass wir in Deutschland eine 2-Klassenjustiz haben. Menschen, die echt traumatisiert sind, sind nicht kriminell, fälschen nicht und fallen nicht durch Faulheit auf. Sie würden mit Kusshand Deutschkurse besuchen und sich anpassen so schnell wie möglich.

 

 

Durch solche staatlichen Strategien der Zwei-Klassen-Jusitz wird der Ärger der Menschen, die schon länger hier leben, größer und größer. Das Lügen der Politik und der Behörden  durch Verschweigen der negativen Fakten, illegale Migranten betreffend, verschärft die Situation noch. Und eine Aktion wie die Kündigung dieser verdienstvollen Mitarbeiterin schlägt dem Fass der Unverfrorenheit sogar noch den Boden aus. Wir haben offensichtlich Politiker und Behörden, die gegen die arbeitende Bevölkerung agieren und allen als Flüchtlinge getarnten Migranten das Kindchenschutzschema verpassen.

Angesichts solcher staatsauflösenden Zustände kann im Grunde diese Politik einpacken. Sie hat diese Zustände erst künstlich herbeigeführt und ist letztlich nicht gewillt, an diesen Zuständen etwas zu ändern.

 

 

 

 

 

 

 

TRUMP says persecuted Christians,

especially those in Muslim countries,

will be given priority as refugees

 

 

 

 

 

Lassen wir einen anderen Kommentator aus einem anderen Blog zu Wort kommen:

Asylanten/Ausländer brauchen und sollen nicht zwingend arbeiten! 

Wissenswertes!

 

 

 

Ein guter Steueranwalt hat mir einmal erklärt, 

dass Asylanten/Ausländer und andere Fremdlinge in Deutschland nicht zwingend arbeiten müssen und trotzdem Steuergeld von uns bekommen.

Das hängt nur mit dem Konsum zusammen.

 

Weil die Produktivität deutscher Arbeiter so hoch ist und die daraus resultierende hohe Steuerlast für Arbeiter, Angestellte, Mittelstand und Firmen… immer mehr Steuern eingetrieben werden.. braucht der Staat immer mehr Konsumenten.

Das heißt…. Weil der deutsche Arbeiter, Angestellte schon alles hat, Auto, Kühlschrank, TV, technische Geräte und sonstiges stagniert der Konsum.. Also holt der Staat ungebildete, arme Konsumenten (neue Käuferschichten aus aller Welt ) ins Land.

Der dt. Sozialetat liegt derzeit bei rund 140 MRD Euro. Das ist nur für die dt. Bürger viel zu viel und er würde das alles gar nicht alles benötigen bzw. aufbrauchen.. Das Geld wäre also totes Kapital, was da einfach nur herumliegt.

 

 

 

 

Also holt dieses Merkel-Regime neue, fremde, arme, aggressive und gierige Käuferschichten ins Land und gibt ihnen unser Geld, was sie meist dann auch wieder konsumieren. Sprich der Staat erhält Mehrwertsteuer und die Binnennachfrage wird so künstlich angekurbelt.

Hinzu kommt:

Alles was durch diese Merkel- Fremdlinge geklaut, zerstört oder aus dem Land geschafft wird, muss wieder neu hergestellt und gekauft werden und wird dann meist von Versicherungen bezahlt deren erhöhte Beiträge dann wieder der deutsche Arbeiter bezahlen muss.

Da sind dann alle Verbrechen dieser Fremdlinge einkalkuliert.

Also gibt das Merkel-Regime dieses aggressiven Fremdlingen unser dt. Steuergeld, die dann auch einen Teil dieses Geldes in ihre Länder überweisen. Das nennt der Staat dann Wirtschaftsförderung anderer Staaten mit der Hoffnung,dass diese Fremdlinge in ihren Ländern wieder deutsche Waren kaufen..

 

 

 

 

ES GEHR IMMER NUR UM KONSUM UND PROFIT..

und der dt. Malocher soll bezahlen.

Dieses System ist hochgradig krank!

Sozialetat des Bundesministerium für Arbeit und Soziales

 

140 MRD. Euro

https://www.bundeshaushalt-info.de/#/2017/soll/ausgaben/einzelplan.html

Ende des Kommentars. Diesem können wir uns guten Gewissens anschließen.

 

One Response to “Beamtin deckt massenhaften Asyl-Sozialbetrug auf –”

  1. Bazillus Says:

    So mancher Arbeitgeber wäre froh, über Mitarbeiter zu verfügen, die Betrügereien aufdecken. Behörden scheinen da anderer Ansicht zu sein. Diese Mitarbeiterin hat ja versucht, ihren Chef zu Anzeigen zu bewegen. Dieser sah auch bei 300-fachem Betrug keine Veranlassung. Dann geht diese Mitarbeiterin hin und wird eigeninitiativ. Dann so eine Schmähung, die die Kündigung nach sich zieht. Da sehe ich aber eher kriminelles Verhalten des Chefs.

    Mehr als unglaublich!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s