kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Moskau für Rückgabe der Hagia Sophia an die Orthodoxe Kirche 5. Dezember 2015

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 10:47

Abgeordnete der russischen Staatsduma fordern die Rückgabe der Hagia Sophia von Konstantinopel

 

 

Moskau (kath.net/OID): Russische Abgeordnete der Staatsduma haben kürzlich gefordert, dass die derzeit als Museum funktionierende Kathedrale Hagia Sophia in Konstantinopel an die Orthodoxe Kirche zurückgegeben wird. In diesem Zusammenhang äußerte sich der Leiter des Duma-Ausschusses für Eigentumsfragen und Koordinator der parlamentarischen Gruppe für den Schutz christlicher Werte Sergej Gavrilov, wie russische Medien berichten.

 

 

 

 

Gavrilov betonte das gegenseitige freundschaftliche Initiativen und Angebote von spezieller Wichtigkeit sind, insbesondere heute, wenn die russisch-türkischen Beziehungen einen „Härtetest“ durchgehen. „Die russische Seite erachtet es als möglich zur Frage der Hagia Sophia zurückzukehren, dem historischen Heiligtum der christlichen Welt, loziert in Konstantinopel – einer historischen byzantinischen Kathedrale verbunden mit der Geschichte der universellen Christlichen Kirche. Wir erwarten einen freundschaftlichen Schritt von der türkischen Seite – die Rückgabe der Hagia Sophia von Konstantinopel an die Christliche Kirche“, so der Abgeordnete Gavrilov.

 

 

 

Russland ist bereit, so Gavrilov weiter, sich finanziell zu beteiligen und die besten russischen Architekten und Wissenschaftler für die Restauration dieses universellen christlichen Monuments zu engagieren. „Dieser Schritt würde der Türkei und dem Islam helfen zu zeigen, dass der gute Wille über der Politik steht. Hagia Sophia sollte den Christen zurückgegeben werden“, so der russische Parlamentarier.

 

 

 

 

 

Die Hagia Sophia wurde nach der Eroberung durch die Türken im Jahr 1453 in eine Moschee umgewandelt. 1935 erhielt die Hagia Sophia den bis heute gültigen Status eines Museums, das Millionen Menschen besucht haben. Die UNESCO erklärte 1985 die Hagia Sophia zum Weltkulturerbe.

 

3 Responses to “Moskau für Rückgabe der Hagia Sophia an die Orthodoxe Kirche”

  1. Nun ja, Gebäude sind nicht ewig, aber Jesus bleibt in Ewigkeit.

  2. Ernst Laub Says:

    Übrigens hatten die Briten dem russischen Zaren zu Beginn des 1. Weltkrieges versprochen, bei einem Kriegseintritt auf ihrer Seite Konstantinopel (Byzanz, heute Istanbul), den Bosporus und die Dardanellen den Russen zu überlassen (nachdem Briten und Franzosen dies mehr als 100 Jahren verhindert hatten). Daher musste der auch heute noch in den Geschichtsbüchern übel verleumdete Rasputin sterben, weil er den Zaren von der Notwendigkeit des Friedens mit Deutschland zu überzeugen suchte. Das hätte das Versprechen der Briten hinfällig gemacht. Der entsprechende Geheimvertrag mit der zaristischen Regierung wurde schliesslich durch die kommunistische Machtübernahme in Russland ohnehin gegenstandslos.
    Vielleicht kommt eines Tages die Hagia-Sophia-Kathedrale UND ganz Konstantinopel wieder unter griechisch-slawische Oberhoheit……. Und zwar ohne Billigung durch den dekadenten Westen.

  3. Ernst Laub Says:

    Übrigens hatten die Briten dem russischen Zaren zu Beginn des 1. Weltkrieg versprochen, bei einem Kriegseintritt auf ihrer Seite Konstantinopel (Byzanz, heute Istanbul), den Bosporus und die Dardanellen den Russen zu überlassen (nachdem Briten und Franzosen dies mehr als 100 Jahren verhindert hatten). Daher musste der auch heute noch in den Geschichtsbüchern übel verleumdete Rasputin sterben, weil er den Zaren von der Notwendigkeit des Friedens mit Deutschland zu überzeugen suchte. Das hätte das Versprechen der Briten hinfällig gemacht. Der entsprechende Geheimvertrag mit der zaristischen Regierung wurde schliesslich durch die kommunistische Machtübernahme in Russland ohnehin gegenstandslos.
    Vielleicht kommt eines Tages die Hagia-Sophia-Kathedrale UND ganz Konstantinopel wieder unter griechisch-slawische Oberhoheit……. Und zwar ohne Billigung durch den dekadenten Westen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s