kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

US-Alleingang in Syrien: US-Kommandeur erörtert angeblich Angriff auf Raqqa! 28. Mai 2016

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 09:42

Flottendienstboot "Oker"

Deutsches Spionageschiff hilft syrischen Rebellen

 

 

 

Nach Medienberichten kreuzt ein deutsches Spionageschiff vor der Küste Syriens. Es soll modernste Spionagetechnik des BND an Bord haben und die syrischen Rebellen mit Informationen versorgen.

 

 

DEUTSCHLAND‬ HAT, VÖLKERRECHTLICH GESEHEN, SEIT MINDESTENS AUGUST 2012 KRIEG GEGEN ‪#‎SYRIEN‬ GEFÜHRT!!!

„Kein westlicher Geheimdienst hat so gute Quellen in #Syrien wie der BND“, sagte ein US-Geheimdienstler dem Blatt. Laut „BamS“ wird innerhalb des BND und der Bundesregierung die Rolle des Dienstes bei der internationalen Zusammenarbeit als große Auszeichnung wahrgenommen. „Wir können stolz darauf sein, welchen wichtigen Beitrag wir zum Sturz des ‪#‎Assad‬-Regimes leisten“, erklärte ein ‪#‎BND‬-Mitarbeiter der „Bild am Sonntag“.

 

 

 

 

 

 

 

US-Alleingang in Syrien

US-Kommandeur erörtert angeblich Angriff auf Raqqa

 

 

Noch mehr amerikanische Alleingänge im Nahen Osten: nachdem sich das Pentagon nicht nur hartnäckig weigert, seine Aktivitäten im Kampf gegen den „Terror“ in Syrien mit den dort agierenden russischen Streitkräften zu koordinieren, verfolgt die amerikanische Armeeführung jetzt offenbar eigene Pläne für neue Angriffsoptionen am Boden. Aus US-Armeekreisen verlautete jetzt, der Kommandeur der US-Streitkräfte im Nahen Osten, General Joseph Votel, habe bei einem Geheimbesuch vor Ort eine Offensive auf die IS-Hochburg Raqqa erörtert.

 

Die Information kommt unmittelbar aus dem CENTCOM, dem Zentralen Kommando der US-Streitkräfte. Demnach soll sich der General zusammen mit US-Militärberatern und führenden Persönlichkeiten der „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF), einer Vereinigung der „bewaffneten Opposition“, getroffen haben. Medienberichten zufolge soll der General mehrere Orte besucht haben, darunter die Stadt Kobane an der türkischen Grenze, wo er mit den Kommandeuren der kurdischen Verbände gesprochen habe.

 

One Response to “US-Alleingang in Syrien: US-Kommandeur erörtert angeblich Angriff auf Raqqa!”

  1. wolfsattacke Says:

    Es ist eine unfassbare Fehlentscheidung der Bundeswehrführung, den sogenannten Rebellen zu helfen. Diese „Rebellen“ gehören in der Mehrheit zu islamistischen Gruppen, wie „Al Nusra“, welchen das moderate Assad-Regime bei der Radikalisierung Syriens und der Vorbereitung der Übernahme durch Daesh (IS) im Weg steht.
    Die USA betreiben seit langem im nahen Osten bezüglich der Kooperation mit den Islamisten ein hinterhältiges Spiel.
    Die Bundeswehr macht sich dabei zum willigen Helfer krimineller US-Politik und riskiert u.U. sogar einen militärischen Konflikt mit Russland, welches gottlob auf der Seite des Assad-Regimes steht.
    Der Weltkriegstreiber Nr.1 ist die US-Regierung, welche nicht davor zurückschreckt, sich zur Durchsetzung eigener Interessen der islamistischen Mörderbrut zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s