kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bombe in koptischer Kirche explodiert – viele Tote 10. Januar 2017

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 19:46

 Mindestens 25 Kopten wurden getötet  und 35 weitere verletzt.

 

 

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kairo-bombe-in-kathedrale-explodiert-viele-tote-a-1125383.html

 

Video abspielen...

 

Auch wenn schon geraume Zeit vergangen ist, so dürfen wir noch einmal an den Anschlag von Kairo in einer koptischen Kathedrale am 11. 12.2016 erinnern, der 8 Tage vor dem Angriff auf einen Weihnachtsmarkt vor der Gedächtnis-Kirche in Berlin wieder von muslimischen Radikalen begangen wurde. Während Deutschland auf Trauerminuten und Gedenkminuten im Bund und Land und sonstige Opfergedenken verzichteten, rief der muslimische Präsident für ganz Ägypten eine dreitägige  Staatstrauer aus, da er den Terror ausgemerzt sehen will und der Chef der Al-Azhar-Univerität Kairo diesen schrecklichen Terrorakt gegen alle Ägypter gerichtet sah.

Die koptischen Christen gaben den ägyptischen Sicherheitskräften vor Ort Mitschuld an dem Gelingen dieses Anschlages. Denn eine Frau konnte sich mit Tasche ungehindert in die Kirche begeben und sie dort abstellen. Die Explosion der Bombe hätte bei entsprechenden Kontrollen durch die Sicherheitskräfte, die lieber mit ihren Handys spielten als  ihren Aufgaben als Sicherheitskräften nachzukommen, verhindert werden können.

 

 

Menschliches Versagen der sog. „Sicherheitskräfte“ täuscht natürlich nicht darüber hinweg, wes Geistes Kind die Planer und Durchführer dieses schrecklichen Terroraktes sowohl in Kairo als auch in Berlin waren. Sie haben eines gemeinsam. Die dunkle Seite des Korans, des Mohammeds und des Allahs. Diese Seite wird in noch zu vielen Moscheen gelehrt. Diese Seite ist das tödlich Grundübel, welches den Islam von der Zivilisiation trennt. Diese Seite ist der Beweis, dass der Gott des Islams nie identisch sein kann mit dem GOTT, den JESUS CHRISTUS verkündete.

 

 

Beten wir für die Opfer aller Terroranschläge dieser Welt.  An islamischen Terroranschlägen zählen wir über 30 000 nach dem 11.09.2001. Papst Tawadros II. sagte zu Recht: „Der Terrorismus wird der göttlichen Strafe nicht entkommen können“.  Wir werden da konkreter. Die Täter, die diesen Terrorismus ausgeführt haben, werden der göttlichen Strafe nicht entgehen können. Allerdings erhoffen sich gerade diese Attentäter durch ihr schreckliches Handeln das Paradies und der Koran ist ja die Richtschnur ihres Handelns. Der Koran pervertiert das Gottesbild dahingehend, dass dieser Gott selbst Mord, Terrror und Schrecken als Gottesdienst, als Gotteslob ansieht, den Tätern die Schuld abnimmt, indem er selbst sich als Vollstrecker des Terrors sieht und die Täter sein himmlisches Bordellparadies mit 72 Jungfrauen in Aussicht stellt. Priester sind hier die Terroristen, denen er das Paradies in Aussicht stellt. Ob der wahre DREIEINE GOTT wohl Verbotsirrtum als Gnadengrund ansehen wird?

 

 

Wir werden nicht dem GÖTTLICHEN Urteil über diese islamischen Terroristen vorgreifen. Das behält sich eh der Souverän über Leben und Tod, GOTT selbst, vor.

 

 

Beten wir für die Opfer der Terroranschläge und lassen nicht nach, für sie zu beten, denn die Täter werden in der islamischen Ummah als Märtyrer gefeiert und es wird ihrer jahrzehntelang liebend und verehrend gedacht, während die Opfer viel zu schnell vergessen sind in den Herzen der Christen und anderen Menschen. Wir wissen aber, dass die Opfer in der Kirche zu Kairo als Märtyrer gestorben sind. Sie waren in der Kirche und haben zu JESUS CHRISTUS gebetet im Namen des VATERS, des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES. Sie sind wirklich als Märtyrer für CHRISTUS gestorben.

 

 

Die Menschen in Berlin sind leider nicht in diesem Geist, den die Kopten im Herzen trugen, gestorben. Sie dachten an irdische Dinge. Sie sind als Märtyrer für die irdische Freiheit gestorben. Sie bedürfen des Gebetes wohl noch intensiver. Die koptischen Christen dürfen wir in JESU Armen vermuten, die Berliner Opfer mussten völlig unvorbereitet vor GOTT treten. Möglicherweise waren viele von ihnen nicht gläubig. Trotzdem haben sie die gleichen Gebete, die gleiche Anteilnahme und die gleiche Trauer verdient wie alle Menschen, ob christlich, muslimisches, jüdisch, jesidisch oder atheistisch.

 

 

Beten wir auch für die Terroristen in Ausbildung, dass sie rechtzeitig erkennen mögen, dass ihr Tun satanischen Ursprungs und Geistes ist so wie auch die dunkle Seite des Korans satanischen Geistes ist. Der HEILIGE vollkommene Geist GOTTES, der das Leben der Menschen will und nicht deren Tod, durch Terror und Kriminalität gewaltsam verursacht, möge diesen angehen Terroristen das Herz schwer machen und sie in die heilende und erhellende Gegenwart CHRISTI zuführen.

 

 

Möge den Verletzten Heilung zuteil werden an Leib und Seele. Schenke den Angehörigen Kraft, Ausdauer, Liebe und Geduld, um die Verletzten auf dem langen Weg ihrer Heilung zu begleiten.

Der DREIEINE GOTT möge selbst den Rergierungen in Bund und Land (hier ist Deutschland gemeint) die Erkenntnis schenken, wie blamabel, erbärmlich und lieblos sie sich gegenüber den Opfern dieser Anschläge verhalten haben.

 

One Response to “Bombe in koptischer Kirche explodiert – viele Tote”

  1. Walter Beumer Says:

    Gern würd ich Ihre Beitrage online teilen. Fb z.B. Aber ich find regelmäßig den passenden Knopf nicht. Können Sie das irgendwie besser handhabbar und auffindbar machen?

    Grüße

    W. Beumer


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s