kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

AfD bricht Gespräche mit Zentralrat der Muslime ab 23. Mai 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:29

Video abspielen...

Das Streitgespräch dauerte nur kurz: Die AfD hat ein Treffen mit dem Zentralrat der Muslime in Berlin abgebrochen.

 

 

 

Es begann mit einem höflichen Händeschütteln, doch nach einer knappen Stunde hat die AfD ein Treffen mit dem Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) beendet. „Man hat sich zurückgezogen, um sich zu besprechen, und ist dann wiedergekommen, um zu sagen, dass die Gespräche beendet sind“, sagte der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek.

 

An dem Streitgespräch in einem Hotel nahm unter anderem AfD-Parteichefin Frauke Petry teil. Mazyek wurde von zwei weiteren Vorstandsmitgliedern des Verbandes begleitet. Das Treffen war auf Initiative des ZMD zustande gekommen, bei der AfD allerdings bereits im Vorfeld umstritten gewesen.

 

 

 

 

 

Wir gratulieren Norbert Hofer (FPÖ) ganz herzlich zu diesem hervorragenden Ergebnis! Nur ganz wenige Stimmen fehlten am Ende, aber rund 2,2 Mio Menschen gaben ihm seine Stimme! Vielen Dank auch nochmals für den netten Empfang gestern Abend in Wien!

 

 

 

 

 

Die Alternative für Deutschland hatte Anfang Mai ein Parteiprogramm verabschiedet, in dem es heißt, „der Islam gehört nicht zu Deutschland“. Daraufhin hatte der ZMD-Vorsitzende erklärt, zum ersten Mal seit dem Ende der Naziherrschaft gebe es in Deutschland eine Partei, „die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht“.

„Wir sehen, dass das eine große Gefahr ist für unser Land, weil es letztlich den gesellschaftlichen Frieden erheblich stört“, sagte der ZMD-Vorsitzende Mazyek. Man habe deutlich gemacht, dass „wir erwarten, dass die AfD die grundgesetzwidrigen Positionen zurücknimmt“. Der ZMD wolle nun eine Initiative starten, um sich für Frieden zwischen den Religionen einzusetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Wir haben die Gespräche abgebrochen, weil wir leider nicht erreicht haben, was das Ziel dieses Diskurses war“, sagte AfD-Chefin Petry. Die ZMD-Vertreter hätten nicht auf Augenhöhe kommuniziert: „Stattdessen mussten wir uns vorwerfen lassen, eine Partei des Dritten Reiches zu sein.“ Petry sprach von emotionalen Hürden und warf dem Zentralrat der Muslime vor, „zu einem sachlichen Dialog offensichtlich nicht bereit“ gewesen zu sein.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bricht-gespraeche-mit-muslimen-ab-a-1093647.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutschtürke André Yorulmaz sagt,

wie Muslime ungewollt die AfD stärken

 

 

 

André Yorulmaz wäre 2015 beinahe Generalsekretär der AfD geworden

Mittlerweile ist er aus der Partei ausgetreten

Er ist überzeugt, der Zentralrat der Muslime habe die AfD gestärkt

 

http://www.huffingtonpost.de/2016/05/23/yorulmaz-afd_n_10102560.html

 

One Response to “AfD bricht Gespräche mit Zentralrat der Muslime ab”


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s