kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

EU gesteht: 60% der Einwanderer sind keine Flüchtlinge! 30. Januar 2016

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:44

 

 

Die EU räumt ein, dass die öffentliche Darstellung, die Mehrzahl der nach Europa strömenden Migranten seien Flüchtlinge, falsch war: Ein Frontex-Bericht belegt, dass 60% der Einreisenden keinen Anspruch auf Asyl haben. Sind sie erst einmal in der EU, ist eine Abschiebung kaum möglich. Angela Merkel lehnt eine Schließung der Grenzen und ordnungsgemäße Pass-Kontrollen nach wie vor ab.

{Mehr: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/30/der-kreml-ist-fassungslos-obama-beschuldigt-putin-der-korruption/}

 

 

 

 

 

CR8YXdvUcAAShhU

BREAKING: U.S. CIA To Investigate Justin Trudeau For Supporting ISIS

Der ‪#‎IS‬ ist ein weltweites Projekt, wer noch immer daran zweifelt, hat nicht verstanden, dass der #IS eine gezielte Waffe zur Destabiliserung gewisser Länder ist. Auch der viel gelobte kanadische Premierminister Justin ‪#‎Trudeau‬ ist mit in die Sache involviert.
http://www.hotglobalnews.com/breaking-u-s-cia-to-investiga…/#

 

 

 

 

 

Justin-Trudeau-praying-at-a-mosque-Photo-screenshot-Al-Arabiya

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Erst jetzt bestätigt die EU, was im Grunde schon die meisten, die sich mit dieser Thematik etwas intensiver auseinandergesetzt haben, schon immer wussten. 60 % der Flüchtlinge sind keine echten. Da diese erschütternde Tatsache jedoch von unserer Bundeskanzlerin stoisch weiterhin ignoriert wird, dürfen wir annehmen, dass sie einen Plan hat, nämlich insbesondere Deutschland bewusst an den Rand des Ruins zu führen. Wer angesichts solcher offizieller EU-Zahlen so reagiert wie die Regierungschefin der BRD kann diese Invasion von jungen muslimischen Männern, die eben nicht aus Kriegsgebieten stammen, nur bewusst und gewollt zum Schaden dieses Landes achselzuckend, rautenzeigend und aussitzend, mit hilflosen Pseudoasylpakten wie dem Asylpaket II einwandern lassen.

 

 

 

 

justin61

 

 

 

 

Was auf Dauer finanziell teurer kommen wird, als die EU-Grenzen selbst mit Zäunen zu sichern, ist jetzt bereits abzusehen. Die Flüchtlingspolitik Merkels erweist sich zunehmend als desaströses politisches Eigentor, welches dieses Land zerstören will in seinem Kern. Wer christliche Nächstenliebe und selbst den Humanismus als konstitutionellen Grund für diese Flüchtlingspolitik heranzieht, ist nicht nur zynisch, sondern ist dabei, diesem Land endgültig den Dolchstoß zu versetzen. Der will eine andere Republik, der will Chaos, um dann in einer gemeinsamen EU-Politik ohne Nationen auskommen zu können.

 

Dabei spielen die anderen EU-Länder jedoch zunehmend nicht mehr mit. Selbst die suizidgefährdeten Schweden und Finnen machen nunmehr die Grenzen dicht. Die Dänen erschweren dein Zuzug von Flüchtlingen, die offiziell durch diese Zahlen nunmehr keine sind und haben damit für ihre Völker die richtige Entscheidung getroffen. Nur Deutschland und seine Regierung agieren wir hilflose Holzplanken in einem reißenden Strom ohne Willen zur Führung, ohne politisches Einfühlungsvermögen, ohne Kraft zur Wende und bewusst  ohne die Folgen ihres Tuns zu beachten.

 

 

 

 

CUcyxBMWoAE7YtA

Did you know that more than 20% of the most dangerous criminals in British jails are Muslims?

 

 

 

 

Den Rückhalt für diese Politik haben sie in der Bevölkerung schon lange verloren. Sie ignorieren dies jedoch standhaft. Und diese Ignorierung wird sie hoffentlich aus den Regierungsämtern jagen.

 

Niemals hätte sich dieser Blog zu echten Flüchtlingen so geäußert wie er sich bislang über die „sogenannten Flüchtlinge“ geäußert hat. Niemals hätte er gegenüber echten Flüchtlingen, selbst, wenn sie aus sicheren Drittländern stammen, solche harten Stellungnahmen abgegeben. Von vonherein hat dieser Blog betont, dass es sich bei den Menschen, die die Medien von vornherein insgesamt als Flüchtlinge bezeichnet hatte, eben durch die sichtbare Einreise so vieler junger allein reisender Männer eben nicht um echte Flüchtlinge handeln konnte und darum haben wir auch unser christliches Handeln für echte Flüchtlinge immer betont, aber zu Wirtschaftsflüchtlingen in dieser Situation eine harte Hand gefordert.

 

 

 

Wären alle Flüchtlinge als Familien aus den Syrienlagern der Türkei, Jordanien und Libanon herausgeholt worden, von uns aus zu Millionen an der Zahl, wäre diese Politik von Merkel richtig gewesen. Die Flüchtlinge wären hier auch anders aufgetreten, denn Flüchtlingsfamilien treten anders auf als junge Männer aus den Maghrebstaaten und aus anderen nichtkriegsgeschüttelten Ländern, die nichts anderes im Sinn haben, diesen Kontinent und Deutschland zu islamisieren.

 

 

 

 

 

Der U. S. Vize – Präsident #Biden gab bekannt, dass #Amerika und die #Türkei für eine militärische Lösung in Syrien bereit sind. Zusammengefasst, die Amis und die Türken haben vor Bodentruppen nach #Syrien zu entsenden, um ihre eigenen Interessen zu wahren.  Mehr anzeigen

 

 

 

 

 

Die Terrorgefahr erst überhaupt nicht berücksichtigt.

 

Auch haben wir immer wieder betont, dass die Heimatländer, die aufgrund islamischer Kultur unter Überbevölkerung leiden, diese Männer nicht zurücknehmen wollen, so dass eine geordnete Flüchtlingspolitik im Grunde garnicht machbar gewesen wäre. Sie hätte mit enormer finanzieller Unterstützung aller EU-Länder bereits in Griechenland und Italien geschaffen werden sollen. Diese jahrelang auf eine Lösung wartende Möglichkeit ist aus Uneinigkeit und Unfähigkeit der EU versäumt worden.

 

 

 

Im Gegenteil: Sie hat Griechenland mit der Euro-Politik letztlich zum Befehlsempfänger der EU degradiert, aber das Flüchtlingschaos dort nicht zur Kenntnis genommen. Es hat Italien alleingelassen. Spanien konnte sich selbst helfen. Dies rächt sich jetzt. Merkel hat die Anfänge dieser Politik der Einladung allein zu verantworten. Jetzt aber auch alle Parteien, die nicht nur Merkel die alleinige Schuld zuschieben sollten. Sie haben ebenfalls jahrelang zugeschaut und nichts unternommen wie übrigens ganz Europa.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das muss geordnet an den Grenzen sichergestellt werden. Wenn 60 % keine echten Flüchtlinge sind, müssen 60 % der hier einreisenden Menschen wieder die Fahrt in Richtung Heimat antreten.
Wenn 60 % keine echten Flüchtlinge sind und 1 Millionen  hier eingewandert sind, so scheint es klar, dass 600 000 Menschen in ihre Heimat ausgewiesen werden müssen. Kein Politiker kann bislang sagen, wie er das praktisch durchführen will, weil die Heimatländer diese Botschafter des Glücksrittertums nicht zurücknehmen wollen. Und darum, weil dies niemand klar und offen ausspricht, lässt die gesamte Politclique der EU und Deutschlands die Bürger im Unklaren und demonstrieren so ihre eigene Unfähigkeit. Und so lügt die Politik und die ihr unterstellte Presse durch Verschweigen und Täuschen die Bürger seit geraumer Zeit an.

 

 

 

 

 

 

 

Möge der DREIEINE GOTT uns helfen, diese Menschen, die nicht zum Kreis der echten Flüchtlinge zählen und diesen sogar den Platz wegnehmen, möglichst friedlich wieder zurückzuschicken. Beten wir und hoffen, dass echte Flüchtlinge hier einreisen und endlich solchen Invasoren, die das Flüchtlingschaos nunmehr egoistisch für sich und ihre Religion ausnutzen, die rote Karte zeigen. Und damit handeln wir nicht unchristlich. Lassen wir uns da keine Schuld einreden. Schuld sind diejenigen, die diese Menschen öffentlich eingeladen haben und eine verantwortungslose Politik der EU und Deutschlands initiieren und leider noch immer pflegen.

 

4 Responses to “EU gesteht: 60% der Einwanderer sind keine Flüchtlinge!”

  1. thomas Says:

    Selbst 60 % Armutsflüchtlinge, halte ich für viel zu niedrig, schon vor Wochen wurde die Zahl
    auf 80 bis 90 % geschätzt .

    • Bazillus Says:

      Werter Thomas,
      wir müssen das so sehen: Die Wahrheit wird durch die EU, wenn überhaupt, immer nur tröpfenweise ans Licht gelassen. Wundern wir uns bei dem Haufen, dass sie sogar 60 % zugeben. Das ist doch auch schon was, oder? Da ist das Glas der Wahrheit doch immerhin schon über die Hälfte voll. ist das bei diesen Möchtegerndiktatoren etwa nichts?

  2. Johannes Says:

    Rechtsanwalt Schäubele, Finanzminister, stellte in der vorigen Woche fest, dass in den nächsten Jahren (wegen der „Flüchtlinge“! – das sagte er aber nicht…) nicht nur die Renten der Deutschen gekürzt werden müssten, sondern dass Steuern, Krankenkassenbeiträge und sonstige Abgaben und Gebühren stark erhöht würden, um das alles zu bezahlen. Neben Merkel ist auch er völlig unglaubwürdig. Die Milliarden-Zahlungen an Griechenland, die für immer verloren sind, haben das gezeigt – aber der Michel wählt die beiden immer wieder. Bisher jedenfalls!

  3. Johannes Says:

    Frage: Ob auch Merkel, Schäubele, Wulff, Schavan und andere „Politiker“ heimliche Muslime sind??? Sie alle sagten doch, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Merkel betonte sogar das Wort: Der Islam gehört „unzweifelhaft“ zu Deutschland!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s