kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Deutschkurse für Flüchtlinge. Kein Erfolg! 10. September 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:33

Deutsch-Kurse: Wie viel Geld mit wenig Erfolg ausgegeben wurde

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

http://www.ardmediathek.de/tv/FAKT/Deutsch-Kurse-Wie-viel-Geld-mit-wenig-E/Das-Erste/Video?bcastId=310854&documentId=37565058

 

 

 

 

Ein aufschlussreicher Beitrag in der ARD. Da werden Flüchtlinge, die die deutsche Sprache erst überhaupt nicht lernen wollen,  in Deutschkurse gesteckt, und das auch noch auf freiwilliger Basis. Keine Anforderungen für das Lehrpersonal, keine Auflagen und Anforderungen für den Lehrplan, einfach nur das Geld aus der Arbeitslosenversicherung auf den Kopf gehauen, vergleichbar mit dem Desaster des Berliner Flughafens. Das Geld der Versicherten – im Grunde eine Veruntreuung – hätte die Bundesagentur für Arbeit auch gleich anlässlich eines Karnevalszuges oder einer anderen Massenveranstaltung in die Menge werfen können. Das wäre sinnvoller gewesen.

 

 

Auch hier zeigt sich die Planlosigkeit der Bundesregierung. Wenigstens hätte die Pflicht zur Teilnahme bestimmt werden müssen bei Entzug des Taschengeldes oder sogar der Ausweisung. Offensichtlich brauchen Flüchtlinge den Aufenthalt hier nicht durch Integrationsleistungen zu erbringen. Wenn von einer vollen Klasse nur einige wenige, die an einer Hand abzählbar sind, bis zum Ende des Kurses (320 Stunden) verbleiben, zeigt dies mehr als deutlich, dass der Großteil der Flüchtlinge für die deutsche Sprache, die Sprache, die in diesem Land Grundvoraussetzung ist, weiterzukommen, völlig unwichtig ist. Kein Engagement, keine Leistung, einfach nur Grundversorgung abgreifen und in der sozialen Hängematte verbleiben. Ist das die Motivation? 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier wird immer von Integration gefaselt? Sind diese Flüchtlinge nun Dauerbürger dieses Landes? Oder sollen sie mithelfen, zu gegebener Zeit in Syrien den Wiederaufbau voranzutreiben? Diese Zeit hier hätten sie zum Sprachenlernen, zur Berufsausbildung nutzen können. Was aber tun sie? Nichts, jedenfalls nicht den Deutschkurs, der sie übrigens nichts kostet, besuchen.

 

 

Im Grunde ein politischer Skandal, ein Unfähigkeitszeugnis ersten Ranges für die Regierung, aber auch ein „Armutszeugnis“ für Flüchtlinge, die sich wieder einmal zeigen, dass sie keinerlei Interesse an der Eingliederung und der Integration haben. 

 

 

Uns zeigt das Verhalten dieser Flüchtlinge, dass sie Deutschland nur deshalb ausgesucht haben, weil die soziale Absicherung hier offensichtlich  am umfassendsten ist. Denn sie wollten ja alle nach Deutschland, nicht nach Spanien, Frankreich, in die Ostländer oder nach Italien. Allein dieses Ansinnen zeigt die Mentalität dieser Menschen.

Menschen aus Syrien, die sich hier wirklich anstrengen und sich integrieren wollen, sollten diese Hilfen bekommen und dann auch hierbleiben dürfen. Die anderen sollten möglichst schnell wieder zurückgeschickt werden, denn nicht in ganz Syrien ist Krieg. Und es zeigt, wie mit welchen Geldern hier um sich geworfen wird, ob dieses Geld Integrationserfolge bringt oder nicht, ist völlig egal. Die einzigen Nutznießer waren Teile der Integrationsindustrie, hier die Kursanbieter. Das Geld ist ja geflossen, ob Schüler anwesend waren oder nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s