kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kopten-Angreifer kommen ohne Strafe davon 22. Januar 2017

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 18:57

 

Kairo/Frankfurt am Main (idea): Scharfe Kritik am Umgang der ägyptischen Behörden mit den Christen des Landes hat die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/Frankfurt am Main) geübt. Trotz zahlreicher Augenzeugen habe die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen drei Muslime eingestellt, die im Mai 2016 maßgeblich an einem Angriff auf Kopten in einem knapp 300 Kilometer südlich von Kairo gelegenen Dorf in der Provinz Minia beteiligt waren.

Damals waren sieben Familien angegriffen und ausgeraubt sowie vier Häuser angezündet worden. Zudem rissen sie einer 70-jährigen Koptin die Kleidung vom Körper und zerrten sie nackt durch die Straßen. Grund für den Übergriff war die Aussage eines muslimischen Nachbarn, wonach der Sohn der 70-Jährigen eine sexuelle Affäre mit seiner Ehefrau gehabt haben soll. Der Mann soll dieses Gerücht gestreut haben, um sich leichter von seiner Frau scheiden lassen zu können. Die Staatsanwaltschaft habe die Einstellung des Verfahrens laut IGFM mit einem „Mangel an Beweisen“ begründet. Die Organisation beklagt, dass die versöhnlichen Äußerungen des ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah Al-Sisi in starkem Gegensatz zur diskriminierenden Praxis der Behörden stehen. Dort und in Teilen der Bevölkerung sei der Islamismus stark verbreitet.

Die IGFM fordert die ägyptische Regierung auf, die Willkür der eigenen Behörden zu unterbinden. Der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche für Deutschland, Anba Damian (Höxter bei Paderborn), hatte bereits kurz nach der Tat gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea die Befürchtung geäußert, dass die Täter nicht bestraft werden würden. Kriminalität gegen Kopten werde in Ägypten häufig unter den Teppich gekehrt.

 

 

 

 

 

 

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Vier Morde an Christen seit Jahresbeginn

 

Seit Jahresbeginn wurden zudem bereits vier Morde an koptischen Christen bekannt, die nach Einschätzung von IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin mutmaßlich alle einen islamistischen Hintergrund haben. Am 3. Januar schnitt ein Angreifer dem koptischen Christen Youssef Lamei in Alexandria die Kehle durch und rief dabei „Kafir“ („Ungläubiger“) und „Allahu Akbar“ („Allah ist größer“). Die Überwachungskamera eines Ladens hatte den Mord aufgezeichnet. Am 6. Januar wurde ein Ehepaar in seiner Wohnung ermordet. Beiden war ebenfalls die Kehle durchgeschnitten worden. Angehörige schließen einen Raub aus, da weder Geld noch Wertgegenstände gestohlen wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild könnte enthalten: 1 Person

 

 

 

 

Ermordeter Kopte war der „Arzt der Armen“

 

 

Am 13. Januar wurde der koptische Chirurg Bassam Safwat Atta (Dairut/Provinz Assiut) mit einer tiefen Schnittwunde im Hals tot in seiner Wohnung aufgefunden. Wie ein Arbeitskollege von Atta aus dem Krankenhaus von Dairut, Michael Ramsey, gegenüber dem christlichen Informationsdienst World Watch Monitor sagte, galt der zweifache Vater als „Arzt der Armen“, weil er Bedürftige in ihren Häusern umsonst behandelte. In dem Hospital hätten sowohl Muslime als auch Christen den 35-Jährigen sehr gemocht: „Wir haben von ihm Güte und Demut gelernt“.

 

In Ägypten bilden die schätzungsweise bis zu zehn Millionen orthodoxen Kopten die größte Kirche. Hinzu kommen etwa 300.000 Mitglieder der koptisch-evangelischen Kirche, 200.000 Katholiken, mehr als 100.000 Mitglieder von Pfingstgemeinden, Brüdergemeinden und anglikanischen Gemeinden sowie 40.000 Griechisch-Orthodoxe. Die meisten der 92 Millionen Einwohner Ägyptens sind Muslime.

http://www.idea.de/menschenrechte/detail/aegypten-kopten-angreifer-kommen-ohne-strafe-davon-99625.html

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s