kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Syrische Flüchtlinge sind wie tollwütige Hunde“ 21. November 2015

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 11:46

 

 

 

Aussichtsreiche Spitzenkandidaten der Republikaner überbieten sich mit radikalen Äußerungen. Ben Carson etwa verglich Flüchtlinge mit tollwütigen Hunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich wollten sich die USA starker an der Hilfe für syrischeFlüchtlinge beteiligen. Vor zwei Monaten kündigte Präsident Barack Obama an, ab dem kommenden Jahr 10.000 Asylsuchende aufzunehmen. Doch daraus könnte nichts werden. Die oppositionellen Republikaner, die in den beiden Abgeordnetenkammern die Mehrheit haben, verfügten im Abgeordnetenhaus einen weitgehenden Aufnahmestopp für die Schutzsuchenden. Es war die Reaktion auf die Anschläge von Paris. „Schärfste Sicherheitskontrollen“ sollen Voraussetzung für die Umsiedlung von Flüchtlingen aus den beiden Krisenländern Syrien und Irak sein. Sollte das Gesetz auch den Senat passieren, wird Obama sein Veto einlegen, kündigte er an.

 

 

donald-trump-says-will-shut-mosques-to-stop-ISIS-933x445-1

 

 

Donald Trump, einer der derzeit aussichtsreichsten republikanischen Kandidaten, gehen diese Maßnahmen nicht weit genug. Im TV-Sender NBC sagte er, alle Muslime des Landes sollten verpflichtet werden, sich in einer Datenbank zu registrieren. Und als wäre dies nicht genug, legte er bei Fox News nach: „Eine Reihe von Moscheen müssen geschlossen werden, um Anschläge zu vermeiden“, so der umstrittene Immobilienmilliardär. Er wisse zwar, dass niemand so etwas wirklich wolle, aber die meisten Menschen würden das durchaus verstehen.

 

 

 

Ben Carson und Donald Trump

Ben Carson (r.) und Donald Trump

 

 

 

Konservative vertrauen Trump

 

Mit solchen Äußerungen kommt Donald Trump beim (konservativen) Wähler offenbar an: Überraschend legte er in den Umfragen nach den Attacken in Frankreich in den Umfragen wieder zu. Laut Reuters glauben 20 Prozent der Befragten, dass er am ehesten in der Lage wäre, den Terror zu bekämpfen. Experten hatten erwartet, dass Trump nach den Angriffen eher an Vertrauen verlieren würde, da Konkurrenten wie Jeb Bush oder Marco Rubio eine größere außenpolitische Kompetenz zugesprochen wird. Trump hatte zudem gesagt, die strengen Waffengesetze in Frankreich seien ein Grund für das Ausmaß der verheerenden Angriffe. Wären die Opfer selbst bewaffnet gewesen, „wäre die Lage ganz anders gewesen“.

 

 

 

1117refugeeusmapfinal

 

 

Der Ton gegenüber Muslimen verschärft sich auch bei den anderen Kandidaten der konservativen Partei.Ben Carson, der die Umfragen (mittlerweile wieder) leicht hinter Donald Trump liegt, vergleicht derweil syrische Flüchtlinge mit tollwütigen Hunden. „Wir müssen Sicherheit und eine humanitäre Einstellung gegeneinander abwägen“, sagte er bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Alabama. „Wenn ein tollwütiger Hund durch deine Nachbarschaft streift, wirst du vermutlich nichts Gutes über diesen Hund denken. Und du wirst wahrscheinlich deine Kinder auf Distanz halten.“ Dies bedeute aber „beim besten Willen nicht, dass du alle Hunde hasst“.

{Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/terror-in-paris–fluechtlinge-aus-syrien-sind-fuer-ben-carson-wie-tollwuetige-hunde-6566282.html}

 

7 Responses to “„Syrische Flüchtlinge sind wie tollwütige Hunde“”

  1. Gereon Kirch Says:

    Und wie betitelt man dann – pauschal – Amokläufer in den USA?

  2. thomas Says:

    Und sind das jetzt auch alles Nazis und rechte Rassisten ? Soweit ich weiss , haben die USA gegen
    Nazideutschland gekämpft. Aber auch in islamischen Sendern wird gehetzt, in dem Fall gegenteilig,
    dort wird der Westen für alles verantwortlich gemacht und natürlich Israel.

    • Andre Says:

      und wie nach jedem Groß-Attentat durch fanatische Muslime können wir uns kaum retten vor Beileidsbekundungen, Empörung u. Massendemos gegen den Sunni-Terror seitens unserer europäischen muslimischen Mitbürger u. deren Verbände. Seit 9/11 nichts als Schweigen, Beschwichtigung und Schuldzuweisungen „unserer“ Muslime an den Westen, und folgelogisch auch keine Kerzenlichter-Ketten, keine Friedens-Großdemos, die sich gegen die Vereinnahmung durch Fundamentalisten, Hassprediger, islamische Kriegstreiberstaaten oder Terroristen wenden würde. Zig-Millionen Muslime in Europa tun so, als ginge sie das alles nichts an bzw. zeigen indirekt-direkt ihre Loyalität gegenüber dem radikalpolitisch-terroristischen Global-Islam. Daran gibt es nicht zu deuteln, dazu ist schon viel zu viel passiert, ohne jemals zu massiven Gegenreaktionen der Euro-Muslime geführt zu haben. Sie bleiben (vorerst?) still u. warten ab, zu wessen Gunsten die Sache ausgeht?!…

  3. wolfsattacke Says:

    Aus den USA kommt nicht viel was ich befürworten würde, aber diese aussage ist korrekt, wir müssen uns dringend vor den Asylinvasoren schützen, denn sie tragen den bewaffneten Dschihad nach Westeuropa.

  4. thomas Says:

    Die tollwütigen Hunde wohnen überwiegend in den USA und Europa – oder besser gesagt die tollwütigen Knechte des Satans !

    Wann endlich begreifen die Menschen in Europa, dass sie verarscht werden?
    So funktioniert Clique

    Veröffentlicht am 21. November 2015 von buergerstimme in Weltpolitik // 1 Kommentar
    Bildquelle: shutterstock.com Urheberrecht: kirill_makarov

    Seit dem ersten Weltkrieg ist der PLOT geplant. Seit dem zweiten Weltkrieg in Aktion. Seit dem Fall der Mauer auf dem Weg in alle europäischen Staaten. Die Herrschenden, die uns verarschen, haben viele Gesichter, haben viele Kostüme, viele Theaterstücke, viele Masken und noch mehr Geheim-Aktionen benutzt, und immer noch neue auf Lager. Das sind keine Verschwörungs-Theorien, sondern handfeste Verschwörungs-Praktiken.

    In Kürze und Klartext für diejenigen, die immer noch glauben, dass die USA der liebe Gott sind, die glauben, dass die Demokratie in den USA erfunden wurde und praktiziert wird, die immer noch glauben, dass die EU eine tolle Erfindung für noch mehr Wachstum, noch mehr Wohlstand und noch mehr Demokratie sei. Die immer noch glauben wollen, dass der buntbebilderte Hochadel eine famose Sache für die Bunt-Bilder-Presse sei aber sonst entmachtet ist. Die, die das alles glauben, sind die brainwashed, die nicht informierten und die gutgläubigen Schlafmützen, die jedes Märchen der Regierung begierig anhören, um ihrem Wesens-Credo nach Ruhe und Geborgenheit aufrichtigen Tribut zu zollen.

    Liebe gläubige Leut! Die Welt war noch nie friedlich. Die Welt war noch nie demokratisch. Die Welt heute ist genau so brutal, verlogen, kriegerisch, einseitig, gefährlich wie das frühe Mittelalter zu Zeiten der Kreuzzüge. Es geht um die Welt-Herrschaft. Die einen meinen, dass die Jesuiten nach der absoluten Macht des Katholizismus streben. Die anderen meinen, dass es die Freimaurer seien. Die dritten meinen, dass es die obskuren Geheimbünde der Illuminati seien. Da alle diese Elemente in der Politik vorhanden sind, sind wohl alle verstrickt. Aber es gibt eine eindeutige Erklärung, wer tatsächlich herrscht und alle anderen Mit-Machtbesessenen beeinflusst. Wer das Geld manipulieren kann, dem gehört die Welt, weil die Welt nur durch das Geld regiert wird.

    Das heutige Geld ist ein super organisiertes Betrugssystem. Diejenigen, die am Napf (der Geldschöpfung) sitzen, bekommen es geschenkt, weil sie es „herausgeben“ in der Camouflage einer (oder mehreren) sog. Staatsbanken (Federal Reserve Banks = FEDs), die zum großen Teil nicht staatlich, sondern privat organisiert und besessen werden. Die Besitzer dieser Privat-Geld-Ausgabe-Stellen zahlen also NIX für ihr Papier-Vermögen, geben ihren Protagonisten, followern, Freunden, Helfern ebenso viel Geld zu nahezu NIX. Dadurch entsteht erst der Geldkreislauf, denn die verleihen das Geld gegen unendliche, immer wieder neu generierte Zinsen und echten, tangiblen, greifbaren Wert-Sicherheiten. ‚Je mehr desto viel‘ heißt die Devise, denn wer nicht zurückzahlen kann, hat zwar Zinsen gezahlt, wird aber trotzdem seiner besicherten Werte beraubt.

    Die Welt-Groß-Banken sind die Brüder, Söhne, Töchter und Cousins der ausgebenden Geld-Clique, vergeben Kredite und für jeden Kredit dürfen sie sich neues Geld in 10-100-facher Menge gutschreiben lassen- das sogenannte Giralgeld. Damit gehen Sie wieder in den Markt und kassieren wieder unendliche Zinsen usw. usw. Das Ergebnis dieses Betrugssystems ist heute zu beobachten. Die Ausgeber sind unermesslich reich und addieren jeden Tag weiteren unermesslichen Reichtum hinzu, kassieren neben den Zinsen auch die besicherten Werte. Diejenigen, die Geld zum Über-Leben aufnehmen müssen, werden im Lauf der Zeit alle enteignet oder arm gestellt, weil sie immer für Geld ‚bezahlen‘ müssen. So findet eine permanente Umverteilung von der Masse zu ganz Wenigen statt.

    Die ganz Wenigen sind die, die uns be-herrschen. Das ist im Wesentlichen eine Familie, die weitverzweigte Familie Rothschild, denen fast alle FED-Banken gehören. Daneben die verzweigte Familie Rockefeller, die durch geschickte ‚Verlautbarungen‘, ‚Kooperationen‘, ‚Beteiligungen‘ und ‚Investitionen‘ das Ölgeschäft beherrscht. Die Familien Warburg, Schiff, Lazard, Morgan, Stillmann, Peabody stehen für die Bankenmacht neben Rothschild. Die Familien Koch, Buffet, Gates, Ellis, Walton, Bloomberg, Adelson u.a. tragen das Milliarden Konzern-Geschäft weltweit. Die Hochadels-Familien Groß-Britanniens, Spaniens, Dänemarks, Italiens, Hollands tragen die Säule des Hochadels und der Riesen-Latifundien in den Kontinenten Amerika, Australien, Südamerika. Die 300erter – die herrschende Clique der Welt. Die uns lenken und steuern. Es gibt keinen mega-großen Erwerbs-Zweig, in dem diese ‚SuperRich‘ nicht beteiligt sind. Sie besitzen die Welt.

    Die Regierungen aller Staaten sind abhängig oder zumindest stark betroffen von dem Besitz dieser 300erter. Früher, also vom 12. bis 19. Jahrhundert herrschten nur die Hochadels-Familien durch systematische Raubzüge und Kolonisation; erst die Industrialisierung und die Aufklärung sorgte für Reichtum in einer neuen Schicht oder Klasse, den Industrie-Baronen. Während das adlige Geldgeschäft zur Kriegführung, zur Okkupation, zur Nach-Kolonialisierung und zur Machterhaltung schon früh durch sogenannte Hofjuden besorgt wurde, wurden die Hofjuden die Berater, die aufkommenden Börsen zur Finanzierungsquelle für die Industrie-Magnaten, die Eisenbahn-Bauer, die Minen-Errichter, die Waffen-Firmen, die Elektrifizierung, Computerisierung. Die elektronisierten Börsen jedoch machten aus Geld-Besorgungs-Anstalten große, rasende Zins-Casinos mit immer neuen Finanzierungs-Instrumenten, betrügerischen Derivaten (spekulative Abkömmlinge von Finanzierungs-Modellen). Die Hauptbetreiber all dieser Geld-Bringungs-Apparate sind wieder die Besitzer des Welt-Reichtums. Sie verdienen ihr Geld nicht, sie machen das Geld.

    Sie können heute in Rohstoffe swappen (wechseln), morgen swappen Sie in Geld-Derivate, übermorgen in Gold und Edelmetall-Handel, überübermorgen in Arbitragen (Zinsdifferenzen), je nachdem, wo es besser neues Geld verdient. Während die Normal-Bürger sich über 3% Gewinn aus einer Anlage tagelang freuen, machen die Geldbesitzer jährlich mehr als 35% Rente auf ihre Anlagen und oft sogar noch mehr. Sie verdoppeln ihr Vermögen (immer steuerfrei!) durchschnittlich alle drei Jahre. So schwirren im Weltmarkt ca. 800 Billionen = 800.000 Milliarden Euro täglich rund um den Globus und gieren auf profitable Anlagemöglichkeiten, während die gesamte Welt-Wirtschaft nur bis 70 Billionen Erträgnisse erwirtschaftet, auf die noch Steuern und Zinsen zu zahlen sind. Diese Disparität des frei verfügbaren Geldstroms macht die Welt hektisch und kriegerisch, denn wo kaum noch etwas verdient wird, wird nachgeholfen, gepresst, ausgebeutet, vernichtet, neu strukturiert, und so determiniert, dass immer maximale Renditen erzielbar werden. Marx war der erste und immer noch der Einzige, der den Kapitalismus wirklich verstanden hat. Über den Mehrwert in Beschäftigung stehender Personen wird die absolute Abhängigkeit aller arbeitenden Menschen hergestellt – egal wieviel sie verdienen.

    Quelle ; https://buergerstimme.com/Design2/2015/11/wann-endlich-begreifen-die-menschen-in-europa-dass-sie-verarscht-werden/

    Der Islam ist ihnen nur nützliches Werkzeug um Krieg zu generieren und Chaos zu verbreiten !
    Sie mache alle und jeden Arm, auch ihr eigenes Volk, jedes Mittel und jeder Krieg ist ihnen
    hierzu recht !

    Bild: FLickr / Franco Folini CC-BY-SA 2.0
    Bild: FLickr / Franco Folini CC-BY-SA 2.0
    Armenhaus USA – Ein Land am sozialen Abgrund

    in Wirtschaft & Finanzen, Wirtschaft USA 26. September 2015 15 Comments

    Die USA gelten vielen Menschen immer noch als Land, in dem die meisten Einwohner in Wohlstand leben würden. Doch hier sind die harten Fakten, wie desolat die Vereinigten Staaten wirklich sind. Dies sollten wir uns in Zeiten der TTIP-Verhandlungen in Erinnerung rufen.

    Von Marco Maier

    Amerika, da wollten einmal so viele Menschen hin. Standen die Vereinigten Staaten doch seit Anfang an für Freiheit, Chancen und den Weg vom Tellerwäscher zum Millionär. Doch die Finanzeliten haben sich vor Jahrzehnten dazu entschieden, dieses Land zu ihrer persönlichen Privatarmee zu machen. Das Geld (welches ohnehin vorwiegend nur via Kredit vorhanden ist), wird in den Militärapparat und die Geheimdienste gesteckt, damit eine kleine Oberschicht ihre internationalen Geschäfte vorantreiben kann. Der Großteil der Bevölkerung jedoch versinkt zunehmend im Elend.

    Die US-Seite „The Economic Collapse Blog“ hatte eine Reihe von Fakten zusammengetragen, die das Systemversagen in den USA dokumentieren. Fakten, die aufzeigen, wie groß die Armut in den Vereinigten Staaten ist und wie stark die ohnehin schon marginalisierte Mittelschicht zu leiden hat. Auch wenn die Daten schon etwas älter sind, so hat sich an der Brisanz nichts geändert. Ganz im Gegenteil: In den letzten 3 Jahren verzeichneten die USA in beinahe all den unten angeführten Gebieten eine weitere Verschlechterung.

    Eine kürzlich durchgeführte Studie fand heraus, dass 40 Prozent der US-Amerikaner 500 Dollar oder weniger an Ersparnissen besitzt.
    Eine weitere Studie besagt, dass ganze 28 Prozent der US-Amerikaner nicht einen einzigen Cent an Ersparnissen für Notfälle besitzt.
    Aktuell besitzen beinahe 10 Millionen US-Haushalte nicht einmal ein Bankkonto. Das sind eine Million mehr als noch im Jahr 2009.
    Seit der letzten Rezession stieg in der Region um Washington D.C. (eine der reichsten Regionen des Landes) die Zahl der obdachlosen Familien um 23 Prozent.
    Die Zahl der US-Amerikaner die in Armut leben stieg in den letzten vier Jahren um 6 Millionen Personen an.
    Das Median-Haushaltseinkommen pro Jahr sinkt nun schon durchgehend sein 4 Jahren. In diesem Zeitraum hat es um über 4.000 Dollar abgenommen.
    Ganze 62 Prozent der US-Mittelschicht sagen, dass die ihre Haushaltsausgaben im letzten Jahr reduzieren mussten.
    Gemäß einer Studie des Pew Research Centers sagten 85 Prozent der Mittelschicht-Amerikaner, dass es heute schwieriger ist den Lebensstandard zu halten als es noch vor 10 Jahren der Fall war.
    Ganze 77 Prozent der Amerikaner leben größtenteils von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck.
    Heutzutage haben über 41 Prozent der Amerikaner im arbeitsfähigen Alter keinen Job.
    Seit Januar 2009 wuchs die Erwerbsbevölkerung um 827.000 Personen an. Gleichzeitig verzeichnete die Nichterwerbsbevölkerung einen Anstieg von 8.208.000 Personen.
    Ganze 60 Prozent der Jobs die während der letzten Rezession verloren gingen, waren welche mit mittlerem Einkommen. Dafür waren 58 Prozent jener Jobs die seitdem geschaffen wurden Niedriglohnjobs.
    Ein Viertel der Erwerbstätigen bringt einen Lohn nach Hause, der unterhalb der staatlichen Armutsgrenze liegt.
    Derzeit haben die USA einen höheren Prozentsatz an Arbeitern mit Niedriglohn als alle anderen Industriestaaten.
    Weniger als 25 Prozent aller Jobs in den USA gelten als „good jobs“. Und die Zahl dieser „good jobs“ sinkt weiter.
    20,2 Millionen US-Amerikaner müssen mehr als die Hälfte ihres Einkommens fürs Wohnen ausgeben. Das ist ein Zuwachs von 46 Prozent im Vergleich zum Jahr 2001.
    Viele Amerikaner haben laut eines Berichts von USA Today in den letzten 12 Jahren eine Verdreifachung der Kosten für ihre Wasserrechnung hinnehmen müssen.
    In den letzten fünf Jahren stiegen die Stromkosten in den USA durchwegs stärker als die offizielle Inflationsrate.
    Noch im Jahr 1999 waren 64,1 Prozent aller Amerikaner durch eine von den Arbeitgebern bezahlte Gesundheitsversicherung geschützt. Heute sind es nur noch 55,1 Prozent.
    Die Prämien für die Gesundheitsversicherungen verteuern sich stärker als das allgemeine Preisniveau in den Vereinigten Staaten.
    Laut einer aktuellen Umfrage wollen rund 10 Prozent der Arbeitgeber in den Vereinigten Staaten die Krankenversicherung für ihre Mitarbeiter streichen, wenn die Schlüsselbestimmungen für das neue Gesundheitsgesetz in den nächsten beiden Jahren in Kraft tritt.
    Im Jahr 1983 hatten die unteren 95 Prozent aller Personen mit Einkommen 0,62 Dollar Schulden für jeden Dollar den sie verdienten. Im Jahr 2007 waren es schon 1,48 Prozent – Tendenz weiter steigend.
    Das Volumen der Hypothekenkredite ist heute (trotz des Hypothekencrashs 2007/2008) um fünf mal höher als noch vor 20 Jahren.
    Die gesamten Konsumentenkredite in den USA wuchsen seit 1971 um 1.700 Prozent an.
    Kürzlich wurde verkündet, dass die gesamten Schulden der Studienkredite die Marke von einer Billion Dollar überschritten hat.
    Eine jüngst veröffentlichte Stude besagt, dass rund ein Drittel aller US-Amerikaner ihre Rechnungen nicht pünktlich bezahlen.
    Derzeit leben in etwa 25 Millionen erwachsene US-Amerikaner bei ihren Eltern zu Hause – weil sie sich kein eigenes Zuhause leisten können.
    Der Prozentsatz der Amerikaner, die es sich leisten können im Rentenalter überhaupt in die Rente zu gehen, sinkt. So sagt eine neue Umfrage, dass 70 Prozent der Mittelschicht-Amerikaner während ihres Ruhestands weiter arbeiten werden, 30 Prozent wollen (müssen) sogar bis zu ihrem 80. Lebensjahr arbeiten.
    Während der letzten Rezession verschwanden über 220.000 Kleinunternehmen.
    Im Jahr 2010 war die Anzahl der Jobs die durch Firmenneugründungen geschaffen wurde nur noch halb so hoch wie im Jahr 2000.
    Im Jahr 2007 hatten 19,2 Prozent der amerikanischen Familien ein Nettovermögen von Null oder weniger. Im Jahr 2010 belief sich diese Zahl auf 32,5 Prozent.
    Durchschnittlich 57 Prozent aller Kinder in den Vereinigten Staaten leben in einem Haushalt mit niedrigem Einkommen, bzw. in einem verarmten Haushalt.
    Rund 100 Millionen US-Amerikaner gelten als arm oder armutsgefährdet.
    Bezogen noch im Jahr 2008 30,8 Millionen US-Amerikaner Lebensmittelmarken (Food Stamps), so sind es heute bereits 46,7 Millionen US-Bürger.
    Durchschnittlich ein Viertel aller US-amerikanischer Kinder sind beim Food-Stamp-Program angemeldet.
    Derzeit befinden sich über 100 Millionen US-Bürger in mindestens einem Wohlfahrtsprogramm der US-Regierung. Ohne die reguläre Sozialversicherung oder Medicare.
    In Bezug auf Daten des U.S. Census Bureau wurde ein Allzeitrekord aufgestellt: 49 Prozent aller US-Bürger leben in einem Haushalt in dem mindestens eine Person finanzielle Unterstützung durch die US-Regierung erhält. Im Jahr 1983 waren es noch weniger als 30 Prozent.

    Angesichts dieser sozialen und gesellschaftspolitischen Katastrophe muss man sich wirklich fragen, wie lange sich die USA diese ganze Fehlverteilung von öffentlichen Mitteln (ergo: die Kriegsführung zugunsten der Interessen der reichsten 1 Prozent) überhaupt noch leisten kann. Vor allem angesichts dessen, dass zu diesen oben angeführten Punkten noch der Kollaps der öffentlichen Pensionskassen hinzu kommt, was dutzende Millionen von öffentlichen Angestellten um einen Großteil ihrer Altersversorgung bringen wird.

    Und mit diesen USA wollen wir Europäer uns via TTIP enger verbinden? Mit einem Staat, der seine Bevölkerung in Armut und Elend stürzt, damit ein paar Milliardäre weiterhin Geld scheffeln können, während deren „Privatarmee“ in Form der US-Streitkräfte weltweit Unheil anrichten? Gerade angesichts dieses sogenannten „Freihandelsabkommens“, welches schlussendlich nur ein Knebelungsvertrag zugunsten der Finanzoligarchie auf beiden Seiten des Atlantiks darstellt, sollten wir uns dies wirklich überlegen.

    Quelle ; http://www.contra-magazin.com/2015/09/armenhaus-usa-ein-land-am-sozialen-abgrund/

    Zwang England Hitler zum Angriff gegen Polen?
    29. Mai 2015

    Den Angriff Hitlers auf Polen am 1. 9. 1939 als „Überfall“ zu bezeichnen, ist gängiges Vokabular der offiziellen Geschichtsschreibung. Es suggeriert ein böswilliges Vom-Zaun-Brechen des Krieges durch den deutschen Diktator und eine völlige Überraschung des ahnungslosen Polens. Diese Ansicht kann nur solange zweifelsfrei aufrechterhalten werden, solange wesentliche historische Fakten ausgeblendet bleiben.

    Um einem aufsteigenden Vorurteil gleich zu begegnen: Es geht hier nicht um eine Verharmlosung des verbrecherischen Nazi-Regimes und seiner Machtpolitik. Es kann aber auch nicht um deren Verfälschung und erst recht nicht um eine Verharmlosung der britischen Machtpolitik und der kaum thematisierten nationalistischen Politik Polens gehen, deren sich die Briten bedienten. Die herrschende Geschichtsschreibung krankt an einer ungeheuren Einseitigkeit. Doch, wie Hegel oft hervorhob: Nur das Ganze ist die Wahrheit. Und es stellt sich zunächst die Frage, wie die Politik Polens denn geartet war, dass sie und die nationalsozialistische Politik Deutschlands von den Briten gegeneinander ausgespielt und der lange geplante zweite Teil des „Zweiten 30-jährigen Krieges gegen Deutschland“ (Churchill) herbeigeführt werden konnte (s. Von der Wegbereitung, woran hier angeschlossen wird).

    Die Politik Polens

    Im September 2010 sorgte die CDU-Bundestagsabgeordnete und Präsidentin des Bundes der Vertriebenen Erika Steinbach im Vorstand der Unionsfraktion mit der Äußerung für einen Eklat, sie könne „es auch leider nicht ändern, dass Polen bereits im März 1939 mobil gemacht hat.“ Die Politiker- und Medienmeute fiel über sie her. Sie wolle mit Geschichtsklitterungen die deutsche Kriegsschuld „relativieren“. Linientreue Historiker wurden interviewt. Jochen Böhler vom Deutschen Historischen Institut in Warschau musste zwar zugeben, Polen habe in der Tat damals eine Teilmobilmachung angeordnet, aber das sei eine Reaktion auf den Einmarsch der Wehrmacht in die Rest-Tschechei vom 15. März gewesen. Polen habe sich verständlicherweise von dem aggressiven Hitler-Deutschland bedroht gefühlt. Wie verhält es sich damit? Eine Klärung scheint dringend notwendig.

    Quelle : https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/05/29/zwang-england-hitler-zum-angriff-gegen-polen/#more-1002

    Wir sind also in einem endzeitlichem babylonischen System gefangen aus welchem sich viele
    europäische Völker nicht mehr befreien können. Das ganze System ist satanisch und beruht
    von vorne bis hinten aus Lügen. Dies Gehirnwäsche geht schon in der Schule los, dies ist der
    Hauptgrund warum Homeschooling in Deutschland verboten ist.

    Offenbarung – Kapitel 17
    Die große Hure Babylon
    1 Und es kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, redete mit mir und sprach: Komm! ich will dir das Gericht über die große Hure zeigen, die an vielen Wassern sitzt, (Offenbarung 15.1) 2 mit welcher die Könige der Erde Unzucht getrieben haben und von deren Wein der Unzucht die Bewohner der Erde trunken geworden sind. 3 Und er brachte mich im Geist in eine Wüste. Und ich sah ein Weib auf einem scharlachroten Tiere sitzen, das voll Namen der Lästerung war und sieben Köpfe und zehn Hörner hatte. 4 Und das Weib war mit Purpur und Scharlach bekleidet, und übergoldet mit Gold und Edelsteinen und Perlen; und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll von Greueln und der Unreinigkeit ihrer Unzucht, (Jeremia 51.7) 5 und an ihrer Stirne einen Namen geschrieben, ein Geheimnis: Babylon, die Große, die Mutter der Huren und der Greuel der Erde. 6 Und ich sah das Weib trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu; und ich verwunderte mich gar sehr, als ich sie sah. (Offenbarung 18.24) 7 Und der Engel sprach zu mir: Warum verwunderst du dich? Ich will dir das Geheimnis des Weibes sagen und des Tieres, das sie trägt, welches die sieben Köpfe und die zehn Hörner hat. 8 Das Tier, welches du gesehen hast, war und ist nicht mehr, und es wird aus dem Abgrund heraufkommen und ins Verderben laufen; und die auf Erden wohnen, deren Namen nicht geschrieben sind im Buche des Lebens von Grundlegung der Welt an, werden sich verwundern, wenn sie das Tier sehen, daß es war und nicht ist und da sein wird. 9 Hierher, wer Verstand, wer Weisheit hat! Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf welchen das Weib sitzt, (Offenbarung 13.18) 10 und sind sieben Könige. Fünf sind gefallen, der eine ist da, der andere ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, darf er nur eine kleine Zeit bleiben. 11 Und das Tier, das war und nicht ist, ist auch selbst der achte und ist einer von den sieben und läuft ins Verderben. 12 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, sind zehn Könige, welche noch kein Reich empfangen haben; aber sie erlangen Macht wie Könige auf eine Stunde mit dem Tier. (Offenbarung 13.1) 13 Diese haben einerlei Ansicht, und ihre Macht und Gewalt übergeben sie dem Tier. 14 Diese werden mit dem Lamm Krieg führen, und das Lamm wird sie besiegen (denn es ist der Herr der Herren und der König der Könige) und mit ihm die Berufenen, Auserwählten und Getreuen. (Offenbarung 19.14) (Offenbarung 19.16) 15 Und er sprach zu mir: Die Wasser, die du gesehen hast, wo die Hure sitzt, sind Völker und Scharen und Nationen und Sprachen. (Jesaja 8.7) (Jeremia 47.2) 16 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, diese werden die Hure hassen und sie einsam machen und nackt und ihr Fleisch verzehren und sie mit Feuer verbrennen. 17 Denn Gott hat ihnen ins Herz gegeben, seine Absicht auszuführen und ihr Reich dem Tier zu geben, bis die Worte Gottes erfüllt sein werden. 18 Und das Weib, das du gesehen, ist die große Stadt, welche königliche Macht über die Könige der Erde besitzt. (Offenbarung 18.10)

    Und das ist mit Sicherheit keine christliche Kirche !

    Offenbarung – Kapitel 12
    Die Frau und der Drache
    1 Und ein großes Zeichen erschien im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupte eine Krone mit zwölf Sternen. 2 Und sie war schwanger und schrie in Wehen und Schmerzen der Geburt. 3 Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel: siehe, ein großer, feuerroter Drache, der hatte sieben Köpfe und zehn Hörner und auf seinen Köpfen sieben Kronen; 4 und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels nach sich und warf sie auf die Erde. Und der Drache stand vor dem Weibe, das gebären sollte, auf daß, wenn sie geboren hätte, er ihr Kind verschlänge. (Daniel 8.10) 5 Und sie gebar einen Sohn, einen männlichen, der alle Heiden mit eisernem Stabe weiden soll; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron. (Psalm 2.9) 6 Und das Weib floh in die Wüste, wo sie eine Stätte hat, von Gott bereitet, damit man sie daselbst ernähre tausendzweihundertsechzig Tage. (1. Mose 3.1) (Lukas 10.18) (Offenbarung 19.2)
    Satan wird auf die Erde hinabgeworfen
    7 Und es entstand ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen. Auch der Drache und seine Engel kämpften; 8 aber sie siegten nicht, und es wurde für sie kein Platz mehr gefunden im Himmel. 9 So wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen. 10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes und die Macht seines Gesalbten gekommen! Denn gestürzt wurde der Verkläger unsrer Brüder, der sie vor unsrem Gott verklagte Tag und Nacht. (Offenbarung 11.15) 11 Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis in den Tod! (Offenbarung 6.9) (Offenbarung 7.14) 12 Darum seid fröhlich, ihr Himmel, und die ihr darin wohnet! Wehe der Erde und dem Meere! Denn der Teufel ist zu euch hinabgestiegen und hat einen großen Zorn, da er weiß, daß er nur wenig Zeit hat.
    Der Drache verfolgt die Frau
    13 Und als der Drache sah, daß er auf die Erde geworfen war, verfolgte er das Weib, welches den Knaben geboren hatte. 14 Und es wurden dem Weibe zwei Flügel des großen Adlers gegeben, damit sie in die Wüste flöge an ihre Stätte, woselbst sie ernährt wird eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit, fern von dem Angesicht der Schlange. 15 Und die Schlange schleuderte aus ihrem Maul dem Weibe Wasser nach, wie einen Strom, damit sie von dem Strom fortgerissen würde. 16 Und die Erde half dem Weibe, und die Erde tat ihren Mund auf und verschlang den Strom, welchen der Drache aus seinem Maul geschleudert hatte. 17 Und der Drache ergrimmte über das Weib und ging hin, Krieg zu führen mit den übrigen ihres Samens, welche die Gebote Gottes beobachten und das Zeugnis Jesu haben.

    Des wegen sollte der Christ alles in dieser Welt erwarten, bloß nicht die Wahrheit !
    Diese westliche System zerstört zwangsläufig die Erde und die Menschheit, es ist absolut
    satanisch.

    https://www.solide-geld-anlagen.de/im-geldsystem-wird-geld-ueber-kredit-geschoepft-und-gegen-zinsen-verliehen.html

  5. Ich verstehe den Sinn von solchen Umfragen nicht. Wer keine Syrer mag, kann auch Atombomben auf dieses Land werfen, damit dieses Land auf Dauer unbesiedelt bleibt. Damit wäre er aber garantiert nicht besser als jeder Kriegstreiber dort, nicht einmal Abu Bakr-Al-Baghdadi.

  6. L.Bagusch Says:

    Die Staaten USA, Israel, Frankreich, Großbritannien, Saudi-Arabien und Katar ind doch verantwortlich für den Terror, denn die unterstützen Finanziell und Logistisch die IS bzw. ISIS !
    Alles was die Politker aus diesen Staaten so erzählen ist übelstes Blendwerk, einfach gelogen und Täuschung.
    Die Aussagen die Jesus für die Zukunft voaus gesagt hat treffen exakt zu !!!
    Leider müssen viele Menschen unter den selbst gemachten Terror leiden bzw. sterben.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s