kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Erdogan lobt Hitler-Deutschlands Regierungssystem 2. Januar 2016

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:46

Der türkische Präsident Erdoğan, hier in Paris, mit seinem Kollegen Hollande, findet auch das französische System gut. (Foto: dpa)

Erdogan nennt Hitler-Deutschland als Beispiel

Die türkische Opposition wehrt sich gegen die Einführung eines präsidentiellen Systems, das Staatschef Erdogan anstrebt.

 

 

 

Dessen neuestes Argument:

In Hitler-Deutschland habe das ja auch funktioniert.

 

 

 

Hitler-Deutschland als Vorbild für die Türkei?

 

Seit Jahren versucht Präsident Recep Tayyip Erdogan ein präsidentielles Regierungssystem einzuführen, das ihm eine größere Unabhängigkeit von der Regierung verschaffen würde. Kritik, dass dies nicht möglich sei, ohne die unitäre Struktur des Staates anzutasten, hat er am Donnerstagabend mit einem kontroversen Vergleich zurückgewiesen.

„Es gibt bereits Beispiele in der Welt. Man sieht es, wenn man sich Hitlers Deutschland ansieht“, sagte Erdogan der Nachrichtenagentur Reuters zufolge bei seiner Rückkehr von einem Staatsbesuch in Saudi-Arabien. Es gebe aber auch aktuellere Beispiele in „verschiedenen anderen Ländern“, fügte er demnach hinzu, wobei er auf die USA, Frankreich oder Russland anspielte.

 

 

 

Nach dem Sieg bei den Wahlen im November kämpft Erdogans Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) darum, eine neue Verfassung einzuführen. Seit 2010 wird der Präsident zwar direkt gewählt. Die damalige Verfassungsänderung hat Erdogan aber keine weiteren Kompetenzen beschert.

Das soll sich nun ändern: Erdogan will ein Präsidialsystem, in dem er die Regierung führt und ein in seinen Kompetenzen beschränktes Parlament auflösen und neu wählen lassen kann. Am Mittwoch haben hierzu neue Verhandlungen mit den Oppositionsparteien begonnen, meldete der „Standard“.

 

 

 

 

 

Mitglieder chinesischer Spezialeinheiten.

Syrien: China will 5.000 Elitesoldaten schicken

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Aus Wikipedia:
Im April 1998 wurde Erdoğan vom Staatssicherheitsgericht Diyarbakır wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Anlass war eine Rede bei einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt, in der er aus einem religiösen Gedicht, das Ziya Gökalp zugeschrieben wurde, zitiert hatte:
„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

 

 

 

 

– Recep Tayyip Erdoğan

Am 24. Juli 1999 wurde Erdoğan aus der Haft entlassen.

 

 

Nun, wer meint, dass sich dieser Mann in seiner Einstellung geändert hat, müsste sich spätestens jetzt eines Besseren belehrt sehen. Mehr Macht für den Präsidenten. Nun die USA sind ja auch Vorbild. Dass der Hinweis auf Hitlerdeutschland als vorbildhaft von dem türkischen Regierungschef benutzt wird, mag politisch ungeschickt gewesen sein. Aber er gehörte garaniert auch zur Leserschaft von „Mein Kampf“, welches die Deutschen ab diesem Jahr ja auch wieder lesen dürfen, aber bitte nicht unkommentiert. Soviel Überwachung und Entmündigung darf schon sein.

http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/tid-24855/neuauflage-von-mein-kampf-ganz-legal-antiquarisch-zu-bekommen_aid_706076.html

 

 

In der Türkei schaffte es das Werk nach der Freigabe durch die türkischen Behörden 2005 gar bis auf Platz vier der Bestsellerliste, nachdem es gleich mehrere Verlage herausgebracht und sich dabei einen Kampf um den niedrigsten Preis geleistet hatten. Erst nachdem schon bis zu 150 000 Exemplare über die Ladentische gegangen waren, schritt das Münchner Finanzministerium ein und ließ die Ausgaben verbieten.
Ende des Artikels.

 

 

Nun, die Heuchelei der Bundesregierung kennt ohnehin keine Grenzen: Hier in Deutschland wird zu Recht ein politische Fass aufgemacht im Kampf gegen Rechts, leider nicht gegen Links. Die Türkei ausgerechnet mit diesem Herrn Erdogan, der Hitlerdeutschland als politische Traumform ansieht,  soll in die EU. Von der Regierung hören wir auch wenig, wenn in anderen europäischen Ländern Parteien am rechten Rand gewählt werden, denn sie könnten ja irgendwann Regierungsparteien stellen.

Die Zypernkrise wird auch nicht angeschnitten. Nordzypern, welches von der Türkei einfach annektiert wurde, wird von der EU einfach als gegeben hingenommen. Hätte sich ein anderer Staat einmal erlauben sollen wie z. B. Griechenland.

 

 

 

Was uns Sorgen bereitet, dass so viele Erdogan-Anhänger hier in Deutschland ihre Kreise ziehen. Erdogan verschärft die Kurdenkrise, die dann auch hier Unruhen und Kämpfe nach sich ziehen kann.
Und in der Flüchtlingskrise haben wir auch noch nichts davon gehört, dass Herr Erdogan diese Krise durch Schließung seiner Grenzen ernsthaft gedenkt helfend aufzulösen. Vielmehr hören wir von Zusammenarbeit mit dem IS. Vielmehr hören wir von Kämpfen gegen Kurden, die als einzige Bodentruppen gegen die IS in Stellung bringen außer der Syrischen Armee Assads. Erdogan und Familie tätigen lieber Ölgeschäfte mit dem IS und verschaffen diesen Terroristen Geldquellen, um sich länger dem Umbringen von Menschen, dem Verkauf von Sexsklavinnen und der Zerstörung von Kulturdenkmälern widmen zu können.

 

 

Diese Türkei gehörte nicht einmal in die NATO. Wer unkritisiert solche Mitglieder hat, kann selbst nur ein Unrechtsbündnis darstellen. Die Türkei bringt es fertig, die NATO in einen Krieg mit Russland zu involvieren, was einem Weltkrieg gleichkäme.

 

One Response to “Erdogan lobt Hitler-Deutschlands Regierungssystem”

  1. thomas Says:

    Woher kommt die Nachricht, das China Bodentruppen nach Syrien sendet ? Das lese ich das erste mal.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s