kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

IS ruft »Flüchtlinge« auf, jugendliche Ungläubigen zu töten! 6. Oktober 2016

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:58

Wieder einmal ist es soweit, dass der IS mit seinen nicht nur gegen nichtmuslimische Menschen, sondern auch gegen Tiere gerichteten Perversitäten und koranischer Mordlüsternheit die Welt mit solchen Aufrufen beglückt.

 

 

https://de.sputniknews.com/panorama/20161006/312836689/is-mossul-krieg-gegen-katzen.html

 

 

 

Die Adresse des Dschihads an Flüchtlinge lässt die Befürchtung stärker werden, dass mit den Neusiedlern auch IS-Kämpfer mitgekommen sind, natürlich gegen die Erwartung unserer Politeliten. Die ungeistige Haltung ist zumindest ebenfalls schon hier, wenn wir Christenberichte über diskriminierendes Verhalten von Muslimen an Christen aus Flüchtlingsheimen endlich ernst nehmen würden. Muslime und Sicherheitsmuslime mit einer solchen Einstellung, die der des IS sehr entgegenkommt, stellen ein intensives Sicherheitsrisiko dar.

Nun ist dem IS zugute zu halten, dass er tödlich-erlesene Koranverse wörtlich nimmt. Aber nicht nur der IS nimmt diese wörtlich, sondern Mohammed selbst nahm sie selbst mehr als wörtlich. Schließlich hat er sie selbst erfunden und danach gehandelt.

 

 

ISIS issue fatwa against CATS. credit: Israfil Yilmaz/Tumblr

The Islamic State (ISIS) has issued a fatwa against cats in Mosul

 

Neues hat der IS also nicht drauf und auch nicht zu bieten. Aber die Dreistigkeit, der Hass, die Perversität, wie satanisch Böses in Gutes verwandelt wird, ist immer wieder erschreckend und eröffnet ungeistige Abgründe.  Dieser arrogante Stolz, den Luzifer gegenüber dem DREIEINEN GOTT zum Ausdruck brachte und ihm daraufhin die Hölle zugewiesen wurde, finden wir auch bei den IS-Führern, die die Menschenseelen, die dem IS angehören und für Allah töten, in die Irre führen.

Beten wir für die Menschen, die daran denken, sich vom IS verführen zu lassen. Lass sie JESUS  finden und endlich DEINEN Lichtweg einschlagen der Liebe, des Glaubens und der Hoffnung. Ja, liebe Mitleser, beten wir darum, dass Satans Geist in sich selbst erstickt und implodiert und keinen Schaden mehr anrichten kann. HERR JESUS, schütze alle Menschen, die den Hassweg des IS einschlagen wollen und führe sie zur Umkehr. Lassen wir nicht nach im täglichen Gebet. 

http://www.metropolico.org/2016/10/06/is-ruft-fluechtlinge-auf-jugendliche-unglaeubigen-zu-toeten/

 

 

IS ruft »Flüchtlinge« auf, jugendliche Ungläubigen zu töten

Der IS fordert »Flüchtlinge« über das Internet dazu auf, sich nicht mit der Ermordung von Polizisten oder Soldaten auf zuhalten. Effektiver sei es, den jugendliche »Ungläubigen« im Schwimmbad oder auf Sportplätzen zu töten.

 

 

 

dfdf (Bild: Dark Dwarf; Samwise School Sports Day 2014: Mat Race; Rechte: CC BY ND 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)

»Flüchtlinge« sollen jugendliche Ungläubige töten 

(Bild: Dark Dwarf; Samwise School Sports Day 2014: Mat Race; Rechte: CC BY ND 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)

In einem aktuellen Propagandamagazin ruft der Islamische Staat dschihadwillige »Flüchtlinge« über das Internet dazu auf, Kindern von »Ungläubigen« auf Spielplätzen, im Schwimmbad oder beim Sport zu töten. Dies berichtet das amerikanische Magazin PJ Medien.

 

 

 

 

 

 

 

»Wir erobern Rom«

 

In der ersten Ausgabe des neuen IS-Magazins namens  Rumiyah – auf deutsch »Rom«  – wurde in Englisch, Türkisch, Deutsch, Französisch, Indonesisch, Russisch, Pashto und Uiguren veröffentlicht. Der Name des Magazins gründet auf das gesteckte Ziel, Europa zu erobern und in Rom einzuziehen. Bereits 2015 kündigten die Dschihadisten in Videos an: »Wir erobern Rom«. Wie Medien, darunter der Focus berichtete, sollen IS-Kämpfer aus Syrien und dem Irak nach Libyen geschleust werden.

Als Flüchtlinge getarnt sollen diese dann auf Flüchtlingsbooten nach Malta, Sizilien oder auf das italienische Festland übersetzen. Der Endplan: Der IS will in Libyen die ganze Küste kontrollieren und von dort aus Europa attackieren. Die Dschihadisten planen auf dem Mittelmeer Schiffe anzugreifen und südeuropäische Großstädte mit beispiellosem Terror überziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Blut der Kinder der Ungläubigen vergießen

 

In Artikeln des aufgemöbelten IS-Propagandamagazins, das die neuste Versuch des «IS- Al-Hayat Media Center» gilt, ein breites Publikum anzusprechen, wird dem Muslim verdeutlicht, dass es in seiner Verantwortung liege, das Blut der Kufars, der Ungläubigen, zu vergießen. Die Autoren weißen darauf hin, dass »Allah den Kampf gegen Ungläubigen« nicht nur an vorderster Front geführt sehen will. Viel mehr ordne er an, diese Ungläubigen zu töten, wo immer sie auch sein mögen – im oder außerhalb des Schlachtfeldes. »… All dies wird all jene umso deutlicher, die erkannt haben, dass das Blut eines Kufars – eines Ungläubigen – billig und schmutzig ist und es deshalb zulässig ist, es zu vergießen«, so der Aufruf.

 

 

Muslime, die derzeit im Land der Ungläubigen (Dar al-Kufr) leben, müssten daran erinnert werden, dass das Blut der Ungläubigen »halal« sei, wenn es zur Anbetung von Allah vergossen werde. Dies Töten schließt den ungläubigen Geschäftsmann, der in einem Taxi zur Arbeit fährt ebenso ein wie jugendliche Ungläubigen beim Sport oder den alten Mann, der in der Schlange wartet um sich ein Sandwich zu kaufen. Unter Berufung auf islamische »Korangelehrte« sei es sogar halal, das Blut des Kefirstraßenverkäufers, der Blumen an die Vorbeigehenden verkauft, zu »verschütten«.

 

 

 

 

»Den Terror in die Herzen aller Ungläubigen zu tragen ist die Pflicht eines Moslems«

 

Den Terror in die Herzen aller Ungläubigen zu tragen sei die Pflicht eines Moslems. Es gebe keinen hinreichenden Grund, nur Soldaten, Polizisten oder nur Richter und Politiker ins Visier zu nehmen. Denn alle Ungläubige die nicht den »Dhimmi-Vertrag« – eine »Zahlungsverpflichtung«, die Ungläubige an Muslime zu entrichten haben- unterzeichnet hätten, seien ein »schöner Zeitvertreib«.

 

Weshalb sollen die Ungläubigen jemals von der Sicherheit träumen, während Muslime irgendwo in der Welt leiden, und Regierungen Allah durch ihre Demokratie verspotten, so die Frage der ideologischen Einpeitscher im IS-Kampfblatt. Als Artikelbild wird ein Foto eines mutmaßlich britischen Blumenverkäufers mit der Unterschrift: »Sogar das Blut eines fröhlichen Kreuzfahrerbürgers, der Blumen an den Passanten verkauft «, gezeigt.

 

One Response to “IS ruft »Flüchtlinge« auf, jugendliche Ungläubigen zu töten!”

  1. Tom Orden Says:

    Der IS und seine Handlanger sind völlig geisteskrank!
    Und was unternehmen die Politiker der BRD? Nichts?
    Und die BRD-Justiz?
    Nichts!
    Klar das die kriminellen Terroristen dann über unsere Justiz lachen! Linke Richter behindern die Arbeit der Polizei und fahren gegen die Verbrecher einen Kuschelkurs! Und Verrätertruppen wie Pro Asyl sabotieren die Abschiebungen! Und warum? WEIL DIE UNSER LAND ZERSTÖREN WOLLEN! Denn das ist ja auch genau das, was die deutschenfeindlichen BRD-Politiker seit Jahren tun, wie dieser Artikel beweist:
    http://preussischer-anzeiger.de/2016/10/07/gutmenschen-geschichtsverdreher-denkmal-verschandeln-wollen/
    Man sollte meinen, die Politiker der BRD würden sich FÜR DEUTSCHLAND einsetzen, aber das tun sie nicht! Vielmehr fördern sie die Abschaffund unseres Landes. Und dazu zählt auch, dass sie zulassen das deutsche Symbole zerstört oder umgestaltet werden! Man will unsere Geschichte ausradieren! Eben weil sie für UNS enorm wichtig ist, wie dieser Artikel vom selben Autor beweist:
    https://coronanachrichten.wordpress.com/2016/09/04/zeitreise-in-bad-ischl/
    Ich finde dagegen müssen wir uns wehren! Denn wer wenn nicht wir soll unser Land verteidigen?
    Hier sind drei Links, die bei der Verteidigung helfen können:
    http://www.grenzhelfer.in/
    https://einprozent.de/
    http://tomorden.npage.de/wiederherstellung-der-monarchie-wdm.html
    Besonders unter dem dritten Link finden sich ein paar hilfreiche Tipps; der 15te ist der Wichtigste:
    „Lassen SIE nicht zu dass die Politik IHR ganzes Leben bestimmt. Genießen SIE die kleinen Freuden des Lebens und schaffen SIE sich Ruhetage, an denen SIE nichts politisches an sich ranlassen und Zeit mit IHREN Freunden und/oder IHRER Familie verbringen! Denn wir dürfen niemals vergessen wie wichtig und unersätzlich die Familie ist und das Deutschland dringend mehr Kinder (Geburten) braucht!“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s