kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kleiner britischer Junge wird zum ISIS-Henker 3. September 2016

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:28

Wieder schickt ISIS ein Propaganda-Video ins Netz, wieder sieht man eine Hinrichtung. Die Henker sind Kinder. Unter ihnen ein Brite.

Fünf Jungen stehen in einer Reihe, vor ihnen knien Gefangene in orangen Overalls…

 

 

 

 

Wieder schickt ISIS ein Propaganda-Video ins Netz, wieder sieht man eine Hinrichtung. Die Henker sind Kinder – vermutlich nicht älter als elf Jahre. Einer von ihnen ist offenbar ein Brite.

Das berichtet die englische Tageszeitung „The Sun“.

 

 

 

 

 

 

Wieder schickt ISIS ein Propaganda-Video ins Netz, wieder sieht man eine Hinrichtung. Die Henker sind Kinder. Unter ihnen ein Brite.

 

Der Moment bevor die Jungen die ISIS-Geiseln erschießenFoto: Twitter

 

 

Es ist nicht das erste Video dieser Art. Dass die Terror-Organisation jetzt auch Kinder für ihre brutalen Zwecke einsetzt, wird mehr und mehr Programm. Aber dass ISIS nun auch ausländische Kinder für die barbarischen Rituale benutzt, ist neu.

„ISIS ist die erste Terrororganisation, die so umfangreich auf die Ausbildung ihres Nachwuchses setzt,“ sagte Professor John Horgan von der Georgia State University zu BILD. „Die Terrormiliz investiert damit in die eigene Zukunft“.

 

 

 

 

SPRENGSTOFFATTENTÄTER

 

  • ANSCHLAG IN DER TÜRKEIDarum schickt ISIS Kinder in den Tod

    Die Terrormiliz setzt bewusst Kinder und Jugendliche als Waffen ein und schickt sie in den Tod. Was steckt dahinter?

 

 

 

Rätselraten um den britischen Jungen

In dem Video ruft einer der Jungen, vermutlich der Anführer der Gruppe, etwas auf arabisch. Dann erschießen die Jungen die Gefangenen. Bei den Kindern sind keine Gefühlsregungen zu sehen, auch der kleine Junge aus Großbritannien mit den blauen Augen starrt vor der Richtung ausdruckslos geradeaus.

Informationen, um wen es sich handelt und wie er in die ISIS-Fänge geraten ist, gibt es nicht. Nur einen Namen: Abu Abdullah Al-Britani. Ein Name der in der Vergangenheit schon für andere britische ISIS-Kämpfer benutzt wurde.

 

 

 

 

 

Wer sind diese Kinder?

Zum Teil sind sie Söhne von lokalen oder ausländischen Kämpfern, sie werden aber auch aus Waisenhäusern rekrutiert und bei öffentlichen Veranstaltungen in den Städten, bei denen die Terroristen sie mit Abenteuergeschichten, Süßkram und Spielzeug anwerben.

Hunderte Kinder kommen jedes Jahr nach Syrien. In der Gegend um Rakka gibt es neben sechs regulären ISIS-Ausbildungsstätten mittlerweile auch zwei englischsprachige Schulen für die Kinder der ausländischen Kämpfer, berichtet ein Mitglied der syrischen Aktivistengruppe „Raqqa is being slaughtered silently“ gegenüber BILD.

150 bis 200 Kinder können pro Schule lernen, die ISIS-Ausbildung dauert zwischen 20 und 45 Tage.

 

 

 

 

 

 

 

Auffällig: An Lies-Ständen halten sich oft Kinder auf

 

 

 

 

Staatsschutz warnt vor „Hass-Kindern“

 

Berufswunsch? Dschihadist! Der Frankfurter Staatsschutz beobachtet ein neues Phänomen an deutschen Schulen: Kinder, die im Hass auf Andersgläubige erzogen werden. Das Problem könnte sich künftig ausweiten.

http://www.n-tv.de/politik/Staatsschutz-warnt-vor-Hass-Kindern-article18553126.html

 

 

 

 

 

 

 

Nur auf den ersten Blick harmlos: Koran-Verteiler

 

 

 

 

Islamisten ziehen Hass-Kinder groß

 

 

Es klingt wie ein schlechter Scherz – doch für den Staatsschutz ist es längst traurige Realität!

 

 

Jetzt äußerte sich der Leiter der Staatsschutzabteilung im Frankfurter Polizeipräsidium, Wolfgang Trusheim, auf „hr-Info“ zum bedrohlichen Phänomen der „Hass-Kinder“.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/salafismus/salafisten-ziehen-hass-kinder-gross-47628066.bild.html

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s