kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Macheten-Überfall auf Polizistinnen in Belgien 7. August 2016

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 00:12

Kabab knife wielding person yells “Allah hu Acbar” as they attack Belgian police

 

 

In der belgischen Stadt Charleroi hat am Samstag ein Mann zwei Polizistinnen auf der Straße mit einer Machete angegriffen. Beide Frauen wurde verletzt, eine von ihnen schwer. Wie die Polizei mitteilte, rief der Angreifer während der Attacke „Allahu Akbar“ arabisch für „Gott ist groß“. Der Islamist, zu dessen Identität noch keine näheren Angaben vorliegen, wurde erschossen. Am Abend erklärte Belgiens Premier Charles Michel, dass die Tat „vermutlich einen terroristischen Hintergrund“ habe.

 

 

 

36F13AAC00000578-3726916-image-a-1_1470503673757

 

 

 

Der Angriff ereignete sich vor einer Polizeistation in der etwa 50 Kilometer südlich von Brüssel gelegenen 200.000-Einwohner-Stadt. Der Täter wurde vom Schuss eines Polizisten verletzt. „Individuum getroffen, aber am Leben“, hieß es deshalb zunächst von der Polizei. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er an seinen Verletzungen starb.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Polizistin Gesicht zerschnitten

Eine der beiden Polizistinnen erlitt schwere Verletzungen im Gesicht. Sie sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Lebensgefahr bestehe nicht. Die zweite Beamtin sei leichter verletzt worden, hieß es von den Ermittlern, die den Tatort großräumig abriegelte.

 

 

 

 

 

 

73c1b0bbf7f4c31797207fb23e4a731d7b5b2349

BELGIUM: Machete attack on two female police officers by Muslim savage yelling “Allahu Akbar”

 

 

 

 

 

 

Laut Belgiens Premier „deutliche Anzeichen für Terrorismus“

 

„Ich verurteile den Angriff in Charleroi auf das Schärfste“, erklärte Belgiens Ministerpräsident Charles Michel in einer ersten Reaktion am Samstagnachmittag. Am Abend meldete sich Michel erneut zu Wort und meinte hinsichtlich des Motivs, „erste Anzeichen deuten sehr deutlich auf Terrorismus hin“. Innenminister Jan Jambon sprach von einer „abscheulichen Tat“.

In Belgien sind die Sicherheitskräfte seit den Brüsseler Anschlägen im März in erhöhter Alarmbereitschaft. Damals töteten Islamisten am Flughafen und in der U-Bahn mehr als 30 Menschen. Auch die Spur der Attentäter von Paris, wo im November 130 Menschen getötet wurden, führte nach Belgien.

http://www.krone.at/welt/macheten-ueberfall-auf-polizistinnen-in-belgien-allahu-akbar-story-523467

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s