kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Attentäter war offenbar ein Kind 22. August 2016

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:49

Three injured as machete-wielding woman goes on the rampage on a bus in Brussels before being shot by police 

Mindestens 51 Menschen starben bei einem Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft in der Türkei.

Der Attentäter soll höchstens 14 Jahre alt gewesen sein.

 

 

Ein Kind zwischen 12 und 14 Jahren soll den blutigen Anschlag von Gaziantep verübt haben. Die verheerende Explosion riss inmitten einer kurdischen Hochzeitsfeier in der südosttürkischen Stadtmindestens 51 Menschen mit in den Tod, 69 weitere wurden verletzt. Dabei blieb am Sonntag zunächst unklar, ob sich das Kind selbst in die Luft gesprengt hat oder ob der Sprengsatz per Fernzünder ausgelöst worden war.

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sagte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu, es könne sich um einen „Selbstmordattentäter“ gehandelt haben, der sich in die Luft gesprengt habe oder „gesprengt wurde“. Erste Hinweise deuteten darauf hin, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Drahtzieher des Anschlags war.

 

Der Chef der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas, sagte, das Ziel seien Kurden und der Bräutigam, ein HDP-Mitglied, gewesen. Nach Medienberichten überlebten Braut und Bräutigam verletzt. Unter den Toten seien viele Kinder. Im Beybahce-Viertel der Millionenstadt wohnen viele aus den Südostprovinzen zugezogene Kurden.

 

 

 

 

 

57ba9e7267674b2f2b98a5af_0_1_1471848067692

 

 

 

Der türkische Ministerpräsident Binali Yıldırım verurteilte den Angriff: „Egal, wie diese verräterische Terrororganisation genannt wird, wir als Volk, als Staat und als Regierung werden unseren Kampf gegen sie fortsetzen“, sagte er.

 

Die Tat löste weltweit Entsetzen aus. Zahlreiche Politiker sagten der Türkei ihre Unterstützung zu. „Erneut sind unschuldige Männer, Frauen und Kinder zum Opfer feiger und hinterhältiger Gewalt geworden“, schrieb Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Ministerpräsidenten in einem Kondolenztelegramm am Sonntag. „Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien. Ich bitte Sie, den Angehörigen unser Beileid und Mitgefühl auszurichten und den Verwundeten rasche Genesung zu wünschen.“ Die Bundesregierung stehe im Kampf gegen den Terrorismus weiter eng an der Seite der Türkei.

 

 

 

 

 

 

„Nichts kann Gewalt gegen unschuldige Menschen rechtfertigen“

 

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bezeichnete die Attacke in einer Mitteilung des Ministeriums als „grauenvollen Angriff“. „Nichts kann Gewalt und Anschläge gegen unschuldige Menschen rechtfertigen“, sagte Außenminister Steinmeier. Man habe es einmal mehr „mit den barbarischen Methoden des Terrors zu tun“. Aus einer Hochzeitsfeier, einem Fest der Freude, sei ein Albtraum geworden, sagte Steinmeier. Der französische Präsident François Hollande verurteilte den „schändlichen Anschlag“. Frankreich stehe an der Seite aller, die gegen den Terrorismus kämpfen, hieß es in einer Mitteilung des Élysée-Palastes.

MEHR: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-08/reaktionen-anschlag-gaziantep-wladimir-putin-frank-walter-steinmeier

 

One Response to “Attentäter war offenbar ein Kind”

  1. Notwende Says:

    Das Video oben dürfte dieser Vorfall sein:


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s