kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Medwedew kritisiert Merkel scharf 14. Februar 2016

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 23:57

Auch in der Flüchtlingskrise sind die Fronten zwischen Russland und Deutschland bzw. der Europäischen Union weiter verhärtet.

 

 

 

Medwedew erklärte im „Handelsblatt“: „Die europäische Migrationspolitik ist völlig gescheitert. Alles ist ganz furchtbar“.

Es sei doch „einfach dumm, die europäischen Türen breit zu öffnen und alle einzuladen, die zu euch kommen wollten“, sagte er auch mit Blick auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

 

 

 

Medwedew nannte es ein völlig unkalkulierbares Sicherheitsrisiko, Hunderttausende Flüchtlinge weitgehend unkontrolliert durch die EU wandern zu lassen.

Viele Flüchtlinge kämen wegen der hohen Unterstützungszahlungen nach Deutschland, andere als Terroristen, sagte Medwedjew. Denn unter den Kriegsflüchtlingen seien auch „Hunderte oder sogar Tausende Schurken„.

 

 

 

 

 

 

 

„Das Ziel: Angst und Schrecken verbreiten“

Französischer Ex-Spion warnt:

Deutschland ist bevorzugtes Ziel der Terroristen

http://www.focus.de/politik/deutschland/das-ziel-angst-und-schrecken-verbreiten-franzoesischer-ex-spion-warnt-deutschland-ist-bevorzugtes-ziel-der-terroristen_id_5266930.html

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Ein ehemaliger französischer Spion erklärt uns, was wir alle im Grunde schon wissen. Die Ausbreitung des Islams war und ist die Verbreitung von Angst und Schrecken. Nach dieser Methode war Mohammed selbst äußerst erfolgreich.

Die Jihadisten samt ihren Familien befinden sich auf der Flucht in Richtung #Türkei! Mittlerweile geht es bei einigen Gruppierungen nicht mehr nur um Geländeverluste, sondern um die Existenz ihrer Gruppierungen!

Ein Hoch auf die #SAA, die #Hezbollah und die russische Armee!

 

 

 

 

S. 3 V. 152. Wir werden Schrecken tragen in die Herzen derer, die nicht geglaubt haben, wie sie dem Gott des Islam Nebenbuhler (z. B. Jesus, Anm. des Autors) zur Seite stellen, wozu Er keine Ermächtigung niedersandte.

Ihre Wohnstatt ist das Feuer, und schlimm ist die Herberge der Frevler.

Werden hier vom Gott des Islam Christen und Götzendiener zu Hölleninsassen erklärt, und das nur, weil Christen Jesus als den Sohn Gottes verehren und anbeten? Vielleicht sind auch Angehörige anderer Glaubensrichtungen (z. B. die damaligen Götzendiener) gemeint?

Der drohende Grundtenor bleibt verwerflich. Hier will der Gott des Islam sogar selbst aktiv werden und Schrecken in die Herzen der Ungläubigen tragen. Und das nehmen dann Muslime als Kämpfer für ihren Gott natürlich gern zum Anlass, den Wunsch Allahs in die blutige Tat umzusetzen.

 

 

 

 

Nun, jedwede Leserschaft, die sich mit dem Islam auch nur peripher auseinandergesetzt hat, weiß, welche Verachtung Ungläubige in den Augen Allahs und Mohammeds genossen. Dieser Vers spricht sich explizit dafür aus, dass das System „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen zu tragen, eine allahisch legitimierte Methode ist, Verhalten von Ungläubigen zu ändern. Dazu gehören neben dem Terror  auch sexuelle Übergriffe. Dazu gehören auch Schleier und Kopftuch. Terror gegen Frauen solange, bis diese sich den Anforderungen der Täter anpassen.

 

Jeder Mensch, der mit gesundem Verstand ausgerüstet ist, müsste wissen – von den Politikern dürfen wir diesen gesunden Verstand wohl nicht mehr voraussetzen -: Was Kleinkriminellen, die ihre Pässe wegwerfen, hinsichtlich der Ermittlung ihrer Identität oder Falschidentitäten möglich ist, wird auch wohl Terroristen des IS gelingen. Die offenen Grenzen und die vielen nichtregistrierten Flüchtlinge sind eine große Unbekannte. Aber Merkel schafft das ja alles.

Wer zu diesem Vers noch die folgenden Landnahmeverse  um den Vers, „bis alles an Allah glaubt“ hinzunimmt, weiß, was die Stunde geschlagen hat.

 

 

 

30.000 Zivilisten sollen anscheinend in die Türkei fliehen, aufgrund der Großoffensive in ‪#‎Aleppo‬. Die Bilder sind von der syrisch-türkischen Grenze – wirkt eher wie 30.000 „moderate Rebellen“.

-S. 13: V. 42. Sehen sie denn nicht, dass Wir in das Land kommen und es einengen an seinen Enden?

-S. 47, V. 36 ff. So ermattet nicht, damit ihr nicht nach Frieden rufen müsst, denn ihr sollt obsiegen. Der Gott des Islams ist mit euch, und er wird euch eure Taten nicht schmälern. Das Leben in dieser Welt ist nur ein Spiel und ein Scherz, und wenn ihr gläubig seid und euch vor Übel hütet, so wird Er euch euren Lohn geben und wird nicht euer Gut von euch verlangen.

 

Entsprechende Fatwen sind in heutiger Zeit ausgesprochen, ebenfalls bekannt:

Fatawa zu Fragen von Angriff und Verteidigung des Islam

 

Der Islam ist eine dominierende Religion, die angreifen darf, wenn sie sich in der Lage dazu sieht

Aus diesem Grund sagen wir nicht, dass der Jihad eine Pflicht für Muslime ist: Muslime sind nicht in der Lage, Erfolg darin zu haben [zu siegen].

Allah hat seinem Propheten, Muhammad, nicht befohlen, gegen die Ungläubigen zu kämpfen, als er in Mekka war, weil er damals [militärisch] schwach war. Er [Allah] hat Muhammad erst befohlen zu kämpfen, als er in al-Medina einzog und einen Staat gründete.

Frage: „Falls der Angriff eine Pflicht ist: Würde das bedeuten, dass wir die Länder [der Ungläubigen] angreifen müssen?“

 

Antwort: „Ja. Falls wir in der [günstigen militärischen] Lage sein sollten, würden wir sie [die Ungläubigen] in ihren Hauptstädten und Ländern angreifen. Wir bitten Allah darum, uns dies zu ermöglichen.“

Quelle: audio.islamweb.net/audio/index.php?page=FullContent&audioid=112943

Ende dieser Fatwa.

 

 

 

 

 

Was lernen wir daraus?

Mohammed in allem als Vorbild, als Feldherr, als Räuber, als Sexsklavenhalter, als Kindereheprotagonist, als Apostasiemörder usw. und eben auch als Eroberer, der z. B . mit dem Grabenkrieg Schrecken in die Herzen der Ungläubigen wirft.

Wer noch immer nicht weiß, was der Islam hier vorhat, wenn vor allem junge Männer in das Land kommen,  der hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. Wie leicht ist eine muslimische Masse zu manipulieren. Wenn hier von islamischen   „Geistlichen“ der Jihad ausgerufen wird, dann wird hier Blut fließen. Der gefahrvolle Terrorzustand wurde beschleunigt herbeigeführt durch diese Regierung hier in Deutschland. Die übrigen Länder Europas haben sich noch einen Rest an Verstand erhalten. Deutschland ist somit das bequemste und am leichtesten zu erreichende Rückzugsland für Terroristen des IS.

 

 

 

 

Wer an der Grenze bereits aussortiert und die 70 % Flüchtlinge, die keine Kriegsflüchtlinge sind, erst nicht einlässt, hätte bereits gewonnen. Jeder Leser weiß doch, wie schwer es den Behörden fällt, rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber auch tatsächlich abzuschieben. Jeder weiß es und niemand setzt es durch. Darum muss an der Grenze gehandelt werden und nicht erst später. Die Kosten, die deutsche Grenze zu Österreich zu errichten kommt billiger als  diese  70 % Wirtschafts-Einwanderer ohne Qualifikation hier einzulassen und für Jahre bis Jahrzehnte zu versorgen.

Das Asylverfahren muss an der Grenze  in riesigen Aufnahmelagern innerhalb kürzester Zeit abgewickelt werden.  Und pro Tag darf nur eine bestimmte Anzahl an Flüchtlingen die Grenze in die Aufnahmelager überschreiten. Das wäre eine gesunde Aufnahme-, Registrierungs- und Asylpolitik. Nur so könnte Chaos endlich verhindert werden.

Beten wir für den Weltfrieden. Dieser Gebetsaufruf ist mittlerweile mehr als dringend erforderlich und geboten.

 

15 Responses to “Medwedew kritisiert Merkel scharf”

  1. Inkim Says:

    Beten würde nur etwas nützen, wenn es eine Religion gäbe, die für den Weltfrieden ist. Soweit ich informiert bin, gibt es diese jedoch nicht, denn hätten wir dann nicht schon längst den ersehnten Weltfrieden? So lange sich Menschen mittels Religion lenken lassen, gibt es Regierungen, die diesen Umstand schamlos ausnutzen.

    Es gibt Möglichkeiten, die Massaker in Nah- und Mittelost zu beenden.
    1. Die Saudis geben ihren Plan, eine Pipline durch Syrien zu bauen, auf.
    2. Der IS wird aufgelöst.
    3. Solarenergie wird weiter vorangetrieben.

    Die Kriege in Nah- und Mittelost der letzten 70 Jahre wurden alle wegen Öl geführt, nicht wegen Allah oder sonstigen Scheingründen.

    • Gloriosa1950 Says:

      4. Freie Energie zugelassen
      5. Herrenmenschen-Religionen dürfen nur noch im privaten Familienkreis zelebriert werden

  2. thomas Says:

    Und wenn es jetzt nicht gelingt das berliner Irrenhaus unschädlich zu machen, durch Wahlen
    und andere Maßnahmen, dann wird es bald zu einer Massenverelendung, wie vor dem
    zweiten Weltkrieg kommen.
    Alle aktuellen politischen Geschehnisse in Deutschland, wie islamische Massenzuwanderung,
    Kriegshetze gegen Russland und massive Lügenpropaganda in den Medien, sind nur in einem
    Licht zu sehen, das das westliche Wirtschafts, Finanz und Bankensystem, vor dem Infakt steht
    und die Geldelite versucht ihren Untergang, durch Krieg und Diktatur aufzuhalten, um nach der
    großen Katastrophe und Millionen Toten, unbeschadet von vorne anzufangen. Die Zeiger der
    Uhr stehen auf kurz vor Zwölf.

    Beispiellose Krisenzeiten voraus!
    07:00 Uhr | Chris Martenson
    An den Finanzmärkten der Welt geht es immer chaotischer zu; die Kurse geben entweder nach oder brechen direkt ein. Unserer Ansicht nach kommt in Zukunft ein gigantischer Börsencrash auf uns zu – einer, der vielleicht schon begonnen hat.

    Wir erwarten eine solche Entwicklung aus einem ganz einfachen Grund: Spekulationsblasen platzen immer.

    Blasen entstehen, wenn die Assetpreise auf ein Niveau steigen, das zu hoch ist, als dass es von den zugrundeliegenden Einkommen dauerhaft gestützt werden könnte. Schon vor Jahrhunderten wachten die Niederländer eines Morgens auf und stellten fest, dass Tulpen letztlich doch nur Blumen sind. Heutzutage muss die Öffentlichkeit allerdings erst noch erwachen und die mathematische Tatsache erkennen, dass Schulden in Höhe von 200 Billionen Dollar und weitere nicht oder nur zum Teil gedeckte Verbindlichkeiten im Umfang von 500 Billionen Dollar unter den derzeitigen Umständen einfach nicht rückzahlbar sind. Immerhin – mehr und mehr kritischen Köpfen wird das allmählich klar.

    Quelle : http://www.goldseiten.de/artikel/274244–Beispiellose-Krisenzeiten-voraus.html?seite=1

    Und natürlich werden Russland und China es nicht zulassen, das Europa im Bürgerkrieg und
    Chaos versinkt, genau das hat Medwedew, letztendlich gemeint ,mit seinen Aussagen.
    Auch ist es unwahrscheinlich, das Russland solange abwartet, bis Europa von den USA
    wieder aufgerüstet wird, um dann Russland zu bedrohen, diese millitärische Dummheit
    wird Russland unter Putin nicht begehen.

  3. Anna Says:

    @ Inkim
    Zitat:
    „Beten würde nur etwas nützen, wenn es eine Religion gäbe, die für den Weltfrieden ist.“

    So lange es Menschen auf der Welt gibt, so lange fallen wir in Sünden.
    Den wahren Weltfrieden ist im Christentum zu finden und das geht nur mit Hilfe
    durch Jesus Christus!!
    Das setzt Glaube und Vertrauen voraus.

    Jeder fange bei sich selbst zuerst an.

    Kennst du das Evangelium, unsere Religion?

    Joh 14,27 Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch;
    nicht einen Frieden, wie die Welt ihn gibt, gebe ich euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.

    Der Islam ist mit dem Christentum der Liebe nicht kompatibel.
    Informiere dich über die großen Unterschiede.
    Gott schenkt den Menschen keine zwei komplett verschiedenen Religionen,
    Er widerspricht sich nicht.

    Der wahre Gott ist die Liebe.

  4. Andrew Says:

    Was sagt ihr zu den neuesten Raketenangriffen auf die zwei Krankenhäuser nahe Aleppo – wieder eine Falseflag-Operation? Warum sollte die syrische Armee o. russ. Kampfflieger gezielt solche heiklen Ziele ins Visier nehmen, wo alle wissen, wie empört der Westen darauf reagieren würde, gerade jetzt? Hab bis jetzt nichts Verlässliches herausbekommen – Spiegel u. Co wissen natürlich sofort, wers war…

    • thomas Says:

      ich glaube nicht, das jenes Geschehen noch eine Rolle spielt und es soll äh nur dazu benutzt werden,
      den Sieg der russisch, syrischen Zusammenarbeit zu verhindern. Wir rufen uns auch nochmal ins
      Gedächnis zurück ,wer alle Kriege im Nahen Osten begonnen hat, nämlich das Imperium und seine
      Natoversallen. Russland hatte gar keine andere Wahl, als in Syrien millitärisch einzugreifen, denn
      mittlerweile, geht es nur noch darum die Weltherrschaft der USA zu verhindern. Zudem ist gegen
      die saudische Regierung und Türkenadolf ,Assad ein christlicher Pfadfinder.

  5. Andrew Says:

    Erdogan war schon in seiner Jugend Aktivist einer islamistischen Untergrund-Terrorbande, die damals sogar die grauen Wölfe bekämpfte!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ak%C4%B1nc%C4%B1lar_Derne%C4%9Fi

  6. Andrew Says:

    jetzt ist es ganz offiziell: die israelische Regierung war u. ist auf Seiten von IS u. den Rebellen – und hat taten-wie kritiklos seit Jahren dem Gemetzel gegen Christen, Aleviten u. Kurden zugesehen?! Ob die israelische Bevölkerung darüber Bescheid wußte weiß ich nicht, auf jeden Fall eine unglaubliche Fehlsicht/Ignoranz der israelischen Verantwortlichen – und auch hier in Europa macht sich die „jüdische“ Lobby stets für noch mehr islamische Unterwanderung stark u. befeindet jeden deutschen Patriotismus als nazistischen Rassismus. Wenn aber ihnen selbst von fanatischen Muslimen etwas zustösst, insbesondere in Israel wird gnadenlos Rache genommen?? Kapier dieses Volk nicht mehr…
    http://www.welt.de/politik/ausland/article152236358/Rufen-Sie-an-wenn-McDonalds-in-Teheran-oeffnet.html

  7. Andrew Says:

    Israel hat meiner Meinung nach einen riesen Fehler gemacht, auch in Assad Junior als einen erbitterten Feind Israels zu sehen, statt dessen (leider zu zögerlichen) Bemühungen um demokratischere Verhältnisse zur Kenntnis zu nehmen. Die (berechtigte!) Paranoia vor Iran/Hisbollah, die wie kein anderes moslemisches Land/Gruppierung Israel bei jeder Gelegenheit Tod u. Teufel wünschten, hat Israel zutiefst traumatisiert – mit der Folge, selbst die ärgsten Judenhasser-Sunniten als die verlässlicheren regionalen „Partner“ zu sehen, selbst wenn man dafür über hundertausende (nicht nur) syrische Leichen hinwegsteigt?! Ist Israels Regierung völlig meschugge geworden, sehen sie nicht, was ihnen mit einem Syrien OHNE Assad blühen würde? Glauben sie etwa, sie u. die Araber/Türken könnten das Land (wie auch Irak/Afghanistan etc) zukünftig völlig unter Kontrolle halten bzw. die sunnitische Liga wäre Israel dafür überaus dankbar, endlich die schiietischen/allevitischen/christlichen/kurdischen „Ketzer“ u. „Ungläubigen“ beseitigt zu haben? Israel wird dann nicht nur 100 Millionen iranische Schiieten zu Feinden haben, sondern 1,3 Milliarden fundamentalistische Sunniten, die dann aufs Ganze gehen werden, alles andere wäre reine Illusion! Diese entscheidende Fehleinschätzung, nur auf jetzt u. heute berechnet wird sich als fatal für Israel erweisen – und wenn die Araber hundertmal ihre semitisch-verwandtschaftlichen „Artgenossen“ sein mögen! Der Druck seitens fanatischer Sunniten auf die arabischen Regierungen, endlich gegen Israel vorzugehen, um Jerusalem „heim ins Kalifat“ zu holen wird jegliche Toleranzbemühungen der weltlichen Petro-Monarchien sabbotieren.
    Mit dem Verhältnis zu Israel steht u. fällt jede islamische Regierung, dafür sorgen schon die abertausenden Hassprediger in den Moscheen aller Länder – DARAUF muss sich Israel einstellen, nicht auf das zeitlich begrenzte Kooperation mit saudischen o. terroristischen Leadern. Die kommen u. gehen – der Hass auf Juden u. Christen bleibt in der islamischen Bevölkerung weiter am sieden!

    • thomas Says:

      Israel wird dann nicht nur 100 Millionen iranische Schiieten zu Feinden haben, sondern 1,3 Milliarden fundamentalistische Sunniten, die dann aufs Ganze gehen werden, alles andere wäre reine Illusion!

      Matthaeus 23 : 39

      23.39 denn ich sage euch: Ihr werdet mich von jetzt an nicht sehen, bis ihr sprechet: „Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn!“ (Ps. 118,26)

      Eben Andreas, wie von Gott gewollt und dann wird sich die Hölle auftun, im Nahen Osten !
      Sie sollen und können sich am Ende nur noch auf Gott verlassen !

      Sacharja – Kapitel 12
      Jerusalem wird zum Laststein für alle Völker; seine Feinde werden vertilgt
      1 Dies ist der Ausspruch, das Wort des HERRN über Israel: Es spricht der HERR, der den Himmel ausspannt und die Erde gründet und den Geist des Menschen in seinem Innern bildet: 2 Siehe, ich mache Jerusalem zum Taumelkelch für alle Völker ringsum, und auch gegen Juda wird es gehen bei der Belagerung Jerusalems. (Jesaja 51.17) 3 Und es soll geschehen an jenem Tage, daß ich Jerusalem zum Laststein für alle Völker machen werde; alle, die ihn heben wollen, werden sich daran wund reißen; und alle Nationen der Erde werden sich gegen sie versammeln. (Sacharja 14.2)

  8. thomas Says:

    Und hier noch ein wenig aus Dummsdorf !

    Polizei „begrüßt“ ihn immer wieder
    Intensivtäter in Frankfurt: Zehnmal abgeschoben, zehnmal zurückgekehrt
    Epoch Times, Dienstag, 16. Februar 2016 18:11
    Gerade Nordafrikaner seien der Frankfurter Polizei durch Straftaten aufgefallen und abgeschoben worden – und wieder zurückgekehrt, sagt ein aktueller Bild-Bericht: Paradebeispiel ist ein Marokkaner, der schon zehnmal abgeschoben wurde und wieder kam.
    Tatort Frankfurter Hauptbahnhof (2008): Hier hilft bei einigen Intensivtätern nicht mal Abschiebung.
    Tatort Frankfurter Hauptbahnhof (2008): Hier hilft bei einigen Intensivtätern nicht mal Abschiebung.
    Foto: Ralph Orlowski/Getty Images

    Facebook
    Google+
    Twittern
    Senden

    In Frankfurt wurde nun der Fall eines 39-jährigen Marokkaners bekannt. Zehnmal schoben die Behörden ihn ab, zwischen 2007 und 2015. Doch er reiste immer wieder ein. Dabei kostet eine Abschiebung laut Bildzeitung etwa 5000 bis 7000 Euro. „Es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn wieder ‚begrüßen'“, so ein Frankfurter Polizist.

    Der „Bildzeitung“ zufolge enthält die Akte von Belaid Z. bereits 51 Ermittlungsverfahren. Schon mehrfach habe die Polizei ihn beim Dealen im Bahnhofsviertel erwischt. Außerdem wurde er wegen Urkundenfälschung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hehlerei belangt. Generell nehme die Frankfurter Polizei immer mehr Drogendelikte, Diebstähle und Einbrüche auf.

    „Es ist ein Teufelskreis“, sagte ein Ermittler zu Bild: „Die Landespolizei nimmt die Kriminellen fest, die Ausländerbehörde verfügt in Abstimmung mit der Justiz die Abschiebung, die Bundespolizei führt die Abschiebung durch – und trotzdem kommen die Täter immer wieder zurück. Wir können leider nichts anderes machen, als immer wieder festzunehmen und auszuweisen…“

    Bild erwähnte noch zwei andere Intensivtäter, die mehrfach abgeschoben wurden und zurückkehrten. (kf)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/intensivtaeter-in-frankfurt-zehnmal-abgeschoben-zehnmal-zurueckgekehrt-a1307289.html


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s