kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Lüge über islamischen Terror 4. Juli 2016

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:56

Saudi-Arabien: Selbstmord-Attentäter sprengt sich vor Propheten-Moschee in Medina in die Luft

Attentäter sprengt sich nahe US-Konsulat in die Luft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin zwar kein Anhänger des Islamischen Glaubens. Dies bezüglich verurteile ich diesen Glauben genau wie jede andere Religion, die versucht die Menschen in Ihren freien Willen zu beeinflussen und zu manipulieren. Zwar sollte jeder Mensch an das Glauben an was Er will, nur kann es nicht sein das Menschen durch den Deckmantel von Religion manipuliert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man nach den europäischen und amerikanischen Medien geht, dann werden die meisten Terroranschläge von Moslems begangen. Auch in den Filmen, die Hollywood in den letzten 25 Jahren produzierte sind es Araber die als die Bösewichte gelten. Dabei, wenn man die Statistiken genau analysiert, stimmt dieser Eindruck der vermittelt wird überhaupt nicht. Für wie viele Terroranschläge waren islamische Extremisten in den USA von 1980 bis 2012 verantwortlich? Für alle? Oder für 80 Prozent? 50 Prozent müssen es mindestens gewesen sein, oder? Nein, laut den Zahlen des FBI wurden nur 6 Prozent aller Terroranschläge von ihnen gemacht. Für 94 Prozent aller Terroranschläge sind andere verantwortlich. Es ist sogar so, 7 Prozent davon haben jüdische Extremisten durchgeführt, also mehr als die Moslems. Diese Tatsache widerspricht völlig was die meisten Menschen meinen.

 

 

Anschlags-Serie erschüttert Saudi-Arabien – Terrormiliz IS verdächtigt

 

 

 

 

 

Liste von Terroranschlägen

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Terroranschl%C3%A4gen

 

 

 

 

Wenn man die Aussagen der Medien und der Islamophoben sich anhört, dann muss es in Europa nur so vor Anschlägen der Islamisten wimmeln. Die sicherheitsgeilen Politiker warnen uns dauernd davor, die Islamhetzer begründen ihre ganze fremdenfeindliche Ideologie damit und die Medien verkünden sofort wenn ein Anschlag passiert, das müssen radikale Muslime als Täter gewesen sein, obwohl noch gar nichts über die Urheberschaft bekannt ist. Haben wir ja jetzt deutlich mit Oslo gesehen.

 

Die angeblichen Terrorexperten haben sich bei den ersten Interviews im TV wegen Oslo sofort festgelegt. Es war Al-Kaida ganz klar, oder Muammar al-Gaddafi, der Bösewicht schlechthin, gegen den die NATO-Länder einen Bombenkrieg führen. Der bisherige „übliche Verdächtige“ Osama Bin Laden ist ihnen abhandengekommen, den können sie nicht mehr als großen Drahtzieher nennen. Jetzt stehen sie da wie begossene Pudel. Kein islamischer Terroranschlag. So ein Mist aber auch. Sie sind unglaubwürdig und haben sich lächerlich gemacht.

 

 

 

Warum bombt Islam ausgerechnet in Oslo?

Sie haben gleich ihre Islamhetze die sie betreiben fortgesetzt und die Islamophobie geschürt.

 

 

 

„Heute Oslo, morgen Berlin?

Sind wir genug vor islamischen Terroranschlägen geschützt?

„Die Faschisten kommen aus ihren Löchern gekrochen und verlangen das. Es wird die Frage gestellt, „brauchen wir wegen Oslo schärfere Sicherheitsgesetze?“ Klar brauchen wir die, eine Kamera in jeder Wohnung, oder noch besser, ein Gedankenlesegerät, denn auch Du könntest Terrorist sein.

Auch die internationalen Medien sprangen sofort auf den Zug, es waren islamistische Terroristen, wie Rupert Murdochs britisches Lügenblatt und Dreckschleuder „The Sun“ die auf der Titelseite die Schlagzeilen brachte „Al-Kaida Massaker“ und „Norwegens 9/11“.

 

 

 

 

Wie sehen aber die Fakten aus?

Laut Europol wurden in der EU im Jahre 2010 insgesamt 249 Terroranschläge ausgeführt oder vereitelt.

http://islam.de/18542

 

 

Jetzt kommt es. Nur gerade drei davon gehen aufs Konto von Islamisten, wie der Europol-Bericht zeigt. Mit 246 Terroranschlägen im Jahr 2010 in der EU haben die Islamisten überhaupt nichts zu tun gehabt. Separatisten waren für 160 Anschläge verantwortlich, Linke sowie Anarchisten-Gruppen für 45 Anschläge, steht im Europol-Bericht „TE-SAT 2011“.

 

 

 

EU Terrorism Situation & Trend Report (Te-Sat)

https://www.europol.europa.eu/content/publication/te-sat-2011-eu-terrorism-situation-and-trend-report-1475

 

 

 

Die Islamophoben behaupten, der Islam ist inhaltlich eine terroristische Religion. Als Beweis führen sie auf, fast alle Terrorangriffe werden von Moslems begangen. Nur, das sollte man bezeifeln. Wie ich oben aufgezeigt habe, in den USA waren es laut FBI von 1980 bis 2012 nur 6 Prozent und in Europa weniger als 1 Prozent der Fälle. Die falsche Behauptung, alle Moslems sind Terroristen, darf man aber ohne bestraft zu werden über diese Religion von sich geben. Hat sich schon jemals einer gefragt, wem nutzt es alle Muslime zu Terrorristen zu machen? Geht es vielleicht nicht darum ganz Europa zu destabilisieren. Wer ist dafür verantwortlich das die ganzen Länder in Krieg und Chaos versinken? Sind das nicht vielleicht die Amerikaner mit Ihrem Weltmacht streben und die Europäischen Staaten in Form der Konzerne und Verbrecher Eliten in London, Brüssel und Berlin usw..

 

 

 

 

 

Wenn man eine andere Datenbank analysiert, die des National Consortium for the Study of Terrorism and Responses to Terrorism (START)

https://www.start.umd.edu/,

welche alle Terrorakte in der Zeit von 1970 bis 2012 erfasst, dann kommt man auf folgendes Ergebnis:

 

Es wurden 2’400 terroristische Angriffe auf amerikanischen Boden verübt, 60 davon wurden von Moslems durchgeführt. Das sind nur 2,5 Prozent. Die anderen durch Gruppen wie Ku Klux Klan, Medellin Drogenkartell, Irisch Republikanische Armee, Anti-Castro Gruppen, extremistische Mormonen, Jewish Defense League, May 19 Communist Order, Chicano Liberation Front, Jewish Armed Resistance, American Indian Movement, Gay Liberation Front, Aryan Nation, Jewish Action Movement, National Front for the Liberation of Cuba, oder Fourth Reich Skinheads.

 

 

118 Terrorangriffe oder 4,9 Prozent wurden von jüdischen Gruppen begangen, wie die Jewish Armed Resistance, Jewish Defense League, Jewish Action Movement, United Jewish Underground und Thunder of Zion. Also doppelt so viele wie durch islamische Gruppen. 168 Angriffe oder 7% haben alleine Abtreibungsgegner durchgeführt, die man zu den Christen rechnen kann. Das heisst, politische, atheistische, christliche und jüdische Gruppen begehen mit 97,5% die meisten Terrorakte in Amerika und nicht Moslems. Das wird uns nicht erzählt, sondern nur eine einseitige antiislamische Panikmache und Propaganda eingetrichtert.

 

 

 

Es wird behauptet, die Islamisten hätten nicht nur die beste und teuerste Luftverteidigung der Welt stundenlang ausgetrickst, sie haben sogar die Militärzentrale der Supermacht USA, das Pentagramm, ohne Gegenwehr genau getroffen. Außerdem haben sie alle physikalischen Gesetze an diesem Tag ausschalten können, in dem sie mit ZWEI Flugzeugen DREI Wolkenkratzer in Fallgeschwindigkeit zum Einsturz brachten und komplett pulverisiert. Von den 200’000 Tonnen Stahl und Beton blieb fast nichts übrig, alles zerbröselte zu Staub. Hätte man Atombombe eingesetzt, da wären immer noch Restteile. Die reinste Magie. Man hat David Cooperfield die Show geklaut.

 

 

 

Außerdem, eine westliche demokratische Regierung würde nie lügen, niemals fast 3’000 seiner eignen Landsleute umbringen. Es müssen die radikal islamischen Terroristen gewesen sein. Alles andere würde ja unsere heile Welt zerstören, an die wir doch so fest glauben. Wir sind die Guten und sie sind die Bösen.

 

Dabei zeigt die Geschichte, der Vietnamkrieg wurde auch mit einer Lüge begründet und damit 57’000 eigene Soldaten in den Tod geschickt. Der „Golf von Tonkin“ Zwischenfall hat nie stattgefunden, der als Kriegsgrund angegeben wurde. Und der Krieg gegen den Irak wurde auch mit der Lüge über Massenvernichtungswaffen uns verkauft, die nie gefunden wurden und Saddam Hussein nicht hatte

Die Lüge muss nur groß genug sein, dann glaubt sie jeder.

 

 

 

 

Al Kaida-Isis -Al Nusra-Taliban usw. wurden vom Westen gegründet und unterstützt.  Jetzt wo sie zu Mächtig geworden sind, bekämpft man sie. Der Westen hat ein Dilemma:
„Die Geister die ich rief, werde’ ich nun nicht los.“

In meinen Augen ist der Islam eine Menschenfeindliche Religion, aber das trifft auch auf andere Religionen zu. Ich sag nur Hexenverbrennung, Kreuzigungen usw..

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

Thomas Mann

 

3 Responses to “Die Lüge über islamischen Terror”

  1. Bazillus Says:

    Das Fazit des Artikels ist leider etwas lächerlich.“…In meinen Augen ist der Islam eine Menschenfeindliche Religion, aber das trifft auch auf andere Religionen zu. Ich sag nur Hexenverbrennung, Kreuzigungen usw..“ Nun Hexenverbrennungen und Kreuzigungen waren ja wohl schon lange her. Ich denke, dass sich das Christentum weiterentwickelt hat, der Islam aber in seiner Entwicklung stehengeblieben ist und auch gefördert von den 4 Rechtsschulen stehenbleiben will.

    Zu Hexenverbrennung kann selbst auch einmal Wikipedia herangezogen werden:
    Dort heißt es: Nach neueren Forschungen und umfangreichen Auswertungen der Gerichtsakten geht man davon aus, dass die Verfolgung in ganz Europa etwa 40.000 bis 60.000 Todesopfer forderte.[21] Etwa 25.000 Menschen wurden auf dem Boden des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation, davon in Süddeutschland etwa 9.000, im Thüringer Raum, nach dem Forschungsstand von 2006, 1.565[22] (bei als niedrig eingeschätzter Dunkelziffer) hingerichtet. Dazu kam eine hohe Zahl weiterer zu Konfiskation und Haft Verurteilter. Die früher verbreiteten Zahlen von mehreren 100.000 Todesopfern stützten sich auf überzogene Schätzungen und das durch Literatur und Filme verbreitete Bild einer ungezügelten Hexenverfolgung. Die falsche Opferzahl von neun Millionen hingerichteter Hexen geht auf den Quedlinburger Stadtsyndikus Gottfried Christian Voigt (1741–1791) zurück.[23] Sie wurde für die völkische und NS-Propaganda von Mathilde Ludendorff aufgegriffen[24] und wird noch heute in einigen Publikationen als historische Tatsache zitiert.

    Abgesehen davon, dass von den Millionen von Hexenverbrennungen „nur 40 bis 60.000“ Frauen hingerichtet und verbrannt wurden, so ist jedes Opfer eines zuviel. Das alles ist aber schon ein paar Jahrhunderte her. Um jede Frau, die auf diese Weise ums Leben gekommen ist, ist zu trauen und zu beten. Aber selbst hier waren es keine Millionen, wie von den Vertretern des Hexenwahns lange Zeit gern einmal ins Spiel gebracht wurden.

    Bei dem Antisemitismus und Israelfeindlichkeit, die heute in Europa herrschen, sollten doch die Terroraktivitäten der Juden in den USA vorherrschendes Thema sein. Warum wird das nicht wenigstens in islamischen Webseiten und auf antijüdischen Medien täglich veröffentlicht? So könnte der Antisemitismus doch leicht gefördert werden.

    Warum der Islam in diesem Artikel so gut wegkommt erschließt sich mir nicht: Nach dem Blog:
    http://www.thereligionofpeace.com/
    http://www.thereligionofpeace.com/attacks/attacks.aspx?Yr=Last30
    sind wir jetzt bei 28 755 Terroranschlägen nach dem 11.09.2001. Selbstverständlich treiben Klu-Klux-Klan, Satanismus und andere Radikale ihr Unwesen und der Artikel tut gut daran, dies anzuprangern. Da sind wir bei ihm.

    Der Artikel wirft mit Prozentzahlen um sich, nennt aber keine konkreten Opferzahlen weder an Toten noch an Verletzten. Eine Schwäche des Artikels, es sei denn, ich habe diese überlesen, dann nehme ich diese Aussage zurück.

    Bei den islamischen Terroranschlägen nach dem 121.09.2001 sind jeweils Toten- und Verletztenzahlen angegeben. Jeden Tag geschehen irgendwo auf Erden islamische Terroranschläge. Da von Islamophoben zu sprechen, scheint mehr als infam. Dass jeder islamische Terroranschlag eine „False-Flag-Aktion“ sein soll, müsste noch bewiesen werden.

    Halbwahrheiten, wie die, dass die USA und auch die EU, aber auch Arabien mit ihrer Politik Al Kaida und Co. groß gemacht haben, täuschen nicht darüber hinweg, dass diese Stärke dem politischen Radikalislam bestens zupasse kommt. Der Westen hat sich einfach nur verschätzt. Jetzt verfolgen die islamischen Gruppen ihre eigenen Ziele, die der Koran vorgibt.

    Muslime werden nicht zu Terroristen gemacht. Die Islamterroristen sind Terroristen aus Glaubensleidenschaft.

    Auch widerspreche ich dem Autor, dass nur die USA und die Finanzeliten die Welt untertan machen wollen. Diese Agenda hat auch der Islam bereits im Koran ausgestaltet.

    168 Angriffe oder 7% haben alleine Abtreibungsgegner durchgeführt, die man zu den Christen rechnen kann. Wie viele Menschen sind bei diesen Angriffen denn umgekommen und verletzt worden und wann wird ein Angriff als „terroristisch“ eingestuft? Nähere Ausführungen wären da einmal angebracht gewesen.

    • Andrew Says:

      Werter Bazillus, schön, dass es noch Menschen wie Sie gibt, die versuchen die Dinge ein wenig auseinanderzuhalten u. mit klarem Verstand zu analysieren u. Sachverhalte klar zu benennen.
      Zum Thema Hexenverbrennungen (ein nie endender Pauschalvorwurf, ebenso wie die Kreuzüge u. Inquisition) möchte ich noch anmerken:
      die vermutete Opferzahl, so zwischen 50-max.?100000 müsste man noch auf die Jahre u. Länder verteilen, wo diese babarischen Akte stattgefunden haben. Das wären dann „nur“ 5000-max.10000 Fälle in hundert Jahren, soweit ich weiß gabs diese Hexenprozesse rd. 200 Jahre lang, wären dann 2500 bis 5000 Opfer dieses fast nur im Alpenraum, v.a. nördlich der Alpen wütenden Aberglaubens. So kann man für den heutigen bayerischen Raum vielleicht grob geschätzt 300 bis 600 Hexenverbrennungen während 200 Jahren annehmen (falls diese Grausamkeiten solange angedauert haben), d.h. jährlich kam es zu zwei, drei Hexenverbrennungen. Macht die Scheusslichkeit dieser Untaten natürlich nicht besser, schon gar nicht ungeschehen, aber relativiert sie bezüglich der oft maßlosen Übertreibungen etwas. Im päpstlich-katholischen Italien gab es jedenfalls nie Hexenverbrennungen, sowenig wie im restlichen Süd-u. Osteuropa – und auch die berüchtigte Inquisition mit teilweise tödlichem Ausgang für die Verdachtsopfer wurde fast ausnahmslos nur im damals Rom/Papst-fernen Spanien exerziert, war also kein gesamt-katholisches Gewalt-Phänomen. Auch ist bekannt, dass die Hexenverbrennungen gerade in lutherischen Landen bis hoch nach Skandinavien verbreitet waren, weshalb ich vermute(!), das dies auf (mir bis dato noch unbekannte) altgermanische/keltische Sitten bzw. christlich verbrämten heidnischen Aberglauben rückführbar ist? – mfg

      • Bazillus Says:

        Werter Andrew,
        danke für Ihre Infos zu den Hexenverbrennungen, die diese Zahl dann ja noch einmal relativiert.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s