kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Flüchtlinge sehen erstmals eine Krippe 24. Dezember 2015

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 21:01

Frohe Weihnachten

Unbegleitete Flüchtlinge haben mit ihren Lehrern die „Chamer Krippe“ besucht. Einen Christbaum gibt es auch in Syrien.

 

 

 

Während in der Jakobskirche die Schüler des Robert-Schuman-Gymnasiums ihren Weihnachtsgottesdienst feiern, stehen 55 Schüler der Berufsschule im Eingangsbereich des Chamer Rathauses. Es sind junge Männer aus Afghanistan, Syrien oder Eritrea. Ohne ihre Familie sind sie nach Deutschland geflüchtet.

Die Muslime und auch ein paar Christen sind am Mittwochvormittag in das Rathaus gekommen, um sich die „Chamer Krippe“ anzuschauen und so ein Stück mehr von der deutschen Kultur kennenzulernen. Florian Gruber hatte die Idee dazu. Der Kunstgeschichte-Student war in den letzten Wochen viel an der Berufsschule, wo die Flüchtlinge vor allem auch Deutsch lernen.

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwochvormittag stand er vor ihnen und erklärte ihnen die Chamer Krippe. Der Maristen-Schulbruder Frater Robert Schmitt hatte die mit den Schülern des Studienheims Sankt Josef vor gut 50 Jahren angefertigt. Es handelt sich dabei um einzelne Bilder, die die Weihnachtsgeschichte vor einer Chamer Kulisse, wie dem Biertor, erzählen. „Das sind aufwendige Scherenschnitte“, erklärt Florian Gruber. Bis zum 6. Januar kann jeder die Krippe noch bestaunen.

Die Jungen entdecken auf einem der Krippen-Bilder die heiligen, drei Könige. Mit prächtigen Gewändern, einem Elefanten und einem Kamel sind die Männer aus dem Morgenland dargestellt. Das haben die Flüchtlinge so noch nicht gesehen. Viele kennen zwar auch in ihrem Herkunftsland einen Christbaum, aber Krippen gibt es in Afghanistan und Syrien anscheinend nicht.

„Schau, wie sie auf einmal richtig mit dabei sind“, sagt Gruber zu uns.

 

 

 

Die jungen Flüchtlinge tauen auf. Aus der anfänglichen, recht kühlen Atmosphäre ist eine herzliche geworden. Jetzt verstehen sie noch mehr, wie die Deutschen das Weihnachtsfest feiern: Mit Christbaum und Krippe. Dem 16-jährigen Mahdi gefällt das: „So ein kleines Haus mit Figuren wäre auch unter dem Baum meiner Familie in Afghanistan schön“.

Zu ihren Eltern haben die meisten aus der Gruppe aktuell keinen Kontakt, wie sie sagen. Das macht sie traurig. Shawali hat zum letzten Mal an der deutsch-österreichischen Grenze mit ihnen telefoniert, knapp drei Monate ist das her. Jetzt hat der 17-Jährige kein Handy mehr. „Das ist mein größter Wunsch für Weihnachten“.

 

 

 

 

Wie Finden Junge Flüchtlinge Die Weihnachts-Bräuche?

Viele Flüchtlinge erleben heute ihr erstes Weihnachtsfest in Deutschland. Wie gefallen ihnen Christbaum, Krippe und Co? Wir haben mit drei Jungen gesprochen.

{Quelle:  http://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/cham/fluechtlinge-sehen-erstmals-eine-krippe-22798-art1323065.html}

 

One Response to “Flüchtlinge sehen erstmals eine Krippe”

  1. thomas Says:

    Kommentar aus vk.com: Habt ihr eurem Volk auch so geholfen wie jetzt den Flüchtlingen?

    An alle Flüchtlingshelfer in Deutschland !!!!!!

    Habt ihr eurem Volk auch so geholfen wie jetzt den Flüchtlingen?
    Habt ihr für deutsche arme Kinder Spendenaktionen ins Leben gerufen?
    Habt ihr eure Arbeitszeit kostenlos für deutsche arme Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung gestellt?

    Habt ihr eure Wohnräume für arme Deutsche zur Verfügung gestellt?
    Seid ihr auch die „liebe Oma“ für deutsche Kinder?
    Sammelt ihr in Geschäften Lebensmittel ein, für die armen Deutschen, um sie dann an Obdachlose zu verteilen?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf haben?
    Zahlt ihr den armen Deutschen Pensionen und Hotels, damit sie da kostenfrei übernachten können?
    Interessieren euch die 30.000 obdachlosen Kinder in Deutschland?
    Kümmern euch die 1 Million Rentner die unter der Armutsgrenze leben und lässt ihr sie billiger in euren Wohnungen und Häusern wohnen?
    Sorgt ihr dafür, dass ganze Hallen für arme Deutsche angemietet und umgebaut werden, damit sie dort kostenfrei wohnen können?
    Sorgt ihr euch um eure Jugendlichen, damit sie immer ein Dach über dem Kopf und drei warme Mahlzeiten am Tag haben?
    Organisiert ihr Spendenaktionen in Supermärkten, damit die armen Familien in Deutschland für ihre Kinder genügend Windeln haben und genügend Pflegeprodukte?
    Startet ihr täglich Protestaktionen und Demonstrationen für die über 1 Million sanktionierter Deutscher im Existenzbereich?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche dreimal am Tag ein Essen hat?
    Finanziert ihr armen Deutschen den Strom?
    Überlässt ihr armen Deutschen eure Häuser, damit sie kostenfrei darin leben können?
    Dürfen die armen Deutschen in Deutschland kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren?
    Lässt ihr die Mütter in Deutschland weniger arbeiten, damit sie mehr Zeit für ihre Kinder haben?
    Unterstützt ihr die Deutschen so, dass sie weniger arbeiten müssen?
    Organisiert ihr euch so, dass es den Deutschen so gut geht wie nie zuvor?
    Verteilt ihr euer Geld an die armen Deutschen?
    Ermöglicht ihr hier jedem Deutschen ein würdevolles Leben in Deutschland?
    Sorgt ihr dafür, dass kein Deutscher in Deutschland Existenznöte hat?
    Unterstützt ihr euch gegenseitig bei dem Überleben in Deutschland?
    Wollt ihr, dass es euren Landsleuten in Deutschland gut geht?
    Interessiert euch deren Schicksal?
    Kümmert ihr euch um die Menschen in Deutschland, die von den Behörden im Stich gelassen wurden?
    Kümmert ihr euch darum, dass Deutsche ihr Recht in Deutschland bekommen?
    Kümmert ihr euch darum, dass den Deutschen in Deutschland kein Unrecht geschieht?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso mit Respekt, Achtung und Fürsorge behandelt werden wie die Ausländer in Deutschland?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das gleiche Anrecht auf eine kostenfreie Unterkunft in Deutschland erhalten, wenn sie zu einer Auffangstation für Obdachlose kommen?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche in Deutschland sofort eine Mahlzeit bekommt, wenn er in ein Auffanglager für deutsche Obdachlose kommt?
    Kümmert ihr euch darum, dass es in jeder Stadt ein Auffanglager für Obdachlose gibt, das dafür sorgt, dass der Obdachlose das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf hat, ohne jegliche Bedingungen?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche zu Stellen gehen kann, die ihn mit dem gleichen Versorgen wie die Flüchtlinge in Deutschland?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen mit der gleichen Fürsorge in Deutschland betreut werden wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso bedingungslos so versorgt werden wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen die gleichen Freiheiten in ihren Auffanglagern genießen dürfen wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche das Recht hat, die gleichen Leistungen wie die Flüchtlinge in Deutschland zu erhalten, unter den gleichen Bedingungen?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen sich an öffentliche Stellen wenden können, um dort sofort und vollkommen unbürokratisch ein Dach über dem Kopf zu bekommen, ganzjährig, Strom, Taschengeld von 390 Euro im Monat und drei warme Mahlzeiten am Tag, ohne Papiere, ohne jegliche Form von Forderungen und am gleichen Tag?
    Kümmert ihr euch mit öffentlichen Aktionen und Zeitungsaufrufen darum, dass das Leid der armen Deutschen in Deutschland gemindert wird?

    Wenn ihr das nicht jedem Deutschen in Deutschland ermöglicht und ihnen nicht die gleichen Chancen zum Überleben in Deutschland einräumt wie Ausländern, dann seid ihr Rassisten!

    Verfasst von Burgos Von-Buchonia

    Quelle : http://michael-mannheimer.net/2015/11/30/kommentar-auf-vk-com-der-die-luege-der-fluechtlingshelfer-entlarvt-sie-handelten-im-namen-der-humanitaet/#more-46345


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s