kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Das Messen mit zweierlei Maß 22. Oktober 2016

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:15
 moschee

Potsdamer Al-Farouk-Moschee mit Ferkelkopf geschändet

Muslime und SPD geben AfD Mitschuld

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag mit dem abgetrennten Kopf eines Ferkels das Gemeindezentrum der muslimischen Al-Farouk-Gemeinde in Potsdam geschändet. Der Imam und auch Brandenburgs SPD gaben der AfD eine Mitschuld an der Schändung.

http://www.focus.de/politik/deutschland/sadf-unbekannte-schaenden-mit-ferkelkopf-potsdamer-moschee_id_6019510.html

 

 

 

 

 

 

Herz Jesu-Kirche in der Fehrbelliner Straße 99: Anschlag auf Abtreibungsgegner

Räume von Herz Jesu verwüstet

Berlin schweigt zum Anschlag auf eine Kirche

Auf die Herz Jesu-Gemeinde in Prenzlauer Berg wurde ein Anschlag verübt. Niemand empört das.

Warum nicht?

Auf eine katholische Kirche wurde ein Anschlag verübt. Getroffen hat es die Herz-Jesu-Gemeinde in der Fehrbelliner Straße 99, Prenzlauer Berg, in der Nacht zum 19. September. Kaum jemand nahm davon Notiz, kein Politiker empörte sich.

http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/berlin-schweigt-zum-anschlag-auf-eine-kirche

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Das Messen mit zweierlei Maß lässt die politische Einseitigkeit und damit die politische Unaufrichtigkeit, ja sogar die Heuchelei erkennen, mit der die Politvertreter anlässlich solcher  Vergehen reagieren.

 

 

Beide Vergehen haben eines gemeinsam:

Sie wollen provozieren und wollen  Religionen  provozieren.

Wenn ein Schweinskopf vor einer Moschee oder einem islamischen Gemeinderaum abgelagert wird, obwohl keinerlei Sachschaden entstanden ist, erfolgt ein Aufschrei der Politik bis hin zum Nazi-Vergleich und hetzt gegen die AfD, die sich sachlich-kritisch mit den Parolen und Dogmen des Islams auseinandersetzt, was sich die etablierten Parteien aus Feigheit nicht trauen.

 

 

 

Im zitierten Artikel heißt es:

 

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag mit dem abgetrennten Kopf eines Ferkels das Gemeindezentrum der muslimischen Al-Farouk-Gemeinde in Potsdam geschändet. Der Imam und auch Brandenburgs SPD gaben der AfD eine Mitschuld an der Schändung.

Die Tat ereignete sich nach ersten Erkenntnissen Samstagabend zwischen 21.20 und 21.40 Uhr. Eine Anwohnerin hatte den abgetrennten Kopf eines Ferkels vor der Eingangstür der Moschee entdeckt. Als sie 20 Minuten zuvor dort langgegangen war, hatte der Kopf noch nicht dagelegen, berichtete die Zeitung „Potsdamer Neueste Nachrichten“ (PNN). Im Islam gilt das Schwein als unreines Tier, Muslime dürfen daher kein Schweinefleisch essen. Wegen der Schändung der Moschee ermittelt inzwischen der Staatsschutz.

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn eine Kirche in Berlin mit roter Farbe im Innenraum, gespickt mit spitzen Gegenständen, schwer beschädigt wird, entlockt diese Straftat der Heuchelpolitik in Berlin nicht ein Sterbenswort der Empörung.

Im Artikel heißt es: …Das (das Nichtnotiznehmen dieser Straftat durch die Politik)  ist umso erstaunlicher, als in der Kirche schwerer Schaden entstand. Neben dem Haupteingang hatten die Täter eine Scheibe durchschlagen und Flaschen mit roter Farbe in einen Gemeinderaum geschleudert. Sämtliche Möbel, Schriften und Kleider sind unbrauchbar. Alles ist von getrocknetem Lack überzogen, in dem messerscharfe Splitter stecken. Die Fassade ist vollkommen beschmiert. Im Internet steht, auf einer illegalen linksextremen Plattform, der Bekennerbrief. Danach wurde die Kirche demoliert, weil sie Abtreibungsgegnern Raum bot, die am Sonnabend den „Marsch für das Leben“ organisierten.

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

Wird hier auch der Staatsschutz bemüht. Schließlich war die Motivation ja auch eine politische Angelegenheit auf Seiten der Linksextremen.

 

 

 

Was aber mag die Politik bewegen, so zu handeln?

 

Wenn eine Moschee durch Niederlegung eines Schweinskopfs  VOR  der Moschee „geschändet“ wird – der Kopf hat die Moschee nicht einmal berührt – ist großes mediales Entsetzen zu hören. Damit geben die Politiker nämlich nur zu, dass die Moscheebesucher mehr Schwierigkeiten, Aufstände und sogar wie wir bei den Mohammedkarikaturen festgestellt haben, zur Störung des Landesfriedens kommen kann, während selbst das schwere Beschädigen einer kath. Kirche wohl keinen Christen hinter dem Ofen hervorlocken würde, um auf die Straße zu gehen und zu protestieren und Gewalttaten zu verüben.

 

 

Während die Presse bei der Moschee von „Schändung“ spricht, wird dieser die Blasphemie zum Ausdruck bringende Begriff bei der Kirche nicht verwandt.

Während der kirchliche Raum wegen des“Marsches für das Leben“ von Linken angegriffen und beschädigt wurde, prangert der Schweinskopf die Integrationsunfähigkeit vieler Muslime an und die U-Boot-Funktion der Moscheevereine, die ihrerseits durch Straßengebet wieder auf Missstände hinweisen wollen.

 

 

Während also die kath. Kirche angegriffen wird aus rein religiösen Gründen, zeugt der Angriff mittels Schweinskopf davon, dass der Islam eben nicht nur eine Religion, sondern ein religiöses Politsystem ist. Davor haben die Menschen einfach nur Angst und wollen das nicht wie sie im gesamten Nahen Osten, in Fernost und in Afrika sehen.

 

 

 

Damit keine Zweifel aufkommen:

Beide Taten sind aufs Schärfste zu verurteilen.

Im Klartext setzen sich diese Politiker/-innen für den Schutz der Moschee ein, deren Religion Frauen- und Ungläubigenrechte mit Füßen tritt und die Welt in  moralisch hochgestellte Rechtgläubige und minderwertige Unreine (Kufr) einteilt und verweigern selbst den verbalen Schutz einer Kirche, deren Religion sich für die Ehe und für das Leben im Mutterleib einsetzt. Deise Politvertreter sind so grenzenlos naiv, dass sie nicht einmal merken, dass sie selbst genau unter die Kategorie „unreiner Kufr“ fallen, falls sie nicht bereits zum Islam konvertiert sind.

 

 

 

Beide Religionen sehen Homosexualität als Sünde an. Da unterscheiden sie sich nur in der Behandlung von gleichgeschlechtlichen Menschen. Im Iran hängt man sie auf, im Katholizismus wird die Sünde gerügt, aber der Umgang mit dem Sünder als menschenwürdig verlangt.

 

 

Was sagt uns dieses mehr als stupide Verhalten der Politik in Berlin noch?

Sie setzen sich für Radikaldogmen des Islams ein und verleugnen die Geschichte des Abendlandes. Im Grunde wie gehabt. Hat das ignorante Verhalten der Politik in diesem Falle noch irgendjemanden gewundert? Wohl kaum!

 

8 Responses to “Das Messen mit zweierlei Maß”

  1. thomas Says:

    Wer bei klaren Verstand ist, hat den Eindruck, das sich die westliche Welt in ein Irrenhaus verwandelt
    hat. Die durch das „Bildungssystem“ herbeigeführte Massenverblödung ist ein voller Erfolg – kombiniert
    mit der medialen Verblödungmaschinerie, hat man sich ein dummes Volk geschaffen. Das ist der
    American Way of Live – angeblich demokratischeWahlen ähneln Hoolywoodverfilmungen, es wird
    bewußt und vorsätzlich gelogen, um seine politischen Ziele umzusetzen. Das ist eine Diktatur, durch
    Gehirnwäsche, von Kindesbeinen an, die Schuldigen und Verursacher des Elends auf der Welt,
    sollen durch diese Nebelbomben der Dummheit im Nirwana verschwinden – Niemand soll diesen
    Satanisten noch ihre bestialischen Taten zuorden können, damit die Geldelite ihre Diktatur festigen
    kann. Mensch, verlass dich auf dein Gott gegebenen Verstand und dein Gewissen, nur so kannst du
    der tötlichen Dummheit entrinnen.

    Befragt man junge Amerikaner, dann frappiert die Ahnungslosigkeit über Essentials der jüngeren Geschichte. Dumme, dumme Amis? Mitnichten. Auch bei den Deutschen herrscht akuter Bildungsnotstand.

    Wie konnte es so weit kommen? Selbst wenn er die Wahl im November verliert: Wie konnte Donald Trump auch nur in die Nähe des Weißen Hauses gelangen? Und warum hat ein linker Sozialdemokrat wie Bernie Sanders, der von den Revolutionen in Kuba und Nicaragua schwärmt, als hätte es dort nie stalinistischen Terror gegeben, in den Vorwahlen so viele Stimmen abgesahnt, vor allem bei jungen Leuten?

    Eine Antwort ist: Viele Amerikaner wissen es nicht besser, weil sie es gar nicht besser wissen können. Laut einer Studie der University of Pennsylvania aus dem Jahre 2014 hatte ein Drittel der Befragten noch nie etwas von der Gewaltenteilung gehört.

    Sie wussten also nicht, dass der Präsident – als auf Zeit gewählter Monarch – die Exekutive verkörpert, dass der Kongress, der aus zwei Kammern besteht, als Parlament die Gesetze erlässt und dass der Oberste Gerichtshof in Washington darüber wacht, dass dabei niemand gegen die Verfassung verstößt.

    Weitere Studien zeigen: Zwei Drittel der 17- bis 18-Jährigen, die die amerikanische Highschool absolviert hatten, wussten nicht, in welchem Jahrhundert der Amerikanische Bürgerkrieg getobt hatte. Die Hälfte wusste nicht, wann der Erste Weltkrieg ausgefochten wurde.

    Die Mehrheit hatte keinen Schimmer, wovon Abraham Lincolns Ansprache von Gettysburg handelte (in der er auf dem Schlachtfeld die Neugeburt der Demokratie beschwor). 52 Prozent glaubten, Deutschland, Japan oder Italien seien im Zweiten Weltkrieg Verbündete der USA gewesen.

    Quelle : https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158939848/Wer-aus-Geschichte-nicht-lernt-riskiert-die-Demokratie.html

  2. thomas Says:

    Die qualifizierte Zuwanderung, geht ihrem erlernten Arbeit jetzt schon am frühen Nachmittag nach,
    offensichtlich haben sie gemerkt, das die Justizia blind und taub ist.

    Zwei Männer rauben Schwangere aus

    Nach einem Raubüberfall durch zwei Männer muss eine schwangere 37-Jährige im Krankenhaus behandelt werden. Das Duo hatte sie am Freitag gegen 13.30 Uhr in Langenhagen angegriffen und bestohlen. Die Täter drückten die sichtbar schwangere Frau auf den Boden und hielten sie fest, einer drückte den Kopf der Frau auf den Boden.

    Quelle: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Zwei-Maenner-ueberfallen-schwangere-37-Jahre-alte-Frau

  3. thomas Says:

    Gemessen wird immer politisch korekt, ohne Zustimmung der völkischen Mehrheit.
    Die Mehrheit des Volkes will keine islamische Zuwanderung, was wohl mit der Personenbeschreibung
    der meisten Vergewaltiger und Räuber zu tun hat, offensichtlich ist Deutschland das Paradies für
    den Abschaum der Menscheit geworden.

    Politik » Deutschland
    Terrorismus in Deutschland: Mittelschicht fühlt sich zunehmend bedroht – Reiche fühlen sich sicherer
    Befragte mit besonders hohem Einkommen, 5.000 bis 10.000 Euro netto im Monat, fühlen sich stärker bedroht, als Menschen mit geringeren Löhnen. Auffallend ist, dass sich die ganz Reichen hingegen deutlich sicherer fühlen.
    GERMANY-ATTACK

    Die Deutschen fühlen sich zunehmend bedroht, wenn sie sich im öffentlichen Raum bewegen. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor, über die die „Welt“ berichtet. Demnach haben 68 Prozent der Befragten das Gefühl, die Sicherheitslage im öffentlichen Raum habe sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren „eher oder stark verschlechtert“.

    Ebenfalls 68 Prozent gaben an, vor allem auf Bahnhöfen und U-Bahnhöfen um Leib und Leben und das Eigentum zu fürchten. 63 Prozent fühlen sich bei Großveranstaltungen unbehaglich. Die bei Terroristen immer wieder im Fokus stehenden Flughäfen werden nur von rund der Hälfte der Befragten als unsicher empfunden, Parkhäuser im Schnitt nur von einem Drittel – obwohl der Anteil der Frauen, die sich dort unbehaglich fühlen, deutlich höher ist.

    quelle : http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/terrorismus-in-deutschland-mittelschicht-fuehlt-sich-zunehmend-bedroht-reiche-fuehlen-sich-sicherer-a1955880.html?meistgelesen=1

  4. thomas Says:

    Na, Sabine, Claudia, Petra, Sabine, Ulrike und Silke dann haltet ml euren Schlüpfer fest.

  5. thomas Says:

    Manchmal sind Tiere doch die besseren Menschen.

  6. Johannes Says:

    Merkel und ihre Unterstützer, die ihre einkommensträchtigen Posten nicht verlieren wollen, unterstützen Merkel 4. Kandidatur als Kanzlerin. Daran sieht man, dass diese Leute lernresistent sind und Deutschland in den endgültigen Abgrund ziehen wollen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s