kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Evangelischer Bischof fördert den Islam 2. Dezember 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:36

 

 

 

Sehr geehrter Herr Professor Bedford-Strohm,
dieses Schreiben hat den Sinn zu demonstrieren, daß Sie nicht alle Bürger täuschen können. Die Verwendung des nicht definierten Ausdrucks „Rechtspopulismus“ ist Demagogie. Es ist auch Demagogie, Islamkritik als „Hetze“ zu diffamieren. Eindeutig bekämpfen Sie mit unlauteren Mitteln die AfD, also die einzige Partei, die unseren freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat gegen den Islam verteidigt.

 

 

Vermutlich kennen Sie das Grundsatzprogramm der AfD nicht:

„Einer islamischen Glaubenspraxis, die sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung, unsere Gesetze und gegen die jüdisch-christlichen und humanistischen Grundlagen unserer Kultur richtet, tritt die AfD klar entgegen. Die Rechtsvorschriften der Scharia sind mit unserer Rechtsordnung und unseren Werten unvereinbar. Dies wird auch durch die für die islamische Staatenwelt bedeutendste Kairoer Erklärung vom 4.8.1990 dokumentiert.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Kairoer Erklärung zu den Menschenrechten hat die stärkste islamische Organisation OIC die Scharia über die UN-Menschenrechte-Charta gestellt. Demnach bekämpft der von Ihnen geförderte Islam das Fundament unseres freiheitlichen Rechtsstaates.

Sie sind durch Ihre massive Förderung des Islam eine eindeutige Gefährdung unseres freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates. Sie fordern, daß der gesetzwidrige Islam flächendeckend an öffentlichen Schulen gelehrt wird. Sie haben sich von Moslems in ein Gremium berufen lassen, das den Bau eines islamischen Zentrums zur Bekämpfung der Christen plant.

Dieses Zentrum soll von einem Staat finanziert werden, der Christen verfolgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Behauptung vor der Synode, Sie seien von israelischen Autoritäten in Jerusalem zum Ablegen des Bischofskreuzes veranlaßt worden, ist falsch. Professor Wolffsohn sagte zu Ihnen in BILD (14.11.2016): „Ihre Erklärung stimmt nicht. Meine Recherchen in Israel ergaben, dass kein politischer, militärischer oder religiöser Vertreter Israels Sie hierzu aufgefordert hat.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Motive sind undurchsichtig. Stellen Sie sich schon auf eine Machtergreifung durch den Islam ein? Die Bürger müssen sich bewußt machen, daß sie mit der Entrichtung evangelischer Kirchensteuer die Islamisierung Deutschlands fördern und die Zukunft ihrer Kinder gefährden. Dieses Schreiben wird hoffentlich verbreitet.

In Sorge um unsere Zukunft
Hans Penner

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s