kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wie die hiesige Bevölkerung durch Arbeit Sozialhilfe bereitstellt 8. Oktober 2016

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:04

Am Beispiel einer syrischen Familie mit Ehemann, 4 Frauen und 23 Kindern!

 

 

 

 

 

Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen  und 23 Kindern  eine Familienzusammenführung zuteil wurde.

 

 

Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes Geld.

Ich habe der Bewertung zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen aus der Liste der 20 am niedrigsten bezahlten Berufe in Deutschland den Platz 20: Handwerker, als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Falls es Abweichungen geben sollte zu den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz dürften diese marginal sein, zumal es nur darum geht, sich ein grobes Bild über die finanziellen Auswirkungen zu machen. Und spätestens nach Asyl-Anerkennung, was bei Syrern reine Formsache ist, greift das Sozialhilfegesetz.

 

 

 

 

 

 

 

Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder einiges zusammen kommen wird.

 

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt – während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen  leistungslos erhalten kann.

 

 

Für diesen Betrag arbeiten bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 2.461 Euro immerhin 12,2 Handwerksgesellen. Auf den Nettolohn bezogen, der 1.596 € bei einem Handwerksgesellen in Steuerklasse 1 beträgt – denn die 30.030 € sind ja ein Nettobetrag – arbeiten  18,8 Handwerksgesellen.

Noch eine andere Betrachtung: bei 314,33 € Lohnsteuer zahlen 95,5 Handwerksgesellen ihre gesamte Lohnsteuer nur für die Kosten dieser syrischen Großfamilie.

 

 

 

 

muslimstupidvi-vi

 

 

 

 

Wieviel Arbeitszeit steckt in diesen Beträgen?

Den Nettolohn gibt es für 146 Arbeitsstunden monatlich.

 

 

(Berechnung: 1.596 € plus 314,33 € Lohnsteuer = 1.910,33 € ergeben für 220 Arbeitstage p.a. : 12 = 18,33 Arbeitstage/mtl. à 8 Std. = 146 Arbeitsstunden/mtl)

Für die Lohnsteuer werden  (314,33 : 1910,33 x 314,33 =) 24 Stunden mtl. = 3 Arbeitstage gearbeitet.

Die 95,5 Handwerksgesellen „schenken“ der syrischen Großfamilie Monat für Monat den Gegenwert von 2.292 Arbeitsstunden bzw. 458 Arbeitstagen.

 

Wie mit einer Lupe legt der Fall die Fehlsteuerungen des deutschen Sozialstaats, der zu einem Wohlfahrtsstaat verkommen ist, offen. Er zeigt die organisierte Verantwortungslosigkeit, den Verstoß gegen das Leistungsprinzip (Privatisierung des Gewinns und Sozialisierung der Kosten). Und er zeigt durch eben dieses Brennglas, dass sich maßlos fortzupflanzen 18,8fach besser lohnen kann, als zu arbeiten.

 

 

 

 

Bisher waren es nur nüchterne Zahlen. Dazu kommt, dass die 95,5 unbekannten Spender morgens aufstehen, zu ihrer Arbeitsstelle fahren, die Stechuhr bedienen, sich ihre bei Wind, Regen, Kälte, Hitze erbrachten Leistungen beurteilen lassen müssen, die abends von der Arbeit zurückkommen, ihre eigenen Familien unterhalten, ihren Lohn zur Hälfte, durch den Arbeitgeber vom Staat erzwungen, gekürzt erhalten und aus dem Rest nebenbei etwas für die „kleinen Freuden des Lebens“ mühsam zusammensparen.

 

Es kann meines Erachtens nicht richtig sein, dass jemand voraussetzungslos Verhältnisse schaffen kann, die von anderen erzwungen und ungefragt zu finanzieren sind. Es hat niemand das Recht, auf Kosten anderer seine Lebensgestaltung zu betreiben. Das Vorgenannte ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Hilfe, – es ist aber Wissengrundlage, um entscheiden zu können, welche Form von Lebensentwürfen wir künftig finanzieren wollen und finanzieren können.

 http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/klartextfabrik/2016_10_03_dav_klartextfabrik_frauen-kinder.html

 

 

 

 

 

 

 

 cq1x486xgaa6aba-vi

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Diesem nüchternen mit Zahlen belegten Bericht stellen wir die zynische Feststellung eines bekannten Islamisten, nämlich des Herrn Choudary, gegenüber, der sich über die Arbeitsmoral der Europäer lustig macht, gegenüber.

https://asylterror.com/2016/04/10/islamprediger-nehmen-wir-uns-europa-und-lassen-uns-dabei-von-den-europaeern-aushalten/

 

 

Dort heißt es:

Anjem Choudary forderte seine Anhänger auf, alle Möglichkeiten des britischen Sozialstaates auszunützen, um damit die islamische Eroberung Großbritanniens zu finanzieren. Choudary machte sich über die britischen Arbeiter und Angestellten lustig. Sie würden arbeiten, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen, während die islamischen Prediger ein oder zwei Tage im Jahr arbeiten und sich das übrige Jahr vom britischen Sozialstaat aushalten lassen.

 

 

 

„Den Rest des Jahres sind wir mit dem Dschihad beschäftigt, weil es normal und richtig für uns und für euch ist, Geld von den Kuffar [Ungläubigen] zu nehmen, während wir daran arbeiten, sie zu besetzen“, so Anjem Choudary. „So beziehen wir als Dschihadisten den Scheck vom Staat“.

 

 

Weiter sagte er seinen Anhängern:

„Wir sind dabei uns England zu nehmen, die Moslems kommen“.

Spöttisch sagte Choudary über das tägliche Leben der berufstätigen Briten: „Ihr findet Menschen, die das ganze Leben damit beschäftigt sind, zu arbeiten. Sie wachen um 7 Uhr auf und gehen um 9 Uhr zur Arbeit. Sie arbeiten acht, neun Stunden am Tag. Sie kommen um sieben Uhr abends nach Hause, schauen fern, und machen das 40 Jahre ihres Lebens so. Und wir lassen uns von ihnen aushalten.“

Anjem Choudary ist Vater von vier Kindern und bezieht 25.000 Pfund, das sind fast 30.000 Euro im Jahr an staatlicher Unterstützung. Mit anderen Worten: Choudary bekommt umgerechnet 9.500 Euro mehr als ein britischer Soldat, der in Afghanistan kämpft und stirbt.

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

Genau aber das, was dieser Islamistenführer ungestraft erzählen darf,  führt der Syrer mit 4 Ehefrauen und 23 Kindern einfach nur  aus: Den Geburtendschihad, falls er überhaupt an Dschihad denkt, was wir ihm nicht unterstellen wollen. 

Sind solche Berichte dazu angetan, Hass zu schüren? Nein, sie haben die Funktion, die Menschen wach zu rütteln, ihren Fokus auf unhaltbare Zustände zu lenken, die diese Lügenregierung versucht, der Bevölkerung zu verschweigen. Sie sollen die Augen aufmachen vor Zuständen, die bewusst von den Regierungen Europas herbeigeführt wurden, um die eigenen Bevölkerungen zu schädigen und sie umzuvolken.

 

 

Die neuen Einwanderer sind an diesen Missständen schuldlos, weil sie im Grunde nur das tun, was ihnen nutzt. Das würde jeder tun, wenn er auf Seiten der Armut, der Bildungslosigkeit und Arbeitslosigkeit aufgewachsen wäre.  Sie nehmen Rechte in Anspruch, die ihnen zustehen und von Staats wegen zugebilligt werden. Diese Rahmenbedingungen setzt der Gesetzgeber fest. Die Einwanderungspolitik bestimmt die Exekutive und wie wir erfahren mussten, unter Brechung der EU- und Landesgesetze, auch die Bundeskanzlerin persönlich. Die einzig und allein erkennbare Schuld tragen nicht die Einwanderer, sondern die staatlichen Exekutive.

 

 

Wer meint, mit Hass auf Einwanderer die Probleme zu lösen, irrt und tut Unrecht. Der einzige zulässige Pranger sind sowohl der Gesetzgeber und die Exekutive und teilweise auch die Judikative.

Ganz konkret:

Was können kriminelle Ausländer dafür, dass es der Staat einfach nicht gebacken bekommt, sie auszuweisen?

 

Was kann der 23-fache syrische Familienvater dafür, dass er von fast 100 Handwerkern durchgefüttert wird? Es steht ihm zu laut den Gesetzen des Landes.

Was kann die Burka tragende Muslimin dafür, dass sie öffentlich ihre Unsichtbarkeit im Rahmen islamischer Kultur zur Schau tragen darf? Die Gesetze lassen es zu.

Was kann der Schächter dafür, dass ihm sein Handwerk erlaubt wird?

Die Gesetzeslage wurde seinetwegen und wegen der „Religonsfreiheit“ bewusst gegen das allgemeine Tierschutzgesetz geändert und geschaffen?

Was können die Kindereheleute dafür, dass ihre  in islamischen Ländern geschlossene Ehe anerkannt wird? Nichts. Die Judikative hat es ihnen erlaubt.

Was können die Salafisten dafür, dass ihnen das Predigen des Hassislams gestattet wird? Der Gesetzgeber und die Exekutive legen ihnen das Handwerk nicht.

Was können die Polygamisten dafür, dass der Unterhalt der drei übrigen Ehefrauen auch vom Staat bezahlt wird? Nichts. Denn durch einen unerheblichen Trick zahlt der Staat den Unterhalt der 3 Ehefrauen gleich mit als alleinerziehenden Müttern mit Kind(ern).

Was können die Friedensrichter der Scharia dazu, ihre Rechtstätigkeit auszuüben? Niemand legt ihnen das Handwerk. Keine Exekutive, kein Gesetzgeber ist in der Nähe, der ihre Arbeit auch nur annähernd unterbindet.

 

Was können die Menschen aus arabischen und libanesischen Großfamilien dafür, dass die Exekutive zu schwach ist, den mafiösen Machenschaften entgegenzutreten?

Der Staat lässt es fahren und unternimmt nichts dagegen.

 

 

 

Was können die Menschen aus Parallelgesellschaften dafür, so zu leben und sich nicht zu integrieren. Niemand verlangt von ihnen echte Integrationsleistungen unter Androhung konsequenter Bestrafung wie Verminderung der sozialen Leistungen und/oder der Ausweisung. Sie haben sich schon längst ihrer eigene Infrastruktur aufgebaut. Eine muslimische Ehefrau, die nachgeholt wird, braucht nicht deutsch zu lernen. Sie findet ein islamisches Universum in ihrer direkten Nachbarschaft vor. Sie muss sich in nichts umstellen.

 

Der durchschnittlich integrierte Ausländer und die  Deutschen  gehen für all diese kulturellen Bereicherungen täglich schuften und halten somit diesen Wohlfahrtsstaat am Laufen. Sie sind mit den Leistungen des Gesetzgebers und der Exekutive, also ihrer Regierung im Bund, Land, Kreis, Stadt völlig zufrieden. Er ist nach getaner Arbeit fertig, haut sich auf die Couch, konsumiert TV und 1x jährlich, wenn es drinsitzt, Urlaub und alle paar Jahre ein anderes Auto  und denkt nicht nach und hat seinen Glauben über Bord geworfen.

Brot und Spiele sind in diesem perfiden Spiel immer und überall habhaft. Darum schwingt sich der Berufstätige nicht auf Demos. Darum schafft sich der Berufstätige keine Kinder an, weil beide Eheleute oder Partner arbeiten müssen und es auch als gut erzogene Individualisten nicht anders kennen. Dann auf einmal sind nicht genügend Kinder da und die Einwanderung kann beginnen auf diese staatlich verordnete Weise. Der Arbeitende ist’s mit dieser Erklärung zufrieden, Hauptsache, seine Kreise werden nicht gestört.

 

Warum hat Deutschland kein echtes Einwanderungsgesetz?

Weil es  die Umvolkungspläne stören würde.

Das sind dann auch die Gründe, warum alle Flüchtlinge nach Deutschland wollen und nicht nach Portugal, Spanien, Italien oder Frankreich.

 

 

Es müssen in Deutschland keine 80 Millionen Menschen leben. Die Wirtschaft würde auch florieren, wenn es nur 60 Milliionen oder auch nur 50 Millionen wären. Wer sagt, dass ein Staat immer mehr Menschen  benötigt, um existieren zu können?

Auch das obligatorische „Muss“. Europa muss, muss, muss. Warum muss? Warum müssen die anderen Fluchtursachenländer nie irgend etwas? Der humanistische Imperativ gilt im Zweifelsfall immer nur für christlich geprägte Länder, nie für muslimische Länder.

Denen wird das nicht zugetraut.

 

Allerdings stimmt es, dass die USA und ihre Verbündeten die Fluchtursachen in islamischen Ländern geschaffen haben. Das ist die Schuld der USA, Frankreichs und GB und anderer Länder, allerdings auch der Länder des Islams wie Arabien und auch der Waffenlieferländer wie Russland und Deutschland. Da tun sie sich alle nichts. Aber genau die Länder, die dieses Chaos durch aktive Waffengewalt angerichtet haben, denken nicht im Traum daran, die Folgen in persona Flüchtlingen aufzunehmen und den Krieg in Syrien zu beenden.

 

Kein  kritisches Wort über den Bevölkerungsüberschuss in den Flüchtlingsländern. Andererseits wird Europa bis zum Sanktnimmerleinstag der Schuldkult  kultiviert und so den Ursachenländern in Nahost und Afrika die Verantwortung für unverantwortliches demographisches Handeln genommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s