kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mutter mit Kopftuch auf „Eltern“ sorgt für Beschimpfungsflut 7. März 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 17:43

Darf man eine Mutter mit Kopftuch in Deutschland nicht zeigen? Aktuelles Titelbild (eines von fünf verschiedenen) der "Eltern".

Die anti-islamische Hetze in Deutschland nimmt immer bedrohlichere Formen an.

 

 

 

Die Veröffentlichung eines Foto einer muslimischen Mutter reicht mittlerweile, um eine Flut von Beschimpfungen loszutreten. So geschehen in diesen Tagen, wie der Brancheninformationsdienst „Media“ berichtet. Betroffen war die Redaktion der Zeitschrift „Eltern“. Das Magazin war zu seinem 50. Jubiläum mit fünf verschiedenen Titelseiten erschienen – auf einer davon war eben eine Frau mit Kopftuch und ihrem Baby zu sehen. „Im Postfach gingen im Minutentakt Mails mit teilweise übelsten Beschimpfungen ein. Und das nicht nur aus ungebildeten Kreisen – viele unterzeichneten mit vollem Namen und kamen aus der Mitte unserer Gesellschaft“, so erklärt Chefredakteurin Marie-Luise Lewick laut Bericht. Ihr persönlich wünschte man den Tod in der Gaskammer.

 

 

 

 

Gulchekhra Bobokulova marching in the streets with the child's severed head

 

 

 

 

Auslöser war angeblich ein Post im rechtspopulistischen Blog „Politically Incorrect“. Unter der Überschrift „Altehrwürdige Eltern mit Kopftuch-Cover“ hätten die Autoren die Titelseite des Magazins gezeigt – und dazu geschrieben: „Die Zeitschrift Eltern ist eine 1966 gegründete, monatlich erscheinende deutsche Zeitschrift, die sich hauptsächlich an Eltern richtet. Zum 50-jährigen Jubiläum hat sich die Redaktion etwas ganz ‚vielfältiges‘ ausgedacht: Die Februar-Ausgabe erscheint nicht nur mit einem Titel, sondern gleich mit fünf – und eines davon zeigt die 30-jährige Muslimin Kubra (Foto) mit Kopftuch und ihrer Tochter auf dem Arm. Im Text unter dem Cover heißt es: Die Eltern ist nicht einfach nur ein Ratgeber, sie ist eine Botschaft an junge Mütter und Väter. Alles klar, Gruner+Jahr – Botschaft verstanden“!

 

Das Posting habemit den Kontaktdaten zum Verlag und der E-Mail-Adresse der Redaktion geendet. Das reichte offenbar: „Kurz nach Veröffentlichung des Beitrags auf der PI-Website erhöhte sich die Frequenz in unserem Redaktions-Postfach und am Telefon schlagartig“, berichtet Lewick gegenüber „Media“.

 

 

 

 

 

 

Jugendliche sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

 

Ein 16-Jähriger, ein 14-Jähriger und eine 15-Jährige sollen in Hamburg eine andere 14-Jährige missbraucht und verletzt zurückgelassen haben. Die Behörden werfen den Verdächtigen versuchten Mord vor.

{Mehr: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-jugendliche-sollen-14-jaehrige-vergewaltigt-haben-a-1080032.html}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und was für Kommentare kamen: „Ihr Verbrecher, gehört alle an die Wand gestellt!!! Wartet ab, auch eurer Tag der ‚Erkenntnis‘ wird kommen, Drecksbande! Der Islam gehört euch in euren Schädel geschlagen!“. Oder: „Euch Arschlöcher sollte man allesamt aus Deutschland mit dieser Kalifa Al Merkel nach Syrien ausfliegen. Dort könnt Ihr Deppen, dann Euren Mist weiter verzapfen. Keine Eltern Zeitschrift mehr und Boykott gegen Gruner und Jahr.“ Ein Anrufer habe sich alle fünf Minuten gemeldet – und dann jeweils in voller Lautstärke arabische Musik abgespielt, heißt es.

 

 

„Politically Incorrect“ hat heute nachgelegt – und die Darstellung der „Eltern“-Redaktion in Zweifel gezogen. „Aus Erfahrung wissen wir, dass da oft vieles hinzugedichtet wird, um sich als Opfer zu gerieren“, schreiben die anonymen Autoren. Die „Eltern“-Redaktion solle sich „einmal kritisch selbst hinterfragen, ob ein Cover mit der ‚Flagge der Islamisten‘, das ein ‚Zeichen für einen dramatischen Rückschritt der Emanzipation der Frauen‘ ist (O-Ton Alice Schwarzer) unbedingt als Titel auf eine deutsche Eltern-Zeitschrift gehört“. Und rechtfertigt – Gipfel der Geschmacklosigkeit – seine Kampagne allen Ernstes mit dem schrecklichen Mord einer offenbar geisteskranken Usbekin an einem vierjährigen Kind in Moskau, von dem aktuell in den Medien berichtet wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einschüchtern lässt sich die Redaktion der „Eltern“ von solchem Getöse nicht – im Gegenteil: Muslimische Mütter seien „Teil unserer Gesellschaft und haben zudem ein großes Interesse an unseren Themen. Deswegen wollen wir uns künftig verstärkt mit ihnen und anderen gesellschaftlichen Gruppen beschäftigten, die nicht immer in unserem Fokus standen“, erklärte die Chefredakteurin laut „Media“-Bericht. 

{Quelle: http://www.news4teachers.de/2016/03/anti-islamische-hetze-mutter-mit-kopftuch-auf-dem-titel-der-eltern-sorgt-fuer-flut-von-beschimpfungen/}

 

2 Responses to “Mutter mit Kopftuch auf „Eltern“ sorgt für Beschimpfungsflut”

  1. Bazillus Says:

    Ich verstehe nicht, warum Kommentatoren mit solchen Hassparolen auffällig werden. Solche Kommentare an die Redakteurin von „Eltern“ schaden der islamkritischen Sache und sie diskreditieren sich selbst. Warum ist es nicht möglich, Sachkritik zu üben? Mit solchen Attacken fahren sie die Islamkritik an die Wand und dann muss sich niemand wundern, dass von rechtsradikaler Hetze gesprochen wird, ein Fressen für die Linke. So dumm kann doch niemand sein.

    Teil der Gesellschaft sind muslimische Mütter zwar, aber eben mit einer Geisteshaltung, die der Redaktion von Eltern auch langsam aber sicher bekannt sein dürfte. Wenn sich Eltern neue Abonnenten wünschen, dann ist der Einstieg in die islamische Elternwelt durchaus sinnvoll. Dann werden sie aber andere Inhalte bringen müssen, wenn sie gekauft werden wollen, nicht nur gutmenschliche Erziehungsmethoden. Gewalt gegen Frauen und Kinder sind innerislamisch durchaus gerechtfertigt.

  2. Gloriosa1950 Says:

    Wieso abonnieren oder kaufen Leute heute noch solches Zeug ?!
    Die Macher leben von dem Geld, das ihnen die Leseschafe bereitwillig erbringen!
    Es genügt doch, was in Rundfunk und Fernsehen … also auch abschalten!

    Sich selbst informieren.
    Nicht verblöden lassen! Und Tierschutz hört nicht an Religionsgrenzen auf – Tiere sind unsere MITGESCHÖPFE und keine leblose Sache !!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s