kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Broschüre gegen Frühsexualisierung an 200.000 Haushalte 16. Dezember 2015

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 19:58

Die staatlichen Bildungspläne zur Sexualerziehung sind nicht vom Tisch. Helfen Sie der »Initiative Familienschutz«, sie endgültig zu stoppen.

 

In Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg haben wir schon viel bewirkt. Aber wir sind noch lange nicht am Ziel. Die Lehrpläne werden nur scheinbar geändert. In Wahrheit sollen die Gender-Inhalte bleiben.

 

 

 

 

 

 

Helfen Sie mit, unsere Forderungen durchzusetzen:

Sexualaufklärung in der Schule nur in Abstimmung mit den Eltern.

Elternwerte ernstnehmen und Elternrechte stärken.

 

 

 

Am 13. März 2016 werden in Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt neue Landtage gewählt. Das ist unsere Chance. Wir machen die Frühsexualisierung zum großen Wahlkampfthema. Der 13. März 2016 muss zum Sieg über die Gender-Bildungspläne werden.

 

Unsere neue, bald beginnende, Kampagne gegen die staatlichen Bildungspläne zur Sexualerziehung verteidigt die Werte der Eltern gegen die Übergriffe des Staates. Dafür wird die »Initiative Familienschutz« auf breiter Front aufklären und kämpfen. Wir fordern die verantwortlichen Landespolitiker von Regierung und Opposition auf, die staatlichen Sexual-Verziehungspläne endgültig zu begraben.

 

 

 

 

 

Wir stellen sie vor die Wahl,

die Familie zu beschädigen oder zu schützen.

 

Dazu werden wir eine Informationsbroschüre drucken und verteilen, die 200.000 Haushalte oder eine Million Leser erreichen soll.

 

 

Die staatliche Sexualerziehung will verschiedenste »sexuelle Orientierungen« auch in Zukunft »wertfrei« anbieten. So werden Kinder und Jugendliche nicht aufgeklärt, sondern verwirrt. So greift man die Werte ihrer Eltern an. Staatliche »Wertfreiheit« ist keine. Sie ist ein Angriff auf die Rechte der Eltern. Schulische Sexualaufklärung darf nicht länger dazu dienen, Familienwerte zu bekämpfen.

 

One Response to “Broschüre gegen Frühsexualisierung an 200.000 Haushalte”

  1. Andre Says:

    Fundstelle in einem „jugendlichen“ Lesbenforum – grotesk-naive Suche nach der eigenen (geschlechtlichen) Identität :

    „“ Hey Ihr,
    also ich bin neu hier und bin froh, endlich eine Seite gefunden zu haben, wo man sich mit anderen (Lesben) austauschen kann.
    Nun aber zu meiner Frage: gestern hab ich so ein bisschen im Internet gesurft und bin dann auf einen Artikel über feminine und maskuline Lesben gestoßen (!!).
    Ich weiß zwar, dass feminin „weiblich“ bedeutet und maskulin „männlich“, doch ich versteh nicht so ganz, was damit jetzt (innerhalb der Lesbenszene) gemeint ist, da wir ja schließlich ALLE Frauen sind und keine Männer?!
    Hat des vielleicht was mit dem äußeren Erscheinungsbild (bei Lesben!) zu tun?
    – Außerdem würde mich jetzt ebenso interessieren ob ich eher feminin oder eher maskulin bin??
    Danke schon mal für eure Antworten…““

    – – soviel zu den „gefestigten“ Persönlichkeiten, die bereits im fortgeschrittenen Pubertätsalter sind – WELCHE Auswirkungen eine Multigender-Frühsexualisierung auf wesentlich jüngere Kinder haben dürfte, mag ich mir erst gar nicht vorstellen, dagegen ist die Orientierungslosigkeit der jungen Dame (s. oben) vermutlich noch harmlos?!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s