kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sachsen braucht noch mehr Moscheen 21. April 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 20:37

Sie sind nur eine kleine muslimische Gemeinde in Deutschland: die Ahmadiyya.

 

 

 

Von rund 20 000 Muslimen in Sachsen gehören nur etwa 250 zu ihnen. In Leipzig wollen sie nun eine Moschee bauen.

Doch die reicht ihnen nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt fordern sie auch in Chemnitz und Dresden Moscheen. Rashid Nawaz (44), Ahmadiyya-Chef der Region Sachsen-Brandenburg: „Die Notwendigkeit ist da“! In der Villa Ida verkündete er am Mittwoch den Start einer Info-Offensive mit Flyern (26. April bis 24. Mai). Motto: „Liebe für alle, Hass für keinen. Muslime für Frieden, Freiheit, Loyalität.“ Ziel: Ängste gegenüber dem Islam abbauen.

Denn Ängste gibt es reichlich. Um den geplanten Moscheebau in Gohlis hatte es erheblichen Widerstand gegeben. Der Bauvorantrag sei durch, ein Architekt gefunden, die Finanzierung von 550 000 Euro stehe. Nawaz: „Die Grundsteinlegung soll im September stattfinden.“ Aber: Eine Baugenehmigung liegt bisher nicht vor.

 

 

 

 

 

 

 

Where-does-the-money-go

 

 

 

Was manche Bürger aufregt: Die Gohliser Moschee (für 80 Leipziger Gläubige) wird ein Minarett haben – als erstes muslimisches Gotteshaus hierzulande. Bislang versammeln sich Muslime in Sachsen in Gebetsräumen, die in normalen Gebäuden eingerichtet sind. Ahmadiyya-Sprecher Mohammad Dawood Majoka (43) zu Minaretten: „Sie sind Kennzeichen einer echten Moschee – wie bei den Christen der Kirchturm“.

 

 

 

 

 

 

hofer-posters

 

 

 

Das Problem liege in Hinterhof-Moscheen: „Niemand weiß, was da geschieht. In der Unkenntlichkeit kann vieles gedeihen, was vielleicht nicht gut ist“. In Chemnitz (40 Gläubige) ist der Bauvorantrag für eine Moschee schon gestellt. In Dresden (60 Gläubige) wird noch ein Grundstück gesucht.

 

http://www.bild.de/regional/leipzig/moschee/muslime-fordern-mehr-moscheen-in-sachsen-45468202.bild.html

 

 

 

 

 

 

FPÖ-anti-niqab

 

New Observer:  Fischer did not point out that a large percentage of the 82,000 births will also have been from the already resident nonwhite invader population, particularly in Vienna, where there are now so many Muslim preschool children that they have a number of Muslim-only kindergartens.

 

2 Responses to “Sachsen braucht noch mehr Moscheen”

  1. Johannes Says:

    Die Ahmadiyya ist eine gefährliche islamische Sekte, die sich das Mäntelchen der Harmlosigkeit umgehängt hat. Hierzu siehe eine ausführliche Darstellung im Blog der Islamwissenschaftlerin Dr. Hiltrud Schröter: http://www.schroeter.wordpress.com

  2. 20000?Letzes Jahr warens laut Presse nur 5000…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s