kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Deutsche zeigen Mitgefühl vor Französischer Botschaft in Berlin 15. November 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 01:56
Die Terrorserie in Paris hinterlässt Menschen weltweit fassungslos. Auch vor...

Vor der französischen Botschaft im Herzen Berlins legen Menschen immer mehr Blumen und Kerzen ab. Die Fahnen wehen auf halbmast, die Gedanken sind in Paris.

 

Nach der furchtbaren Terrorserie in Paris kommen schon am Morgen Menschen an den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Fassungslosigkeit, Trauer, Wut und Trotz sind zu spüren. „Unser schönes Europa dürfen wir uns nicht kaputt machen lassen“, sagt die 46-jährige Berlinerin und trifft den Nerv vieler. Menschen legen weiße Rosen mit Trauerflor nieder und zünden Kerzen an. „Unser Beileid – Es lebe Frankreich! Es lebe Europa! Es lebe die Menschlichkeit!“ steht in Französisch auf einem provisorisch ausgedruckten Foto. Die Fahnen vor der Botschaft am Pariser Platz in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tores wehen auf halbmast.

 

 

 

 

 

 

„Es ist ein Horror“, sagt eine Berlinerin, die erst am Morgen von den Schreckensnachrichten erfahren hat. Dass unschuldige junge Leute sterben mussten wie früher an der Mauer, habe sie besonders betroffen gemacht. Eine andere junge Frau hat Tränen in den Augen. Ihr Mitgefühl haben vor allem die Rockband und die Besucher in der Konzerthalle „Bataclan“, in der sie selbst schon war. „Dass Menschen angegriffen werden, die einfach nur Spaß haben wollen“, findet sie furchtbar. „Paris ist Leben“, sagt sie. „Liebe braucht die Welt“, steht daneben auf einem Zettel mit roten Kerzen.

Vor der mit Polizeigittern weiträumig gesicherten Botschaft geht das Leben auf dem geschichtsträchtigen, quirligen Platz an der Ostseite des Brandenburger Tores scheinbar unberührt weiter. Touristengruppen starten ihre Touren durch die Hauptstadt und posieren für ein Foto mit Berlins berühmtestem Wahrzeichen. Im Hintergrund werden die Fahnen am deutschen Parlament wie auf anderen öffentlichen Gebäuden der Stadt auf halbmast gesetzt.

 

 

 

Solidarität mit den Menschen in Paris: Vor dem Brandenburger Tor in Berlin sind...

 

 

 

Der Pariser Platz, der seit gut 200 Jahren den Namen der französischen Hauptstadt trägt, hat schon viele Tränen gesehen – der Freude wie der Trauer. Im Zweiten Weltkrieg wurde er fast vollständig zerstört und erst nach der Deutschen Einheit wieder aufgebaut. Zu Zeiten der Berliner Mauer war er für die meisten Menschen Niemandsland – von Grenzanlagen gesichert und nicht zu erreichen. Umso unvergessener ist Silvester 1989, als Tausende Menschen auf der Mauer euphorisch die Wiedervereinigung feierten.

 

In das Gedächtnis eingebrannt haben sich aber auch die Solidaritätskundgebung mit den USA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und die Trauer mit den Opfern des Terroranschlages auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ Anfang dieses Jahres. Am Abend soll das Brandenburger Tor in den französischen Nationalfarben Blau, Weiß, Rot erleuchten. Wir werden jetzt solidarisch sein mit unseren französischen Freunden“, sagt Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Und: „Wir lassen uns unser offenes und freies Leben nicht kaputt machen“.

{Quelle: http://www.nwzonline.de/nachrichten/panorama/so-zeigen-die-deutschen-ihr-mitgefuehl-in-berlin_a_6,0,258039547.html}

 

 

 

 

 

 

 

The nightclub that was attacked in Paris was Jewish owned, and previously threatened

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Solidarität mit Frankreichs Bevölkerung. Solidarität mit Frankreichs Werten. Solidarität mit Frankreichs Opfern. Ja, ein gutes Zeichen!

 

Aber wie lange sollen die Menschen Solidarität mit Frankreichs Regierung, mit den Regierungen der westlichen Länder ausdrücken, deren Credo lautet, dass der Islam zu Deutschland, zu Frankreich und zum Abendland gehören soll?

 

 

Sämtliche Regierungen nehmen die Ursache dieser schrecklichen und horrorbeladenen Taten islamischer IS-Kämpfer, hier „Terroristen“ genannt, ignorant einfach nicht zur Kenntnis. Wie lange sollen die Menschen vor den jeweiligen Botschaften Blumen niederlegen und Lichter anzünden, wenn nicht einmal der Ansatz von ehrlicher  Ursachenforschung betrieben wird. Paris war bereits wegen der beiden Attentate um Charlie Hebdo in höchster Alarmbereitschaft. Trotzdem gelang den Terroristen mitten im Herzen Frankreichs dieser schreckliche, aber organisatorisch aufs Feinste vorbereitete Mulit-Terroranschlag.

 

 

 

 

Calais UMI camp severely on fire

 

 

 

 

Was ist von einem Staat und einem Geheimdienst zu halten, dessen   „höchste Alarmbereitschaft“, nicht ausreicht, die Pariser Bevölkerung zu schützen?

 

 

Was wird sein, wenn sich herausstellt, dass IS-Kämpfer  möglicherweise im Rahmen des Flüchtlingsstroms nach Deutschland unregistriert eingewandert sind, sich durch das EU-Schengen-Abkommen innerhalb Europas unkontrolliert über die Grenze nach Frankreich abgesetzt haben, in Marseille Waffen gekauft und solche Untaten, die an einen 3. Weltkrieg gemahnen,  vollbracht haben? Denn einer der Attentäter soll sogar als Flüchtling registriert worden sein.

https://newsburger.de/griechisches-ministerium-einer-der-pariser-terroristen-war-als-fluechtling-registriert-90966.html

 

 

 

 

Wird diese Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen die deutsch-französische Freundschaft nicht auf härteste Proben stellen? Wenn selbst registrierte als Flüchtling getarnte IS-Kämpfer hier einsickern, ist es doch nur eine Frage der Zeit, wann diese IS-Maschinerie auch hier in diesen Merkel-und-Faymann-alle-Türen-auf-Ländern ihr unseliges Tun beginnen wird. Aber wir schaffen das.

 

 

 

 

 

 

 

Täter haben, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, in der Regel Namen. Opfer werden nur als Zahl wahrgenommen.

 

Wann spüren die Menschen, dass sie von der Islam-gehört-zu-Deutschland-Politik aufs Verhängnisvollste in die Irre geführt werden? Die Rituale, die den Islam in Schutz nehmen, sind hinlänglich bekannt wie folgt.

Politiker drücken ihr tiefstes Mitgefühl für die Opfer aus und wollen das Volk vereint sehen und die Toleranz und die Freiheit gewahrt sehen.

Politiker sind sich eins im Kampf gegen den Terror.

 

Presse und TV warnen vorsorglich vor Islamfeindlichkeit und Terror hat nichts mit dem Islam zu tun

Der Kampf gegen Rechts und gegen Pegida und gegen Islamophoben muss fortgesetzt und verstärkt werden.

Islam-Organisationen verabscheuen die Taten und leugnen, dass diese Taten die eines Mohammed würdig sein könnten.

Islam-Organisationen leugnen, dass der Islam ursächlich ist für diese Terrortaten

Islam-Organisationen behaupten, dass der Islam durch die Terroristen missbraucht wird

Dann alle im Chor:

Islam ist Frieden!

 

 

 

 

 

 

 

Auf bis zum nächsten islamischen Terroranschlag.

Wie lange sollen wir das Spiel dieser Ignoranten mitmachen?

Wie lange lassen sich Menschen an der Nase herumführen?

Wie oft sollen noch Blumen und Lichter für Opfer des Islams seit 1400 Jahren bemüht werden?

 

 

 

Auch die Wahl des Terrorortes, nämlich die Konzerthalle „Bataclan“ in Paris, geschieht durch den IS nicht zufällig. Im Seniorenheim würden Terroristen halt nur alte Menschen umbringen ohne gesellschaftliche Folgen. In dieser Konzerthalle waren vornehmlich junge Menschen aus Europa, von denen wenige muslimischen Hintergrund hatten oder aber säkulare Muslime, die nicht korangemäß gelebt haben. Sie wären die Träger der Gesellschaft, die Familienplanung in Angriff nehmen würden. Nun ist das nicht mehr möglich.

Genau wie der Charlie-Hebdo-Anschlag haben und beabsichtigen diese Anschläge immer mehrere Dimensionen. Dort waren Redakteure am Werk, die den Islam durch Satire kritisierten. Dafür wurden sie mit dem gewaltsamen Tod bestraft. Bei den Anschlägen vom 13.11.15 war es ein islamischer Terroranschlag mit gesellschaftlichen demografischen Folgen.

Darüber hinaus wird jeder Terroranschlag dazu benutzt, damit sich vor Schrecken im Herzen der Menschen deren Gewohnheiten ändern, die sich im vorauseilenden Gehorsam den moralischen Forderungen des Islams unterwerfen.

 

 

 

Wer das als Politiker  und auch als Elite anderer Gesellschaftspräger nicht erkennt, hat weder Weitsicht noch Zukunftsvisionen für das eigene Volk zu bieten und sollte den Hut nehmen.  Werden auch Blumen  und Lichter angezündet, wenn hier in Deutschland islamische Waffen die Menschen hier niederstrecken? Wie lange wird noch auf die  Politreligion Islam falsche Rücksicht genommen. Aufklärung war in Europa notwendig. Aufklärung über alle Facetten des Islams ist auch hier nötig.

Während hier aus berechtigter Anteilnahme mit den Opfern in Paris in Solidaritätsbekundung Lichter und Blumen zum Einsatz gebracht werden, freuen sich Menschen andernorts über dieselben Opfer, dieselben Menschen, die ihren Todeskult als einzig wahr und rechtens ansehen.

http://www.chip.de/news/Terror-in-Paris-Trauer-im-Netz-IS-feiert-sich-auf-Twitter-selbst_85619340.html

 

 

 

Wir wollen es bei aller Bitterkeit über politische Feigheit, Ignoranz und Realitätsverlust nicht vergessen, für die Opfer dieses Anschlages wie für die Opfer des Anschlags in Beirut – welcher schnell in völlige Vergessenheit geraten sind – intensiv zu beten.

https://koptisch.wordpress.com/2015/11/13/blutbad-in-beirut-mit-44-toten/#comments

 

 

 

Beten wir auch für die vielen Verletzten beider Attentate, die in akuter Lebensgefahr schweben und möglicherweise, wenn sie denn überleben sollten, mit bleibenden Schäden ihr Leben zu fristen haben. Beten wir für die Familienangehörigen, die jetzt den plötzlichen gewaltsamen Tod ihrer Angehörigen zu verkraften haben.

 

 

DREIEINIGER GOTT, schenke den Verstorbenen Frieden und Glückseligkeit bei DIR und schenke den Verletzten und Familienangehörigen die Kraft mit diesem Schmerz weiterleben zu können und Dir weiterhin zu vertrauen.

HILF ihnen und uns allen.

Darum bitten wir DICH, unseren HERRN JESUS CHRISTUS, in Ewigkeit!

Amen

 

7 Responses to “Deutsche zeigen Mitgefühl vor Französischer Botschaft in Berlin”

  1. Nationalist Says:

    Vor der syrischen Botschaft hab ich noch keinen gesehen.

  2. Ludwig Says:

    Aufruf zu besonderen Gebeten

    Terroristen hatten am Freitagabend in der französischen Hauptstadt Paris mehr als 130 Menschen getötet. Politiker und Kirchenvertreter reagierten auch in Deutschland mit Bestürzung und Fassungslosigkeit. In vielen Kirchengemeinden wird heute am Sonntag den Opfern und Angehörigen gedacht.

    Wir wollen dabei die nicht vergessen, die gerade in jüngster Zeit auf der ganzen Welt Opfer von Kriegen, Terrorismus und Gewalt geworden sind.

    LG
    Ludwig

  3. thomas Says:

    Was mich erstaunt ist : Das dieser Anschlag wieder in Frankreich und nicht in Deutschland passiert.
    Vor einigen Tagen wurde ein Waffentransporteur ,mit 7 Kalaschnikows im Auto, in Deutschland
    festgenommen. Warum werden also nicht in Deutschland diese Art von Anschlägen begangen,
    die Strukturen der Koranisten, sind hier vorhanden. Gerade jetzt wo Frankreich einen Flugzeugträger
    nach Syrien schickt und in Syrien bombadieren will, kommt dieser Anschlag. Die Türkei möchte in Syrien
    einmaschieren um angeblich ihr Kind, die IS zu bekämpfen, in Wirklichkeit wollen sie einen kurdischen
    Staat verhindern und Assad bekämpfen. Jetzt werden große Teile der Welt sagen, nun hat Frankreich
    aber das Recht in Syrien zu bombadieren, gerade wo die Russen mit der syrischen Armee zusammen,
    große Teile Syriens befreit hat. Es ist mittlerweile erwiesen, das die IS ein Kunstprodukt der US Regenten
    und ihrer Natoversallen ist, um den Nahen Osten und vor allen Dingen Syrien zu destabilisieren. Die
    Waffen und Toyotajeeps der IS, sind zwar teilweise vom Himmel gefallen, aber nicht durch ein Wunder,
    sondern durch US amerikanische Transportflugzeuge, der Rest kam über die türkische Grenze.Schon
    in der Schlacht von Kobane hat man gesehen, auf welcher Seite die Türkei steht. Genauso müßten die
    Anführer der IS ja völlig verblödet sein, wenn sie Anschläge in der Türkei verüben, es sei den sie Wissen
    das ihre Förderer, dies wollen. Die IS ist durch Bodentruppen innerhalb von 14 Tagen vollständig vernichtet,
    dies geschieht aber nicht. Die USA bombadiert die syrische Wüste, über ein Jahr lang, mit dem Ergebnis,
    das die syrische Armee geschwächt ist und die IS immer mehr Gebiete eroberte. Syrien ist auch nicht
    Vietnam, somit sind in dem Wüstenland, jegliche feindliche Armeen, von westlichen Hightechsoldaten
    schnell vernichtet, ohne Fluchtmöglichkeit.Vom Standpunkt der IS, ist der Anschlag in Paris eigentlich
    nur dumm, denn die IS braucht eigentlich nur solange zu warten bis genug Koranisten in Europa
    zugewandert wurden und dann fängt sie an zu zündeln. Nein, die IS wurde von den USA und Natoversallen
    gegründet und gefördert, um dort ein Stellvertretterkrieg, gegen russische und chinesische Interessen
    zu führen. Der IS wird mit Sicherheit, aus dem Hintergrund, von saudischen und türkischen US Versallen
    befehligt. An der Vernichtung liegt den Natosatanisten nichts, sonst würde man die Russen jetzt machen
    lassen, oder hätte dies schon selbst getan, militärisch ist dies kein Problem. Deutschland wir seinen
    großen Anschlag bekommen, wenn es dem Imperium dienlich ist, z.b., wenn das deutsche Volk sich
    erdreistet gegen die Regierung und die koranischen Wirtschaftflüchtlinge, gewaltsam vorzugehen.
    Unter diesen Umständen müßte schnell ein Ermächtigungsgesetz her, um durch eine Diktatur, dies zu
    verhindern, hierzu würde sich ein großer Anschlag, geradezu anbieten, so wie Adolfs Truppe das mit
    dem Reichstagsbrand inszeniert hat.

  4. thomas Says:

    Geschichte in Stein gemeißelt sein

    Die Matrix wächst weiter

    Paul Craig Roberts

    Innerhalb einer Stunde nach den Attacken in Paris und ohne jeglichen Beweis war die Geschichte in Stein gemeißelt, dass ISIS der Täter ist. So funktioniert Propaganda.

    Wenn es der Westen macht, dann setzt es sich immer durch, weil die Welt daran gewöhnt ist, der Führung des Westens zu folgen. Ich stellte mit Staunen fest, dass die russischen Nachrichtenmedien halfen, die offizielle Geschichte der Pariser Attacken zu verbreiten, obwohl Russland selbst schon so oft unter erfundenen Geschichten zu leiden hatte.

    Haben die russischen Medien MH-17 vergessen? In der Minute, in der berichtet wurde, dass das malaysische Flugzeug von einer russischen Rakete in der Hand der Separatisten über der Ostukraine getroffen wurde, wurde die Schuld Russland zugeschrieben. Und dort bleibt sie, auch wenn es keine Beweise gibt.

    Haben die russischen Medien auch die „russische Invasion der Ukraine” vergessen? Diese absurde Geschichte wird überall im Westen als Evangelium akzeptiert.

    Haben die russischen Medien das Buch des deutschen Zeitungsredakteurs vergessen, welcher schrieb, dass jeder europäische Journalist von Bedeutung im Dienst der CIA steht?

    Man hätte gedacht, dass Erfahrung die russischen Medien gelehrt hätte, in Hinblick auf Erklärungen vorsichtig zu sein, die aus dem Westen kommen.

    So haben wir jetzt, was wahrscheinlich eine weitere in Stein gemeißelte erfundene Geschichte ist. Nicht anders als ein paar Saudis, die mit Teppichmessern den gesamten Sicherheitsapparat der Vereinigten Staaten von Amerika austricksten, schaffte es ISIS, nicht erhältliche Waffen zu beschaffen und die französischen Geheimdienste zu überlisten, während eine Serie von Attacken in Paris organisiert wurde.

    Warum hat ISIS das gemacht? Als Retourkutsche für Frankreichs kleine Rolle bei Washingtons Gewaltaktionen gegen den Mittleren Osten? Warum wurden nicht stattdessen die Vereinigten Staaten von Amerika angegriffen?

    Oder hatte ISIS die Absicht, den Zustrom von Flüchtlingen nach Europa durch geschlossene Grenzen blockiert zu bekommen? Will ISIS wirklich, dass alle seine Gegner in Syrien und im Irak bleiben, wenn er sie stattdessen nach Europa vertreiben kann? Warum Millionen Menschen töten oder unter Kontrolle halten, indem man ihre Flucht verhindert?

    Erwarten Sie keine Erklärungen oder Fragen von den Medien in Hinblick auf eine Geschichte, die in Stein gemeißelt ist.

    Quelle : http://antikrieg.com/aktuell/2015_11_14_bismontag.htm

  5. thomas Says:

    Und hier haben wir den Hauptgrund für den Terorranschlag in Paris.

    http://de.sputniknews.com/videos/20151113/305592800/syrien-armee-blockade-militaerflughafen.html

    Letzendlich sucht der militärische Arm der US Satanisten, nämlich die Nato, nach einem Grund
    Russland aufzuhalten und den ausländischen Koranisten, die Möglichkeit zu geben, Assad zu
    beseitigen. Was uns als Volksaufstand verkauft wurde in Syrien, ist nichts anderes als ein Stelllvertreterkrieg, in dem Geistesgestörte eingesetzt werden, um den Westen die zukünftige
    Ölversorgung zu sichern, auf dem Weg zu einer vermeintlichen Weltherrschaft, die es für die
    USA niemals geben wird.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s