kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Christen im Visier: 20 Fälle in Russland bekannt! 20. November 2016

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 11:13

GOTTES WEGE IM KAUKASUS

«Treffen sich hier Christen»?

 

 

Die islamisch geprägten kaukasischen Republiken Dagestan und Tschetschenien sind radikal und unbarmherzig. An der Kaukasus-Konferenz in Georgien erzählten die Teilnehmer, was sie in dieser Region erleben.

 http://www.jesus.ch/magazin/international/asien/300863-treffen_sich_hier_christen.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Zerfall der Sowjetunion hatte sich unter Gorbatschow die Situation für die Christen in Russland deutlich verbessert. Sie konnten ihren Glauben frei leben.

Das ändert sich jetzt.

Das von Wladimir Putin unterzeichnete Gesetz verbietet alle religiösen Aktivitäten ausserhalb registrierter Kirchengebäude. Von dem Gesetz sind nach Aussagen von Open Doors vor allem Hausgemeinden und Missionare betroffen.

 

 

 

Einer von ihnen ist der US-Amerikaner Don Ossewaarde. Er ist vor 14 Jahren mit seiner Frau Ruth nach Oryol gezogen, eine Stadt rund 350 Kilometer südlich von Moskau. Am 14. August kamen drei Polizisten in den Gottesdienst. Sie nahmen ihn mit auf die Polizeiwache und beschuldigten ihn, in seinem Haus religiöse Versammlungen abgehalten zu haben, zu denen er an den Anschlagtafeln der umliegenden Wohnblocks eingeladen hatte. Nur zwei Stunden später wurde er vom Gericht zu einer Geldstrafe von 40 000 Rubel (ca. 570 Euro) verurteilt.

 

Der Widerspruch gegen das Urteil wurde abgelehnt. Ossewaardes Pflichtverteidiger hat dem Ehepaar empfohlen, das Land aus Sicherheitsgründen zu verlassen, berichtet Open Doors. Pastor Ossewaarde will aber bleiben und bis vor dem Obersten Gerichtshof für sein Recht kämpfen. Er ist sich sicher, dass sein Fall eine entscheidende Rolle hinsichtlich der Entwicklung der Religionsfreiheit in Russland spielen wird – sowohl für ausländische Missionare als auch für die russischen Christen selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IM VORHOF DER HÖLLE

Christen in Aleppo: Aushalten und zusammenstehen

 

Mitten im Krieg um Aleppo harren noch 40’000 Christen aus. Ihr Viertel wird gezielt beschossen, dennoch feiern sie gemeinsam Gottesdienst und teilen die knappen Güter miteinander – auch mit muslimischen Nachbarn.

http://www.jesus.ch/magazin/international/asien/300702-christen_in_aleppo_aushalten_und_zusammenstehen.html

 

One Response to “Christen im Visier: 20 Fälle in Russland bekannt!”

  1. thomas Says:

    Gibts sowas auch in Deutschland ?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s