kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Deutschlands Suizid 25. Januar 2017

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:25

Von den 1,2 Millionen Migranten, die 2014 und 2015 in Deutschland ankamen, fanden nur 34.000 einen Arbeitsplatz.

 

 

 

Angela Merkel legte am Schauplatz des Weihnachtsmarktangriffs in Berlin weiße Rosen nieder. Tausende Deutsche taten dasselbe. Viele brachten Kerzen und weinten. Doch Wut und der Wille zur Bekämpfung der Bedrohung blieben weitgehend aus.

 

 

 

Nichts beschreibt den gegenwärtigen Zustand Deutschlands besser als das traurige Schicksal von Maria Landenburger, einem 19-jährigen Mädchen, das Anfang Dezember ermordet wurde. Als Mitglied einer Flüchtlingshilfsorganisation gehörte Landenburger zu denjenigen, die Migranten im Jahr 2015 willkommen hießen. Sie wurde vergewaltigt und von einem der Menschen ermordet, die sie unterstützte. Ihre Familie bat jeden, der ihrer Tochter Tribut zahlen wollte, an Flüchtlingsverbände zu spenden, damit mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen können.

Das Gesetz gegen Volksverhetzung, vermutlich dazu gedacht, eine Rückkehr zu Nazi-Ideen zu verhindern, wird wie ein Schwert über jene gehalten, die zu hart über die wachsende Islamisierung des Landes sprechen.

 

 

 

 

Die große Mehrheit der Deutschen will nicht sehen, daß Deutschland im Krieg ist, weil ein gnadenloser Feind ihnen den Krieg erklärt hat. Sie wollen nicht sehen, dass der gesamten westlichen Zivilisation der Krieg erklärt worden ist. Sie akzeptieren die Niederlage und tun fügsam, was Dschihadisten wollen: sie unterwerfen sich.

Wenn Angela Merkel den Unterschied zwischen Juden, die von den Nazis vernichtet wurden, und Muslimen, die Christen, Juden und andere Muslime zu vernichten drohen, nicht sieht, dann ist sie noch ahnungsloser als es scheint.

MEHR: https://de.gatestoneinstitute.org/9668/deutschland-suizid

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

(dieser mit viel Musik-Links)

Ja, die Nazi-Keule als ewiger Schuldstatus der Deutschen lässt viele Mitbürger erstarren in einem Schuldkult, der den Deutschen von kleinauf in der Schule beginnend bis zur Universität anerzogen wurde. Eine Identität als „Deutscher“ zu entwickeln und „stolz“ auf sein eigenen Land auch nur sein zu dürfen, wurde im Keim erstickt. Die Geschichte der Deutschen hat schließlich politkorrekt nur in den Jahren 1914 bis 1945 zu existieren.

Mittlerweile ist die Mehrheit der Deutschen so schuldbewusst eingenordet, dass nicht einmal Bücher wie  Schulze-Rhonhofs „Der Krieg, der viele Väter hatte“  https://www.amazon.de/1939-Krieg-Anlauf-Zweiten-Weltkrieg/dp/3789283363“    in der Lage sind, die deutschen Bürger wenigstens etwas zum Nachdenken oder zur Hinterfragung anzuregen.

So mancher  Flüchtlingshelfer meint, mit  Aktionen eine Art Wiedergutmachungstaten an den Juden zu leisten, 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges, auch wenn er letztlich Judenhasser bemuttert. Der Autor des obigen Artikels schätzt Merkels suizidale Polit-Entscheidung völlig richtig ein. Der Umgang mit dem weihnachtlichen Terroranschlag hat keine echte politische Hinwendung zur Förderung einer deutschen Identität nach sich gezogen. Im Gegenteil: Vor jeder Instrumentalisierung dieses Anschlags durch „rechte“ Parteien“ wurde explizit gewarnt.

 

 

 

 

 

Dabei sollte jeder Bürger endlich einmal mitbekommen, dass der Islam unsere Gesellschaft sukzessive langsam aber sicher von der von den Vorfahren hart erkämpften freiheitlich demokratischen Grundordnung wegführt. Alle politischen Vertreter haben den Anschlag mit den ein oder anderen bekannten Textbausteinen brav und artig verurteilt, so wie es sich gehört.

Aber kein Politiker, keine Kanzlerin hat sich je am Bett der Opfer nicht nur dieses Anschlages blicken lassen, zumindest wurde nie davon berichtet.

Niemand jedoch fragt endlich einmal öffentlich nach, wie ein Terroranschlag wie dieser oder der vielen weltweit über 30 000 weltweit ausgeführten Anschläge nach dem 11.09.01 in den Lehrrahmen des Islams integriert sind. Die Frage muss gestellt werden, warum die Rechtsschulen solche Täter nicht aus ihrer Umma ausstoßen. Sie können sie nicht ausstoßen, weil sie laut Koran richtig gehandelt haben, denn sie haben gegen Weihnachten gekämpft, weil Weihnachten ein christlich orientiertes Fest ist, weil Christen Weihnachten feiern.

In diesem Zusammenhang sollte die Leserschaft einmal das Video anschauen, die einen Redeteil der Frau von Storch über die Islamvorstellung des Zentralrats der Muslime analysiert. Beim Hören dieser Rede wird mehr als klar, was der Zentralrat der Muslime hier im Lande vor hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn der Zentralrat der Muslime eine Forderung stellt und immer wieder wiederholt, die die islamische Gemeinde ein Stück weit näher der Scharia bringt, knicken unsere politischen Gehorsamsdiener ein, um möglichst kein böses Blut aufkochen zu lassen. Sie knicken ein wie ein Kaninchen vor der Schlange. Durch die Erstarrung meint die „Politische Führung“, nichts falsch gemacht zu haben.

 

Nach dem Anschlag zu Weihnachten in Berlin, für dessen Opfer wie für alle Opfer aller Terrorattacken in aller Welt, ob verstorben, ob verletzt  gebetet werden sollte, wurde nicht ein Salafist, ein vom Verfassungsschutz „beobachteter“ Gefährder, nicht ein krimineller Muslim mehr ausgewiesen. Diese politische Ohnmacht ist es, die den Islam in seiner radikalen Fassung immer stärker werden lässt.

80 % junge muslimische Männer als Migranten verkraftet ein Land wie Deutschland einfach nicht. Wie viele davon IS-Kämpfer oder Schläfer sind, weiß niemand. Und nach dem in Irak und Syrien auf dem Rückzug befindlichen IS werden diese IS-Bestien im senilen und altersschwachen Deutschland und Europa willkommenes Betätigungsfelder vorfinden.

Das große Abschlachten kann beginnen.

Partisanenkriege und Terrorakte sind schwerer zu bekämpfen als Frontkriege.

Merkel hat sich mit ihrer Flüchtlingspolitik auf ein Kriegsszenariopotential  eingelassen, bewusst oder unbewusst, welches diesem Land und diesem Kontinent hier noch übel aufstoßen könnte und wird. Die vielen Einzelfälle muslimischen Patriarchats an Frauen lassen im Verhalten der hiesigen Damen bereits eine Änderung ihrer Verhaltensweisen erkennen. Mittlerweile sind schon  Innovationen, die wiederum die Wirtschaft ankurbeln, auf dem Markt, die vor der Flüchtlingskrise nicht einmal angedacht wurden. Die Neuheit sind saveShorts für Frauen, eine Art Keuschheitsgürtel des 21. Jahrhunderts, durchaus sinnvoll wegen Merkel und der Regierung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Silvesterfeiern werden hier und da abgesagt aus Angst vor islamischen Anschlägen.

http://www.buergerblick.de/hintergrund/passau-hat-seine-groesste-silvesterfeier-abgesagt-a-0000030945.html

 

 

 

 

Die Menschen werden sich wie selbstverständlich an diese die Freiheit einschränkenden  Maßnahmen gewöhnen. Sie merken nicht einmal, dass auch dies zu den Bestandteilen  islamischen Dschihads gehört.

Durch „Schrecken in die Herzen werfen“ sollen aufgeklärte Menschen ihre natürlichen Verhaltensweisen ändern im Sinne der sexuellen Unterwerfung von Frauen durch islamische Regularien.

Klaglos und unhinterfragt beugt sich die deutsche Gesellschaft – oder das, was noch von ihr übrig geblieben ist –  vor den radikalislamischen Terror- und Kriminalitätsmarkierungen  (wie im Tierreich).

Frankreich hat wenigstens dem IS den Krieg erklären können, obwohl die Franzosen  im Landesinneren ebenso kläglich versagen wie Deutschland.

Denn dort gilt auch die  Mehltauideologie der politischen Korrektheit. Die französische  Frauenband „Les Brigandes“ bezeugen dies auf intensive Art und Weise.

 

 

 

 

Diese wäre  bei den Texten schon längst vom deutschen Verfassungschutz beobachtet und von der Antifa angegriffen worden, würde sie hier auftreten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=xQEUWaEU1m8

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=Dc4Gn8HCUOM

 

Und wenn hier in Deutschland folgendes Video veröffentlicht werden würde, ob da Merkel, Gabriel oder andere hohe Politiker soviel Humor hätten, solche Videos zuzulassen? Das ist schon starker Tobak, was die Damen hier präsentieren.

https://www.youtube.com/watch?v=ApeIEWX_IIQ

 

Also dem wohl auch französischem Autor sollte ins Stammbuch geschrieben werden, dass außer der Flüchtlingsfrage die politkorrekte Ideologie Frankreich auch im Griff hat.

Diese Frauenband konnte sich wohl erst mit dem Erstarken von Marie Le Pen etablieren. Die verheerenden Anschläge in Frankreich haben aber wenigstens einige politische Reaktionen wie diese ausgelöst.

In Deutschland tut sich im Landesinneren weiterhin nichts.

 

 

 

 

 

 

Kuscheljustiz, Salafisten treiben hier nach wie vor ihr Unwesen, Gefährder werden weiterhin überwacht anstatt ausgewiesen.

 

Deutschland ist begehrt als Terroristenrückzugsgebiet (Amri konnte ungestört unter den Augen des Verfassungsschutzes und der Behördenvornehmlich in NRW frei herumreisen, Mohammed Atta, einer der Anschlagsteilnehmer am 11.09.01 konnte es sich in Hamburg gemütlich machen), Radikalmoscheen werden nicht geschlossen. Kein krimineller Großclan wird ausgewiesen, keine kriminellen Vergewaltiger oder anderweitig verbrecherisch tätiger  Ausländer mehr als üblich, werden ausgewiesen.

Wer auch nur solche selbstverständlichen und die Identität fördernde  Forderungen stellt, steht wieder mit dem Rücken zur Wand und wird wieder mit der Nazikeule erschlagen. Leider ist die Nazikeule noch heute immer noch wirksam. Sie mag etwas abgestumpft sein, aber sie zeigt in den Seelen eines eingenordeten Volkes noch immer Wirkung, eine Wirkung, die Deutschland in seiner Identität lähmt.

Bevor sich hier endlich etwas ändern kann, muss endgültig Abschied von diesen „Keulen“ aller Art genommen werden, und zwar bewusst.

Volkserpressungen mit diesen politkorrekten nur allzu durchsichtigen Strategie- und Stilmitteln brauchen wir uns nicht mehr gefallen zu lassen.

Dem französischen Autor sei Dank gesagt für einen Artikel, der die deutsche Bevölkerung endlich aufwachen lassen sollte.

 

2 Responses to “Deutschlands Suizid”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s