kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

EGYPTAIR-ABSTURZ: Französische Experten gehen von Anschlag aus! 19. Mai 2016

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:30

Wrackteile vor Kreta gefunden

 

 

 

 

Hat ein Terror-Anschlag zum Absturz von Egyptair-Flug MS 804 über dem Mittelmeer geführt? 

Die Anzeichen dafür mehren sich.

 

 

 

 

Laut dem französischen Luftfahrt-Experten Gerard Feldzer sei derzeit ein Anschlag auf die ägyptische Maschine auf dem Weg von Paris nach Kairo die wahrscheinlichste Theorie.

 

 

 

 

 

M804S

 

 

 

 

 

»Ein Angriff ist am wahrscheinlichsten

 

„Angesichts der Beweise, die wir haben, ist die Hypothese eines Angriffs am wahrscheinlichsten“, sagte Feldzer der französischen Zeitung „Le Parisien“. „Wenn ein Flugzeug plötzlich in großer Höhe vom Radar verschwindet und vermutlich ins Meer stürzt, ist eine Bombe an Bord sehr wahrscheinlich, auch, wenn es nicht 100 Prozent sicher ist.“

Und nicht nur Feldzer geht von einem Angriff auf das Flugzeug aus. Auch der ehemalige Chef der französischen Flugabsturz-Untersuchungsbehörde Jean-Paul Troadec glaubt, dass ein plötzliches, „brutales Ereignis“ zu dem Absturz geführt haben könnte.

Einer französischen Zeitung sagte der renommierte Flug-Experte: „Die Besatzung hat vorher nichts gemeldet und konnte nicht reagieren, also ist es sehr wahrscheinlich, dass ein brutales Ereignis eingetreten ist und wir können sicherlich an einen Anschlag denken.“

Auch der französische Premierminister Manuel Valls sagte im französischen Fernsehen: „Keine Hypothese kann bislang ausgeschlossen werden“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ägypten und Russland gehen von Terror aus

 

Am Nachmittag nannte auch der ägyptische Luftfahrtminister Sherif Fathy einen Anschlag als die wahrscheinlichste Ursache für den Absturz und den Tod der 66 Menschen an Bord. „Ein Terroranschlag ist wahrscheinlicher als ein technisches Versagen“, so der Minister gegenüber Journalisten in Kairo.

Um zu klären, was genau mit der Maschine geschah, will das ägyptische Luftfahrtministerium eine Untersuchung einleiten. An den Ermittlungen werde auch Frankreich beteiligt sein, sagte der Leiter der Behörde für Flugunfalluntersuchungen, Aiman al-Mukdam, in Kairo. Zudem würden Länder, deren Staatsbürger von dem Unglück betroffen seien, als Beobachter teilnehmen.

Auch der russische Geheimdienst ging nach dem Absturz von einem Terror-Anschlag aus! Das sagte der Direktor des Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation FSB, Alexander Bortnikow, der Nachrichtenagentur „RIA“. „Leider haben wir heute einen weiteren Vorfall mit einem ägyptischen Flugzeug gesehen. Anscheinend ist es ein Terrorakt.“

Bortnikow nutzte seinen Auftritt erneut alle Nationen dazu aufzurufen, sich Russlands angeblichem Kampf gegen den internationalen Terrorismus anzuschließen und die Hintermänner gemeinsam zu verfolgen.

 

 

 

 

 

 

 

egyptair

 

 

Was spricht für einen Terroranschlag?

 

In Ägypten sind mehrere Terrorgruppen aktiv, am stärksten der ISIS-Ableger im Sinai. Dieser steht im Verdacht, am 31. Oktober 2015 den Flug 9268 der russischen Fluglinie Kogalymavia mit einer an Bord geschmuggelten Bombe zum Absturz gebracht zu haben, alle 224 Insassen starben. ISIS veröffentlichte kurz darauf ein Foto der angeblichen Bombe, eine übliche Dose Schweppes.

Unklar ist jedoch, wie die Bombe zur Explosion gebracht wurde, da die Terrorgruppe weder etwas über den verwendeten Zünder äußerte, noch einen eventuellen Selbstmordattentäter ehrte. Während sich Ägypten lange gegen einen Terrorangriff als Absturzursache verwahrte, gilt es inzwischen als wahrscheinlich, dass Mitarbeiter von Egyptair am Flughafen Sharm el Sheikh die Bombe an Bord schmuggelten. Ein ähnliches Vorgehen könnte möglicherweise nun auch bei Flug MS 804 angewandt worden sein.

Allerdings dürften die Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen Charles de Gaulle deutlich strikter sein als in Sharm el Sheikh, zumal Paris 2015 bereits zweimal von verheerenden Terrorattacken getroffen wurde, die Sicherheitsvorkehrungen in Frankreich kurz vor der EM hochgefahren wurden und im März der Brüsseler Flughafen Zaventem von ISIS-Terroristen angegriffen wurde. Kurze Zeit nach dem Anschlag warnte die Brüsseler Flughafenpolizei, mindestens 50 Islamisten würden dort weiter arbeiten.

Auch Najim Laachraoui, der mehrere der Bomben für die Anschläge von Paris und Brüssel konstruierte und sich am 22. März in Zaventem in die Luft sprengte, soll insgesamt fünf Jahre am Flughafen gearbeitet haben, war also mit der Einrichtung vertraut.

 

 

 

 

 

 

 

ISIS drohte gerade erst Ägypten

 

Zwei Wochen vor dem Absturz von MS804 startete ISIS eine massive Medienkampagne gegen Ägypten. In mehr als zwölf Videos aus den verschiedenen Provinzen der Terrororganisation wurde zum Sturz von Präsident al-Sisi aufgerufen.

Dieser sei nicht nur ein Abtrünniger vom Islam, sondern habe sich mit Israel verbündet und stünde deshalb der Eroberung Jerusalems im Weg. Kurz nach der orchestrierten Medienkampagne ermordeten ISIS-Mitglieder südlich von Kairo acht Polizisten.

Die Terroristen gehörten nicht zum schlagkräftigen ISIS-Ableger im Sinai, sondern zur so genannten Misr (Ägypten)-Zelle, die bereits zuvor mehrere kleinere Attentate in Kairo und im Umland verübt hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geheimdienst erwartete ISIS-Anschläge auf französische Ziele

 

Wie am Dienstag bekannt wurde, warnte der Chef des französischen Geheimdienstes Patrick Calvar das Sicherehitskomittee der französischen Regierung schon am 10. Mai vor einer verheerenden Welle von neuen ISIS-Anschlägen auf französische Ziele.

Kämpfer des selbsternannten Islamischen Staates bereiteten im Vorfeld der Europameisterschaft eine „Kampagne von Terroranschlägen“. Frankreich, so Calvar, sei „im höchsten Maß bedroht und wir wissen, dass ISIS neue Attacken plant“.

Zunächst war unklar, ob die Veröffentlichung der internen Gesprächsprotokolle vom 10. Mai am Tag des Egypt Air-Absturzes auf dem Flug von Paris nach Kairo Zufall oder Absicht war.

http://www.bild.de/politik/ausland/flugms804/experten-gehen-von-anschlag-aus-45874644.bild.html

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s