kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mann attackiert Pärchen mit Messer in Oberhausen und ruft Allahu akbar 31. August 2016

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 00:18

Oberhausen – PolizeiMann attackiert Pärchen mit Messer – 66-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

 

 

Am Samstagabend gegen 19.20 Uhr randalierte ein Mann am Kanalufer an der Lindner Straße und belästigte die sich dort aufhaltenden Personen. Im weiteren Verlauf attackierte er ein Pärchen und stach mit einem Messer auf die 66-jährige Frau und den 57-jährigen Mann ein.

Dabei erlitt die Frau lebensgefährliche und der Mann schwere Verletzungen. Der 57-jährige konnte den Täter trotz seiner Verletzungen noch überwältigen. Unterstützt wurde er dabei von einem Mitglied der Feuerwehr und einem Polizeibeamten, die sich privat auf einem angrenzenden Sommerfest aufhielten.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 26-jährigen Deutschen aus Duisburg, der ohne festen Wohnsitz ist. Nach Angaben des Geschädigten soll der Beschuldigte bei der Tatbegehung „Allahu akbar“ gerufen haben. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Dem Staatsschutz liegen keine Erkenntnisse über eine mögliche politische Motivation des Beschuldigten vor. Der Mann stand zur Tatzeit aber augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

 

 

 

 

 

 

Toulouse France - Female Police Stabbed in Throat 3

Muslim Terrorist Enters Police Station Then Repeatedly Stabs a Female Police Officer in the Throat in Toulouse, France

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Junge Zeugen erleiden Schock

 

Er wurde vorläufig festgenommen und auf Grund leichter Verletzungen und seines Gesamtzustandes in ein Krankenhaus gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wird er heute dem Haftrichter vorgeführt. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

 

 

 

 

 

 

 

hillary-approved-arms-deals

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Wieder Opfer des Allah-Gottes. Allahu Akbar, gerufen und gestochen im Zustande verminderter Schuldfähigkeit. Die Allahu akbar-Rufer haben interessanterweise immer ein Messer in der Tasche. Na, wie glücklich für die Medien, Politik und Eliten, dass der Täter ein „Deutscher“ war.  Wie glücklich, dass diese Stiche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (augenscheinlich) Allah höchstpersönlich geführt wurden. Damit scheidet dann ja sofort ein islamischer Terroranschlag aus.

Wie schön für Merkel und Co. Die brauchen sich dann ja keine weiteren Sorgen zu machen. Denn wieder hat ein psychisch Kranker in Einzelfall-Manier zugeschlagen. Wieder ein einsamer Wolf und wieder nicht einmal ein kleiner Fleck an der Islamfront. Man kann sich wieder einmal beruhigt und zufrieden zurücklehnen.

Auch „Deutsche“ sind nicht vor dem Gift der mohammedanischen Terror-Schreckensaufforderung gefeit.

Ob die Opfer von irren Mohammedanern oder ominösen „Deutschen“ schwer verletzt wurden oder von Drogen vollgepumpten Männern oder von Aliens ist letztlich egal.

Sie erlebten nicht nur die Stiche, sondern sie erlebten Gewalt im Zusammenhang mit Allah.  Es ist diese widerliche Geisteshaltung, die hinter dieser Gottesanrufung steckt. Mit diesem Ruf scheinen die Täter einen Freifahrtschein für Mord oder Verletzung in der Tasche zu haben, nicht nicht der Täter führt das Schwert, sondern Allah selbst und höchstpersönlich. Damit ist die Schuldfrage ohnehin geklärt. Der Täter jedenfalls ist nie schuld. Darum hat auch der Terrorist nichts mit islamischer Schuld zu tun, denn Allah  führt jede Waffe, die ihm in die Hände fällt und nur augenscheinlich vom Täter geführt wird.

Gewöhnlich treten folgende Straftaten in Zusammenhang mit Drogen auf:

Definitionen

Die „Drogenkriiminalität“ lässt sich in vier Kategorien unterteilen:

Psychopharmakologisch bedingte Straftaten:

Straftaten, die unter dem Einfluss psychoaktiver Substanzen infolge eines akuten oder chronischen Konsums begangen werden.

                     

Straftaten aus wirtschaftlichen Zwängen:

Straftaten, mit denen Geld (oder Drogen) für den Drogenkonsum beschafft werden.

Systembedingt Straftaten:

Straftaten, die im Rahmen illegaler Drogenmärkte begangen werden und die mit dem Drogenhandel und dem Konsum von Drogen im Zusammenhang stehen.

Verstöße gegen Drogengesetze:

Straftaten, die gegen die Drogengesetzgebung (und andere damit zusammenhängende Gesetze) verstoßen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offensichtlich fällt diese Tat in die Kategorie der psychopharmakologisch bedingten Straftaten.  Hat dieser Täter von Ansbach oder Nizza oder anderen Terroraktionen von Mohammedanern gelesen und sich seiner drogenbedingten Halluzination zu dieser Tat hinreißen lassen oder ist dieser Täter zum Islam konvertiert und hat deshalb einfach nur die Verachtung gegen Nichtmuslime gelernt und für die Tatbegehung nur Drogen brauchte, um sein Gewissen zu lähmen?

Ist diese Tat  eine regionale besondere Note im 70 Jahre alten NRW?

Oder dürfen sich jetzt die Einwohner der BRD  nun öfter darauf gefasst machen, Opfer solcher Allahschreie-Täter, die nichts mit dem Islam zu tun haben,  zu werden?

 

 

 

Es ist schon erstaunlich, dass Allah in aller Welt besonders in Zusammenhang mit Kinderehe, Polygamie, Terror, Zwangsehe, Ausgrenzung und Religionsfaschismus in jeglicher Form in Verbindung gebracht werden kann, also mit moralischen und kriminellen Verbrechen aus religiösen Regeln heraus. Was also ist so „bereichernd“ an diesem Gottesbild für Mohamedaner?

Wo ist also die kulturelle Bereicherung, wenn wieder einmal ein Allah-Fan die Waffe zückt?

 

 

 

Aber wir wissen ja, der Islam hat mit sich selbst nichts zu tun.

 

Wir danken jedenfalls den Helfern, die diesen Allah-Schreier-Täter überwältigen konnten und beten für die Opfer um rasche Genesung. Wir danken für Krankenhäuser und das Personal, welches sich um die Verletzten aller Couleur kümmern. Wann wachen Muslime endlich auf und fragen nach, mit welchem Gott sie sich da einlassen?

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s