kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ein Produkt Ihrer zündelnden Sprache, Frau Petry! 22. Mai 2016

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:43

Die CDU-Integrationsbeauftragte Giousouf gibt Frauke Petry eine persönliche Mitverantwortung an rechtsextremen Gewalttaten.

Sie wirft der AfD-Chefin vor, Menschen gegeneinander aufzuhetzen.

 

 

 

 

Die In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­te der Uni­ons-Bun­des­tags­frak­ti­on, Ce­mi­le Giou­s­ouf (CDU), gibt der AfD-Vor­sit­zen­den Frau­ke Petry per­sön­li­che eine Mit­ver­ant­wor­tung für rechts­ex­tre­me Ge­walt­ta­ten.

In einem Streit­ge­spräch mit Petry in der „Bild am Sonntag“ (BamS) sagte Giou­s­ouf: „Wenn heute Mo­lo­tow­cock­tails flie­gen, dann ist das ein Pro­dukt Ihrer zün­deln­den Spra­che und Ihrer Po­li­tik, Frau Petry. Wenn Men­schen zu Scha­den kom­men, sind Sie dafür mit­ver­ant­wort­lich!“

Die AfD sei eine „ex­tre­me und ge­fähr­li­che Par­tei“, die rechts­ex­tre­me Pa­ro­len to­le­rie­re. „Das führt dazu, dass An­grif­fe auf jü­di­sche Ein­rich­tun­gen, Mo­sche­en und Flücht­lings­un­ter­künf­te deut­lich zu­neh­men“, sagte Giou­s­ouf. Der AfD-Vor­sit­zen­den warf sie vor: „Sie het­zen die Men­schen ge­gen­ein­an­der auf.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Giou­s­ouf vergleicht AfD mit ra­di­kal-is­la­mi­schen Sala­fis­ten

Giou­s­ouf ist die erste CDU-Bun­des­tags­ab­ge­or­de­te mus­li­mi­schen Glau­bens. Sie be­klagt eine zu­neh­men­de Is­lam­feind­lich­keit in Deutsch­land: „Ich be­kom­me viele Zu­schrif­ten von Mus­li­men, die Angst haben. Mus­li­mi­sche Frau­en, die sich nicht mehr auf die Stra­ße trau­en, die be­spuckt wer­den, denen das Kopf­tuch weg­ge­zerrt wird. Das sind Aus­wir­kun­gen einer po­pu­lis­ti­schen Auf­het­zung der Stim­mung etwa durch die AfD.“

Die In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­te ver­glich die AfD mit den ra­di­kal-is­la­mi­schen Sala­fis­ten. „Sala­fis­ten ent­frem­den Verse aus dem Koran, um die Men­schen zu ma­ni­pu­lie­ren. Ge­nau­so macht die AfD das auch, um zu zei­gen, dass der Islam ab­zu­leh­nen ist.“

Petry wiederum verschärfte kurz vor ihrem Tref­fen mit dem Zen­tral­rat der Mus­li­me am Mon­tag ihre Is­lam­kri­tik. Der BamS sagte Petry: „Weder Mi­na­ret­te noch der Mu­ez­zin­ruf oder die ver­schie­de­nen Ver­schleie­rungs­ar­ten von Frau­en sind ent­schei­dend für die is­la­mi­sche Re­li­gi­ons­aus­übung.“

 

 

 

 

 

 

 

Petry: „In Wahr­heit pre­di­gen viele Imame einen ra­di­ka­len Islam“!

 

Ge­ra­de Frau­en, die sich vom Islam eman­zi­piert hät­ten, lehn­ten das Kopf­tuch rund­weg ab. „Es gibt Mus­li­mas, die es frei­wil­lig tra­gen, bei an­de­ren ist es ein Un­ter­drü­ckungs­sym­bol. Wir haben in der Tat ein Pro­blem damit.“

Die AfD-Vor­sit­zen­de warn­te vor einer wei­te­ren Zu­wan­de­rung von Mus­li­men nach Deutsch­land und Eu­ro­pa: „Wir sehen we­sent­li­che Er­run­gen­schaf­ten der Auf­klä­rung in Ge­fahr, wenn wir die­sen Weg der un­ge­re­gel­ten Mi­gra­ti­on, ver­bun­den mit dem Im­port eines re­li­giö­sen Ra­di­ka­lis­mus, wei­ter­ge­hen. Wenn mehr als die Hälf­te der Mus­li­me im Zwei­fel der Scha­ria den Vor­rang vor dem je­wei­li­gen Lan­des­recht geben, braut sich etwas zu­sam­men, was nicht mehr kon­trol­lier­bar ist.“ Dies stel­le die Exis­tenz der bür­ger­li­chen Grund­rech­te für die Men­schen in Eu­ro­pa in Frage.

 

 

 

Schar­fe Kri­tik übte Petry an dem in Deutsch­land ge­leb­ten Islam: „In Wahr­heit pre­di­gen viele Imame einen ra­di­ka­len Islam, wie er zum Bei­spiel in Sau­di-Ara­bi­en ge­lehrt wird, und sie wer­den auch aus die­sen Län­dern fi­nan­ziert.“ Die gro­ßen is­la­mi­schen Rechts­schu­len seien mit der De­mo­kra­tie nicht ver­ein­bar. „So lange keine To­le­ranz ge­gen­über an­de­ren Re­li­gio­nen herrscht und das Ab­schwö­ren vom Islam als to­des­wür­di­ges Ver­bre­chen gilt, ist ihr Islam un­ver­ein­bar.“

Von den in Deutsch­land le­ben­den Mus­li­men for­der­te Petry, ihre Re­li­gi­on „pri­vat und fried­lich“ zu leben. „Mus­li­me, die hier in­te­griert sind, die un­se­re Spra­che und Le­bens­wei­se an­ge­nom­men haben, ge­hö­ren ge­nau­so zu Deutsch­land wie Chris­ten oder Athe­is­ten.“

http://www.welt.de/politik/deutschland/article155558046/Ein-Produkt-Ihrer-zuendelnden-Sprache-Frau-Petry.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

 

Schön, wenn sich einige Menschen, auch einige in der CDU, die Welt schön reden. Wir denken, dass gerade jemand wie Frau Cemile Giou­s­ouf sich endlich einmal aufraffen würde, ihre eigene Religion zu hinterfragen, anstatt anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben.

 

 

 

Wir antworten dieser Dame erst einmal:

http://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/radikaler-islam-sympathisanten-des-terrors-ld.83821

 

 

47% der befragten deutschen Muslime stimmen demnach der Aussage zu: «Das Befolgen der Vorschriften meiner Religion ist für mich wichtiger als Demokratie».

und:

Diese Untersuchung zeigt auch: 43% der britischen Muslime sind der Meinung, dass eine Muslimin nicht ohne die Zustimmung ihres männlichen Vormundes heiraten dürfe; 46% befürworten die Polygamie; 61% finden, dass Homosexualität illegal sein sollte; und 31% unterstützen die Meinung, wonach jemand, der sich vom Islam abwendet, die Todesstrafe verdient.

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wenn wir dann im eigenen Land wie auch in anderen europäischen Ländern feststellen, dass Muslime führend sind in der diskriminierenden und vergewaltigenden Art gegen Frauen, dann sollte doch eine muslimische Frau wie Cemile Giou­s­ouf einmal erklären, warum diejenigen, die Fakten als Überbringer einer schlechten Nachricht ansprechen immer die politische rote Karte seitens der etablierten Parteien von Menschen wie gezeigt bekommen. Es ist eben nicht wahr, dass immer autochthone Deutsche immer Ausländer verprügeln. Umgekehrt wird wohl eher ein Schuh daraus wie am Fall Niklas zu erkennen ist. Soeben hörten wir wieder von einem Einzelfall https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/241840

 

 

Und von den Terroranschlägen in Europa und der zunehmenden Terrorgefahr durch Muslime ist noch nicht einmal die Rede. 

 

 

Und wenn Frau Petry faktenreich völlig zu Recht kritisiert, dass die islamischen Rechtsschulen in Islamland und viele Imame, die hier türkischen Nationalislam in Moscheen  predigen, der nicht mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung vereinbar ist, so ist diese Kritik sehr sachlich und fair vorgetragen, wie sie schon hätten alle nichtsnutzigen etablierten Parteien schon vor Jahrzehnten anmahnen müssen. Das eklatante Versagen der etablierten Parteien, von Flüchtlingen und Einwanderern Integrationsleistungen (die im Grund selbstverständliche Bringschuld wären) konsequent zu verlangen, hat zu genau diesen misslichen Zuständen geführt, wie wir sie heute erleben müssen.

 

 

 

 

 

 

 

Nicht die Flüchtlinge und Frau Petry sind für die Zustände verantwortlich, sondern der Islam mit seinen rückwärtsgewandten Gesetzlichkeiten und Kulturriten sowie die Politdarsteller, die im Falle der Einwanderung total versagt haben in Bezug auf den Islam und seine Gläubigen. Es wird Zeit, Frau Cemile Giousouf, dass die Fakten auf den Tisch kommen und die politische Korrektheit ihre Krallen einfährt.

 

Fangen Sie bitte damit an.

 

5 Responses to “Ein Produkt Ihrer zündelnden Sprache, Frau Petry!”

  1. wolfsattacke Says:

    Zitat: “ Die In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­te ver­glich die AfD mit den ra­di­kal-is­la­mi­schen Sala­fis­ten. „Sala­fis­ten ent­frem­den Verse aus dem Koran, um die Men­schen zu ma­ni­pu­lie­ren. Ge­nau­so macht die AfD das auch, um zu zei­gen, dass der Islam ab­zu­leh­nen ist.“

    Salafisten entfremden keine Verse des Koran, der Koran ist eine einzige Anhäufung satanischer Verse, er ist das Buch des Bösen. Jegliche Ablehnung gegen den Islam und Muslime ist berechtigt und zur Abwehr unvorstellbarer Gräuel, welche Muslime auf der Welt verüben, eine absolute Notwendigkeit.

  2. Tommy Rasmussen Says:

    „… Menschen gegeneinander aufzuhetzen“:

    23.05.2016 – NATO-General: „May 2017 War with Russia“
    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/nato-risks-nuclear-war-with-russia-within-a-year-senior-general-warns-a7035141.html
    https://deutsch.rt.com/international/38478-nato-general-als-autor-2017/

    !!!

    „May 2017 War with Russia“ – Soll Messias Ben David auch in Mai 2017 „erscheinen“ ???:

    „die Halbzeit vor Ablauf des messianischen „Countdowns“ Mai 1967″:

    Als dann der 50. Jahrestag der Balfour-Deklaration ins Land rückte, um die Halbzeit vor Ablauf des messianischen „Countdowns“ einzuläuten, da hielt im Mai 1967 der Sohn des ersten Chefrabbis unter britischem Mandat, Rabbi Zvi J. H. Kook, unter den mystischen Chassiden von Merkaz Harav eine kriegshetzerische Rede, in der er betonte, die Juden müßten die „heiligen“ Städte Hebron und Nablus erobern. Vier Wochen darauf besetzten israelische Truppen in dem von Tel Aviv vom Zaun gebrochenen „Sechs-Tage-Krieg“ die Golanhöhen, den Gazastreifen, das Westjordanland, die Sinaihalbinsel und den arabischen Ostteil Jerusalem mitsamt der Altstadt. 1949 – Ben Gurion: “Jerusalem ist nicht nur die Hauptstadt Israels und des Weltjudentums, sie wird nach den Worten der Propheten auch die geistige Hauptstadt der ganzen Welt werden.“
    http://de.scribd.com/doc/31437844/Eggert-Wolfgang-Israels-Geheimvatikan-als-Vollstrecker-biblischer-Prophetie-Im-Namen-Gottes-3

    Prophezeiungen zum 3. Weltkrieg: Kirschblüte und ein Feiertag zu Pfingsten = 2017

    10.01.2014 – Prophezeiungen zum 3. Weltkrieg – Viele Seher beschreiben die Zeit in der einer 3. Weltkrieg beginnt. Eine genaue Jahreszahl kann kein Seher nennen, aber die Ereignisse, die vorhergehen. So beschreibt zum Beispiel Nostradamus und auch andere Seher, dass vor Beginn ein Winter ist, der keiner ist. Weitere Ereignisse sind zu beachten: Kirschblüte und ein Feiertag zu Pfingsten.
    https://prophezeiungen.wordpress.com/2014/01/10/prophezeiungen-zum-3-weltkrieg-2/

    “Weitere Ereignisse sind zu beachten: Kirschblüte und ein Feiertag zu Pfingsten” = 2017!:
    http://www.schnelle-online.info/Feiertage/Feiertage.html?jahr=2017

    Auswandern: Schweiz – Der Dritte Weltkrieg – wo und wo nicht
    http://www.ausmeinersicht.com/Der%20Dritte%20Weltkrig_wo%20und%20wo%20nicht.htm

    „In Russland erscheint die Hoffnung für die Welt, nicht als die manchmal kommunistisch oder bolschewistisch bezeichnete, nein: Freiheit, Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird! Das Prinzip ist geboren. Es wird Jahre brauchen, sich zu kristallisieren, aber von Russland kommt wieder die Hoffnung der Welt.“ Edgar Cayce, 1944

  3. Tommy Rasmussen Says:

    22.05.2016 – Die russisch-orthodoxe Kirche, die oft für die russische Regierung spricht, hat sich am 6. Mai zu einem Heiligen Krieg gegen islamische Terroristen bereit erklärt. Patriarch Kirill: „Das ist der Kampf gegen den gefürchteten Feind, der derzeit nicht nur das Böse durch den Nahen Osten verbreitet, sondern auch die ganze Menschheit bedroht. Heute nennen wir dieses Übel Terrorismus. Aus diesem Grund ist der Krieg gegen den Terrorismus der Heilige Krieg von heute. Ich bete zu Gott, dass die Menschen auf der ganzen Welt dieses verstehen und aufhören die Terroristen in gute und schlechte zu teilen und der Krieg gegen den Terror mit ihren eigenen oft nicht deklarierten Ziele ihre politischen Agenda zu verbinden.“

    Äußerst interessant ist die Aussage von Wladimir Putin, dass er Istanbul wieder in ein christliches Konstantinopel verwandeln würde, wenn die Türkei nicht damit aufhört, Terroristen in Syrien zu unterstützen. Das ist definitiv keine leere Drohung, und es gibt mehrere Prophezeiungen, die genau das vorhersagen:

    16.04.2016 – Putin: if Turkey’s Erdoğan doesn’t stop supporting terrorists in Syria, I shall restore Constantinople (Istanbul) to Christendom
    http://awdnews.com/top-news/putin-if-turkey-s-erdo%C4%9Fan-doesn-t-stop-supporting-terrorists-in-syria,-i-shall-restore-constantinople-istanbul-to-christendom

    Pater Paisios (1991 gestorben):

    „Ein Streit zwischen Verbündeten wird die Türkei zu einem Krieg führen. Der Streit wird eskalieren und wenn es um die Erweiterung der 6-Meilen Zone auf die 12-Meilen Zone geht, steht der Ausbruch des Krieges kurz bevor. Die Türkei wird beim Angriff auf Griechenland fast die gesamte Flotte verlieren, aber auf Land werden sie in Richtung Thessaloniki vorstossen. Die Stadt Xanthi muss komplett wieder aufgebaut werden. Am Anfang wird es aussehen, als ob die Türkei an jeder Front siegen wird. Die Türkei wird Krieg gegen Israel führen. Die Türkei wird Krieg gegen Russland führen. Russland wird die Türkei völlig vernichten. Ein Drittel des Landes geht an die Armenier, das zweite Drittel geht an die Kurden und das letzte Drittel werden die Russen an die Griechen geben – nicht weil sie wollen, sondern sie werden es müssen. Istanbul wird wieder in griechische Hände kommen und wird wieder zu Konstantinopel. Die Kirche Aja Sofija wird nach viel Jahren wieder den Griechen gehören. Über das türkischen Volk wird viel Unheil kommen. Ein drittel werden in der tiefsten Türkei bleiben, ein drittel wird in diesem Krieg umkommen und das letzte drittel wird zu Christen werden. Die Europäer und die Amerikaner werden sich aus dem Konflikt zunächst raushalten. Aber nachdem immer mehr russische Streitkräfte und die russ. Marine über das Schwarze Meer in Richtung Süden kommen, werden die westliche Mächte unruhig. Die Russen vernichten die Türkei und halten ihren Vormasch vor den Toren Jerusalems. Sie werden diese Zone 6 Monate lang besetzen. Die europäischen Staaten (FR / GB / D / ES / IT und einige weitere) sowie die USA geben den Russen ein Ultimatum sich von Israel zurückzuziehen. Das Ultimatum verstreicht und die Russen ziehen sich nicht zurück. Das Mittelmeer füllt sich mit Flotten aus allen Nationen.“

    • Andrew Says:

      erschreckendes Posting/Links – hoffentlich wird nichts davon wahr. Da fühl ich mich in Wien ja noch relativ sicher vor möglichen Raketentreffern, denn hier gibts im Umkreis von 300 km quasi nichts, was sich lohnen würde bombadiert zu werden. Als Durchmarschland/Flugkorridor für wen auch immer führt allerdings kaum ein Weg an Österreich vorbei. Radioaktive Fallout-Winde aus westlicher/nördlicher Richtung dürften zudem auch das östliche Österreich erreichen, zumal meist Westwinde herrschen. Auch Norditaliens strategische Natostützpunkte wären gefährdet, somit wohl die österreichischen/südtirolerischen u. südschweizer Grenzregionen, sofern es zu atomarer Verstrahlung der Region käme. Sichere Orte wären vermutlich all die fernabgelegenen Berghütten der Alpenvereine – mit ausreichender Fernsicht zum verdüsterten Horizont…

      • Tommy Rasmussen Says:

        (1996) „… Wenn ihr nicht bereut und euch zu Mir kehrt, wird es China sein, daß zu euch mit aller Macht und Wildheit kommt. Denn ihr, Amerika, seid fett und faul, selbstzufrieden und närrisch. Ihr habt alle Vernunft verloren und seid trunken von eurer Schuld, sagt der Herr. Ihr seid ein Makel auf der Erde. Aber ihr sagt, „Wie soll China zu uns kommen? Wir sind die Stärksten auf der Erde und niemand kann uns schaden. Wir gewinnen gegen jeden die Oberhand.“ …

        Moskau und das westliche Rußland, die Ukraine und Weißrußland werden mit Deutschland aus Furcht vor China eine Abgrenzungslinie machen. Sie werden eine Allianz bilden, sagt der Herr, für gegenseitigen Schutz und werden den Rest Europas in den Krieg ziehen…

        Was euch betrifft, Amerika, China wird die Beringstraße überqueren und Alaska einnehmen, sagt der Herr. Wer kann gegen die Horden des Ostens bestehen? Von dort werden sie ganz Kanada in einer Sache von Tagen unterwerfen, und dann werden sie in eurem Land sein, sagt der Herr, und ihr werdet nicht gegen sie bestehen können. Wo ist eure Macht, Amerika? Ihr habt sie für ein paar Pfennige verkauft, sagt der Herr. Ihr seid erbärmlich… China wird von Norden kommen, genau wie einst die Assyrer es bei dem alten Israel taten, so wird man es mit dem modernen Israel machen…“
        http://document.kathtube.com/6800.pdf

        „… Wir (USA) verteidigen den Völkermord von ganzen Sektionen unserer Bevölkerung im Namen der steuerlichen Verantwortung. Wir verteidigen den Mord an Alten, den Krüppeln, den Jugendlichen und den Ungeborenen. Wir haben eine Anzahl von Gründen und Philosophien, um diese Mörder zu unterstützen. Wir morden nicht aus Güte, aus Mitleid; wir morden, weil wir unsere Menschenliebe verloren haben; wir glauben von uns selbst, Tiere zu sein, und so behandeln wir jeden anderen entsprechend. Die Menschheit wurde nach dem Bilde Gottes geschaffen, mit der Möglichkeit und Hoffnung zu werden wie Gott ist; und wenn ihr deshalb mordet oder den Mörder eines anderen menschlichen Wesens unterstützt, mordet ihr das, was Gott geschaffen hat, und all daß, was Gott durch diese Person hätte tun können… Und wegen Amerika ́s Abwenden von Gott befinden wir uns in den Händen der Kartelle, den gesichtslosen Gesellschaften und den weltweiten Bankiers. Wir haben uns selbst erlaubt, uns so weit von Gott zu entfernen, daß wir selbst oder unsere Beamten – im öffentlichen oder privaten Bereich – keine Regeln mehr einhalten. Die einzige Regel, die in Amerika heute akzeptabel scheint, ist der Wusch nach mehr, mehr, mehr. Diese Regel wird uns nicht reichen; sie wird uns in unseren Tod stürzen…

        Damit es diese eine Weltregierung geben kann, muß Amerika zuerst fallen. Man muß es loswerden. Amerika ist noch eine mächtige Nation, und es hat alle Fähigkeiten, die Welt in eine positive Richtung zu führen. Doch kann es nicht mal irgendeins seiner eigenen Probleme verbessern, und sie verschlimmern sich kontinuierlich, und wie kann es die Welt führen? Amerika hat sich abgewandt von Gott, Der war sein wahrer Führer, und es hat jetzt den Überblick über seine Größe verloren. Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird Amerika und die Welt
        ruinieren. Er wird unseren Reichtum nehmen und all das, worin wir unser Vertrauen setzten. Man wird einen Sündenbock brauchen, jemanden für die Schuldzuweisung der Wirtschaftskatastrophe.

        Amerika wird der Sündenbock sein, denn im Zentrum des wirtschaftlichen Zerfalls befindet sich Amerika ́s Politik, die Innen- und Außenpolitik. Gott sagt, daß, wenn wir uns Ihm nicht zuwenden, andere über uns herrschen und uns versklaven werden. Ich kann das gut erkennen. Amerika als Sündenbock wird mit seinen Bürgern gezwungen werden, Reparationen für den Wirtschaftszerfall zu zahlen. Dazu kommt noch die Tatsache, daß viele Nationen auf der Welt Amerika nicht leiden können. Sie meinen, daß Amerika sie bevormundet und von ferne regiert, aber nicht zu ihrem Vorteil. Natürlich ist es nicht so sehr Amerika, das andere Länder bevormundet, sondern die Vereinten Nationen sind es…

        Amerika ist als einzige Nation übrig, die dieser Weltregierung im Wege steht, wo nationale Souveränität ersetzt wird durch Ehrerbietung und Nachgiebigkeit hinsichtlich den Forderungen der Vereinten Nationen. Die Vereinigten Staaten müssen klar entlarven, wer Vereinte Nationen, IMF und die Weltbank in Wahrheit sind. Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß das gegenwärtige wirtschaftliche System hoffnungslos verdammt ist, die Schulden neu ordnen und mit einer nationalen Bank neu beginnen, anderen Ländern zu helfen, das Gleiche zu tun…“


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s